ForumW169
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. nächster service bei 20000 oder 25000 km ?

nächster service bei 20000 oder 25000 km ?

Themenstarteram 26. November 2007 um 12:24

hallo,

ich war gerade bei meinem ersten service mit meinem 200 CDI (mit DPF) erstzulassung 11 / 06.

jetzt ist folgendes problem aufgetreten. laut der werkstatt (sie haben dort in einer liste nachgesehen) wäre der nächste service bei entsprechenden öl, das angeblich mit DPF sowieso standard ist, nach 25 000 km.

die werkstatt konnte allerdings im kombiinstrument den nächsten service (erstmals stand er auf 15 000 km) nur auf 20 000 km einstellen.

meine frage ist, gibt es einen trick die 25 000 km einzustellen oder stimmt die info mit den möglichen 25 000 km doch nicht ?

danke für eure hilfe

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von a-l-o-h-a

hallo,

ich war gerade bei meinem ersten service mit meinem 200 CDI (mit DPF) erstzulassung 11 / 06.

jetzt ist folgendes problem aufgetreten. laut der werkstatt (sie haben dort in einer liste nachgesehen) wäre der nächste service bei entsprechenden öl, das angeblich mit DPF sowieso standard ist, nach 25 000 km.

die werkstatt konnte allerdings im kombiinstrument den nächsten service (erstmals stand er auf 15 000 km) nur auf 20 000 km einstellen.

meine frage ist, gibt es einen trick die 25 000 km einzustellen oder stimmt die info mit den möglichen 25 000 km doch nicht ?

danke für eure hilfe

Die 25.000km haben Fahrzeuge die nach 06/2007 gebaut wurden.

Fahrzeuge die zwischen 10/2006 und 06/2007 gebaut wurden, haben 20.000km.

Gruß

sternfreak

Themenstarteram 26. November 2007 um 15:20

danke für die schnelle antwort.

wie sind denn die intervalle vor 10/2006 ?

meiner wurde 11/2006 zugelassen, wurde aber davor gebaut.

Hallo!

Warum haben Fahrzeuge, die nach 6.2007 gebaut wurden eine höhere Restlaufstrecke?

Die verwenden doch bestimmt auch aschearmes Öl, oder?

Oder hat sich am Motor, oder gar am Partikelfilter etwas geändert?

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von a-l-o-h-a

danke für die schnelle antwort.

wie sind denn die intervalle vor 10/2006 ?

meiner wurde 11/2006 zugelassen, wurde aber davor gebaut.

Vor 10/2006 beträgt beim Diesel mit DPF das Intervall 15.000km.

Zitat:

Original geschrieben von rooster100

Hallo!

Warum haben Fahrzeuge, die nach 6.2007 gebaut wurden eine höhere Restlaufstrecke?

Die verwenden doch bestimmt auch aschearmes Öl, oder?

Oder hat sich am Motor, oder gar am Partikelfilter etwas geändert?

Gruss

Ein offizieller Grund für die Verlängerung der Restlaufstrecke wurde nicht bekannt gegegben.

Aschearmes Motoröl wird und wurde schon immer in Verbindung mit einem Dieselpartikelfilter verwendet.

Möglich das man Vielfahrern, durch die 5.000km zusätzlich, etwas mehr Spielraum einräumen möchte.

Immerhin wurde ja ab 10/2006 eine neue Wartungsstrategie eingeführt, womit die Fahrzeuge jetzt fixe Wartungsintervalle von 20.000 bzw. 25.000 haben sowie 1-mal jährlich zur Wartung aufgefordert werden.

Gruß

sternfreak

 

 

Ein offizieller Grund für die Verlängerung der Restlaufstrecke wurde nicht bekannt gegegben.

Aschearmes Motoröl wird und wurde schon immer in Verbindung mit einem Dieselpartikelfilter verwendet.

Möglich das man Vielfahrern, durch die 5.000km zusätzlich, etwas mehr Spielraum einräumen möchte.

Immerhin wurde ja ab 10/2006 eine neue Wartungsstrategie eingeführt, womit die Fahrzeuge jetzt fixe Wartungsintervalle von 20.000 bzw. 25.000 haben sowie 1-mal jährlich zur Wartung aufgefordert werden.

Gruß

sternfreak

Hallo!

Vielfahrer bin ich mit 20000 km im Jahr doch auch. Auch wenn mein Fahrzeug schon Juli 2005 gebaut wurde, habe ich bereits die Restlaufstrecke von 20000 km.

