ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. neue Steuern für 1.6 TD Womo-über 2,8 to.

neue Steuern für 1.6 TD Womo-über 2,8 to.

VW T3
Themenstarteram 29. Januar 2007 um 9:25

hallo zusammen

habe gerade bei meinem finanzamt angerufen und eine freundliche mitarbeitern klärte mich erstmal über die neuen steursätze auf:

also für mein bus ,siehe sig, wird sich das in zukunft folgendermassen gestalten:

leztes jahr habe ich noch ganz normal 172 € steuern bezahlt.

auch für dieses jahr bekomme ich noch einen steuerbescheid in höhe von 172 €, aber : ich bekomme im sommer 2007 einen neuen bescheid über ca. 280 €.

d.h. ich zahl dann ca. 110 € nach und gut ist .

das wird vorauss. bis 2010 auch so bleiben.

wichtig zu wissen ist : mein bus hat Euro1

d.h. ab 2010 zahle ich mit dieser schadstoffklasse 440 € steuern.

diese gesetz soll rückwirkend zum 1.1.2006 in kraft treten.

eigentlich kann ich damit leben immer noch besser/günstiger wie den bus als pkw zu besteuern und sehe damit auch bestätigt das es nicht falsch war den bus erst vor 2 jahren aufzulasten. sparen tue ich allemal.

280€ steuern zahle ich auch ungefähr für meinen golf4 tdi mit euro 3 ....

 

von der ursprünglichen regelung die steuern alle 2 jahre um 20% zu erhöhen hat man abgelassen.

Ähnliche Themen
71 Antworten

gut zu wissen, danke^^

so ist das. Offensichtlich hast Du ein "echtes" Wohnmobil mit einer Stehhöhe von 1,70m. Alle anderen Busse werden wieder als PKW versteuert.

Für das Jahr 2006 musst Du aber auch noch nachzahlen, da das neue Gesetz ab 1.1.06 gilt.

Grüße

Kai

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 11:36

Zitat:

Original geschrieben von Kai R.

so ist das. Offensichtlich hast Du ein "echtes" Wohnmobil mit einer Stehhöhe von 1,70m. Alle anderen Busse werden wieder als PKW versteuert.

Für das Jahr 2006 musst Du aber auch noch nachzahlen, da das neue Gesetz ab 1.1.06 gilt.

Grüße

Kai

oöhhh , 170 ? ne , nicht wirklich , isn normaler bus ohne hochdach ! hab gerad mal gemessen : ca.145 cm

was heisst das denn nu ? alles hinfällig ?

 

stimmt die nachzahlung 2006 kommt natürlich noch dazu !

Das mit der Stehhöhe hat Dir die Dame von Finanzamt nicht gesagt, aber wahrscheinlich hast Du auch nicht gefragt. Die Anforderung "Stehhöhe" steht aber eindeutig im Gesetz.

Die Finanzämter werden sich sicherlich die "unechten" WoMos genau anschauen. Dazu müssen sie sich nur die WoMos, die z.B. eine Gesamthöhe von weniger als 2m haben, vorführen lassen.

Wenn die Stehhöhe fehlt, dann zahlst Du Steuern wie ein PKW. Das heisst für den JX mit Euro 1 440.- Euro an Steuern p.a. Und zwar rückwirkend ab 1.1.06.

Du kannst das umgehen, wenn Du schnell ein Klappdach nachrüstest. Ein kleines Pilzdach würde reichen.

Einen festen Küchenblock bräuchtest Du aber auch noch - für einen originalen Bluestar eher nicht zu empfehlen.

Es gibt aber für den JX inzwischen auch Euro 3-Kats, vermutlich bald auch mit Partikelfilter. Dann darfst Du auch in Smogzonen wieder fahren.

Gespart hast Du durch die Auflastung vor zwei Jahren übrigens nur, wenn Du bis zum 31.12.05 die Kosten der Auflastung wieder raus hattest. Nach der WoMo-Gesetzgebung zahlst Du ab dem 1.1.06 nämlich sogar 30.- Euro mehr an Steuern als für ein nicht-aufgelastetes WoMo. Für einen PKW bleibt es sich eh gleich.

