ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Nachfolger für Kuga MK2 FL gesucht

Nachfolger für Kuga MK2 FL gesucht

Ford Kuga
Themenstarteram 23. Februar 2021 um 11:02

Hallo zusammen,

aktuell stehe ich mal wieder vor der Qual der Wahl für ein neues Automobil.

Aktuell fahre ich den Kuga MK2 FL als Diesel-Variante.

Als Nachfolger wäre jetzt wieder ein SUV auf Kuga-Größe gewünscht.

Zur Auswahl stehen folgende Marken (leider gesetzt) mit einem max. Budget von 41T EUR (Listenpreis):

Ford, Opel, VW, Skoda, Seat

Aus meiner Sicht bleiben da im Prinzip nur folgende Modelle:

- Grandland X (da müsste ich mich wirklich mal reinsetzen und den Kofferraum genau begutachten)

- Seat Ateca (da müsste ich mich mit der Konfiguration nochmals im Detail beschäftigen)

- wieder ein Kuga

Pandemie bedingt ja aktuell leider ein sehr, sehr ungünstiger Zeitraum, weil Fahrzeugbesichtigungen und Probefahrten ja aktuell verboten sind.

Beim Kuga wäre das äußerst Positive, dass ich den für 41T sogar als Plugin-Hybrid bekommen könnte und somit nur 0,5% versteuern müsste. Das wäre natürlich schon ein enormer Vorteil.

Leider habe ich in dem Bereich noch null Erfahrungen.

Worauf muss man denn bei einem Plugin-Hybriden achten?

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann muss dieser immer manuell geladen werden?!

Welche Nachteile hätte man denn, wenn man ihn nicht manuell lädt?

Höherer Verbrauch? Kleinerer Tank? Kleinerer Kofferraum?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
29 Antworten

Ich stand auch vor der Wahl, welches neue Auto ich denn kaufen soll.

Es sollte ein Plug-In-Hybrid sein.

Nächste Woche bekomme ich meinen JEEP.

Auf diesen Hersteller bin ich erst durch einen Tip von einem Freund gekommen.

Es gibt zur Zeit 3 Modelle, den Renegade, den Compass und den Wrangler als PHEV.

Und das zu Superpreisen!

Zudem gibt’s 10.000,- Euro Prämie.

Das Fahrwerk ist ein Traum und die Geländetauglichkeit typisch Jeep.

Schau mal im Internet nach und geh zum Händler. Du wirst überrascht sein ??

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 13:41

Zitat:

@rfrlenz schrieb am 23. Februar 2021 um 13:21:11 Uhr:

Ich stand auch vor der Wahl, welches neue Auto ich denn kaufen soll.

Es sollte ein Plug-In-Hybrid sein.

Nächste Woche bekomme ich meinen JEEP.

Auf diesen Hersteller bin ich erst durch einen Tip von einem Freund gekommen.

Es gibt zur Zeit 3 Modelle, den Renegade, den Compass und den Wrangler als PHEV.

Und das zu Superpreisen!

Zudem gibt’s 10.000,- Euro Prämie.

Das Fahrwerk ist ein Traum und die Geländetauglichkeit typisch Jeep.

Schau mal im Internet nach und geh zum Händler. Du wirst überrascht sein ??

Wie gesagt, die Hersteller und das Budget für den Listenpreis sind leider gesetzt/vorgegeben.

Zitat:

@max-damage schrieb am 23. Februar 2021 um 13:41:24 Uhr:

 

Wie gesagt, die Hersteller und das Budget für den Listenpreis sind leider gesetzt/vorgegeben.

Wie definiert der AG das Budget? LP laut Herstellerangaben oder unter Beruecksichtigung der E-Praemien?

Aus steuerlicher Sicht gilt der LP des Herstellers, aus Fuhrparkleiter-Sicht evtl. der fliessende KP? Klar, bei der Dienstwagenbesteuerung gilt LP. Abschreibung ist beim KP evtl. fuer die Firma interessanter....

ND

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 15:34

Zitat:

@NDausTue schrieb am 23. Februar 2021 um 15:10:58 Uhr:

Zitat:

@max-damage schrieb am 23. Februar 2021 um 13:41:24 Uhr:

 

Wie gesagt, die Hersteller und das Budget für den Listenpreis sind leider gesetzt/vorgegeben.

Wie definiert der AG das Budget? LP laut Herstellerangaben oder unter Beruecksichtigung der E-Praemien?

Aus steuerlicher Sicht gilt der LP des Herstellers, aus Fuhrparkleiter-Sicht evtl. der fliessende KP? Klar, bei der Dienstwagenbesteuerung gilt LP. Abschreibung ist beim KP evtl. fuer die Firma interessanter....

ND

Gute Frage - soweit ich weiß ist rein der LP ohne Berücksichtigung jeglicher Rabatte für das Budget relevant.

Und Beruecksichtigung von staatlichen Zuschuessen?

Da machen derzeit viele AG einen guten deal; AN muss hohen LP versteuern, AG kassiert die Zuschuesse/Rabatte und die Kisten gehen nach Laufzeitende zu gutem Kurs (fuer den AG) in die naechste Hand.

Das macht die 0,5% Versteuerung fuer plugins oder E-Gurken zwar ertraeglicher, aber so richtig fair ist das imho nicht.

Das Kranke an plugins als Dienstwagen ist halt, dass der Nutzer niemals zu Hause laedt; das muesste er selber zahlen. Tankkarte zahlt der AG, also lieber mit Sprit unterwegs sein.

Wenn man allerdings nur 2500 anstelle 5000 als geldwerten Vorteil versteuern muss, ist das schon ne Suende wert.

ND

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 17:09

Zitat:

@NDausTue schrieb am 23. Februar 2021 um 15:49:39 Uhr:

Und Beruecksichtigung von staatlichen Zuschuessen?

Da machen derzeit viele AG einen guten deal; AN muss hohen LP versteuern, AG kassiert die Zuschuesse/Rabatte und die Kisten gehen nach Laufzeitende zu gutem Kurs (fuer den AG) in die naechste Hand.

Das macht die 0,5% Versteuerung fuer plugins oder E-Gurken zwar ertraeglicher, aber so richtig fair ist das imho nicht.

Das Kranke an plugins als Dienstwagen ist halt, dass der Nutzer niemals zu Hause laedt; das muesste er selber zahlen. Tankkarte zahlt der AG, also lieber mit Sprit unterwegs sein.

Wenn man allerdings nur 2500 anstelle 5000 als geldwerten Vorteil versteuern muss, ist das schon ne Suende wert.

ND

Ich denke eigentlich auch, dass das die beste Wahl sein dürfte: Kuga Titanium als Plugin-Hybrid für das Budget.

Generell würden mich aber mal die Nachteile durch die Plugin-Hybrid-Variante interessieren, auf die ich mich einstellen müsste...

Der Ateca ist, meiner Meinung nach, ein schönes Auto. Leider mit wenig Platz hinter mir (2m) wenn ich vorne drin sitze - daher leider rausgefallen. Wenn Du kleiner bist, mal probieren, auch weil VW (Seat) beim Thema Digitalisierung Ford leider um einiges vorraus ist.

Neuer Ford Kuga: hatte ich für 6 Wochen während der Wartezeit auf mein neues Fahrzeug. Lies Dir mal die Threads im MK3 Forum durch. Für mich nur enttäuschend - Aussen - gefällt mir garnicht und hat nichts mit einen SUV zu tun. Innen - mehr Platz als im MK2, besonders hinten. Aber was Ford für das Geld an Gegenwert innen bietet, das sollte jeder für sich selbst beurteilen, ob es das wert ist. Mir wäre es nicht.

