ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N55 Monoturbo (BMW TwinSroll) vs. N54 BiTurbo (BMW TwinTurbo), 135i & 335i

N55 Monoturbo (BMW TwinSroll) vs. N54 BiTurbo (BMW TwinTurbo), 135i & 335i

BMW 1er, BMW 3er
Themenstarteram 28. Oktober 2009 um 18:27

Hallo,

N55 Monoturbo (BMW TwinSroll) vs. N54 BiTurbo (BMW TwinTurbo)

Wie soll man mit einem einzigen Turbolader das hervorragende Ansprechverhalten des Biturbos realisieren, der ja grade davon profitierte, dass beide Lader relativ klein waren und daher schnell den nötigen Druck aufbauen konnten? Jeder der kleinen IHI Lader ist nur für 1.5 L Hubraum zuständig, entsprechend klein sind die Läufer und deren Massenträgheit. Und große Lader kommen eben schwerer in die Gänge als kleine.

Während beim N54 jeweils drei Zylinder für einen Turbolader zuständig waren, sind nun beim N55 drei Zylinder für eine der beiden Turbinenkammern zum Antreiben desselben Turboladers zuständig. Aber nur die Abgasseite ist beim TwinScroll-Lader zweiflutig, die Verdichterseite bleibt einflutig.

Folglich müssen im unteren Drehzahlbereich die Abgase aus Zylinder 1,2,3 den Ladedruck für Zylinder 1,2,3 UND 4,5,6 generieren und im oberen Drehzahlbereich die Abgase aus Zylinder 4,5,6 den Ladedruck für Zylinder 4,5,6 UND 1,2,3 generieren. Nur im mittleren Drehzahlbereich des Motors wird der TwinSroll-Turbo zweiflutig von Abgasen aus allen 6 Zylindern angeblasen, im unteren und insbesondere oberen Drehzahlbereich geht dem Verdichter sprichwörtlich die Puste aus.

Nicht zu verwechseln mit dem Registerturbo(s) aus dem 335d, hier treiben die Abgase aus allen 6 Zylinder den kleinen, dann beide und später nur den großen Turbolader an.

 

Der N55 Monoturbo mag mit 306 PS und 400 NM die gleichen Eckdaten wie der N54 BiTurbo haben. Alles in allem wird der N55 einen geringeren (Prüfstands-) Verbrauch und daraus resultierende geringere CO2 Werte haben. Die Aufladung mittels zweier Turbolader ist aber noch immer etwas besser geeignet, um maximale Leistung aus einem Motor herauszuholen. Insbesondere das Tuning in Richtung 360~380 PS dürfte sich erledigt haben.

Im Grunde sind TwinScroll-Lader nur bei R4 Motoren sinnvoll, denn hier ist der Bauraum eingeschränkt. Ein R6 oder V6 ist prädestiniert für Bi- oder Registerturbos. Dazu passt auch der eigentliche Einsatzzweck des N55: „Im Gegensatz zu anderen Motoren von BMW ist dieser neue SingleTurbo-Sechszylinder nicht auf schwefelfreien Kraftstoff angewiesen und kann daher auf der ganzen Welt eingesetzt werden.“

 

Wer hat noch eine Meinung dazu?

Mfg

Chris

Ähnliche Themen
427 Antworten

Hallo Freunde des 135i!

Nachdem ich mich durch das ganze technische Fachwissen durchgelesen habe, würds mich doch mal interessieren obs inzwischen jemand gibt der ein 135i Coupe mit den zwei Motorversionen (N54 zu N55) mal persönlich am Gaspedal hatte.

Also keine Theorie-Werte, sondern "Popo"-Werte....

Fahre den N54 mit inzwischen 20000km. Hab das Gefühl der Motor wird immer gieriger, mal abgesehen davon, daß es in der Nachbarschaft leise wird, wenn ich den Motor starte. Der Auspuff hat sich inzwischen wohl schön "eingebrannt"..

Wäre an einem direkten Vergleich (auch Spritverbrauch) echt mal interessiert..

