ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Nachrüsten PARKTRONIK Code 230

Nachrüsten PARKTRONIK Code 230

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 8. Juni 2013 um 11:50

Werte Kollegen

Gestern konnte meine Frau ihren neuen, wunderschönen C 250 CDI 4-matic T-Modell in tollem Tenoritgrau und hellem Leder abholen. Welch ein Freudentag!

Doch der Schreck kam mir bei den ersten Kilometern: das Fahrzeug hat keine PARKTRONIC. Als langjähriger Mercedesfahrer ist mir das natürlich sofort aufgefallen. Die PARKTRONIK ist für mich eine unverzichtbare Option, weil einfach, gut und nützlich. Nachträglich habe ich gesehen, dass im Schweizer MB-Konfigurator die Option 230 mit "Parkführung" bezeichnet ist. Die braucht meine Frau nicht unbedingt. Dass dahinter aber die PARKTRONIC steckt, ist nur in der gedruckten Preisliste ersichtlich. Nun ist es halt passiert.

Meine Frage: Hat sich jemand die PARKTRONIC von einer MB-Werkstatt nachrüsten lassen? Problem mit Gewährleistung? Kosten?

Um es vorweg zu nehmen: ich weiss auch, dass es auf dem Markt viele "Pieps-Nachrüst-Sets" gibt. Die sind für mich keine Alternative. Das Original oder nichts!

Besten Dank für Euer Feedback und ein schönes Wochenende allerseits

Ähnliche Themen
20 Antworten

Gehen tut alles, eben eine Sache des Preises.

Stoßstange, Sensoren, Kabel(?), Anzeigen im Himmel und Amaturenbrett.

Frag doch mal beim :) nach, was es kosten würde.

Und ja, ich kann verstehen dass du sie nicht missen möchtest, würd meine auch nicht missen wollen.

Dumm gelaufen, zumal die bezeichnete "Parkführung" auch der allerletzte Mist ist.

Bisher konnte man die Parktronic für hinten immer Nachrüsten lassen, da gab es Nachrüstsätze die durchaus bezahlbar waren.

Edit: Nennt sich Quickpark, geht nur für hinten und kostet in D 299 Euro plus Montage.

Hallo ins Forum,

dass es blöd gelaufen ist, hast Du ja schon erkannt; hilft ja nichts mehr. Ich würde auch nie auf die Sensoren verzichten wollen, da die Fahrzeuge a) nicht mehr übersichtlich sind und b) vor allem die Parklücken immer kleiner werden ;). Eigene Erfahrungen mit dem Nachrüsten habe ich daher nicht, aber leider schon einige Unfälle (mit 210er, 211er und 212er), aus denen ungefähr ableiten kann, was es als Originalnachrüstung kostet. Ich denke Du brauchst:

  • Neue Frontschürze incl. Lackierung: ~ 1.200
  • Neue Heckschürze incl. Lackierung: ~ 1.100
  • Sensoren 6x vorne, 4x hinten incl. Lackierung: ~ 100/Sensor, also ~ 1.000
  • Anzeigen vorne und hinten: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 200/Stück liegen
  • Kabelsätze und Steuergeräte: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 600 liegen sollten
  • Einbau, k.A., aber ich schätze, dass es auch so um die 500 kosten dürfte
  • ungeklärt ist m.W., ob der Parkassistent (die ab Mopf ja gekoppelt ist) nachträglich aktivierbar ist; sollte gehen, da die elektromechanische Lenkung ja an Bord ist, so dass es nur eine Codierungssache sein müsste.

Alles in allem sollte es daher um die 5.000 werden, wenn Du für alles Neuteile nimmst. U.U. kannst Du Dir die neuen Schürzen sparen, wenn die notwendigen Bohrungen nachträglich gesetzt werden können.

Der Parkassistent selbst ist schon hilfreich und gut, wenn es sich um die selbst lenkende Version handelt (die habe ich im 169iger drin). Die bloße Hilfestellung mit den Anzeigen im Display, nach denen man lenken muss (dies habe ich im 212er drin), bringt nichts. Ist viel zu langwierig.

Viele Grüße

Peter

PS: Wieso hat eigentlich Dein Verkäufer nicht nachgefragt? Meiner hat mal extra gefragt, als der Code für die Parktronic nicht auf der Liste stand (war zwar drin, da Paketlösung, was er aber kurz übersehen hat).

Völliger Blödsinn. Die löcher kann man nachbohren ist bei den Stossrangen vorgezeichnet.

Warum schätzt man irgendwelche Preise wenn man null Ahnung hat ? Er hat doch eine Frage gestellt und will hier kein Ratespiel veranstalten.

Ruf bei Navisworld an . Die machen den besten Preis .

