ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N52 Startprobleme: Verschlucken nach Kaltstart

N52 Startprobleme: Verschlucken nach Kaltstart

BMW 3er E90
Themenstarteram 3. September 2020 um 16:59

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem 325i, BJ2005, N52B25:

Nachdem der Wagen einige Zeit (mehr als ca. 6 Stunden) steht, habe ich in letzter Zeit immer häufiger das Problem, dass der Start zwar an sich völlig unauffällig verläuft (kein langes Drehen des Anlassers o.ä.), kurz nach dem Start verschluckt sich jedoch der Motor, die Drehzahl fällt ab und immer öfter geht er dabei auch aus.

Ich habe mal ein Video davon erstellt:

https://www.youtube.com/watch?v=StIUgdwsb60

Das seltsame ist, dass der Motor dieses Verhalten nicht zeigt, wenn ich ihn kurz danach erneut starte.

Der Fehlerspeicher ist komplett leer.

In letzter Zeit habe ich am Motor bereits folgendes getauscht / erneuert:

- VANOS-Magnetventile (vor ca. 20.000 km, original BMW-Teile)

- Ventildeckeldichtung

- Zündkerzen

- Ansaugbrückendichtungen

- Dichtungen der Einspritzventile

- VANOS-Rückschlagventile

Ansonsten läuft der Wagen völlig unauffällig, ich merke keinen Leistungsverlust oder sonstige Unauffälligkeiten. Ich habe auch schon viel im Forum recherchiert, jedoch nicht wirklich exakt dieses Problem gefunden. Jedoch geht ähnliches Verhalten wie Drehzahlschwankungen im Leerlauf ja meistens in Richtung VANOS(-Magnetventile). Da diese jedoch relativ neu sind (ich hatte sie damals getauscht, da ich im unteren Drehzahlbereich wenig Leistung hatte), weiß ich hier nicht wirklich weiter.

Grüße

Matthias

Ähnliche Themen
101 Antworten

Da hast du nicht sehr gründlich recherchiert, das kommt hier gefühlt wöchentlich auf, siehe z.B. Hier:

https://www.motor-talk.de/.../...52-kaltstartproblem-t6935386.html?...

Oder

https://www.motor-talk.de/.../...nchmal-total-unrund-t6928414.html?...

Eine Lösung ist mir aber leider auch nicht bekannt, ich habe das gleiche Problem....

Das scheint ja richtig zur Krankheit zu werden. Da gibt es schon einen Threat.

Leider hat auch das reinigen der Vanosventile bei mir keinen Erfolg gebracht.

Wir suchen wohl alle noch die Lösung, Aber das Problem ist weiter verbreitet als ich dachte

Themenstarteram 3. September 2020 um 17:37

Ok, sorry, ich muss zugeben es ist schon ein paar Wochen her, dass ich hier gesucht hatte. Da gab es hauptsächlich das Thema, dass der Motor dauerhaft im Stand unruhig gelaufen ist. Das ist hier ja aber nicht der Fall, es ist nur die ersten Sekunden kurz nach dem Start. Ich bin aber echt ein bisschen überrascht, dass sich das wohl in letzter Zeit häuft. Habe schon mal über ein Update des Steuergerätes nachgedacht...

Hier ist der andere Threat

https://www.motor-talk.de/.../325i-n52-kaltstartproblem-t6935386.html

Das Forum ist absolut voll mit diesen N52 Magnetventil-Problemen. Wichtig für alle mit N52, ich wechsle alle 10‘000-15‘000km das Motoröl, seit ich ihn mit 180‘000km gekauft habe. Momentan 251‘000km, da ruckelt überhaupt nichts. Unbedingt das Öl spätestens bei 15‘000km/ 1 Jahr wechseln und ich bin mir sicher, diese Probleme bleiben einem erspart.

Neue (Originale) Magnetventile hab ich schon, genau wie die Rückschlagventile (die alten Teile waren aber nicht verschmutzt) und wechsle seit dem Kauf alle 10tkm das Öl... Trotzdem habe ich genau dieses Problem ;) war aber schon seit Kauf vorhanden, also war es wohl schon zu spät - ein Magnetventil Problem ist es trotzdem definitiv nicht.

