Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Mazda
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 18:36

Ich hoffe, dass es ein solches Thema nicht schon gibt, ansonsten können hier alle Infos zum neuen Mazda 3, der 2019 auf den Markt kommen soll, gesammelt werden. Interessant sind vor allem Details zum Motor und Erlkönigbilder.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

+4
3847 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3847 Antworten

Der mazda 3 g120 mit der automatic bin ich heute probe gefahren und war positiv überrascht für einen saugbenziner wie gut der geht und die start-stop merkt man kaum wenn der wagen startet! Der Wagen ist sehr leise aber die federung ist straf zu bezeichnen! Hab ihn gleich bestellt g120 titanium flash mit der automatic und allen packeten um 27700.- inkl. lesing bonus und rabaten!

am 5. März 2019 um 9:19

Zitat:

@Dragan1977 schrieb am 5. März 2019 um 00:19:37 Uhr:

Der mazda 3 g120 mit der automatic bin ich heute probe gefahren und war positiv überrascht für einen saugbenziner wie gut der geht und die start-stop merkt man kaum wenn der wagen startet! Der Wagen ist sehr leise aber die federung ist straf zu bezeichnen! Hab ihn gleich bestellt g120 titanium flash mit der automatic und allen packeten um 27700.- inkl. lesing bonus und rabaten!

Glückwunsch. Der Wagen wird Freude machen.

Ist die Automatik im Mazda 3 eigentlich neu?

Zitat:

@bobbymotsch schrieb am 5. März 2019 um 09:28:42 Uhr:

Ist die Automatik im Mazda 3 eigentlich neu?

Nein. Die 6-Gang-Automatik gibt es mindestens seit 5 Jahren (in allen Typen, außer Mazda2, müßte man noch mal nachschauen). Wurde an die jeweiligen Fahrzeugtypen und Motoren (benziner und Diesel) angepaßt und gilt technisch und im Praxisalltag als sehr zuverlässig. Gegenüber 6-Gang-Handschalter geringfügig erhöhter Verbrauch.

Zitat:

@Alfons007 schrieb am 05. März 2019 um 12:31:53 Uhr:

Gegenüber 6-Gang-Handschalter geringfügig erhöhter Verbrauch.

Das gilt wohlgemerkt bevorzugt nach Normangabe und wenn man sie entsprechend selber schalten lässt.

Durch die etwas längere Übersetzung dürfte sie nämlich gerade bei höheren Geschwindigkeiten die bessere Wahl sein, so lange man diese Übersetzung auch zu nutzen weiß

Zitat:

@Alfons007 schrieb am 5. März 2019 um 12:31:53 Uhr:

Zitat:

@bobbymotsch schrieb am 5. März 2019 um 09:28:42 Uhr:

Ist die Automatik im Mazda 3 eigentlich neu?

Nein. Die 6-Gang-Automatik gibt es mindestens seit 5 Jahren (in allen Typen, außer Mazda2, müßte man noch mal nachschauen). Wurde an die jeweiligen Fahrzeugtypen und Motoren (benziner und Diesel) angepaßt und gilt technisch und im Praxisalltag als sehr zuverlässig. Gegenüber 6-Gang-Handschalter geringfügig erhöhter Verbrauch.

Okay. Die kam dann wohl mit dem Mazda 6 GJ. Dort nimmt sie etwas Leistung, etwa dem 165 PS Motor, wo die Automatik optional bestellt werden kann. Beim großen Motor für den Mazda 6 ist bzw. war die Automatik meines Wissens immer serienmässig. Aber bei 192 PS fällt dies nicht so auf. Könnte dem Mazda 3 also etwas Kraft rauben, wenn es die gleiche (angepasste) Wandlerautomatik ist.

Die technischen Daten sprechen bei der Automatik zu mindest beim BM/BN ein eindeutige Sprache:

0-100km/h

Manuell: 8,9s

Automatik: 10,4s

Ich hab die Automatik und vermisse keine Leistung. Mir gefallen Charakteristik und Abstimmung von Motor und Getriebe so wie sie sind sehr gut.

Zitat:

@Dragan1977 schrieb am 5. März 2019 um 00:19:37 Uhr:

Der mazda 3 g120 mit der automatic bin ich heute probe gefahren

Mal eine Bitte für alle die schon die Möglichkeit haben den 3er zu fahren oder zumindest mal rein können. Es wäre nett wenn ihr mal kurz Android Auto testen könntet. Ich habe Videos gesehen die befürchten lassen das AA leider nicht die volle Breite des Bildschirm nutzt. Sah echt bescheiden und klein aus.

