ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. neue Autobatterie gleich wieder leer

neue Autobatterie gleich wieder leer

Themenstarteram 22. August 2010 um 1:09

Hi Leute,

habe heute eine neue Autobatterie (Banner PowerBull) in meinem Mercedes C-Klasse (w203, bauj.2004, 200 cdi) eingebaut. Die alte war ganz Plötzlich leer, deshalb die neue. Heute eingebaut, alles OK, den ganzen Tag rumgefahren. Zwischendurch wurde der Wagen auch geparkt und startete auch wieder einwandfrei. Heute abend wollte ich dann den Wagen wieder starten und was war: Konnte zwar die Zündung drehen, jedoch sprang der Wagen nicht an. Fensterscheiben gingen auch ganz langsam auf und zu, also man hat schon gemerkt, dass die Batterie wieder leer oder fast leer sein muss.

Ich frag nun mal rum, was das sein könnte oder woran das Liegen könnte?? Irgendein Kurzschluss in einem Teil? Wie kann ich dem Fehler auf die schliche kommen. Kann ich die Batterie wieder aufladen oder sind die 140 euro nun auch futsch und ich brauch wieder eine neue?? Fragen über Fragen - hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Gruß

Beste Antwort im Thema
am 28. August 2010 um 18:33

suche und lesen kann ja manchmal schwer sein, deshalb nochmal mit Bildern, ooommmm.

 

Das "Heizelement" ist modifiziert worden und hat aktuell die

Teilenummer A 000 159 1904. Es kostet brutto knapp 350 euro,

und zwar ausschliesslich beim :) zu beziehen.

Viel Glück

 

NUR mal so und im Allgemeinen (nicht nur bei mir) : wie wärs mal mit einem "Danke" ?

Einfach netter...

 

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Nutze mal die Suche mit geeigneten Worten.

Es kommen mehrere Ursachen in Frage.

Die neue Batt sollte sofort wieder voll aufgeladen werden.

Geeignetes! Ladegerät verwenden!

Stichworte:

Batterieentladung

Zuheizer

Türsteuergerät

Lichtmachine

Viel Glück

Hellmuth

Hallo,

selbstverständlich kannst Du die Batterie wieder aufladen, anschließend würde ich alle Verbraucher auf Stromaufnahme mit einem Amperemeter prüfen; unter anderem würde ich einzeln die Sicherungen herausnehmen und - ggf. über einen Adapter - ein Amperemeter zwischenschalten, dabei kannst Du überprüfen, welcher Verbraucher im Ruhezustand aber auch eingeschaltet verbraucht.

Auch müßten die Verbraucher, die nicht abgesichert sind, wie Anlasser, Lichtmaschine (defekt) etc überprüft werden

 

Gruß

hansblank

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Nutze mal die Suche mit geeigneten Worten.

Es kommen mehrere Ursachen in Frage.

Die neue Batt sollte sofort wieder voll aufgeladen werden.

Geeignetes! Ladegerät verwenden!

Stichworte:

Batterieentladung

Zuheizer

Türsteuergerät

Lichtmachine

Viel Glück

Hellmuth

Viel einfacher :

Kurz die Fachleute bei Bosch , einen VERSIERTEN Autoelektriker (von mir aus privat) oder die Mercedes-Werkstatt fragen.

Je nach Geldbeutel und Vertrauen (nicht besch..... zu werden) machen lassen, oder selbst beseitigen.

Wer a sagt muss manchmal auch b sagen!

Wer so ein tolles Auto fährt muss auch manchmal fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen-.

Im Ernst:

Als Fernsehtechniker und seit 20 Jahren auch Schrauber fallen mir auf Anhieb mindestens 20-30 mögliche Fehlerquellen ein.

Ein Laie, und auch manchmal ich als "NICHTAUTOELEKTRIKER", sind da nur mit Glück fündig, und durch manchmal einfach überfordert vom Wissen her!!!!!

Selbstverständlich kann man soweit möglich (Fachwissen) vorher nach dem Ausschlußverfahren schonmal die Punkte des "Vor-Schreibers abklopfen)

Bernd35

Da der TE hier fragt, will er Deinen Weg wohl nicht gehen. Kann mir kaum vorstellen, dass Bosch ihm nicht bekannt ist.