Moin, ich hatte heute auch mal wieder das Glück das mein n52 mit der Drehzahl komplett in den Keller ging und wieder hoch. Und schließlich in der Innenstadt komplett ausging.

Öl wurde vor 2 Monaten frisch gewechselt seit dem auch keine Probleme gehabt und auch weniger Ölverbrauch.

Themenstarteram 4. September 2020 um 9:09

@mazedecoder: Wie auch hendrik1994, habe auch ich relativ neue Magnetventile und das Öl ist auch noch keine 15.000km alt.

Ich glaube aber prinzipiell schon auch, dass das Problem von der VANOS kommt. Habe heute früh testweise die MVs beim Starten mal abgesteckt und das Verschlucken ist weg. Was mir dabei auch aufgefallen ist: Ohne MVs geht die Drehzahl nach dem Starten kurz auf ca. 1500 rpm, mit MVs ist dieser "Überschwinger" deutlich kleiner, wie in meinem Video zu sehen ist. Ist das bei euch auch so?

Prinzipiell habe ich die Theorie, dass evtl. bei längerem Stand irgendwo Öl wegläuft, dass dann erst wieder hinlaufen muss. Deshalb hatte ich vor kurzem auch die Rückschlagventile der VANOS getauscht, leider jedoch ohne Erfolg. Es gibt aber ja noch ein Rückschlagventil im Ölfiltergehäuse...weiß jemand, ob man das prüfen kann, ohne das Gehäuse auszubauen?

Das Problem ist auch nicht das Öl. Zu 90% sind es undichte DISA behaupte ich mal.

Da der N52 ohne Drosselklappe auskommt, steuert er die Luftzufuhr über die beiden DISA Einheiten.

Die Dichtungen lassen aber mit der Zeit nach, sodass er etwas Falschluft zieht. Ich vermute stark dass das der Grund für das Schütteln und Verschlucken ist.

Seit ich meine beiden DISA wechseln liess habe ich überhaupt kein Verschlucken mehr.

Minim unruhiger Leerlauf beim Kaltstart, merkt man kaum.

Exzenterwellensensor abstecken und schauen was passiert.

Themenstarteram 4. September 2020 um 9:14

@Aemix: Mich wundert es halt, dass er das Problem -zumindest bei mir- nur beim allerersten Startversuch hat. Direkt beim 2. Startvorgang ist dann alles normal, siehe mein Video. würde er Falschluft ziehen, müsste er ja wahrscheinlich auch bei dem weiteren Startversuchen Probleme haben, oder?

Hab mir das Video angeschaut. Der läuft ja nicht unrund, sondern geht direkt nach dem Start aus.

Glaube nicht dass es etwas mit Öl, Öldruck zu tun hat. Das wird evtl. auch an der Kompression liegen.

Ja und genau um dieses Absterben geht es, zumindest bei mir tritt das in Kombination mit unrundem Lauf auf den ersten Metern auf. Bei warmem Motor ist alles gut (außer wirklich minimales Sägen im Stand bei wirklich hohen Außentemperaturen und Klima an).

Edit: beim Thema Kompression lässt sich ja vielleicht ein Zusammenhang zum erhöhten Ölverbrauch des N52 herstellen... Meiner braucht ca. 1l auf 5000tkm, also für den Motor eigentlich noch im Rahmen - wie siehts hier bei den anderen betroffenen aus?

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 4. September 2020 um 09:37:19 Uhr:

Ja und genau um dieses Absterben geht es, zumindest bei mir tritt das in Kombination mit unrundem Lauf auf den ersten Metern auf. Bei warmem Motor ist alles gut (außer wirklich minimales Sägen im Stand bei wirklich hohen Außentemperaturen und Klima an).

Edit: beim Thema Kompression lässt sich ja vielleicht ein Zusammenhang zum erhöhten Ölverbrauch des N52 herstellen... Meiner braucht ca. 1l auf 5000tkm, also für den Motor eigentlich noch im Rahmen - wie siehts hier bei den anderen betroffenen aus?

Ungefaehrer Wert...jpg
Themenstarteram 4. September 2020 um 12:20

Meiner braucht ca. 1L auf 2500km...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N52 Startprobleme: Verschlucken nach Kaltstart