ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Navi und aktive Stauumfahrung

Navi und aktive Stauumfahrung

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 2. August 2012 um 21:59

Hallo zusammen,

ich habe Frage zum Thema Navi.

Bei mir ist das große Navi und Audi Connect verbaut.

Ich habe mitlerweile 2 TKM hinter mir und heute ist mir das erste mal passiert, dass ich in ein Stau nach einen Unfall

reingerustcht bin und das Navi hat nichts gesagt oder Umleitung vorgeschlagen.

Auf der Karte und das Online Info hat die Stelle korrekt angezeigt. Aktive Stauumfahrung aktiviert. Trotzem stumm.

Mein alter A4 hätte mir schon längst neue Route vorgeschlagen (mit dem Hinweis: "Auf Grund der Verkehrssituation... ")

Kann mir jemand bestätigen, dass es funtzt oder muss ich mir die Strecke immer anschauen und selber eingreifen muss.

Wäre super blöd :-(

Oder ist die Warn/Umleitung Vorschlag Schwelle auf so eingestell, dass erst bei gewissen Verkehrsbehinderungsgrad aktiv wird.

Danke vorab für die Hinweise.

Grüße

Roman

Beste Antwort im Thema

Mir ist heute Ähnliches passiert: B48 gesperrt mit großräumig beschilderter Umleitung (Also schon seit einigen Tagen Ortskundigen bekannt - bin ich im Pfälzer Wald aber net, deshalb hab ich ja ein Navi...).

Das Navi-Glump zeigt die Sperrung an und will mich dennoch genau über eben diese Route lotsen, wodurch ich dann mal eben 30 km Umweg fahren durfte (natürlich permanent genervt von der Navi-Tussi, die mich unbedingt durch die von ihr selbst als gesperrt angezeigte Route zurücklotsen will, bis ich abbrach und nach Karte fuhr)... Weiber...:D

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von romankr

Kann mir jemand bestätigen, dass es funtzt oder muss ich mir die Strecke immer anschauen und selber eingreifen muss.

Wäre super blöd :-(

Funktioniert super. Er leitet aber nicht prinzipiell um, sondern wägt die Alternativen ab (zumindest bilde ich mir das ein).

Neulich hat er mich auf eine komplett andere Autobahn geschickt (89 km Umweg) und ich bin ihm blind gefolgt. Am nächsten Tag habe ich dann aber doch mal geschaut was da los war und siehe da: den ganzen Nachmittag Vollsperrung & Verkehrschaos auf den Umleitungsstrecken.

Wäre natürlich noch schöner, wenn er kurz anzeigen würde, warum er umleitet.

Viele Grüße,

darkcookie

Mir ist heute Ähnliches passiert: B48 gesperrt mit großräumig beschilderter Umleitung (Also schon seit einigen Tagen Ortskundigen bekannt - bin ich im Pfälzer Wald aber net, deshalb hab ich ja ein Navi...).

Das Navi-Glump zeigt die Sperrung an und will mich dennoch genau über eben diese Route lotsen, wodurch ich dann mal eben 30 km Umweg fahren durfte (natürlich permanent genervt von der Navi-Tussi, die mich unbedingt durch die von ihr selbst als gesperrt angezeigte Route zurücklotsen will, bis ich abbrach und nach Karte fuhr)... Weiber...:D

Das System funktioniert recht gut, solange die Daten gut sind.

Wurde ein geschätzter Zeitverlust bei der Meldung mit angegeben? Und wie lange standest du tatsächlich?

Das Navi berechnet im Hintergrund Alternativen. Wenn diese allerdings durch den Umweg mehr Zeit in Anspruch nehmen, als der Stau, leitet es natürlich in den Stau. Das Prinzip versagt immer dann, wenn ein Unfall gerade geschehen und der Stau noch am Entstehen ist. Dann sind die Meldungen (falls überhaupt schon verfügbar) meist mit geringerem Zeitverlust angegeben, als in der Realität.

Hallo,

ich habe auch diese Kombination und muß auch gestehen so wirklich Happy bin ich damit auch nicht, das geht schon deutlich besser, wie auch dieser Bericht hier verdeutlicht.

So langsam habe ich die Nase voll, daß man von den Audianern immer hören muss, ja Vorsprung durch Technik, wenn man mal mit denen telefoniert, aber das was uns teilweise serviert wird ist alles andere als Vorsprung durch Technik.