Frage zu den fixen Wartungsintervallen: Sehe ich das jetzt richtig? Wenigfahrer mit 5000 km im Jahr müssen dann trotzdem einmal im Jahr zum Service. Wenigfahrer mit 5000 km im Jahr, deren Fahrzeuge vor 10.2006 produziert wurden dürfen mindenstens 2 Jahre warten bis die Serviceanzeige anzeigt? Oder werden diese Fahrzeuge durch vermutliche Wartungsrechnerupdates von der Werkstatt dann auch nach einem Jahr reingeholt?

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von rooster100

 

Frage zu den fixen Wartungsintervallen: Sehe ich das jetzt richtig? Wenigfahrer mit 5000 km im Jahr müssen dann trotzdem einmal im Jahr zum Service. Wenigfahrer mit 5000 km im Jahr, deren Fahrzeuge vor 10.2006 produziert wurden dürfen mindenstens 2 Jahre warten bis die Serviceanzeige anzeigt?

 

 

Hi,

 

das siehst Du richtig.

 

Zitat:

Oder werden diese Fahrzeuge durch vermutliche Wartungsrechnerupdates von der Werkstatt dann auch nach einem Jahr reingeholt?

 

 

Nein, das ist definitiv ausgeschlossen, da dies durch Code gesteuert ist, da ändert selbst ein Software-Update nichts.

 

Gruß Dirk

 

 

Zitat:

Original geschrieben von a-l-o-h-a

wie sind denn die intervalle vor 10/2006 ?

meiner wurde 11/2006 zugelassen, wurde aber davor gebaut.

Meiner, von 8/2005, mußte mit 25.000 km zum ersten Mal zur Inspektion. Beim Zurücksetzen stand als nächster Termin wieder der nach 20.000 km an. Werde den aber, bei entsprechender Fahrweise, erst wieder nach 25.000 km machen lassen müssen. :D

Zitat:

Original geschrieben von dkolb

Zitat:

Original geschrieben von a-l-o-h-a

wie sind denn die intervalle vor 10/2006 ?

meiner wurde 11/2006 zugelassen, wurde aber davor gebaut.

Meiner, von 8/2005, mußte mit 25.000 km zum ersten Mal zur Inspektion. Beim Zurücksetzen stand als nächster Termin wieder der nach 20.000 km an. Werde den aber, bei entsprechender Fahrweise, erst wieder nach 25.000 km machen lassen müssen. :D

Liebe Elchgemeinde!

Mir scheint, Mercedes ändert jährlich den Ölwechselintervallmodus. Bei meinem 160CDI mit PF, Erstzulassung 3/2006 war der Intervall bei 20.000km eingestellt. Durch meine schonende Fahrweise verlängerte sich die Anzeige auf ca. 26.000 km. Jetzt nach ca. 20 Monaten, habe ich in meiner Werkstätte das erste Service machen lassen. Es wurde ein Öl der MB-Spez. 229.51 eingefüllt. Bei Übernahme des Wagens stellte ich fest, dass der nächste Intervall nach 15.000 km fällig ist. Nach Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass man am Diagnosegerät nur 15.000 km einstellen kann. Ein Softwareupdate - nach Angabe des Mechanikers (Kennfeldänderung?) - muß auch noch durchgeführt werden, da die Online - Leitung unterbrochen war. Was haltet Ihr von diesen Aussagen?

Gruß

waltraut

Hallo!

Also das Softwareupdate hat nichts mit deiner Restlaufstrecke zu tun. Vermutlich eine Kundendienstmassnahme für das Motorsteuergerät.

Aber ich bin mir ziemlich sicher, das einen Einstellung auf 20000 km möglich ist.

Gruss

Themenstarteram 28. November 2007 um 20:46

Zitat:

 

Liebe Elchgemeinde!

Mir scheint, Mercedes ändert jährlich den Ölwechselintervallmodus. Bei meinem 160CDI mit PF, Erstzulassung 3/2006 war der Intervall bei 20.000km eingestellt. Durch meine schonende Fahrweise verlängerte sich die Anzeige auf ca. 26.000 km. Jetzt nach ca. 20 Monaten, habe ich in meiner Werkstätte das erste Service machen lassen. Es wurde ein Öl der MB-Spez. 229.51 eingefüllt. Bei Übernahme des Wagens stellte ich fest, dass der nächste Intervall nach 15.000 km fällig ist. Nach Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass man am Diagnosegerät nur 15.000 km einstellen kann.

hallo waltraud,

bei mir war der 1.service auch bei 20 000 km eingestellt, hat sich dann auf ca 24 000 verlängert. nach dem 1.service waren 15 000 km eingestellt. auf meine nachfrage

bei der abhohlung ist dann der stand gleich auf 20 000 km geändert worden, sollte also bei direigentlich auch funktionieren.