Grüße

Kai

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 13:37

stehhöhe

 

boahh , das hört sich aber nicht gut an !

die finanzämter wollen das jeder sein womo vorführt ?

das scheint in der praxis aber kompliziert , wieviele sollen denn da zur vorführung kommen ?

hoffentlich sind es tausende und die haben bald kein bock mehr darauf *hoff*.

das mit dem küchenblock seh ich nicht so verbissen , weil der tüvprüfer meint das der multivan auch mit westfalia schränken , einer kühlbox und nem kleinen gaskocher schon ne womo zulassung bekommt und auch bekommen hat . das sollen die sich mal streiten.

aber das mit dem klappdach seh ich verbissen.

bevor ich mir jetzt nen klappdach einsetze um die stehhöhe zu erreichen, macht es doch auch preislich mehr sinn sich nen euro 2/3 kat mit agr zu kaufen.

ausserdem passt mein bus mit irgendeinen aufbau nicht mehr in meine garage ....

ich hab nen herausnehmbares sonnendach vorne ,wenn ich das rausnehm , guck zwar aus dem bus ,aber der stehhöhensache ist doch genüge getan? *naiv*

wie auch immer, es bleibt also abzuwarten ,wie immer bin ich der ge*rschte und muss mich fügen.

ich kann nur hoffen das es nie zu einer vorführung kommt!!!

Nabend

Hätte ein Westfalia Klappdach zu verkaufen(Schlachtefest).Es ist noch auf einem T3 Bj.1987 montiert,in einem guten Zustand und kann besichtigt werden,Raum Uelzen.

Mit dem Dach kommt man locker auf 1.70 m Stehhöhe.

mfg.-Trom

Schau mal in deinen alten Steuerbescheid, Was steht bei "Grundlagen der Festsetzung"? Personenkraftwagen oder Wohnmobil? Wahrscheinlich letzteres.

Wenn Du Wohnmobil im Steuerbescheid stehen hast:

Dann solltest Du einfach mal abwarten. Es ist nämlich so, dass die allermeisten Bullis, auch wenn sie im Brief den Eintrag "SonderKFZ Womo" drinhaben, vom Finanzamt als Personenkraftwagen versteuert werden. Das ist so, weil die meisten nicht aufgelastet sind, und Womos in der Vergangenheit erst ab 2,8 To nach Gewicht versteuert wurden, darunter wie PKWs.

Daher wird jetzt erst mal bei denjenigen hingeschaut, die vom Finanzamt eine ÄNDERUNG vom PKW zum Womo haben wollen (War bei mir so, nicht aufgelastetes Womo, als PKW versteuert). Da musste ich hinfahren und vorführen. Du dagegen kannst Dich glaub ich erst mal zurücklehnen.

Wenn sie Dir dann doch draufkommen und es genau wissen wollen, kannst Du immer noch auf WOMO umbauen.

Wenn Du Personenkraftwagen im Steuerbescheid stehen hast: Du rüstest Dir einen Kat, am besten mit Russfilter, nach (bei Russfilter 330 Euro Förderung und keine Steuererhöhung). Das kostet Dich dann erst mal 620 Euro Plus Einbau - aber dann wirst Du mangels Stehhöhe und Einbauten als PKW versteuert - nach Hubraum. Beim 1,6er Diesel sind das 247.- pro Jahr.

Gruß Jan

Themenstarteram 1. April 2007 um 21:26

zurücklehnen kann ich mich zur zeit noch, aber füher oder später kommts eben doch.hab aber noch kein bescheid von wegen änderung o.ä. bekommen.

hab auch schon mit der tussi vom fa telefoniert, bestätigt eigentlich nur deine aussagen. die umsetzung scheint schleppend voranzugehen.

ich tendiere auch zur euro3 + russfilter nachrüstung , ist eben teuer auch trotz stattlicher förderung (330 €) , ich überlegs ich mir noch genauer (höherer wiederverkaufswert...wie lange fahr ich noch t3...etc.)

dachnachrüstung wg. stehhöhe fällt definitiv flach.

gruss ans t3 forum

Und ob es mit der 330€ Förderung was wird - da sieht eher schlecht aus. Darauf komme ich, weil ich folgende PN erhielt:

"hallo,papajan wo bitte kriegst Du Kat u. Russfilter,laut Deines letztens Beitrages,für 620,- Euro her? Die Adr.hätte ich wirklich sehr gerne! Freundliche Güsse."