Wäre das denn grundsätzlich ein Problem, sofern die Funktionalität gewährleistet ist?

Falls es so sein sollte, was ich nicht weiß, wird es sicher eher eine Beschränkung vom Programm her sein und nicht vom Auto.

Zitat:

@Sachsenkopf schrieb am 6. März 2019 um 08:45:50 Uhr:

Zitat:

@Dragan1977 schrieb am 5. März 2019 um 00:19:37 Uhr:

Der mazda 3 g120 mit der automatic bin ich heute probe gefahren

Mal eine Bitte für alle die schon die Möglichkeit haben den 3er zu fahren oder zumindest mal rein können. Es wäre nett wenn ihr mal kurz Android Auto testen könntet. Ich habe Videos gesehen die befürchten lassen das AA leider nicht die volle Breite des Bildschirm nutzt. Sah echt bescheiden und klein aus.

Hast du einen Link zu den Videos?

Zitat:

@FWebe schrieb am 6. März 2019 um 11:28:02 Uhr:

Wäre das denn grundsätzlich ein Problem, sofern die Funktionalität gewährleistet ist?

Ja, kommt einem sogenannten K.O.-Kriterium ziemlich nah. Ich finde GoogleMaps als Navigation unschlagbar. Okay, die Sprachausgabe ist nicht so gut, aber die Aktualität der Karten und der live Verkehrsdaten ist unerreicht.

Zitat:

@draine schrieb am 6. März 2019 um 11:47:46 Uhr:

Falls es so sein sollte, was ich nicht weiß, wird es sicher eher eine Beschränkung vom Programm her sein und nicht vom Auto.

Ich denke auch. CarPlay passt das Seiten Verhältnis ja perfekt an. Ich denke Android kommt mit dem eher untypischen Mazda Seitenverhältnis nicht klar.

Zitat:

@bobbymotsch schrieb am 6. März 2019 um 12:25:36 Uhr:

 

Hast du einen Link zu den Videos?

Hier eine Video das zeit was ich meine. Ab Minute 6:00 erst Carplay dann AA. Natürlich sollte man es live sehen von der Fahrerposition aus für ein endgültiges Urteil.

Hier ab Minute 6:57

Zitat:

@Sachsenkopf schrieb am 06. März 2019 um 12:35:32 Uhr:

Ja, kommt einem sogenannten K.O.-Kriterium ziemlich nah. Ich finde GoogleMaps als Navigation unschlagbar. Okay, die Sprachausgabe ist nicht so gut, aber die Aktualität der Karten und der live Verkehrsdaten ist unerreicht.

So wie ich das sehe, funktioniert das doch auch wie gewohnt. Ich verstehe da grad nicht so richtig, wo die Einschränkung liegen soll.

Nur weil der Bildschirm eventuell nicht voll genutzt wird, funktioniert die Navigation doch nicht schlechter.

Ich finde Google Maps ist eines der schlechtesten Navigationsprogramme die es gibt. Leider wird wohl bei Android Auto auch nichts anderes unterstützt.

Bei einem so breiten Bildschirm macht es aber auch keinen Sinn den Bildschirm voll auszunutzen. Es bringt dir ja nichts auf der Karte zu sehen was neben dir ist, wenn du ja eigentlich nach vorne fahren willst.

Zitat:

@FWebe schrieb am 6. März 2019 um 13:44:40 Uhr:

Zitat:

@Sachsenkopf schrieb am 06. März 2019 um 12:35:32 Uhr:

Ja, kommt einem sogenannten K.O.-Kriterium ziemlich nah. Ich finde GoogleMaps als Navigation unschlagbar. Okay, die Sprachausgabe ist nicht so gut, aber die Aktualität der Karten und der live Verkehrsdaten ist unerreicht.

So wie ich das sehe, funktioniert das doch auch wie gewohnt. Ich verstehe da grad nicht so richtig, wo die Einschränkung liegen soll.

Nur weil der Bildschirm eventuell nicht voll genutzt wird, funktioniert die Navigation doch nicht schlechter.

Liegt doch primär an diesem merkwürdigen Format des Bildschirm. Bischen klein dadurch die Darstellung der Karte. Muss man in natura sehen, ob das wirklich stört. K.O Kriterium finde ich übertrieben.

Die lustige Motorhaubenhalterung hat der neue Mazda 3 ja auch noch. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)