Es gibt halt bei W203 4-5 häufige Fehlerursachen :D, die Du ganz offensichtlich nicht kennst.

Hallo,

Ich hatte vor 2Jahren dasselbe Problem. Mein C180k Baujahr 7/2005 wollte auf einmal nicht mehr anspringen.Batterie leer!!!

Die 12Stündige (!!!) Diagnose bei meinem Händler ergab ein defektes Steuergerät für den Fensterheber hinten rechts. Das Ersatzteil kostete zwar nur 80€ aber die Arbeitszeit "puschte" den Preis dann auf 350€ hoch. MB lehnte Kulanz ab,obwohl der Wagen erst 19000Km runter hatte.Die Werksgarantie war gerade abgelaufen. Habe mich gewaltig darüber geärgert,aber was soll's. Seitdem wurde ich allerdings von Defekten verschont und freue mich immer noch über meinen "Silberpfeil"

Hallo, denselben Fall hatte Ich auch und es war eine Defekte Lichtmaschine.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Da der TE hier fragt, will er Deinen Weg wohl nicht gehen. Kann mir kaum vorstellen, dass Bosch ihm nicht bekannt ist.

Es gibt halt bei W203 4-5 häufige Fehlerursachen :D, die Du ganz offensichtlich nicht kennst.

Immer locker bleiben,

Beabsichtigte nur TE aufzuzeigen, daß (wie ich schrieb) nach nicht erfolgreichem Ausschlußverfahren, immernoch ca 25-30 Fehlermöglichkeiten bestehen und man sich, wie man dann auch immer weiter vorgeht, dessen bewußt sein muss um früh genug den Mut zu haben sich einzugestehen, daß es hier einfach fachlich nicht reicht (ist mir ja auch schon passiert) den Kupferwurm zu finden , der irgendwo "im Eingemachten steckt"

Mechanische Fehler kann man oftmals sehen

Elektrische Fehler WENIGER OFT !!!!!! Die misst man gewöhnlich das ist nun mal bis auf wenige Ausnahmen den (GUTEN ODER SCHLECHTEN) Fachleuten vorbehalten!!!

Man kann sich da schnell "nen Heißen" suchen, ich weiß wovon ich rede-.

Bernd35

Zitat:

Original geschrieben von -drago-

Ich frag nun mal rum, was das sein könnte oder woran das Liegen könnte?? Irgendein Kurzschluss in einem Teil? Wie kann ich dem Fehler auf die schliche kommen. Kann ich die Batterie wieder aufladen oder sind die 140 euro nun auch futsch und ich brauch wieder eine neue?? Fragen über Fragen - hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

..... 140€ klingt nach do it yourself und bei dieser eigentlich simplen Tätigkeit kann man bei 203er , wie vielfach hier zu lesen, einiges zerstören, wenn man nicht die Vorgaben einhält. Betonung liegt auf kann...:rolleyes:

In deinem Fall hilft nur Messen weiter, d.h. welcher Ruhestrom fliesst im Stillstand. Zuerst die Frage inwieweit sind Kenntnisse und Messmittel dazu vorhanden, wenn hier als Antwort keine folgt, dann ist die Antwort messen lassen :p

Zum messen lassen sind bereits Hinweise gegeben worden und zum was messen auch. Sobald die Ergennise vorliegen kann man erneut in die Ratekiste greifen...

Bis dahin versuche mal:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-c-klasse-w203-q50.html

Zitat:

Original geschrieben von Polo I

Zitat:

Original geschrieben von -drago-

Ich frag nun mal rum, was das sein könnte oder woran das Liegen könnte?? Irgendein Kurzschluss in einem Teil? Wie kann ich dem Fehler auf die schliche kommen. Kann ich die Batterie wieder aufladen oder sind die 140 euro nun auch futsch und ich brauch wieder eine neue?? Fragen über Fragen - hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

..... 140€ klingt nach do it yourself und bei dieser eigentlich simplen Tätigkeit kann man bei 203er , wie vielfach hier zu lesen, einiges zerstören, wenn man nicht die Vorgaben einhält. Betonung liegt auf kann...:rolleyes:

In deinem Fall hilft nur Messen weiter, d.h. welcher Ruhestrom fliesst im Stillstand. Zuerst die Frage inwieweit sind Kenntnisse und Messmittel dazu vorhanden, wenn hier als Antwort keine folgt, dann ist die Antwort messen lassen :p

Zum messen lassen sind bereits Hinweise gegeben worden und zum was messen auch. Sobald die Ergennise vorliegen kann man erneut in die Ratekiste greifen...