Zitat:

Original geschrieben von 212059

  • Neue Frontschürze incl. Lackierung: ~ 1.200
  • Neue Heckschürze incl. Lackierung: ~ 1.100
  • Sensoren 6x vorne, 4x hinten incl. Lackierung: ~ 100/Sensor, also ~ 1.000
  • Anzeigen vorne und hinten: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 200/Stück liegen
  • Kabelsätze und Steuergeräte: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 600 liegen sollten
  • Einbau, k.A., aber ich schätze, dass es auch so um die 500 kosten dürfte
  • ungeklärt ist m.W., ob der Parkassistent (die ab Mopf ja gekoppelt ist) nachträglich aktivierbar ist; sollte gehen, da die elektromechanische Lenkung ja an Bord ist, so dass es nur eine Codierungssache sein müsste.

Alles in allem sollte es daher um die 5.000 werden, wenn Du für alles Neuteile nimmst. U.U. kannst Du Dir die neuen Schürzen sparen, wenn die notwendigen Bohrungen nachträglich gesetzt werden können.

Der Parkassistent selbst ist schon hilfreich und gut, wenn es sich um die selbst lenkende Version handelt (die habe ich im 169iger drin). Die bloße Hilfestellung mit den Anzeigen im Display, nach denen man lenken muss (dies habe ich im 212er drin), bringt nichts. Ist viel zu langwierig.

Viele Grüße

Peter

PS: Wieso hat eigentlich Dein Verkäufer nicht nachgefragt? Meiner hat mal extra gefragt, als der Code für die Parktronic nicht auf der Liste stand (war zwar drin, da Paketlösung, was er aber kurz übersehen hat).

Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von alwoody

Völliger Blödsinn. Die löcher kann man nachbohren ist bei den Stossrangen vorgezeichnet.

Warum schätzt man irgendwelche Preise wenn man null Ahnung hat ? Er hat doch eine Frage gestellt und will hier kein Ratespiel veranstalten.

Ruf bei Navisworld an . Die machen den besten Preis .

dass die Bohrungen nachträglich gehen, hatte ich als Möglichkeit schon vermerkt. Ob's geht, wusste ich bis zu Deinem Beitrag nicht.

Die Preise für die Schürzen und die Sensoren habe ich übrigens selbst auf Rechnungen gehabt, da ich da schon mal ran musste. Die Kabelsätze & Co. habe ich tatsächlich geschätzt, wobei ich da die möglichen Kosten anhand anderer Arbeiten abgeleitet habe.

Viele Grüße

Peter

Ich habe das gleiche Problem... Auch nicht aufgepasst beim Kauf. Ich habe bei x mb Werkstätten achgefragt, Aussage immer gleich: nur quickpark, mehr geht nicht.

Ausnahme: Mercedes Beresa in Coesfeld (Bei Münster). Die haben mir fuer das Original ein Angebot über 1900 Euro gemacht. Hab es bislang aber nicht machen lassen...

Acha, wenn du das bei navisworld machen lässt, verlierst du auf einen Schlag Gewährleistung und Garantie auf alle teile, wo die dran gearbeitet haben. Und das sind viele.

Hallo,

ich verstehe nicht wie ich etwas das ich unbedingt brauche dann nicht bestelle?

Es ist doch völlig egal wie die Parktronik bei Mercedes genannt wird, spätestens bei der Bestellung frage ich mich doch wo das "wichtige Detail" ist.

Gut, passiert.

Gruss Ralf

Themenstarteram 9. Juni 2013 um 12:13

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Hallo ins Forum,

dass es blöd gelaufen ist, hast Du ja schon erkannt; hilft ja nichts mehr. Ich würde auch nie auf die Sensoren verzichten wollen, da die Fahrzeuge a) nicht mehr übersichtlich sind und b) vor allem die Parklücken immer kleiner werden ;). Eigene Erfahrungen mit dem Nachrüsten habe ich daher nicht, aber leider schon einige Unfälle (mit 210er, 211er und 212er), aus denen ungefähr ableiten kann, was es als Originalnachrüstung kostet. Ich denke Du brauchst:

  • Neue Frontschürze incl. Lackierung: ~ 1.200
  • Neue Heckschürze incl. Lackierung: ~ 1.100
  • Sensoren 6x vorne, 4x hinten incl. Lackierung: ~ 100/Sensor, also ~ 1.000
  • Anzeigen vorne und hinten: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 200/Stück liegen
  • Kabelsätze und Steuergeräte: k.A., aber ich schätze, dass diese um die 600 liegen sollten
  • Einbau, k.A., aber ich schätze, dass es auch so um die 500 kosten dürfte
  • ungeklärt ist m.W., ob der Parkassistent (die ab Mopf ja gekoppelt ist) nachträglich aktivierbar ist; sollte gehen, da die elektromechanische Lenkung ja an Bord ist, so dass es nur eine Codierungssache sein müsste.