Nur zur Info: mein neuer ist ein VW Touran (gibt es nicht als PlugIn), hat aber Platz für vier Riesen :-)

Schon mal geschaut den Kuga gibt es auch als normalen Hybrid und man schleppt rund 100kg weniger herum.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 19:29

Zitat:

@euha schrieb am 23. Februar 2021 um 18:32:39 Uhr:

Der Ateca ist, meiner Meinung nach, ein schönes Auto. Leider mit wenig Platz hinter mir (2m) wenn ich vorne drin sitze - daher leider rausgefallen. Wenn Du kleiner bist, mal probieren, auch weil VW (Seat) beim Thema Digitalisierung Ford leider um einiges vorraus ist.

Neuer Ford Kuga: hatte ich für 6 Wochen während der Wartezeit auf mein neues Fahrzeug. Lies Dir mal die Threads im MK3 Forum durch. Für mich nur enttäuschend - Aussen - gefällt mir garnicht und hat nichts mit einen SUV zu tun. Innen - mehr Platz als im MK2, besonders hinten. Aber was Ford für das Geld an Gegenwert innen bietet, das sollte jeder für sich selbst beurteilen, ob es das wert ist. Mir wäre es nicht.

Nur zur Info: mein neuer ist ein VW Touran (gibt es nicht als PlugIn), hat aber Platz für vier Riesen :-)

Der enorme Vorteil beim Kuga wäre halt, dass der Plugin-Hybrid noch im Budget liegt und ich dadurch monatlich 50% weniger netto für das Auto abdrücken muss.

Der Touran wäre ja schon wieder über dem Budget.

Habe mal quer über die Threads gelesen.

Wenn ich das richtig sehe gab es beim MK3 Plugin-Hybrid mittlerweile schon zwei Rückrufaktionen - ist das mittlerweile im grünen Bereich?

Die Kofferraumabdeckung scheint wohl absolut daneben zu sein - das muss ich mir wirklich mal live anschauen, sobald es die Situation wieder zulässt.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 19:30

Zitat:

@78618 schrieb am 23. Februar 2021 um 18:58:00 Uhr:

Schon mal geschaut den Kuga gibt es auch als normalen Hybrid und man schleppt rund 100kg weniger herum.

Du meinst den Mild-Hybrid? Da spart man aber leider steuerlich nichts beim Dienstwagen.

Nein, nicht Mildhybrid sonder den FHEV, ist wie der Plugin nur mit kleinerer Batterie und keine Lademöglichkeit.

Wenn keiner ladet bringt der PHEV nix.

Meines Wissens basteln die noch immer beim Plugin herum...

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 20:30

Zitat:

@78618 schrieb am 23. Februar 2021 um 20:12:55 Uhr:

Nein, nicht Mildhybrid sonder den FHEV, ist wie der Plugin nur mit kleinerer Batterie und keine Lademöglichkeit.

Wenn keiner ladet bringt der PHEV nix.

Meines Wissens basteln die noch immer beim Plugin herum...

Und beim FHEV muss man auch nur 0,5% versteuern, weil der >40km schafft?

Welches Modell wäre das genau?

Wie das mit dem versteuern ist weiß ich nicht, bin aus Österreich und da ist die Kfz-Steuer sowieso teurer.

Angeblich soll er 50kmh elektrisch schaffen, der PHEV schafft ja 80 kmh elektrisch.

Als FHEV gibt's eh nur einen Kuga sogar mit AWD, zumindest bei uns in Österreich.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 21:19

Zitat:

@78618 schrieb am 23. Februar 2021 um 21:10:57 Uhr:

Wie das mit dem versteuern ist weiß ich nicht, bin aus Österreich und da ist die Kfz-Steuer sowieso teurer.

Angeblich soll er 50kmh elektrisch schaffen, der PHEV schafft ja 80 kmh elektrisch.

Als FHEV gibt's eh nur einen Kuga sogar mit AWD, zumindest bei uns in Österreich.

Also laut dieser Seite würde er wohl als Mild-Hybrid zählen und daher nicht unter die 0,5%-Regelung fallen - wenn ich das jetzt richtig sehe.

https://...omobilagentur-bancevic.de/.../

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Nachfolger für Kuga MK2 FL gesucht