ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Nachrüstung GRA und Lane Assist

Nachrüstung GRA und Lane Assist

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 26. Juli 2021 um 12:46

Hallo,

mein 8W Avant hat kein GRA und Lane-Assist. Möchte dies nun nachrüsten.

Habe dafür einen Lenkstockschalter mit GRA und LaneAssist besorgt.

Freischaltdokument für GRA ist vorhanden.

Mein Mechaniker in der freie Werkstatt baut mit den Lenkstock gerne ein, allerdings traut er sich die Codierungsgeschichten nicht zu und hat auch keine Möglichkeit das Freischaltdokument selbst zu aktivieren.

Wenn der Lenkstock durch meinen Mechaniker verbaut wurde und noch nichts codiert ist, kann ich dann zu Audi, dort GRA freischalten lassen und danach zu einem Codierer LA freischalten lassen? Oder gibt das irgendwo Probleme hinsichtlich Fehlermeldungen oder falscher Reihenfolge?

Oder wie würdet ihr es machen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hört sich eigentlich vernünftig an, aber ich bin mir nicht sicher ob die Freischaltung funktioniert, da offiziell falscher Lenkstock...

Evt. off topic, aber ich versuche mein Glück einfach mal bei euch...

Audi A4 b9 - ich hatte nur den Limiter.

Lenkstock bei ebay gekauft. Passt perfekt. Hat KEIN ACC (distance); hat KEIN Lane Assist.

Ganz einfach - primitiv. Update von LIM zu LIM + GRA.

Lenkstock eingebaut fertig. Direkt Fehlermeldung "GRA nicht verfügbar" und "LIM nicht verfügbar".

Ich dachte mir "super - wird schon mal erkannt - schaut gut aus"

Codieren wolle ich mit stemei - OBDapp - kostet nur kleines Geld und geht bequem von zu Hause aus.

FEHLANZEIGE. Stemei kann nur Codieren, wenn dem Lenkstock die neue FIN mitgeteilt wurde.

Der Lenkstock hat also eine art Komponentenschutz. So lange der Lenkstock mit der alten FIN (welche ich sogar weiß) verheiratet ist, kann ich den Lenkstock auf mein FZG nicht codieren.

Der Verkäufer vom Lenkstock hat mir schriftlich bestätigt, dass ich das Teil bei ihm rechtmäßig erworben habe. Um zu beweisen, dass ich keine geklaute Ware verbauen will.

Ich war heute bei 2 Audi Händlern. Beide konnten mir nicht helfen.

Sie bekommen im Audi Tester den Fehler "Fahrgestellnummer falsch".

Ich hab also einen funktionstüchtigen Lenkstock richtig eingebaut, er passt zu meinem FZG und die Codierung hab ich parat.

Trotzdem scheitere ich jetzt an Audi.

Wie zum Geier kann mir Audi die FIN vom Lenkstock auf meinen A4 anpassen?

Kostet natürlich Geld und soll es von mir aus auch, aber ich will nicht zurückbauen und den Lenkstock in den Müll schmeissen.

Bei der Menge, die bei ebay gebraucht verkauft wird, war ich der festen Überzeugung, das kann keine große Hürde sein.

Am Lenkstock kann man doch eh nix codieren, zumindest zeigt's bei meinem keine Codierung an...ich dachte eigentlich, so wie gekauft so ist es "codiert"...

Zitat:

@spuerer schrieb am 10. Januar 2022 um 20:17:16 Uhr:

Am Lenkstock kann man doch eh nix codieren, zumindest zeigt's bei meinem keine Codierung an...ich dachte eigentlich, so wie gekauft so ist es "codiert"...

ich kann die Steuergeräte rund um den Lenkstock erst codieren und anlernen, wenn die Verbindung zur alten FIN aufgehoben ist.

Das wurde mir von stemei 1:1 so erklärt. Vorher Schutz weg und dann kann die Codierung greifen.

Meine 2 Audi Händler wussten jedoch nicht, wie man den Komp-Schutz entfernen kann bzw. wo man das beantragen muss. Jetzt wollte ich mich hier mal durchfragen...

wie gesagt: eine Codierung steht in meinem Lenksäulenstg nicht drin...und das ist original verbaut ohne jegliche Fehlermeldung...und vom Komponentenschutz darauf hab ich auch noch nix gehört...

Welcher Fehler steht denn genau im Speicher?

Zitat:

@spuerer schrieb am 10. Januar 2022 um 20:39:31 Uhr:

wie gesagt: eine Codierung steht in meinem Lenksäulenstg nicht drin...und das ist original verbaut ohne jegliche Fehlermeldung...und vom Komponentenschutz darauf hab ich auch noch nix gehört...

Welcher Fehler steht denn genau im Speicher?