 

Ja da hast Du recht, da habe ich mich nicht genau ausgedrückt.

Ich habe ende 06 für 620€ einen Diesel Kat gekauft. Seit der Mehrwertsteuer-Erhöhung kostet der 680€ (SK Handels AG oder auch bei Vitkus Abgastechnik). Deine Nachricht hat mich dazu veranlasst, nochmal in denen ihre Seiten zu schauen. Vor einiger Zeit stand da noch, dass es aufgrund der unklaren Gesetzeslage NOCH keinen Russfilter für den T3 gibt, dieser aber noch käme. Jetzt werden Russfilter angeboten, aber nur für T4 und T5, vom T3 ist keine Rede mehr. Da sieht es IM MOMENT eher so aus. als ob es beim Euro 3 Kat bleibt .... aber wer weiß wie sich das noch entwickelt. Jedenfalls schreib ich das jetzt noch in den Thread rein, um Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

Gruß Jan

Steuern für PKW-Zulassung

 

Hallo,

jetzt muß ich doch mal dumm fragen: Ändert sich für als PKW zugelassene Wohnmobile auch etwas ?? Ich fahre einen Westfalia mit Luftboxer (2 Liter Hubraum und Saisonkennzeichen). Somit bezahle ich für das halbe Jahr 255 Euro.

Danke für Aufklärung

jobi46

Hallo,

stehe vor dem gleichen Problem, habe aber (serienmäßig) ein Klappdach und einen Euro1 und habe mir die Euro3 Variante (mit Rußfilter?!) überlegt. Da hat mich mein Campinghändler auf eine Idee gebracht: Ein kleines Schränkchen mit Wasserhahn, Waschbecken, und fest montiertem Gaskocher (den ich eh neu bräuchte) kostet inkl. Wasser und Abwassertank ca. 200 € im Ikea-Modus, d.h. ich bekomme die zugeschnittenen Platten und muss nur noch zusammen setzen. Der Clou aus meiner Sicht ist, dass ich die Multivan-Kühlbox hier behalten kann da sie eingebaut (dh auf Schublade) bleibt, von einer festen Gasinstallation ist im Gesetz keine Rede, nur von Waschbecken und Kochteil. Damit wäre meine (bisherige) Pkw-Einstufung hinfällig und ich bekäme für das vergangene Jahr noch Steuer zurück und hätte den Eingangs beschriebenen Steuervorteil bis 2010...bin mal gespannt ob das hinhaut und was sich die Finanzer noch einfallen lassen, viele Grüße, Ive

Hallo Ive,

ist ja interessant, nur beantwortet es nicht meine Frage. Ein Westfalia hat alles, was ein WoMo braucht (Klappdach und Küche und, und ...) Ich will ja gar nicht auflasten und außerdem ist der Luftboxer ein Benziner mit Euro nix. Ich frage ja nur, ob ich bei dem bisherigen Steuersatz bleibe oder ob der sich auch erhöht.

Jobi 46

Das Finanzamt besteuert Dich erst mal weiter als PKW. wenn Du dann keinen Einspruch erhebst, bleibt es auch dabei.

Gruß Jan

Steuer Womo

 

Hallo zusammen,ich fahre einen aufgelasteten Multivan JX ohne Hoch-Pilz oder Klappdach und war Heute bei der =Dekra= in Oranienburg.(Brandenburg).Dort sagte mir der frndl.Mitarbeiter,dass es Steuerlich überhaupt nichts bringt in meinen T3 einen Kat ein zu bauen;ich werde sowieso nach LKW besteuert.Ausserdem bringt es auch nichts, sich ein Klapp-oder Pilzdach ein zu bauen, weil die Mindesthöhe eines Womo von der Fahrbahn aus gemessen 2,20 mtr. betragen muss! Freundliche Grüsse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. neue Steuern für 1.6 TD Womo-über 2,8 to.