Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Neuer 500C 0,9 Twin Air ECO Modus

Neuer 500C 0,9 Twin Air ECO Modus

Fiat
Themenstarteram 14. April 2019 um 22:17

Hallo,

leider geht der ECO Modus automatisch bei jedem neuen Start an. Laut Bedienungsanleitung ist das jetzt so gewollt. Kann man das einfach für immer ausstellen oder muss wirklich nach jedem Start der ECO Modus ausgeschaltet werden?

Beste Grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi,

leider nein, ist nicht möglich zu ändern..

Ist das gleiche wie mit der Start/Stop Taste, auch diese setzt sich bei jedem Neustart

zurück.

Ist dem WLTP und Euro 6d-temp geschuldet

Lösung :

- einen TA mit Euro 6 kaufen :) "aus" bleibt dann "aus" :) so wie bei meinem TA.

Themenstarteram 16. April 2019 um 17:03

Hi,

vielen Dank.

Meine Frau und ich sind jetzt ca. 100 km meist Landstraße/Stadt gefahren. Wir mussten feststellen, dass der ECO Modus oft ausreicht. Wir schalten ihn daher bei Bedarf jetzt nur aus.

Bisheriger Verbrauch nach 330 km 6.3 Liter laut Anzeige.

Beste Grüße

..in der Stadt fahre ich fast ausschließlich im ECO-Modus, da der Turbo schon viel

früher (ab ca. 1.700 anstatt 2.100) einmsetzt und somit ein viel "entspannters"

fahren ermöglicht. Zudem reagiert das Gas-Pedal nicht zu "schnell"..und, weitere

Nebenffekt, der Verbracuh, der ist tatsächlich ca. 1.5 Liter unter dem, "Sport" Modus..

Einizg was "nervt" ist die doch etwas sehr leichte und indirekte Lenkung im ECO-Modus.

btw. im Eco-Modus hat der 105er TA "nur" 95-PS..reicht dennoch :)

Grüße

Ich fahre auch mittlerweile zu 80% im ECO-Modus des 105er Twin und schalte nur bei Bedarf "Sport" zu, also wenn mal stark beschleunigt werden soll/ muss.

 

Fahre zum Glück eine alte Drecksau ( Euro 6 ), bei der Start-Stop dauerhaft deaktivierbar ist und auch bleibt.

 

Bin neulich das Cabrio meiner Frau gefahren und war richtig erschrocken, als der Motor an der Ampel auf einmal aus war. :)

Habe ihn beim Losfahrern auch gleich erst einmal abgewürgt, weil ich nicht lange genug gewartet habe. Eine der dämlichsten Erfindungen seit der Atombombe.

Ich fahre 100 Prozent im Sportmodus, habe das Gefühl dass der Wagen da einfach spontaner reagiert. Hatte den normal Modus ein oder zwei Mal ausprobiert und es fühlte sich deutlich schlapper an. Wüsste nicht warum ich das freiwillig wollen würde. Verbrauch ist mir egal, ich fahre sowieso nur 4tkm im Jahr.. die aber so ziemlich digital ;-)

Klar läuft er im Sportmodus spontaner. Aber bei gleichmäßigen Geschwindigkeiten spart man locker bis zu 1,5 Liter Sprit. Und ich fahre halt ein wenig mehr Kilometer ( 16.000 km seit Ende September 2018).

 

Manchmal spare ich vor...400km Autobahn smooth und dann mal 80-100 mit dem Fuß auf dem Teppich. So erzielt man dann noch moderate Durchschnittsverbräuche. Letzte Woche von KA nach Kiel (720km) in knapp 8 Stunden mit 3 Pausen und Stau vor dem Elbtunnel. In den endlosen Baustellen und reglementierten Bereichen brav im Normalmodus mit gerollt, bei freier Fahrt dann bis zu 203km/h lt. Tacho im "Spaßmodus", immer zügig beschleunigt....machte dann 6,6 Liter im Schnitt, also okay.

 

Habe den Kleinen auch schon mit 10 Litern durch die Kasseler Berge getrieben...trotzdem stand zu Hause noch ne 6 vor dem Komma über die Gesamtstrecke :)

..Lattametta, wie Du fährst, datt wissen wir..alles oder nix :)

Im Ernst, im dichten Stadtverkehr ist es der "ECO-Modus" doch entspannter, alleine

schon, dass der Turbo dann recht früh einsetztz und ich so nciht viel Gas geben muss

um Vorwärts zu kommen..

Auch auf der BAB um mitzuschwimmen, reicht der ECO-Modus absolut aus..

Nur auf der Landstraße, da gebe ich mir den Sprtmodus :) :)

DAher, neben dem "entspannteren" fahren im ECO ist der nette Nebeneffekt, dass

er weniger Verbraucht..

Und, würde ich auf den Verbrauch achten, dann hätte ich mir nicht den TA geholt

ebenso wie die beiden anderen KFZ, die sehr "sparsam" sind :)

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 24. April 2019 um 14:39:24 Uhr:

..Lattametta, wie Du fährst, datt wissen wir..alles oder nix :)

Deshalb hat mein Durchschnittsverbrauch mittlerweile auch die 8 Liter geknackt ;-)

 

Dann wird es Zeit für ein Abarth.

Du wirst lachen. Ich wollte von Anfang an den Abarth, meine Frau aber nicht. Sie hätte zwar nichts gegen mehr PS, aber „den gibt es nicht in mint“ und „nicht mit diesen Spoilern etc.“

Meine Tochter mag den Abarth auch nicht.

Ich liebe ihn, aber.. so eine Tretmühle würde ich mir nur neu kaufen und da war er mir dann zu teuer ( auch in den Folgekosten ).

Zudem hat ja der 105 PS Twin in der unauffälligen Lounge- Hülle auch einen ganz spezifischen Reiz.

Und man KANN ihn zumindest sparsam bewegen.

Hatte mal kurz überlegt einen Abarth zu kaufen, mint zu lackieren oder folieren und auf Standard Fiat 500 zurück zu rüsten. Wäre eigentlich ein lustiges Projekt „Wolf im Schafspelz“

Das wäre ein wirklich schönes Sleeper-Projekt.

Ein unschuldiger 500er mit richtig Dampf auf dem Kessel...

Zitat:

@tompeter69 schrieb am 24. April 2019 um 23:16:15 Uhr:

Das wäre ein wirklich schönes Sleeper-Projekt.

Ein unschuldiger 500er mit richtig Dampf auf dem Kessel...

..und dann noch von Pogea Racing auf über 200-PS "optinmiert" :)

also, sowas wie das hier ?

https://www.youtube.com/watch?v=MiuLvLobAs4

Aber zurück zum TA, ich mag den kleinen, auch wenn er mich manchmal

mit seinem, "recht großen" Anfahrtschwäche, nervt..

Ist er in Gang, dann macht es doppelt laune, die "SUFF" etc. stehen zu lassen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Neuer 500C 0,9 Twin Air ECO Modus