Bis dahin versuche mal:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-c-klasse-w203-q50.html

GENAU MEINE MEINUNG!!!!!!

Hätte ich nicht präziser formulieren können.

Bernd35

 

Themenstarteram 26. August 2010 um 13:02

Hallo Leute,

hab mein Auto bei Bosch gelassen und die meinen nun, dass es sich um die elektrische Motorheizung der Motorssteuerung handelt, die defekt ist. Die Reperatur (oder der Austusch) kostet ca. 700 euro :o

Ist der hohe Preis angemessen?? Kostet das Teil wirklich soviel??

Das ist einer der bekannten Fehler.

Das Ding heißt Zuheizer und kostet mit Einbau so viel.

Grüße

Hellmuth

Themenstarteram 26. August 2010 um 13:15

ist es Möglich das Teil einfach "auszuschalten/deaktivieren" damit es aus ist oder ist es Notwendig?

Wie teuer wäre das Teil ohne Einbau, also nur der Zuheizer?

Zitat:

Original geschrieben von -drago-

ist es Möglich das Teil einfach "auszuschalten/deaktivieren" damit es aus ist oder ist es Notwendig?

Wie teuer wäre das Teil ohne Einbau, also nur der Zuheizer?

Über Deaktivieren weis ich nicht bescheid, jedoch über die Funktion beim "NORMALEN HEIZER"

wenn dein Motor noch kalt ist (WASSER UND ÖLMÄßIG WOHLGEMERKT !!)

so hat so ein Heizer bei NORMALEN AUTOS die Aufgabe das Gemisch vorzuheizen, soweit so gut.

Effekt es wird erreicht, daß der motor schön rund läuft, obwohl noch ALLES Kalt ist - .

DAS ERSCHEINT NATÜRLICH POSITIV.

Wartezeiten ,besonders im Winter in denen der Motor unwillig und bockig erscheint, werden künstlich verkürzt.

NEGATIVER EFFEKT IST GANZ KLAR

Du denkst, der Motor ist schon warm, und "gibst Gummi".

Wenn also die Warmlaufphase Benzin-Luftgemisch-Aufbereitung(Startautomatic durch messung der Motortemperatur im Ansaug- / Einspritztrakt-trakt gesteuert wird, was zu vermuten ist, (man lässt ja nicht bei jeder Außentemperatur stur das gleiche Start-procedere ablaufen) kann man den Vorheizer unter einer Bedingung totlegen:

Man hat die Geduld zu warten, bis der Wagen WIRKLICH warm ist.

Indizien:

- er nimmt Gas ohne jedes ruckeln an

- die Wassertemperatur ist jenseits von 70-80°C

(Heizung ist Richtig voll da)

- Öltemperatur ist jenseits von ca. 80 -90°C

(Öltermometer) wobei die "absolute Temperatur" nicht so wichtig ist, wie das plötzlich langsamere Zunehmen.

 

wenn diese Kriterien erfüllt sind , darf man getrost ohne Vorheizung fahren.

es soll schonmal defekte Zuleitungen oder Stecker gegeben haben zu Heiz-Igeln. Das wird wohl ausgeschlossen. ODER ?

Bernd35

Themenstarteram 26. August 2010 um 14:39

ICh weiß nur, dass die meinte, dass der Zuheizer defekt ist. Ist es Möglich, diesen einfach abzuklemmen - zumindest für eine Zeit lang, solange es nicht kalt ist?

Der Mechaniker meinte, dass dann die Kontrollleuchte aufgeht, aber dann weiß ich ja für die zeit auch, wieso diese Leuchtet?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. neue Autobatterie gleich wieder leer