Alles in allem sollte es daher um die 5.000 werden, wenn Du für alles Neuteile nimmst. U.U. kannst Du Dir die neuen Schürzen sparen, wenn die notwendigen Bohrungen nachträglich gesetzt werden können.

Der Parkassistent selbst ist schon hilfreich und gut, wenn es sich um die selbst lenkende Version handelt (die habe ich im 169iger drin). Die bloße Hilfestellung mit den Anzeigen im Display, nach denen man lenken muss (dies habe ich im 212er drin), bringt nichts. Ist viel zu langwierig.

Viele Grüße

Peter

PS: Wieso hat eigentlich Dein Verkäufer nicht nachgefragt? Meiner hat mal extra gefragt, als der Code für die Parktronic nicht auf der Liste stand (war zwar drin, da Paketlösung, was er aber kurz übersehen hat).

Themenstarteram 9. Juni 2013 um 12:14

Lieber Peter

Herzlichen Dank für Dein Zusammentragen der Fakten. Es ist hart aber wahr: EUR 5'000.00 wird die Funktion wohl kosten.

Zu Deiner untenstehenden Frage noch ein Versuch der Beantwortung:

"Wieso hat eigentlich Dein Verkäufer nicht nachgefragt? Meiner hat mal extra gefragt, als der Code für die Parktronic nicht auf der Liste stand (war zwar drin, da Paketlösung, was er aber kurz übersehen hat)."

Das ist eben der Unterschied zwischen einem Profi-Verkäufer, der die Kundenwünsche richtig interpretiert und weiss, dass ich in diesem Betrieb schon 5 vollausgerüstete MB inkl. PARKTRONIC gekauft habe und einer oberflächlichen Fachkraft, die nur auf Umsatz bolzt.

Mit den besten Grüssen und noch ein schönes Wochenende!

Daß die Löcher in den Stoßfänger nachträglich gebohrt werden können, ist natürlich richtig. Allerdings führt das EPC die Halterungen, in die die Sensoren geclipst werden, nicht als Einzelteil auf. Und die Halterung, die auf der Navisworld website abgebildet ist, ist auch kein OEM Teil.

Wenn die Nachrüstung der Parktronic zu teuer ist wie wäre ist mit der Rückfahrkamera nachträglich einzubauen?

Die Rückfahrkamera hat er doch schon drin.

Und wie ich bereits schrieb gibt es für hinten das PDC für kleines Geld zum nachrüsten original von Mercedes.

Ansonsten ist es leider so, dass die meisten Autoverkäufer selbstverliebte Dummschwätzer sind, deren Stärke absolute Inkompetenz ist. Bei meinem letzten Autokauf in 2012 habe ich nur falsche Informationen bekommen, und das Einzige wofür er sich richtig reingekniet hat, war die Erklärung "was ich auf welche Frage zu Antworten habe, wenn der Kontrollanruf zur Zufriedenheit kommt".

Zurück zum Thema.

Der beste Weg ist es mit dem Verkäufer bzw dem Verkaufsleiter Kontakt aufzunehmen.

Ihm Schildern dass das Auto sehr schön ist, jedoch leider die Parktronik fehlt.

Das ist zwar nicht die Schuld des Autohauses, aber trotzdem um Unterstützung bitten wie man dieses Problem lösen kann.

Denkbar ist z.B. "Neuwagen mit Parktronic bestellen".

oder Parktronik nachrüsten zum Vorzugspreis, schliesslich ist man zeitlich ja flexibel und es kann in der arbeitsarmen Zeit in der Werkstatt erfolgen.

Ein gutes Autohaus findet immer 2-3 denkbare Lösungen zu unterschiedlichen Preisen, und sorgt so für eine langfristige Kundenbindung.

Zitat:

Original geschrieben von Minuszeit

Daß die Löcher in den Stoßfänger nachträglich gebohrt werden können, ist natürlich richtig. Allerdings führt das EPC die Halterungen, in die die Sensoren geclipst werden, nicht als Einzelteil auf. Und die Halterung, die auf der Navisworld website abgebildet ist, ist auch kein OEM Teil.

Die Halterung für die Sensoren gibt es in diesen PDC- Nachrüstsatz (A2048708190) dazu.

Zu den Haltern gibt es auch eine Bohrschablone und natürlich den Rest den man benötigt um diesen "must have" zu verwirklichen.

Der nachträgliche Einbau ist in der WIS als Dokument vorhanden und daher gibt es auch einen Teilesatz.

Preislich denke ich sind 5000€ doch etwas zu viel. Das Material für den Rear- Satz kostet 280€ und für vorn wird der Preis nicht groß anders sein.

Für jemand der schrauben kann ist die PDC für unter 1000€ zu haben und für den Rest ca. 2000€.

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Nachrüsten PARKTRONIK Code 230