ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Motorschaden?

Motorschaden?

Themenstarteram 5. Febuar 2005 um 20:16

Hallo,

ich bin heute auf der Autobahn unterwegs gewesen und im Beschleunigungsvorgang bei ca. 180km/h gab es einen plötzlichen Leistungsabfall (Motor war warmgefahren). Habe dann runtergeschalten, aber auch da kein verbesserter Zustand erreicht. Sorfort bin ich an einen Parkplatz rangefahren, die glücklicherweise gleich "zur Stelle" war. Beschleunigen war nicht mehr möglich. Bei dem ganzen Vorgang war auch ein Klackern zu hören. Danach habe ich im Stand gleich ausgemacht (ging nicht von selbst aus, wäre im Leerlauf weitergelaufen) und nachgeschaut, ob ich im Motorraum was erkennen kann. Dabei habe ich nichts auffälliges bemerkt, bin aber auch kein Fachmann. Als nächstes wollte ich noch einmal im Stand laufen lassen und dabei nachsehen. Das habe ich aber sogleich wieder abgebrochen, da beim Anlassen ein sehr stakes "Rumpeln" zu hören war und der Motor auch viel zu stark vibriert hat. Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen könnte, was das ist.

Im Voraus schon mal vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß

DerKapitän

P.s. noch ein paar Fahrzeugdaten:

Audi A6 Avant quattro 2,5 TDI

BJ 12/2000

157.000km

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo,

hatte das gleiche Problem bei meinem A 6 2.5 TDI Quattro 180 PS.

Sorry, aber bei mir war es ein Motorschaden (Riss in einem Kolben).

Ich hoffe bei Dir ist es kein Motorschaden.

Gruss

Hesse89

Themenstarteram 5. Febuar 2005 um 20:35

Hi hesse,

danke für Deinen Beitrag. Was hat dich die ganze Sache gekostet? Hast du das Fahrzeug noch?

Gruß

Kapi

Was hat den der ADAC gesagt, oder hast du die net gerufen??

Themenstarteram 6. Febuar 2005 um 8:26

Ja, ADAC habe ich verständigt, die haben mich gleich von der Autobahn zum Freundlichen geschleppt. Habe nur mal kurz mit dem Anlasser den Motor durchdrehen lassen und er meinte sofort "Motorschaden". Werkstatt war aber leider schon zu für Wochenende. Spätestens Montag weiss ich dann bescheid, dann Fall sicher der Hammer :-(

Hallo,

der ganze Spass hat € 13.000 gekostet.

Ich würde heute nicht mehr so viel Geld investieren.

Gruss

Hesse89

Koennte ein Uebergesprungener Steurriemen sein.

Weiter Diagnosen sind schwer. Aber auch eine haengende Einspritzduese kann sich fuerchterlich anhoeren als waere mechanisch was kaputt.

Hatte ich mal mit meinem alten Diesel. Hat sich angehoert als wuerden zwei Metallteile heftig zusammenschlagen. Hat sich auf der Fahrt zur Werkstatt von selbst wieder gelegt, dachte auch schon der Motor ist hin.

Aber als erstes Steurzeiten ueberpruefen, hattest du eigentllich machen sollen bevor du versuchst den Motor wieder zustarten.

Koennte auch Turbo zerlgt haben und Stuecke sind in die Brennraeume gelangt.

MFG

Stefan

Themenstarteram 11. Febuar 2005 um 13:01

Erster Befund vom Freundlichen:

Alle 4 Nockenwellen stark eingelaufen. An einer Nockenwelle 2 Kipphebel rausgefallen, einer davon hat sich am Zahnrad einer Nockenwelle verklemmt und die Verzahnung auf halber Breite weggeschert. Weiterhin sind 2 Zylinderköpfe beschädigt und auf einen Kolben hat ein Ventil aufgesetzt. Kosten minimal 4000€, wenn Motor komplett getauscht werden muss, dann 10.000€.

Die erste Kulanzanfrage an AUDI wurde abgelehnt. Bei der ganzen Sache wurde mir bestätigt, nichts falsch gemacht zu haben. Immer pünktlich zum Service in der Werkstatt gewesen, Motor stets schonend warm gefahren, auf der BAB selten mi Vollast unterwegs gewesen. Meinstens nur mit 130-160km/h gefahren und natürlich auch die letzten km vorm abstellen wieder "kalt" gefahren. Sei Einfach "nur" ein Nockenwellenproblem. Wäre seit Januar 05 der 2. mit dem Problem bei diesem Vertragshändler.

Soviel zum lang laufenden 2,5 TDI. Fühlt euch also nicht zu sicher, sondern schaut lieber 1 mal mehr auf die Nockenwellen, denn sowas wünsch ich keinem.

Gruss Torsten

***DerKapitän***

Hallo,

hat Dein Motor vorher irgendwelche Anzeichen gehabt - unrunder (Leer-)Lauf oder höherer Ölverbauch etc. ?

MfG beeralpina

Themenstarteram 15. Febuar 2005 um 13:00

vorherige Anzeichen

 

@Beeralpina

ich hatte weder einen unrunden Leerlauf, noch Ölverbrauch. Auch bei der Geräuschentwicklung während dem Motorlauf war für mich als Laie bis zum Schadenstag nichts unnormales festzustellen. Vielleicht hört ja ein Fachmann sowas, aber auch meine Audi Vertragswerkstatt hat vorher nichts erkannt bzw. wenn, dann mich nicht darüber informiert, denn dann hätte ich die Nockenwellen vorsorglich austauschen lassen.

Solltest Du eingelaufene Nockenwellen bei Dir vermuten, dann ist meine absolute Empfehlung, fahre zum Fachmann und lass diese Bauteile gezielt kontrollieren. Ist nur ein vergleichsweise geringer Aufwand, gemessen an dem, den Du bei nem Folgeschaden hast.

Gruss Kapi

@ DerKapitän

wieviele KM hat dein Audi schon gehabt?

Das kann natürlich auch einfach ein Materialproblem gewesen sein. Passieren kann sowas immer, sei es mit Neuwagen oder mit welchen die kurz vor der Rente sind.

Man steckt halt da nicht so drin

Sorry, habs jetzt erst gelesen, 157.000

@ DerKapitän

unbedingt bei Audi auf Kulanz drängen. Wenn die Vertragswerkstatt bockt, an Audi direkt wenden!

Dein Wagen ist ja noch jung und bestimmt mit schönem Checkheft. Vieleicht hat ja Deine Werkstatt mal nen Fehler gemacht (falsches Öl?). Nockenwellen laufen bei normaler Wartung und Fahrweise eigentlich nicht so stark ein.

Lass Dich nicht unterkriegen!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen