ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Nach Autokauf Probleme

Nach Autokauf Probleme

Mercedes C-Klasse W205
Themenstarteram 15. April 2017 um 16:54

Hallo Freunde,

 

ich habe am 07.04. ein c 63 AMG s gebraucht in NL MB angeschaut und sofort gekauft. Auslieferung war Do, vor Karfreitag. Ich habe das Auto abgeholt und wollte nachhause fahren. Als ich mein Lenkrad einstellen wollte, bemerkte ich das die Elektronik für hoch und runter nicht funktioniert, nur raus und rein. Ich habe es sofort bei Service Berater gemeldet. Er meinte er Schaft es leider nicht anzuschauen und ich bräuchte ein Termin. Da ich aber 2h von der Niederlassung wohne, wollte ich nicht dort ein Termin sondern bei mir in der Nähe (mercedes Partnerwerkstatt).

Nun habe ich heute auch noch festgestellt das die LED Außenbeleuchtung (Türgriffe und Seitenspiegel) nicht funktionieren. Außer ein Türgriff und ein Seitenspiegel. Und die Bremsen quietschen auch extrem beim bremsen.

Der freundliche von Mercedes Partner Werkstatt sagte mir das die vorderen nur noch ca. 5000km haben.

Normal müsste doch von MB vor der Auslieferung gewechselt werden. Aber wie es aussieht würde es nicht gewechselt.

 

 

Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Ich habe ohne ein Probefahrt und genaue Kontrolle das Auto gekauft weil ich vertrauen hatte. Es ist ja auch NL. Und dann kommt so ein scheiss raus. Es wurde nicht mal richtig aufbereitet. Es war trotzdem in ecken und Kanten schmutzig.

 

Ich habe mich bei der NL gemeldet und die sagen mir das ich mich bei der Verkäufer melden soll aber erst ab Dienstag, da er Brückenurlaub(wie des auch immer heißen mag) hat.

 

Ich fühle mich wirklich irgendwie hilflos. Ich weis nicht wie ich jetzt vorgehen soll. Es hat mich sehr viel gekostet. Und ich habe nicht die Nerven dafür, das Auto bei der NL wieder abzugeben das die überprüfen etc...

 

Was würdet ihr machen? Und auch wegen die Bremsen?

Wie würdet ihr da vor gehen? Was soll ich mit der Verkäufer ausmachen und was sind meine rechte?

 

 

Ich weis, ich komme bestimmt so hektisch rüber aber es regt einen einfach auf. Es mag sein das es nur Kleinigkeiten sind aber man gibt so viel Geld aus und vertraut ein NL und dann kommt sowas.

 

Abgesehen davon, Motorhaube hat Steinschläge, Innenraum hinten viele Kratzer auf einstiegteile und so weiter. Reifen machen Geräusche beim fahren... und das soll heißen: mercedes wie am ersten Tag. Ein scheiss! Auto hat nur 40tkm.

Ähnliche Themen
68 Antworten

Irgendwie komme ich nicht umhin, "selbst schuld" zu schreiben.

Hört sich für mich sehr stark nach diesen typischen Import-Wagen an, die sie zuvor aus Belgien oder Frankreich holen, schön runtergerockt und dann zum attraktiven Preis angeboten.

Themenstarteram 15. April 2017 um 17:02

Zitat:

@Sternfan-Berlin schrieb am 15. April 2017 um 16:57:59 Uhr:

Irgendwie komme ich nicht umhin, "selbst schuld" zu schreiben.

Hört sich für mich sehr stark nach diesen typischen Import-Wagen an, die sie zuvor aus Belgien oder Frankreich holen, schön runtergerockt und dann zum attraktiven Preis angeboten.

Ist von einer Firma in Deutschland geleast worden. Auch in gleiche Niederlassung mercedes. Eine Frau hat es gefahren (die Tochter von Chef). Reimport sollte es nicht sein. Und warum bin ich selber schuld? Ich hätte es verstanden wenn ich privat von irgendein Zigeuner gekauft hätte, dann ja. Außerdem habe ich dafür schon ein Preis gezahlt der teurer ist als Durchschnitt im Internet. Nur weil ich von NL MB haben wollte damit ich keine Probleme habe später.

Gibts's da kein Rücktrittsrecht? 30 Tage, oder so?

Ich würd den Wagen zurückgeben.

Kurze Frage: Hast du dir das Auto vor dem Kauf überhaupt angesehen? Ich meine nicht mal eine Probefahrt zu machen ist schon sehr leichtsinnig. Man sollte sich vor einen Kauf das Auto schon genau ansehen, auch wenn es aus einer MB NL ist.

Gerade die Folgekosten die kommen könnten, sind bei einem C63 nicht zu unterschätzen.

Du kannst jetzt nur erstmal abwarten was der Verkäufer zu deinen Mängeln sagt. Gab es wenigstens eine Garantie, z.b Junge Sterne dazu?

Zeig uns doch ein paar Bilder des Fahrzeugs.

Themenstarteram 15. April 2017 um 17:15

Hier paar Bilder.

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG

Das Lenkrad sieht aber schon sehr abgegriffen aus...

Themenstarteram 15. April 2017 um 17:17

Zitat:

@TargetOne schrieb am 15. April 2017 um 17:07:41 Uhr:

Kurze Frage: Hast du dir das Auto vor dem Kauf überhaupt angesehen? Ich meine nicht mal eine Probefahrt zu machen ist schon sehr leichtsinnig. Man sollte sich vor einen Kauf das Auto schon genau ansehen, auch wenn es aus einer MB NL ist.

Gerade die Folgekosten die kommen könnten, sind bei einem C63 nicht zu unterschätzen.

Du kannst jetzt nur erstmal abwarten was der Verkäufer zu deinen Mängeln sagt. Gab es wenigstens eine Garantie, z.b Junge Sterne dazu?

Ich habe es privat gekauft. Hat junge Sterne Garantie und müsste ach Gewährleistung mit dabei sein.

Themenstarteram 15. April 2017 um 17:21

Zitat:

@TargetOne schrieb am 15. April 2017 um 17:16:44 Uhr:

Das Lenkrad sieht aber schon sehr abgegriffen aus...

Ja finde ich auch. Aber ein Freund mir, der auch dabei war, sagte das es bestimmt Kratzer von lange Nägeln sind. Da ja auch eine Frau gefahren ist ...

Das sollte das alles kein Problem sein. Die junge Stern Garantie ist ihn diesem Fall die richtige Wahl. Ich würde gleich darauf bestehen mit dem Chef vom Verkäufer einen Termin auszumachen. Verhalte dich sachlich und nehme am besten einen Zeugen mit.

Mit der JS Garantie hast du auch ein 10 Tätiges Umtauschrecht.

Wie Reeon schon geschrieben hat, mit der Garantie sollte es keine Probleme geben.

Erkläre alles was dir an Mängeln aufgefallen ist und bestehe auf das beheben der Mängel. Lass dich nicht abwimmeln. Bleibe aber, trotz allen Zorns, sachlich und freundlich. Aggressives auftreten bringt da wenig.

 

An lange Fingernägel denke ich da nicht. Ich weiß zwar nicht wie anfällig das Material ist aber für 40t km sollte es schon besser aussehen.

Zitat:

@QQ1337 schrieb am 15. April 2017 um 17:21:26 Uhr:

Zitat:

@TargetOne schrieb am 15. April 2017 um 17:16:44 Uhr:

Das Lenkrad sieht aber schon sehr abgegriffen aus...

Ja finde ich auch. Aber ein Freund mir, der auch dabei war, sagte das es bestimmt Kratzer von lange Nägeln sind. Da ja auch eine Frau gefahren ist ...

Schau dir auch bitte nochmal die Reifen an. Kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, aber die profiltiefe sollte geprüft werden, sonst wirst du relativ schnell neue Reifen aufziehen müssen.

So abgenutzt wie das Lenkrad ist, kann das nicht von langen Fingernägeln kommen. Die Stelle wird niemals von Fingernägeln, sondern von der Handinnenfläche berührt.

Verständlich. Von einer MB Niederlassung sollte man ein einwandfreies Auto erwarten. Dennoch sollte man auch da ein Auto definitiv Probe fahren und alles ganz genau untersuchen.

Zitat:

@TargetOne schrieb am 15. April 2017 um 17:25:11 Uhr:

 

An lange Fingernägel denke ich da nicht. Ich weiß zwar nicht wie anfällig das Material ist aber für 40t km sollte es schon besser aussehen.

Da es von einer Frau gefahren wurde tippe ich hier auf Handcreme.

Themenstarteram 15. April 2017 um 17:46

Ja Lenkrad ist aus alcantara Stoff glaub ich und ist schon anfällig. Wenn ich mit Fingernägel rüber gehe, sieht man es sofort. Als wäre es aus Gummi...

Deine Antwort
Ähnliche Themen