Zitat:

Original geschrieben von waltraut

 

Liebe Elchgemeinde!

Mir scheint, Mercedes ändert jährlich den Ölwechselintervallmodus. Bei meinem 160CDI mit PF, Erstzulassung 3/2006 war der Intervall bei 20.000km eingestellt. Durch meine schonende Fahrweise verlängerte sich die Anzeige auf ca. 26.000 km. Jetzt nach ca. 20 Monaten, habe ich in meiner Werkstätte das erste Service machen lassen. Es wurde ein Öl der MB-Spez. 229.51 eingefüllt. Bei Übernahme des Wagens stellte ich fest, dass der nächste Intervall nach 15.000 km fällig ist. Nach Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass man am Diagnosegerät nur 15.000 km einstellen kann. Ein Softwareupdate - nach Angabe des Mechanikers (Kennfeldänderung?) - muß auch noch durchgeführt werden, da die Online - Leitung unterbrochen war. Was haltet Ihr von diesen Aussagen?

Gruß

waltraut

Fahrzeuge mit Dieselpartikelfilter vor 10/2006 haben nach dem ersten Service ein Intervall von 15.000km.

Somit ist die Einstellung von 15.000 richtig.

Gruß

sternfreak

 

Fahrzeuge mit Dieselpartikelfilter vor 10/2006 haben nach dem ersten Service ein Intervall von 15.000km.

Somit ist die Einstellung von 15.000 richtig.

Gruß

sternfreak

Hallo!

Man kann die Einstellung aber auf 20000 km vorsetzen - wenn man will.

Und ehrlich gesagt, verstehe ich immer noch nicht den Sinn, die Restlaufstrecke bei älteren Fahrzeugen auf 15000 km zu setzen und bei aktuellen Fahrzeugen auf bis zu 25000 km, ohne einen Grund zu kennen warum das so durchgeführt wird. Wenn es motorische Änderungen geben würde, würde ich es verstehen. Variable und fixe Serviceintervalle OK, aber kann man sowas nicht vereinheitlichen?

Der gesunde Menschenverstand sagt folgendes: Einmal im Jahr zum Service bei einer Fahrtstrecke von bis zu 25000 km. Wer mehr fährt muss halt eher in die Werkstatt. Egal was das blöde Kombiinstrument anzeigt.

Gruss

 

Ich hatte mein Auto heut beim Kundendienst C und beim Abholen stand auf der Restlaufsträke 14999 km Service D Öl war 229,5 wie sonst auch immer. Bin dann zum Servicemeister und hab nachgefragt warum..... Er schaute nach und meinte, stimmt sollten eigentlich 20000 km sein bei meiner A Klasse. Auto kam zurück an die Stardiagnose und Asyst wurde neu eingestellt. Meister kam dann zurück und meinte die Software der Stardiagnose sei nur auf 15000 eingestellt und er habe es auch gleich in der Stardiagnose geändert und auf 20000 eingstellt und gespeichert, denn sonst würde ich beim nächsten mal wieder nur 15000 km Restlaufstrecke bekommen. Nach Prüfung im Kombiinstrument stand dann 20000km Service B. Warum jetzt B statt D?

Kann es sein, dass die Werksätten selbst nicht mehr wissen was für eine Restlaufstrecke die richtige ist? Kann ein Servicemeister bzw. ist er befugt die Stardiagnose zu ändern bzw neu zu programieren oder war es nur ne Ausrede damit sein Fehler bei der Endkontrolle nicht auffällt? (p.s. hab nichts gegen Fehler mach ich auch, aber man sollte dazu stehen).

Zitat:

Original geschrieben von aklfahrer

 

Kann es sein, dass die Werksätten selbst nicht mehr wissen was für eine Restlaufstrecke die richtige ist? Kann ein Servicemeister bzw. ist er befugt die Stardiagnose zu ändern bzw neu zu programieren oder war es nur ne Ausrede damit sein Fehler bei der Endkontrolle nicht auffällt? (p.s. hab nichts gegen Fehler mach ich auch, aber man sollte dazu stehen).

 Hi,

 

gerade bei den Fahrzeugen mit Benzinmotor und Produktion vor 10/2006 sind die Startlaufstrecken abhängig vom Motorenöl.

Wird das "bessere" Öl gem. Blatt 229.5 eingefüllt muss das "bessere" Öl separat bestätigt werden und die Startlaufstrecke wird auf 20.000 km gesetzt.

Geschieht dies nicht, erfolgt eine automatische Einstellung der Startlauufstrecke aud 15.000 km.

 

Gruß Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. nächster service bei 20000 oder 25000 km ?