Fahrgestellnummer falsch

Stand im VCDS als auch dem diagnose tool vom der audi werkstatt

im Lenksäulensteuergerät? Haben die bei Audi die geführte Fehlersuche probiert?

Zitat:

@spuerer schrieb am 11. Januar 2022 um 17:53:41 Uhr:

im Lenksäulensteuergerät? Haben die bei Audi die geführte Fehlersuche probiert?

ich war leider nicht direkt dabei und kann nicht sagen, was die genau probiert haben.

ich hab aber eine neue info.

mit ODIS kann man das lenksäulensteuergerät auslesen und eine geführte Anweisung durchführen, welche die aktuelle VIN im gebrauchten Lenkstock hinterlegt. Danach kann codiert werden.

wenn das erledigt ist, ist der neu eingebaute lenkstock codierbar und man kann sich um die diversen fehlermeldungen kümmern.

ich werde mich um diese lösung bemühen und dann hier berichten, wie es gelaufen ist. das scheint mir aktuell der "weg nach Rom".

das meinte ich mit der geführten Fehlersuche...

Zitat:

@huawaJ schrieb am 10. Januar 2022 um 19:17:38 Uhr:

Evt. off topic, aber ich versuche mein Glück einfach mal bei euch...

Audi A4 b9 - ich hatte nur den Limiter.

Lenkstock bei ebay gekauft. Passt perfekt. Hat KEIN ACC (distance); hat KEIN Lane Assist.

Ganz einfach - primitiv. Update von LIM zu LIM + GRA.

Lenkstock eingebaut fertig. Direkt Fehlermeldung "GRA nicht verfügbar" und "LIM nicht verfügbar".

Ich dachte mir "super - wird schon mal erkannt - schaut gut aus"

Codieren wolle ich mit stemei - OBDapp - kostet nur kleines Geld und geht bequem von zu Hause aus.

FEHLANZEIGE. Stemei kann nur Codieren, wenn dem Lenkstock die neue FIN mitgeteilt wurde.

Der Lenkstock hat also eine art Komponentenschutz. So lange der Lenkstock mit der alten FIN (welche ich sogar weiß) verheiratet ist, kann ich den Lenkstock auf mein FZG nicht codieren.

Der Verkäufer vom Lenkstock hat mir schriftlich bestätigt, dass ich das Teil bei ihm rechtmäßig erworben habe. Um zu beweisen, dass ich keine geklaute Ware verbauen will.

Ich war heute bei 2 Audi Händlern. Beide konnten mir nicht helfen.

Sie bekommen im Audi Tester den Fehler "Fahrgestellnummer falsch".

Ich hab also einen funktionstüchtigen Lenkstock richtig eingebaut, er passt zu meinem FZG und die Codierung hab ich parat.

Trotzdem scheitere ich jetzt an Audi.

Wie zum Geier kann mir Audi die FIN vom Lenkstock auf meinen A4 anpassen?

Kostet natürlich Geld und soll es von mir aus auch, aber ich will nicht zurückbauen und den Lenkstock in den Müll schmeissen.

Bei der Menge, die bei ebay gebraucht verkauft wird, war ich der festen Überzeugung, das kann keine große Hürde sein.

das ist normal ^

da gebrauchtes Fremdteil in deinem auto

vorweg

ohne das Aktivierungsdokument für GRA kannst du keine GRA freischalten; daher bringt dir der Hebel einzeln rein gar nichts

und auch audi kann dir da nicht weiterhelfen

den Fehler mit der VIN bekommt man raus; dann hast du aber weitere Fehlermeldungen da der Hebel eben GRA etc hat und damit nicht freigeschaltet ist

daher erstmal aktivierungsdokument besorgen und freischalten lassen; dann erübrigt sich der rest

alles so mehrfach schon gemacht

Zitat:

@huawaJ schrieb am 10. Januar 2022 um 20:28:22 Uhr:

Zitat:

@spuerer schrieb am 10. Januar 2022 um 20:17:16 Uhr:

Am Lenkstock kann man doch eh nix codieren, zumindest zeigt's bei meinem keine Codierung an...ich dachte eigentlich, so wie gekauft so ist es "codiert"...

ich kann die Steuergeräte rund um den Lenkstock erst codieren und anlernen, wenn die Verbindung zur alten FIN aufgehoben ist.

Das wurde mir von stemei 1:1 so erklärt. Vorher Schutz weg und dann kann die Codierung greifen.

Meine 2 Audi Händler wussten jedoch nicht, wie man den Komp-Schutz entfernen kann bzw. wo man das beantragen muss. Jetzt wollte ich mich hier mal durchfragen...

und wie spuerer schon sagte gibt es keine Codierung im Lenksäulen stg mehr

das hat auch nichts mit der falschen FIN zu tun die jetzt noch eingetragen ist ^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Nachrüstung GRA und Lane Assist