ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Fragen zu KUGA ST-Line 4x4 mit 182PS Benziner oder 150PS Diesel (Gewerbeleasing)

Fragen zu KUGA ST-Line 4x4 mit 182PS Benziner oder 150PS Diesel (Gewerbeleasing)

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 18. Februar 2018 um 12:54

Hallo zusammen.

In die Endauswahl hat es bei mir der Kuga ST-Line 4x4 150PS-Diesel geschafft. Mit ein paar Extras hat der Wagen einen BLP von rund EUR 40tsd. Ein vergleichbar ausgestatteter aber kleinerer Q3 käme deutlich teuerer, auch bei der Leasingrate.

Jetzt habe ich ein Angebot über den Kuga ST-Line mit 182PS und Vollausstattung (!) bekommen, welches bei der monatlichen Leasingrate über EUR 40,- niedriger liegt als bei der von mir konfigurierten 150PS-Diesel-Variante, und das ohne Panoramadach, 19-Zöller, allen Assi-Systemen usw. Der BLP liegt hier bei über EUR 46tsd.

Was soll man davon halten?

Subventioniert Ford bestimmte Motorvarianten so sehr?

Ich komme echt ins Grübeln, wenn denn die negativen Berichte der 182PS/Automatikvariante nicht wären, und von der Diesel-Variante andererseits man nur äußerst positives hört.

Ein Argument wäre noch, dass der Diesel nur alle 2 Jahre in die Box muss, der Benziner jedes Jahr.

Könnt ihr mir Hilfestellungen zur Entscheidungsfindung geben?

Ähnliche Themen
31 Antworten

Was soll er können? Laufleistung p.A..

Zitat:

@Cascada schrieb am 18. Februar 2018 um 12:54:19 Uhr:

 

Was soll man davon halten?

Subventioniert Ford bestimmte Motorvarianten so sehr?

Ich vermute bestimmte Modelle/konfigurationen ?

War bei mir exakt gleich.

Wollte eigentlich einen Cool&Connect nehmen, der ST-Line mit ein paar Extras war dann aber im Monat fast 50€ günstiger.

Ich Persönlich würde zum Schaltgetriebe greifen.

Wobei das bei Leasing fast wieder egal ist, da kommt der wieder weg bevor was am Getriebe passiert ;)

Themenstarteram 18. Februar 2018 um 13:09

48 Monate 15tsd KM p.a.

Eigentlich würde ich ja zum 182PSer greifen, wenn eben die sehr durchwachsenen Berichte nicht wären...

Komische Preispolitik von Ford...

Erstens ist es nicht nur wichtig wieviel km du im Jahr fährst, sondern auch ob du den Diesel längere Strecken fährst - Stichwort: Dieselfilter - und wo du fährst, auf der Autobahn ist der Unterschied Benziner/Diesel größer. Und als regelmäßiges Zugfahrzeug ist der Diesel auch besser.

Also es ist nicht so leicht zu sagen dies oder jenes.

Fahre doch den Benziner erst einmal Probe und gib nix auf andere Kommentare. Ich nehme einmal an, dass bei den Dieselfahrzeugen ein mögliches Stadtfahrverbot auch schon eingepreist ist.

Ich bin mit meinem Vignale mit dem 182-PS-Motor und der Automatik bestens zufrieden.

Mach doch besser eine Probefahrt, dann kannst Du Dir ein eigenes Bild machen.

Ich würde den Motor mal probefahren und dann entscheiden.

Mir persönlich war der 1.5er Benziner egal ob 150 oder 182 PS zu schwach.

Den Vergleich haben nur wenige zwischen 1.5 und 2.0 Benzinern

Bei 15k km p.A.würde ich einen Diesel nehmen, kenne aber nur den 180 PS mit 400 Nm und der geht gut in den Bergen.

Themenstarteram 18. Februar 2018 um 14:57

Es könnte wirklich auch daran liegen, dass die aktuell ungewisse Dieselentwicklung eingeprießen ist.

Liest hier ein freundlicher Fordhändler oder Verkäufer mit und kann was dazu sagen?

Wenn jetzt schon über kostenlos Fahren mit Bus und Bahn nachgedacht wird, dann ist der Benziner wieder weit vorn.

Zitat:

@Cascada schrieb am 18. Februar 2018 um 14:57:49 Uhr:

Es könnte wirklich auch daran liegen, dass die aktuell ungewisse Dieselentwicklung eingeprießen ist.

Liest hier ein freundlicher Fordhändler oder Verkäufer mit und kann was dazu sagen?

und was ist mit der ungewissen Benzinerentwicklung ? ich sage nur Feinstaub und Filter, ;)

 

Zitat:

@Cascada schrieb am 18. Februar 2018 um 12:54:19 Uhr:

Hallo zusammen.

In die Endauswahl hat es bei mir der Kuga ST-Line 4x4 150PS-Diesel geschafft. Mit ein paar Extras hat der Wagen einen BLP von rund EUR 40tsd. Ein vergleichbar ausgestatteter aber kleinerer Q3 käme deutlich teuerer, auch bei der Leasingrate.

Jetzt habe ich ein Angebot über den Kuga ST-Line mit 182PS und Vollausstattung (!) bekommen, welches bei der monatlichen Leasingrate über EUR 40,- niedriger liegt als bei der von mir konfigurierten 150PS-Diesel-Variante, und das ohne Panoramadach, 19-Zöller, allen Assi-Systemen usw. Der BLP liegt hier bei über EUR 46tsd.

Was soll man davon halten?

Subventioniert Ford bestimmte Motorvarianten so sehr?

Ich komme echt ins Grübeln, wenn denn die negativen Berichte der 182PS/Automatikvariante nicht wären, und von der Diesel-Variante andererseits man nur äußerst positives hört.

Ein Argument wäre noch, dass der Diesel nur alle 2 Jahre in die Box muss, der Benziner jedes Jahr.

Könnt ihr mir Hilfestellungen zur Entscheidungsfindung geben?

muss der Benziner nicht auch alle 2 Jahre in die Box? oder ist es beim Kuga noch nicht umgestellt, ?

und wegen 40 € hin oder her rechnen, wenn du ihn nach 4 Jahren wieder abgibst hast du keine kosten wegen Reparaturen zu befürchten, und 40 € kann man beim Verbrauch schon einsparen im Monat,

Benziner um die 8- 10 l/100 km, Diesel 6- 7,5 l/100km,

und wie von dir schon geschrieben, die negativen Bewertungen beim Benziner, kann man auch haben, muss man aber nicht, aberr warum unnötige Sorgen machen wenns auch anders geht ;)

musst du aber alleine entscheiden, viel Glück ;)

 

Zitat:

@Cascada schrieb am 18. Februar 2018 um 14:57:49 Uhr:

Es könnte wirklich auch daran liegen, dass die aktuell ungewisse Dieselentwicklung eingeprießen ist.

Liest hier ein freundlicher Fordhändler oder Verkäufer mit und kann was dazu sagen?

Mit euro 6 Diesel wird es nie ein Fahrverbot geben.

Ich habe den 150 PS Diesel allrad automatik als ST-Line und bin durchaus zufrieden. Im Stadtverkehr habe ich knapp über 7l, auf der Autobahn komme ich unter 7l bei normaler Fahrweise. Ein Freund hat den Benziner mit 182PS mit Verbrauch von 10l im Stadtverkehr und 8 bis 8,5l auf der Autobahn. Er sagt meiner zieht auch besser, der Meinung bin ich auch. Das Fahrzeug wiegt 1700kg, das ist aber dem Dieselmotor egal.

Wieso wird es nie ein Fahrverbot für Euro 6-Diesel geben? Dann wohne mal in den entsprechenden Städten. Und dann schau Dir mal den Realausstoss von NOx an. Und dann kommt noch das Urteil vom BVG.

Auf dem Land mag das dann bestimmt ohne Fahrverbot gehen.

Ich bin dann echt gespannt, wie die ganzen Lkws zur Belieferung in die Städte kommen. Wahrscheinlich geht dann unser Essen aus und wir müssen in reinster Luft verhungern.:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Fragen zu KUGA ST-Line 4x4 mit 182PS Benziner oder 150PS Diesel (Gewerbeleasing)