Gruß

Renys

Ich kenne jetzt beide Motoren aus einem 335i Cabrio. Der Sound beim N55 ist anders als beim "Alten". Der Neue ist nicht mehr so sonor. Der brabbelt etwas mehr. Finde ich wirklich gelungen. Auch hat der N55 ein Turbopfeifen mit dabei, welches ich vom N54 nicht kenne. Ansprechverhalten ist für meinen Popo identisch. Auch bei höheren Drehzahlen merke ich keinen Unterschied.

Fazit:

Mir gefällt der Sound beim Neuen etwas besser. Aber das ist mal wieder subjektiv. ;)

am 3. Juli 2010 um 20:24

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Zitat:

Original geschrieben von gugello

TwinPower Turbo N55, 1 Lader

- Nenndrehmoment = 400 Nm / 1200-5000min-1

- Einlassventil Ventiltellerdurchmesser = 32mm

- Ladedruck = 0,7mbar

- Motorenbewicht DIN 70020-GZ = 177Kg

- minimaler spezifischer Verbrauch = 245g/kWh

 

Bi Turbo N54, 2 Lader

- Nenndrehmoment = 400 Nm / 1300-5000min-1

- Einlassventil Ventiltellerdurchmesser = 31.4mm

- Ladedruck = 0,6mbar

- Motorengewicht DIN 70020-GZ = 178Kg

- minimaler spezifischer Verbrauch = 248g/kWh

Hallo,

ich lach mich kaputt ... :D

Zunächst hieß es inoffiziell, der N55 wäre 10% sparsamer als der N54, in den neuen Katalogen steht nur noch 8%. Das sind aber auch nur Werte aus den fragwürdigen Fahrtest auf der Rolle unter Laborbedingungen (DIN L/100km), aber egal.

Nun wurden hier nur die Motoren ohne Fahrzeug auf einem Prüfstand verglichen, daher der Wert g/kWh, da der Motor auf dem Prüfstand keine km fährt. Der N55 Motor an sich ist also nur 1,2 % sparsamer als der N54 (245 zu 248g/kWh).

Weitaus verräterischer ist der Umstand, dass der N55 Monoturbo schon einen 11,7 % höheren Ladedruck braucht, nur um die Daten des N54 Biturbo zu erreichen! Und das, obwohl die Ansaugseite des N55 durch die Valvetronic gegenüber dem N54 entdrosselt ist!

Es hat schon Gründe, warum ich den N54 vorziehe und meine 335i Neuwagenbestellung erstmal auf Eis liegt.

Es wird auch Gründe haben, warum in vielen anderen BMW Modellen (Z4, 7er, US 3er, B3) der gute "alte" N54 Biturbo weiterhin und sogar überarbeitet (mehr Leistung, schadstoffärmer) eingesetzt wird. Das ist einfach unglaubwürdig ...

mfg

chris

ja

dennoch verstehe ich nicht ganz den wesentlichen vorteil dieser twinscroll geschichte....

auf die 4kg weniger ist doch wirklich geschissen denn dass der n55 früher anspricht als der n54 wage ich zu bezweifeln.

Glaube kann hier mitreden

Vorher Coupe 335i N54, jetzt Cabrio 335i N55, 210kg schwerer !

 

Also der N55 ist genial, spricht vielleicht von 0 nicht ganz so toll an (Gewicht), aber dann von 10 - 100kmh suche ich Vergleiche, auch mein ehemaliger M3 E46 hat nicht schneller beschleunigt.

 

Verbrauch ist schwer zu schätzen, mit meiner Fahrweise bis 100kmh braucht der Neue sicher über 10L, vorher 12L Stadt und Land.

Fahre viel Autobahn in's Wallis CH, der Weg hin und her ca. 440km, da braucht der N55 Motor extrem weniger Sprit als mit meinem Vorgänger mit N54.

 

Der Twinscroll ist genial, ich hoffe dass der Motor hält, zwischendurch belaste ich diesen Motor extrem, und das hat der N54 60tkm ausgehalten.

Also im Moment traure ich den N54 nicht nach.

 

Gruss Gugello

Hallo Gugello.

Was kann ich darunter verstehen: "hat der N54 60tkm ausgehalten"?

Hast ihn dann verkauft oder zum platzen gebracht??

Danke auch Bartman! Hört sich gut an. Mir war anfangs der Sound zu dezent, aber inzwischen paßt das ganz gut. Vielleicht gibts bei Gelegenheit noch nen Spritvergleich dazu..

Gruß

Renys

Zitat:

Original geschrieben von Renys

Hallo Gugello.

Was kann ich darunter verstehen: "hat der N54 60tkm ausgehalten"?

Hast ihn dann verkauft oder zum platzen gebracht??

Danke auch Bartman! Hört sich gut an. Mir war anfangs der Sound zu dezent, aber inzwischen paßt das ganz gut. Vielleicht gibts bei Gelegenheit noch nen Spritvergleich dazu..

Gruß

Renys

Hallo Renys

Das war so:

Hatte 3 Jahre einen M3 E46, war sehr zufrieden, habe über unsere Pässe in der Ch viele hinten Pneus durchgemacht, mit ca. 60tkm gegen 335i Coupe eingetauscht.

Diesen 335i E92 Coupe habe ich wie mein M3 nicht geschont, viel getreten, also nach einem M3 musste dieser Motor was aushalten. Aber auch mit 60tkm war dieser N54er Motor sauber, vom Feinsten, hatte auch nie Probleme damit. Für den N54er Motor kann ich nur gutes Zeugnis ausstellen.

Was jetzt mit meinem aktuellen N55 Twinscroll kommt weiss ich nicht, im Moment macht er mir enorm Spass, ist natürlich auch dem Blech-Falt-Dach zu verdanken. Vielleicht werde ich langsam älter, vernünftiger. Die hinteren Gummis werden jetzt sicher älter :D

Gruss Gugello

Themenstarteram 9. Juli 2010 um 22:37

Hallo,

in der SportsCars 08/2010 ist ein Test des 335i Cabrio LCI.

SportsCars, Hockenheimring, Wetter 15°C bewölkt:

"Harte Beanspruchung mit entsprechender Wärmeentwicklung verträgt er nicht."

"Bereits in der zweiten schnellen Runde nimmt die Elektronik die Leistung zurück, der Motor dreht nicht mehr voll aus."

Die Hitzeproblem des N54 gehen jetzt auch schon beim N55 los. Was soll das werden?

mfg

chris

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Hallo,

in der SportsCars 08/2010 ist ein Test des 335i Cabrio LCI.

SportsCars, Hockenheimring, Wetter 15°C bewölkt:

"Harte Beanspruchung mit entsprechender Wärmeentwicklung verträgt er nicht."

"Bereits in der zweiten schnellen Runde nimmt die Elektronik die Leistung zurück, der Motor dreht nicht mehr voll aus."

Die Hitzeproblem des N54 gehen jetzt auch schon beim N55 los. Was soll das werden?

mfg

chris

AHA....HM....AHA....ÄHM.... JA :rolleyes:

Alle an diesem Thread beteiligten Personen wissen inzwischen, dass du eine starke Abneigungen gegen den N55 hast.

Und die positiven Äußerungen zum scheinst du einfach zu überlesen....

WARUM? Ich weiß es nicht :confused:

Aber jetzt bei einem einzigen Problemfall durch Hitze (korrigiere mich bitte, aber auch hier auf MT hab ich diesbezüglich noch nichts gelesen) unterschwellig zu unterstellen, das der N55 per se ein thermisches Problem hat.... Sorry, aber dadurch disqualifizierst du dich imho selbst für jedwede Art von sachlicher Diskussion :rolleyes:

 

Ganz im Ernst: Wenn du so gegen den N55 bist,warum besorgst du dir nicht einfach einen 335i mit N54 und freust dich, dass du gegenüber den Pechvögeln mit N55 den viiiiiiiel besseren Motor hast?

P.S.: Bist du denn sowohl den N54 als auch den N55 jemals selbst gefahren? Oder auch nur einen der Beiden? Oder basiert deine Allwissenheit über den N55 nur auf Informationen aus zweiter Hand?

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Hallo,

in der SportsCars 08/2010 ist ein Test des 335i Cabrio LCI.

SportsCars, Hockenheimring, Wetter 15°C bewölkt:

"Harte Beanspruchung mit entsprechender Wärmeentwicklung verträgt er nicht."