Zitat aus dem Artikel: "...Dennoch zeigt die Gesamtbetrachtung der Testfahrt, dass das Optimum hier noch nicht erreicht ist, vor allem bei der Staudarstellung und der Informationsgenauigkeit..."

Hier ein Link zu dem Artikel.

Themenstarteram 2. August 2012 um 22:24

Danke für die Antworten.

Zitat:

Wurde ein geschätzter Zeitverlust bei der Meldung mit angegeben? Und wie lange standest du tatsächlich?

Staulänge 5km, geschätzt halbe Stunde. Habe gerade nachgeschaut. Parallel eine gute Landstrasse. Selbst wenn es nicht so wäre, sollte im Großraum Dortmund mit zig Autobahnen kreuz und quer keinen Problem darstellen, alternative zu finden.

Naja, werde es weiter beobachten, vlt. muss ich erst es lernen mit der Tussi (für ich ist mein Baby weiblich) auszukommen.

Nur am Rande: TMC Pro zeigt fast genauso gut die Situation auf den Strassen. Sollte auch ohne Online Verbindung funktionieren.

Grüße

Ich hol das mal nach einem verkehrsreichen WE aus der Versenkung.....

 

Am WE Strecke Wuppertal - Kerpen; Auf der A1 war die Rheinbrücke bei Leverkusen wegen Baustelle nur einspurig, ein Stau von 2km Länge wurde im Navi angezeigt. Aufgrund der Kürze des Staus habe ich mich an die Empfehlung gehalten (dynamische Stauumfahrung eingeschaltet) und bin auf der Autobahn geblieben und der Stau kam. Mit ein wenig durchsuchen (via Info) fand ich den Heinweis: Zeitverlust ca. 13 Minuten und es waren tatsächlich annähernd 20 Minuten. Die logische Umfahrung via A3/A4 wäre 9 Minuten länger laut Navi. Warum wurde sie nicht vorgeschlagen? :(

 

Auf der Rückfahrt gab es Mitten in der Nacht eine Vollsperrung. Also zu erst nur "Unfall", dann "2 km Stau w/Unfall", dann, ich näherte mich dem Ziel und alles war verschwunden, sowohl die TMC Meldung, also auch die Farben vom RTTI. Kurze Zeit später stand ich dann.... :mad:

 

Gruß

 

Stefan

(Gut dass die meisten Parkplätze Betriebszufahrten haben)

Hallo,

habe auch das grosse Navi verbaut und bin doch auch mittlerweile etwas erstaunt. Vor kurzem sind wir mit Bekannten, die einen BMW fahren, zeitgleich losgefahren, um uns an einem Ort, der ca. 250 km entfernt war zu treffen. Zugegebenerweise war an diesem Tag Chaos auf der Autobahn im Hinblick auf Unfaelle/Baustellen und einer Sperrung. Letztendlich hat die vom Audi vorgeschlagenen Route mehr als 1 Stunde laenger gedauert als die vom BMW. Das kann doch nicht sein???

Ebenfalls letzte Woche wollte mich das Navi trotz einer Vollsperrung, die in den TMC Meldungen dargestellt und auf der Karte angezeigt wurde, partout nicht von der Autobahn schicken, als ich dann selbst eine Ausweichroute waehlte wollte es mich mit allem Nachdruck an der Auffahrt direkt vor der Vollsperrung wieder auf die Autobahn schicken. Da stimmt doch irgendetwas nicht....

Bin ansonsten uebrigens bis auf ein paar kleinigkeiten sehr mit dem Auto zufrieden...

Hat irgendjemand aehnliche Erfahrungen?

gruss

pm001

ach ja, aktive Stauumfahrung ist selbstverstaendlich aktiviert...

Habe auch das grosse Navi und OnlineTelefon. Selber habe ich noch etwas zu wenig Erfahrung mit Stau-Umfahrungsempfehlungen.

Allerdings wundere ich mich etwas, dass man bei dem Navi offenbar nicht mehr einstellen kann, ob man denn eine vom Navi vorgeschlagene Streckenänderung annehmen will oder lieber auf dem ursprünglich berechneten Originalweg ans Ziel kommen möchte. Man kann lediglich die dynamische Streckenführung gesamthaft ein- oder ausschalten.

Ist das nicht ein Rückschritt? Soweit ich mich erinnern kann war das im RNS-E anders und auch dasTomTom Navi im Renault Espace MJ2011 fragt mich jeweils noch, ob ich eine vorgeschlagene Stauumfahrung annehmen oder lieber ablehnen möchte. Oder hab' ich da eine Funktion übersehen?

Mir zeigte er neulich eine gesperrte Bundesstrasse an. Die war auch gesperrt. Dennoch wollte das Navi mich stur genau dort durch lotsen und immer wieder dorthin zurück führen.

Da ich eh meist nach Navikarte/Strassennetz selbst entscheide und das Navi insofern nur Assi-Funktion hat, wars nicht weiter schlimm - aber bei dem Preis eine Zumutung.

Zitat:

Original geschrieben von phil68

Habe auch das grosse Navi und OnlineTelefon. Selber habe ich noch etwas zu wenig Erfahrung mit Stau-Umfahrungsempfehlungen.

Allerdings wundere ich mich etwas, dass man bei dem Navi offenbar nicht mehr einstellen kann, ob man denn eine vom Navi vorgeschlagene Streckenänderung annehmen will oder lieber auf dem ursprünglich berechneten Originalweg ans Ziel kommen möchte. Man kann lediglich die dynamische Streckenführung gesamthaft ein- oder ausschalten.

Ist das nicht ein Rückschritt? Soweit ich mich erinnern kann war das im RNS-E anders und auch dasTomTom Navi im Renault Espace MJ2011 fragt mich jeweils noch, ob ich eine vorgeschlagene Stauumfahrung annehmen oder lieber ablehnen möchte. Oder hab' ich da eine Funktion übersehen?

Du hast keine Funktion übersehen - es ist ein klarer Rückschritt!

Das Navi ausm MJ 2013 kennt doch nicht mal fertiggebaute Strassen ausm Jahr 2009! Am 23ten ist Winterräder und Werkstattbesuch, dort werde ich auf ein kostenloses Update des Strassenmaterials pochen, wie gut da meine Chancen wohl sind?

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

Das Navi ausm MJ 2013 kennt doch nicht mal fertiggebaute Strassen ausm Jahr 2009! Am 23ten ist Winterräder und Werkstattbesuch, dort werde ich auf ein kostenloses Update des Strassenmaterials pochen, wie gut da meine Chancen wohl sind?

Wann gibt es denn das nächste Kartenupdate, oder ist vor kurzem erst ein Update herausgekommen?

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

Das Navi ausm MJ 2013 kennt doch nicht mal fertiggebaute Strassen ausm Jahr 2009! Am 23ten ist Winterräder und Werkstattbesuch, dort werde ich auf ein kostenloses Update des Strassenmaterials pochen, wie gut da meine Chancen wohl sind?

Hallo,

mensch das kann doch gar nicht sein... Super modernes Navigationssystem und Karten aus dem Jahre 2009???

Ich drücke Dir die Daumen für ein kostenloses Update.

Wenn ich dieses Jahr doch noch mein Auto bekommen sollte, dann werde ich gleich Schauen welchen Softwarestand

das liebe Navi-Gerät bzw. das Kartenmaterial hat.

Vielleicht sollte man hier im 4G Forum mal eine Erhebung machen..Wann Auto bekommen und Kartendarstellung aus

dem Jahr XXXX. Bei Fahrzeugen aus dem Jahre 2012 und Kartenmaterial aus Anfang 2011 oder früher wäre dies schon

eine Frechheit. Wenn das so wäre sollte man schon mal OOOO oder die Presse bemühen, oder? ...ach ich weiß das ist:

"Fortschritt durch Technik" und "Stand der Technik"!

Hier wäre auch mal interessant wie es bei Mercedes und BMW im Vergleich dazu ausschaut.

Das die Navidaten teilweise Jahre hinterherhängen ist ja keine Neuigkeit. Selbst die aktuellen 2012 DVDs kennen einige Jahre alte Straßen noch nicht, was aber kein Audi-Problem ist, sondern von den Lieferanten des Kartenmaterials herrührt. Und da gibt es ja im Groben nur Navteq und Teleatlas.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Navi und aktive Stauumfahrung