ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Mysterium-Schlechtes Anspringen, undichte Dieseldruckleitungen jetzt ESP undicht!!

Mysterium-Schlechtes Anspringen, undichte Dieseldruckleitungen jetzt ESP undicht!!

VW T3 Kleinbus (255)
Themenstarteram 1. Februar 2019 um 10:50

Hallo zusammen,

der JX sprang sehr schlecht an, so dass ich Luft in der Leitung verdächtigt hatte. Nachdem ich zwei!! leckende Diesel-Druckleitungen (dünne Leitungen auf dem Motorblock) endeckt und ausgetauscht habe, dachte ich, dass das Problem behoben sei.

Das Auto springt nicht an, auch nach langem Orgeln nicht mehr.

Jetzt habe ich entdeckt, dass die Dieselpumpe (ESP) undicht geworden ist. Ich hbe an dem angehängten Bild die Stelle markiert, wo es undicht ist. Es tropoft genau aus dem Teil direkt unten . also untere Seite auf dem Motorblock.

Jetzt habe ich dazu 2 Fragen.

1- Kann man nur diesen Teil austauschen? Darauf sehe ich zwei Schrauben. Oder muss man die ganze ESP austauschen (was teuer werden würde)_

2- Die ganze Geschichte kommt mir seltsam vor. Erst gehen die metalleitungen kaputt, dann die ESP. Kann es überhaupt ein Auslöser für sog. Überdruck im Kraftstoffversorgungssystem sein?

Ich wäre für jede Antwort dankbar.

Danke im Voraus

LG

ESP undicht
Ähnliche Themen
23 Antworten

Moin,

aus dem Kopf meine ich, dass ist die Rückstellfeder für den Spritzversteller.

Das sollte so gehen. Lösen, bisschen Diesel auffangen, abnehmenlass, Feder festhalten und Dichtung tauschen.

Lass mich aber nochmal in das Buch gucken, ob ich mich richtig erinnere.

Hinterher wird einiges an Luift drin sein, die musst du wegorgeln.

Wo waren die Leitungen denn undicht?

Wenn die Gummiklemme da nicht dran ist, vibrieren die sich kaputt!

Die Dichtung an der Pumpe würde ich nicht wichtiger nehmen als sie ist. Ist 30 Jahre alt.

Wenn er nicht anspringt, entweder kein Sprit (Luft) oder falscher Förderbeginn.

Kompression und Steuerzeit verstellen sich ja nicht schlagartig.

Gruß

Volkmar

Die kleinste Leckage am ganzen System kann ursächlich für das nicht Anspringen beim Diesel sein.

Alles kontrollieren, auch die Rücklaufleitungen aus Gummi an den Einspritzdüsen. Die kosten nur minimal und könnten auch mal nur auf Verdacht getauscht werden. Wenn Du die ESP ausbaust oder löst muss der Einspritzzeitpunkt neu eingestellt werden.

Das ist quatsch.

Du kannst den Rücklauf auch abklemmen und er läuft trotzdem. Ersifft sich voll, aber er läuft.

Es MUSS:

- die Pumpe voll sein

- der Hochdruckteil dicht sein

- alles von der Pumpe zu den Düsen voll und dicht sein

Aber gut, dass du mich erinnerst.

Habe nochmal geschaut. Es ist der Spritzversteller.

Entweder ist dahinter der Kolben oder die Feder, welche Seite kann ich da nicht erkennen.

Dsc-0287

Da ist ein Kolben, Feder, und ein O Ring als Abdichtung. Von der Äußeren Seite kommt man gut ran, auf der Seite zum Kopf, bei Kaltstartbeschleunigerhebel ist wenig Platz. Gibt ein Dichtsatz, da ist alles drin. Die O Ringe härten nach "paar" Jährchen aus, und werden undicht.

1f-deckel-mit-gashebel-kaltstarthebel-stellschrauben
1d-dichtringe

So viele bunte Teile. \o/

Und vor allem, viele, wo man nicht mehr weiß, wo die hingehören.:D

12-bauteile-innen

Wenn die Pumpe undicht ist, zieht sie da auch evtl Luft. Mit Luft im System, hast du einen extrem schlechten Motorstart.

 

Schau dir bei der Aktion am besten auch mal die Buchse der Gashebelwelle an. Da werden die ESP auch gerne undicht und ziehen Luft. Die habe ich in den letzten Jahren an diversen Autos getauscht, weil sie die Ursache für schlechten Start, Weißrauch nach dem starten und siffende ESPs waren.

Servus,

ich berichte mal kurz meine Erfahrungen mit meiner undichten ESP am 87er JX:

1. undichte Stelle an der Gashebelwelle. Dichtring für 5 Euro bei Bosch und selber getauscht. Erst mal gut.

2. ESP-Leitung zum Zyl. 2 undicht, vermutlich Haarriss, wegen fehlendem Gummi... Ganzes Geweih für ca. 55 Euro bestellt und getauscht. Wieder erst mal gut - gedacht...

3. Undichtigkeit am Hochdruckteil. jetzt hat es gereicht. Neue ESP hier vor Ort in Regensburg für knapp 400 gekauft und vom Meister meines Vertrauens gestern einbauen lassen.

Mein Verdacht: bringst Du eine Ecke dicht, sucht sich der Diesel die nächste Schwachstelle. Ich würde über eine neue ESP nachdenken, wenn Du Deinen T3 noch länger fahren willst. Bekommt man im www für um die 420/430 Euro von ordentlichen Anbietern. V.a. würde ich den Stress und Deine Zeit nicht ganz außer Acht lassen...

Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg!

VG - Richard

Wenn du den Dichtring der gashebelwelle wechselst hält das meistens nicht lang, wenn du die Messingbuchse nicht gleich gegen eine Stahlbuchse tauscht. Die einfach gleich mit machen.

Am hochdruckteil hatte ich bis auf das Geweih noch keine Probleme.

Danke für den Tipp! Ich hoffe, dass die neue Pumpe hält, und wenn ist ja erst mal Garantie drauf. :-)

Die Pumpe ist mit diversen Dichtungen abgedichtet. O Ringe werden hart wie Plastik, zerbröseln, und werden undicht. Normalerweise ausbauen, zerlegen, abdichten. Ist leider nicht so einfach...

7a-pumpe

Da gibts n ganz gutes Video, in dem das abdichten gezeigt wird. Ist garnicht so der Aufwand. Pumpe muss dafür halt raus. Werde dieses Jahr ran gehen. Berichte dann, wie das abdichten geklappt hat.

Letztes Jahr nur die Buchse der Gashebelwelle+O-Ring und Deckeldichtung gemacht. Jetzt folgt noch Chokehebeldichtung usw.

Link zum Video wäre schön.

Zitat:

@reidiekl schrieb am 5. Februar 2019 um 10:20:10 Uhr:

Link zum Video wäre schön.

Hab’s zufällig sofort wieder gefunden

 

https://youtu.be/S7j_WzAivrU

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Mysterium-Schlechtes Anspringen, undichte Dieseldruckleitungen jetzt ESP undicht!!