"Bereits in der zweiten schnellen Runde nimmt die Elektronik die Leistung zurück, der Motor dreht nicht mehr voll aus."

Die Hitzeproblem des N54 gehen jetzt auch schon beim N55 los. Was soll das werden?

mfg

chris

Das ist ja auch nicht wirklich überraschend. Schließlich entwickeln alle Turbo-Motoren extrem viel Abwärme, und das im Motorraum der 3er-Reihe inherente Platzproblem trägt dazu bei, daß diese nur schlecht abgeleitet werden kann.

Weder der 335i mit N54 noch mit N55 ist für die Rennstrecke gemacht - wenn man das will, muß man eine Reihe von Umbauten vornehmen. Bei normaler Beanspruchung werden diese Probleme sicherlich nicht auftreten.

Im Westen nichts Neues also.

Alpina_B3_Lux

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Hallo,

in der SportsCars 08/2010 ist ein Test des 335i Cabrio LCI.

SportsCars, Hockenheimring, Wetter 15°C bewölkt:

"Harte Beanspruchung mit entsprechender Wärmeentwicklung verträgt er nicht."

"Bereits in der zweiten schnellen Runde nimmt die Elektronik die Leistung zurück, der Motor dreht nicht mehr voll aus."

Die Hitzeproblem des N54 gehen jetzt auch schon beim N55 los. Was soll das werden?

mfg

chris

Hallo Chris6

Was heisst da harte Beanspruchung, mein 335i Cabi mit N55 hat jetzt 6500km, wird manchmal, so wie letzte Woche auch hart beansprucht. Meine Bergrennen Tagesausritt letzten Mittwoch, Wegstrecke 750km, Aussentemp 29Grad C.

12 Alpenpässe, die Oeltemp. immer über 120Grad C, der 335i hat schön hochgedreht, habe noch nie bemerkt dass da etwas nachlässt. Im Gegenteil habe eher das Gefühl meinem 335i passten diese Drehzahlorgien.

Mein N55 gebe ich nicht mehr her, da können noch viele Miesmacher schreiben! Und auf den Hockenheimring gehören die M3 und die heissen Audi's

Gruss Gugello

Zitat:

Original geschrieben von gugello

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Hallo,

in der SportsCars 08/2010 ist ein Test des 335i Cabrio LCI.

SportsCars, Hockenheimring, Wetter 15°C bewölkt:

"Harte Beanspruchung mit entsprechender Wärmeentwicklung verträgt er nicht."

"Bereits in der zweiten schnellen Runde nimmt die Elektronik die Leistung zurück, der Motor dreht nicht mehr voll aus."

Die Hitzeproblem des N54 gehen jetzt auch schon beim N55 los. Was soll das werden?

mfg

chris

Hallo Chris6

Was heisst da harte Beanspruchung, mein 335i Cabi mit N55 hat jetzt 6500km, wird manchmal, so wie letzte Woche auch hart beansprucht. Meine Bergrennen Tagesausritt letzten Mittwoch, Wegstrecke 750km, Aussentemp 29Grad C.

12 Alpenpässe, die Oeltemp. immer über 120Grad C, der 335i hat schön hochgedreht, habe noch nie bemerkt dass da etwas nachlässt. Im Gegenteil habe eher das Gefühl meinem 335i passten diese Drehzahlorgien.

Mein N55 gebe ich nicht mehr her, da können noch viele Miesmacher schreiben! Und auf den Hockenheimring gehören die M3 und die heissen Audi's

Gruss Gugello

Jepp....kürzlich auch einen recht langen trip absolviert...Autobahn bei Affenhitze....bergauf und bergab. danach Serpentinen...absolut drehwillig und Power ohne Ende. Null Schonung, bei max 120 Grad.

Ok, der 135 wiegt natürlich auch weniger, als beispielsweise das 3er cabby....wie auch immer.

Also ich geb meinen ebenfalls nicht mehr her;)

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Renys

Hallo Gugello.

Was kann ich darunter verstehen: "hat der N54 60tkm ausgehalten"?

Hast ihn dann verkauft oder zum platzen gebracht??

Danke auch Bartman! Hört sich gut an. Mir war anfangs der Sound zu dezent, aber inzwischen paßt das ganz gut. Vielleicht gibts bei Gelegenheit noch nen Spritvergleich dazu..

