ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Neu und erstaunt

Neu und erstaunt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 7. Juli 2013 um 19:11

Hallo in die runde.

Bin im w211 Forum neu, war aber als audi A6 , bj. 08 , Fahrer schon lange Motor Talker.

Gleich mal vorweg, wollte immer einen Benz haben, den A6 bekam ich günstig und, warum nicht.

Nun habe ich mir einen 270 cdi t gekauft, und ich bin entsetzt. Das Auto wirft Problem Meldungen raus, die ich nicht gewöhnt bin.... Natürlich zu allen Probs die Sufu genutzt, und ich bin auch wirklich schlau geworden. Aber insgesamt gesehen, bin ich echt enttäuscht von meinem Traum .

Alle Batterien getauscht, aber schon beim Schlüssel, auf 2 schalten, das rote batterie Symbol, Werkstatt aufsuchen, Komfort Funktionen mal an, mal aus, ESP Defekt, mal nicht.....

Was für ein Auto. Aber wenn er rollt, schön.

Beste Antwort im Thema

Hallo,

mich würde mal interessieren warum jemand einen Audi A 6 Bj.2008 gegen einen Mercedes E 770 CDI Bj.2004 eintauscht,finde ich erstaunlich.

 

gruss Uwe

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 7. Juli 2013 um 19:18

Ach ja, bj. 12.04. also kein mopf.

Es scheint, dass du dir ein Auto mit Reparaturstau "eingetreten" hast. Der Wagen ist immerhin 8 Jahre alt, wird auch schon es gelaufen sein und Daimler kocht auch nur mit Wasser. Dass die frühen 211er "die schlimmsten E-Klassen ever" auf Deutschlands Straßen waren steht sogar in der Wikipedia. :D

So schlimm wird's aber nicht sein, wenn du alles abgearbeitet hast, was der Vorbesitzer großzügig anstehen ließ wirst du dich hochwahrscheinlich über ein sparsames, durchzugsstarkes und recht komfortables Auto mit klassisch-eleganter Optik freuen.

Viel Erfolg und halte durch!

Zitat:

Original geschrieben von buzifant

Hallo in die runde.

Bin im w211 Forum neu, war aber als audi A6 , bj. 08 , Fahrer schon lange Motor Talker.

Gleich mal vorweg, wollte immer einen Benz haben, den A6 bekam ich günstig und, warum nicht.

Nun habe ich mir einen 270 cdi t gekauft, und ich bin entsetzt. Das Auto wirft Problem Meldungen raus, die ich nicht gewöhnt bin.... Natürlich zu allen Probs die Sufu genutzt, und ich bin auch wirklich schlau geworden. Aber insgesamt gesehen, bin ich echt enttäuscht von meinem Traum .

Alle Batterien getauscht, aber schon beim Schlüssel, auf 2 schalten, das rote batterie Symbol, Werkstatt aufsuchen, Komfort Funktionen mal an, mal aus, ESP Defekt, mal nicht.....

Was für ein Auto. Aber wenn er rollt, schön.

Hi,moin!!!!

Wenn die Batterie getauscht wird,zeigt er im KI ESP defekt ,Bremse defekt an,dann den Motor laufen lassen,die Lenkung nach links,dann nach rechts bis zum Anschlag einschlagen,die Bremse fest durchtreten(im Stand)

dann sind die Fehler verschwunden.Es schaltet sich die SBC Hold ein,dann ist alles ok.(war bestimmt nur die Batterie leer) Seitenfenster und ggf.Schiebedach müssen noch justiert werden.

Gute Fahrt,schönes Auto

Gruß,P.W.

am 7. Juli 2013 um 20:24

Drei mögliche Ursachen:

 

- Batteriesteuergerät defekt ( In der Reserveramulde )

 

- Relais K 57 defekt ( Unter der Abdeckung der Wischerarme

 

- Regler / Generator defekt

 

Der :) sollte das auslesen können.

Hallo,

mich würde mal interessieren warum jemand einen Audi A 6 Bj.2008 gegen einen Mercedes E 770 CDI Bj.2004 eintauscht,finde ich erstaunlich.

 

gruss Uwe

Ich wünsche Dir nichts Schlechtes - also nicht falsch verstehen ...

Warum kaufst Du eine Schüssel, die beim Starten diesem Meldungen auswirft?

Warum hast Du dem Verkäufer nicht gesagt: Bitte Wartungsunterlagen nachweisen?

Warum hast Du den Wagen nicht mit zu MB für eine Durchsicht mitgenommen?

Sorry, das war wohl die Katze im Sack! Ein Blender!

Hast Dich von Preis beeindrucken lassen !?

 

Der 270CDI ist grundsätzlich mal kein Fehlgriff (wenn man auf Euro4 verzichten kann). Etwas rappelig im Leerlauf/Kaltstart aber sonst ein genügsamer Motor.

Fahr mit dem Wagen zu MB und bite wenistens im Nachgang um eine Durchsicht und Prüfung.

Dabei Fehlerspeicher auslesen lassen.

Und sie sollen mal nachsehen ob bei dem Wagen schon irgendwelche Reparaturen auf Garantie/Kulanz gelaufen sind um wenigstes ein Gefühl für den Wartungs/Pflege/Reparaturzustand zu bekommen.

Hast Du wenigstens eine Info ob die Kilometer stimmen?

 

(Das von dir im Pofil hinterlegte EZ-Datum 2008 kann jedenfalls nicht stimmen, da wurde der 270er schon lange nicht mehr gebaut. Und Euro4 dürfte er kaum haben (oder ist ein Filter nachgerüstet?).

Wenn Du die Infos hast kannst Du das hier schreiben - dann kann man auch eher konkret helfen.

Gruß

H.

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

"Dass die frühen 211er "die schlimmsten E-Klassen ever"

Also ich höre immer was anderes. Ein Bekannter von mir, ist ein älteres Baujahr Herr hat einen aus 2002.

Die E Klasse hat er damals als Neufahrzeug gekauft und bis heute ist er bei der E Klasse geblieben.

Vor einem Monat habe ich auf dem Tacho geschaut und er hatte knappe 380.000 km auf dem Tacho :cool:

Ist auch ein 200 CDI der durchgehend bei Mercedes gewartet wurde.

Und er findet den W211 besser als die w210er. Also wenn eine E Klasse schlimm ist dann w210.

Ich fahre den w211 seit Dezember und bin recht zufrieden damit, hatte aber einige Probleme mit den Gelenken. Wurde aber alles getauscht und das vom :) auf Garantie.

Bin davor Audi A6 4B 2.5 TDi mit Multitronic gefahren und muss sagen, wenn man den gekauft dann hat man automatisch einen Werkstatt-ABO

Also entweder hat man Glück und man käuft ein gutes Auto oder man hat ünglück weil der Vorbesitzer anscheinend gespart hat, nichts investiert und bestimmt schlecht damit umgegangen ist

Die letzten beiden Absätze enthalten viel Wahrheit ... ;)

Zu frühen Baujahren kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, daher mein Verweis auf die Quelle. Wir besitzen zwei E-Klassen MJ 09 und verschiedener könnten die nicht sein!

am 8. Juli 2013 um 9:54

Hattest du die Meldungen schon beim Kauf? Wo und wie hast du ihn erworben? Tönt für mich auch etwas seltsam, wie schon Hyperbel antönte, dass man einen 08er A gegen einen 04er B eintauscht.

Also mein Vater hat den 211er E 200 Benziner Bj. 2003 neu gekauft.

Anfangs gab es einige Elektronikprobleme die aber zur vollen Zufriedenheit gelöst worden sind. Seit 8 Jahren steigt er nur ein und fährt.

Außer dem regelmäßigen Service fanden keine Werkstattaufenthalte statt.

Das Fahrzeug hat erstaunlicherweise noch den Originalauspuff - nach 10 Jahren und keinen Rost.

Zugegeben hat er als Wenigfahrer und Rentner erst 70000 km auf dem Tacho.

Zitat:

Original geschrieben von uwe1967

Hallo,

mich würde mal interessieren warum jemand einen Audi A 6 Bj.2008 gegen einen Mercedes E 770 CDI Bj.2004 eintauscht,finde ich erstaunlich.

gruss Uwe

Na weil es vom E 770 CDI nur ganz wenige gibt. Psst. Ist ne echte Rarität, wer würde da nicht tauschen? :D:D:D

 

Kleiner Spaß ;)

 

 

 

Von einigen Krücken mal abgesehen, laufen mittlerweile auch alle Vormopf sehr zuverlässig, wenn ihnen ein Mindestmaß an Wartung zukommt. Entweder ist der E 270 eine Wundertüte, und demnächst geht es mit Glykolverseuchung, Wandlerproblemen und dem üblichen Programm weiter, oder die Fehlermeldungen kamen vielleicht nur durch den nicht ganz korrekt durchgeführten Batteriewechsel. Die Antwort steht ja noch aus.

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

 

Der Wagen ist immerhin 8 Jahre alt, wird auch schon es gelaufen sein und Daimler kocht auch nur mit Wasser. Dass die frühen 211er "die schlimmsten E-Klassen ever" auf Deutschlands Straßen waren steht sogar in der Wikipedia. :D

 

Viel Erfolg und halte durch!

Leider kann ich dir diesmal nicht ganz zustimmen!

Daimler kocht sicherlich auch nur mit Wasser, das ist aber bei anderen Herstellern nicht anders!

Das soll jetzt keine entschuldigung sein ABER das Auto hat vermutlich schon bei der Probefahrt (?) Fehlermeldungen gezeigt....WARUM kauft man ein solches FHz. OHNE VORHER abzuklären was da SCHLIMMSTENFALLS kostenmäßig auf einen zu kommen kann???

Bei manchen, habe ich das Gefühl das der Verstand beim Autokauf vollständig ausgeschaltet wird!

Und dann ist der frust u. die Enttäuschung groß!

Es gibt hier einpaar User die kaufen einen 211er u. haben ein problem nach dem anderen u. andere FHz. laufen vollkommen unauffällig....!

In den vielen "Kaufberatungen" wird immer wieder auf die selben Dinge hingewiesen... nur lesen muß man es u. umsetzen.

Was kann man z.B. in jeder "Kaufberatung" lesen wenn es um 211er der ersten Bj. geht?

Lückenloses Scheckheft bei MB die ersten Jahre, damit das FHz. auch alle "Updates" bekommen hat!

Für den TE kann ich nur hoffen das es nicht zu teuer wird, bzw. sich das Auto als ewige Baustelle entpuppt!

Und vielleicht gibt es ja auch mal einpaar mehr Info`s zum Auto: Z.B. Laufleistung, wo gewartet, anzahl der Vorbesitzer u. ob das FHz. bei der Probefahrt schon Fehlermeldungen angezeigt hat, bzw. was der Verkäufer dazu gesagt hat!

MfG Günter

Wir haben ja auch zwei E-Klassen aus 10/2008 und ich sage dir, Günter, verschiedener könnten die Erfahrungen nicht sein. Der eine fast ein Heiliger, der andere mit großer Sehnsucht nach Neuteilen ...

Sicher ist das "schwarze Schaf" mit knapp 80.000 km und 3 Jahren deutlich gebrauchter gewesen als der erste Kauf, aber selbst wenn man berücksichtigt, dass der Vorbesitzer nichts reparieren ließ, was nicht unbedingt sein musste, ist es doch erstaunlich welche Teile überhaupt kaputtgehen können! Bei der Probefahrt ist mir nichts davon aufgefallen, ruhiger Lauf, weiche Schaltvorgänge etc.

Der TE beklagt sich hier aber eh über Lapalien ... soll net jammern, einen Mercedes muss man sich leisten wollen! :D Er schreibt ja nicht mal was über die Laufleistung ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen