ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N57 - Luftmasse und Raildruck zu hoch ...

N57 - Luftmasse und Raildruck zu hoch ...

BMW 3er E91
Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 13:08

Hallo,

ich habe einen 325d baujahr 2010 N57 motor 204PS

Nachdem ich ansaugbrücke gereinigt habe, ist luftmasse und raildruck hoch. Ich habe AGR gereinigt und geprüft. Dabei drallklappe getestet und adaptiert. Wenn ich die stecker des ladedrucksensör abziehe, wird luftmasse soll 61.2mbar

Luftmasse int 61,5mbar. Woran könnte das liegen?

Ähnliche Themen
34 Antworten
Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 13:10

Bilder

20161127-164441

10 bar ladedruck, reschpekt. Entweder ladedrucksensor beim reinigen beschädigt oder Kontakt fehlerhaft. Raildruck passt mit Sollwert, Bau den Sensor mal aus und reinige den....

1.Fehlerspeicher auslesen.

Der Raildruck ist normal,der hohe IST-Ladedruck wird vom Programm nur zu hoch angezeigt.

Wegen der zu hohen Luftmasse kann man z.B. den Korrekturfaktor vom LMM wieder auf 0 setzen.

Rheingold:Servicefunktionen-Adaptionen-Luftmassenmesser

Reinluftrohr,Verbindungsrohr von der Zylinderkopfhaube zum Reinluftrohr auf Beschädingung prüfen

usw.Undichtigkeiten nach dem LMM suchen.

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 14:36

Ich habe lmm auf 0 gesetzt und dabei habe ich undichtigkeit übeprüft. Ladedrucksensör habe ich gereinigt. Aber der fehler ist immer noch vorhanden und habe unruhenderleerlauf. Wenn ich die stecker des ladedrucksensör abzihe, wird die luftmasse sollwert und ist wert identisch und habe nicht mehr unruhenderleerlauf. Könnte der Fehler an ladedrucksensör liegen ? Wie kann ich das überprüfen . Ich habe inpa und rheingold

Der ladedruck wird doch am Sensor gemessen. Der zeigt ja nicht einen unplausiblen wert an, sondern einen maxwert, der mit dem reellen wert nix zu tun hat

Bei Funktionsstruktur, Luftmassensystem ist alles zu finden.Da du aber so sparsam mit den Informationen umgehst

zieht sich das hier wie Kaugummi.

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 19:46

Bevor ich die ansaugbrücke gereinigt habe , hatte ich beim fehlerauslesen " drallklappe mechanisch defekt " . Nachdem ich gereinigt habe , funksioniert wieder. Ich habe heute verstelleinheit demontiert und die klappe mit hand bewegt. Wahrend ich die klappe bewege , ändert nicht die sollwert und ist wert. Aber wenn ich die stecker der verstelleinheit abziehe, ist die unterschied weniger.

Luftmasse sollwert 44,2 mm bar

Luftmasse istwert 66,3 mm bar

Wenn ich die ladedrucksensör stecker abziehe;

Luftmasse sollwert 61,2mm bar

Luftmasse istwer 61,5mm bar

Wenn ich die versteleinheit stecker abziehe;

Luftmasse sollwert 64,3mm bar

Luftmasse istwert 67, 2 mm bar

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 22:17

Ich habe mit rheingold ladedrucksteller geprüft

Ergebnis

20161204-220438
Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 22:30

Dabei habe ich auch dralklappe , ladedruck, umgebungdruck, abgasgegendruck geprüft

20161204-215943
20161204-215321

Hast du die Drallklappen auch wieder angelernt?

Hab gehört das muss immer gemacht werden beim zerlegen, sonst werden die Zahnräder rund beim Überfahren der Anschläge?!

Der fährt die Endpunkte nach motorstart an. Feddich.

Ah, ok.

Ist das dann die Valvetronic die angelernt werden muss?!

Das kann sein.

Themenstarteram 18. Dezember 2016 um 21:21

Ich habe agr ventil und ladedrucksensör gewechselt. Hat nichts geändert. Ich habe abgasgegendruck wieder überprüft. Bevor ich mit programm auslese , zeigt, dass zwischen umgebungsdruck und abgasgegendruck nicht maximal 80mm bar sein darf. Differenz ist 74

20161218-190643
20161218-190406
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N57 - Luftmasse und Raildruck zu hoch ...