ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Nach Glühkerzenwechsel Motor startet nicht, 2.0 TDCI 136 PS

Nach Glühkerzenwechsel Motor startet nicht, 2.0 TDCI 136 PS

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 16. September 2018 um 20:56

Ich habe mich an die Glühkerzen gewagt und nach gut einem Tag habe ich den Wechsel vollbracht (AGR und Kühler mussten raus)

Ich hab mich gefreut, Fehlerspeicher per Forscan lite geleert und gleich mit LM Ansaugsystemreiniger das AGR gereinigt und in das Ansaugsystem gesprüht. Dann hab ich gelesen das man das Mittel nur bei laufendem Motor einsprühen sollte.

Ok Motor gestartet ohne den silbernen AGR Rohr montiert zu haben. Der Motor sprang auf anhieb an, allerdings rauchte es vorne aus dem Motorraum. Ich habe den Motor ausgemacht um zu schauen woher der Qualm kam.

Als der Qualm verschwand und ich noch nichts herausfinden konnte habe ich den Motor nochmals gestartet. Hier sprang der Motor nicht sofort an sondern musste mit der Gaspedale zum anspringen verholfen werden. Im Leerlauf fing der Motor an zu stottern und ging direkt aus.

 

Vermutet hatte ich zuerst die Sitze der 4 Glühkerzen, da ich ohne Drehmomentschlüssel gearbeitet hatte.

Ich hab daraufhin nochmals alles ausgebaut um an die Glühkerzen ran zu kommen. Diesmal habe ich auch die Batterie abgeklemmt was ich zuvor vergessen hatte.

Mit dem Drehmomentschlüssel bewaffnet zuerst mit 10NM, dann nochmal mit 13NM angezogen. Auch bei 13NM hat sich keine Glühkerze nachziehen lassen. Ok dann habe ich vermutet das der Qualm eventuell durch undichte AGR Kühler bzw AGR System gekommen ist.

Also diesmal noch bedachter wieder alles zusammengeschraubt...

Jetzt will der Motor nicht mehr anspringen!

Es hört sich fast so an als dreht der Motor frei durch als wäre keine Kompression vorhanden (die neue Glühkerzen wurden per Hand locker reingedreht) oder als würde er kein Sprit bekommen?

Was habe ich falsch gemacht?

Ich habe nochmal 5 Sekunden den Motor drehen lassen. Es stinkt nirgends nach Diesel, weder aus dem Motorraum noch aus dem Auspuff. Auch habe ich die Glühkerzen erneut komplett alle ausgebaut und so den Motor gedreht. Kein Dieselgeruch.

Ich werde verrückt.. Sicherungen habe ich alle per Durchgang überprüft und scheinen ok zu sein.

Fehlerspeicher ist leer.

Bemerkung: Ich habe die Stecker vom Nockenwellensensor, Glühkerzen, Dieseleinspritzsensor, LMM und Kühlmitteltemp. Sensor abgesteckt um gut arbeiten zu können. Vielleicht ist das ja ein entscheidender Hinweis.. ich hab 3x geguckt und sehe kein losen STecker den ich eventuell vergessen haben könnte.

Dieselleitung mit dem grünen Anschluss habe ich per Vakuum geprüft ob der noch voll ist und es kam auch direkt Diesel.

Im 1. Gang habe ich kurz gestartet, das Auto springt nach vorn also ZMS auch ok.

Ich bin echt ratlos Leute und bitte um alle in Frage kommenden Hinweise.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hast du eine Kraftstoffleitung geöffnet, wenn ja muss das System entlüftet werden, hört sich so an als ob der Motor am Anfang noch Diesel bekommen hat, und dann nicht mehr ... der Rauch kam einfach von dem fehlenden AGR-Rohr (daran sollte es nicht liegen).

Ansonsten nochmals alle Stecker kontrollieren und schauen ob es einen Eintrag im Fehlerspeicher gibt.

Zitat:

Im 1. Gang habe ich kurz gestartet, das Auto springt nach vorn also ZMS auch ok.

selbst bei einem kaputten würde das passieren, oder wie meinst du das?

Themenstarteram 17. September 2018 um 13:06

Ich habe keine Kraftstoffleitung geöffnet da ich nur die Glühkerzen wechseln wollte. Der Rauch kam aus dem Bereich Glühkerzen / AGR Kühler. Wo genau habe ich nicht herausfinden können aber ich gehe davon aus das der Rauch aus den Verbindungspunkte AGR-Kühler und AGR oder AGR-Kühler zum Abgasstrang kam da ich diese Punkte zuletzt festgeschraubt habe und so undicht gewesen sein könnte(n). Fehlerspeicher ist nach wie vor komplett leer, Dieselleitungen habe ich auf Verdacht per Mighty Vac geprüft und es kam direkt Diesel.

Zitat:

selbst bei einem kaputten würde das passieren, oder wie meinst du das?

Den ZMS habe ich im Verdacht gehabt weil der Motor sehr "frei" gedreht hatte... da habe ich an das ZMS gedacht das eventuell an der Stelle einfach die Zähne weg sind um den Motor zu drehen.

Links vom Motor 3 Stecker: Glühkerzen, Nockenwellensensor, Klimadruckschalter?

Rechts 3 Stecker: LMM, AGR, Kraftstoffdosierventil

Welche Stecker könnte ich noch vergessen haben?

 

SchlüsselNr. 8566 531

133 000 km

Baujahr 2004

PS: nach 3 x alles auseinander fummeln bekomme ich mittlerweile die Glühkerzen innerhalb 2-3 Stunden ordentlich aus und wieder eingebaut.:rolleyes:

Keine Fehler abgelegt, aber schon mal angesprungen, also kann es nur am Sprit liegen.

Rücklaufleitung am Filter abmachen, Pumpe an schließen und durchpumpen / saugen.

Vielleicht nur eine Leitung verdrückt, bei der "Scheiß" Arbeit.

Themenstarteram 17. September 2018 um 14:50

Habe ich, kam direkt Sprit raus. Leitung verdrückt ist sehr gut möglich da ich mich über den Motor hängen und auch ablegen musste. Heute mega Muskelkater an den Waden und Oberkörper als hätte ich Leistungssport gemacht.

Themenstarteram 18. September 2018 um 8:47

Leute ich habe heute extra einen Tag Urlaub genommen um mich der Sache nochmal anzunehmen. Gestern habe ich den Anlasser drehen lassen bis der Heiss wurde. Auch die Batterie wurde nach so vielen Anlassen hörbar schwächer also über Nacht bis eben die Batterie am Ladegerät gehabt. Auch habe ich gestern Nacht noch per forscan allerlei Service durchgeführt unter anderem AGR neu anlernen. Jetzt ist diese Kiste beim 3. Startversuch a 3 Sekunden angesprungen.

Ein Video vom Glühkerzen Wechsel habe ich mit meiner Actioncamp gemacht. Ich schaffe den Wechsel nun in unter 2 Std. solange die Glühkerzen sich rausdrehen lassen wie bei mir. Den einen oder anderen Tipp und Trick gibt es zu der Arbeit schon.

Bei Interesse bearbeite ich das Video und schicke es Interessenten zu. Viele Grüße

Glückwunsch

Ebenfalls Glückwunsch, dass Er wieder läuft :)

Klingt doch nach Spritmangel in der Hochdruckpumpe ...

Wie hast du das AGR neu angelernt, wenn der Motor nicht lief :confused:

Themenstarteram 19. September 2018 um 6:44

Möglich das Sprit fehlte.. finde ich jedenfalls komisch da ich das überprüft hatte. Den Anlasser hatte ich solange gedreht das die Batterie schwächelte und 1x sogar der Anlasser bzw. der Minus Kabel leicht rauchte.

AGR "anlernen" weiß ich jetzt nicht ob das so korrekt genannt wird. Per Laptop und Forscan konnte man den einen oder anderen Service setzen ohne das der Motor läuft bzw. sogar dabei nicht laufen soll. Da habe ich einfach alles angeklickt und durchgeführt was überhaupt ging?

Sowieso macht der Cmax was er will und führt seinen Eigenleben. Gestern noch ging bei schönem Wetter die Klimaanlage nicht. Auch roch es ein wenig nach Abgase aus den Lüftungsdüsen.

Sicherungen wieder geprüft alle in Ordnung. Dachte eventuell ist die Klimaanlage leer.. aber komisch das sie so plötzlich leer geht. Magnetkupplung ließ sich von unten per hat drehen. Heute früh läuft die Klimaanlage als wäre nichts gewesen. Einfach nur verrückt!

Diesen Motor entlüftet man nicht an der Rücklaufleitung,viel zu umständlich und die Menge des Kraftstoffs ist viel zu gering. Man entlüftet immer vom Tank in Richtung Kraftstoffilter zur Hochdruckpumpe.

 

Aber ansonsten liesst sich der Bericht völlig normal. Die Autos werden eben älter und haben schon Mal Wackelkontakt hier und da usw.

Themenstarteram 24. September 2018 um 20:55

Das mit dem Entlüften habe ich nicht ganz verstanden.

Aber solch ein Wackelkontakt, wenn es denn einer gewesen war, ist aus meiner Sicht keinesfalls normal. Denn das bedeutet ja das der Fehler irgendwann wieder auftaucht und zwar aus dem nichts ohne eine Vorwarnung und auch Fehlercode.

Wenn man den Kraftstoffilter erneuert,verschliesst man die Leitung hinterm Filter zur Hochdruckpumpe,damit keine Luft reinkommt. Anschliessend entlüftet man nur die Seite vom Kraftstofftank zum Filtergehäuse.

 

Man muss nicht die ganzen Schläuche am Motor, Rücklauf usw. entlüften , unnötig und schwierig wegen Venturi-Ventil usw.

Themenstarteram 24. September 2018 um 21:51

Ich denke ich habe das auch gemacht was du gerade meinst. Mehr wie 1 Schlauch habe ich nicht geöffnet

Ich meinte dann auch eher Urgrufty damit,da seine oben beschriebene Methode umständlich ist,und so nicht richtig funktionieren kann.

Themenstarteram 25. September 2018 um 17:49

Er schreibt doch auch das nur eine Leitung abgemacht wird, und zwar die Rücklaufleitung :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Nach Glühkerzenwechsel Motor startet nicht, 2.0 TDCI 136 PS