Gruß

Renys

Spritvergleich wird schwierig, da ich mit den beiden Autos zu wenig Strecke fahre. Der N55 gehört meinen Eltern, der N54 meinen Schwiegereltern. Und mein alter Herr ballert gerne mal etwas mehr als der andere. :D Trotzdem liegen beide laut BC bei ca. 13 l.

Ich kann nur eins noch dazufügen: Das DKG aus dem BMW ist ein Traum! Da kann auch der gestern gefahrene Porsche 911 (neues Modell) nicht mithalten bei Schaltgeschwindigkeit und Co. :D Ich kann meinen Schwiegervater trotzdem verstehen, wenn er von München nach Zuffenhausen wechselt. ;)

wir haben ne ganze weile überlegt zwischen einem alpina 3bs und einem M3

nach probefahrten haben wir uns sehr schnell für den M3 entschieden.

unterhaltskosten hin oder her (ich finde in der preisklasse eh wurscht), im alltag mit halbgas ist der alpina schneller, wenn am limit bewegt ist der M3 deutlich fahraktiver, restlos hitzebeständig und ganz sicher zu allen schandtaten jederzeit bereit

(unser wagen kommt ende sept)

noch haben wir einen 135i getunt(365ps), ehrlich gesagt macht der keine probleme, auch nicht bei der hitze. k.a. ob es an dem perfomance paket liegt mit der anderen luftzuführung und wasserkühler. allerdings bei der jetzigen hitze sind sicher nicht alle ps da. die luft ist im motor nicht kalt genug, was aber nicht anders bei einem geladenen motor zu erwarten ist.

schützend muss man aber eh sagen, die meissten autos machen solche hitze wie jetzt nicht 101% problemlos mit.

ich finde keinen extremen unterschied zwischen unserem alten 135i, dem neuen, dem 3bs (wobei letztere geringfügig schneller ist, aber nicht wirklich eklatant)

ganz anders ist der M3, und das meine ich im sinne des wortes. ANDERS.

lauter, härter, direkter, sportlicher, aggressiver.

einen 3bs kann man mit dem M gar nicht vergleichen, beides sind super wagen, und dennoch unterschiedlich (auch schon im innenraum)

auch ein 335i/135i haben eine andere abstimmung dir sich entsprechendes tuning auch nochmal komplett verändern lässt

für den 135i z.b. brauchts nur z.b. leichte OZ mit pirelli P zero, H&R stabis und chip und man färt ein komplett anderes fahrzeug!!!

ich glaube kaum, dass der 54er und 55er motor sich in der leistungsfähigkeit wirklich unterscheiden.

der einzige unterschied wird sein, der twinscoll als biturbo wohl erst im neuen M3 in 3 jahren kommen und damit mehr reserven nach oben offenlassen wird!

Themenstarteram 11. Juli 2010 um 17:02

Hallo,

ich war von den Thermikproblemen des getesteten 335i Cabrio LCI etwas überrascht, denn wirklich gefordert wurde der auch nicht. Der Test fand bei kühlen 15°C statt und der N55 hat nur eine Runde durchgehalten, dann nahm der die Leistung zurück. Die mit getesteten Mercedes E500 und Audi S5 (aufgeladener V6) zeigten hingegen keine Probleme.

mfg

chris

Zitat:

Original geschrieben von chris6

Hallo,

ich war von den Thermikproblemen des getesteten 335i Cabrio LCI etwas überrascht, denn wirklich gefordert wurde der auch nicht. Der Test fand bei kühlen 15°C statt und der N55 hat nur eine Runde durchgehalten, dann nahm der die Leistung zurück. Die mit getesteten Mercedes E500 und Audi S5 (aufgeladener V6) zeigten hingegen keine Probleme.

mfg

chris

Hätten mal ins Handbuch gucken sollen....steht doch schließlich da, dass er ab ca. 10° Grad nur auf vier Pötten läuft. Also alles normal:rolleyes:

 

DKGrüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N55 Monoturbo (BMW TwinSroll) vs. N54 BiTurbo (BMW TwinTurbo), 135i & 335i