ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Kulanzanfrage bei Audi wegen Motorschaden bei 2.7 TDI

Kulanzanfrage bei Audi wegen Motorschaden bei 2.7 TDI

Themenstarteram 16. September 2008 um 17:19

AUDI AG

Kundenbetreuung Deutschland

Postfach 10 04 57

85045 Ingolstadt

 

EINSCHREIBEN

Audi A6 2.7TDI Typ. 4F509C

Fahrzeug-Ident.-Nr. WAUZZZ4F36Nxxxxxxx

Motor-KB BPP

Auslieferung 31.05.2005, Km-Stand 179307

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ich bin letzten Mittwoch gegen 18:30 Uhr mit meinen A6 2,7 TDI Avant mit einen Keilrippenriemenschaden und geplatzten Kühlerschlauch auf der Autobahn liegengeblieben.

Ich merkte auf einmal beim Befahren einer Kurve, dass ich zum Lenken sehr viel mehr Kraft brauche und dass die Batteriekontrolle leuchtet.

Ich habe dann übers Display den Ladezustand der Batterie gepüft aber der war noch auf 100%.

Nach ein paar Sekunden kam dann schon die Anzeige „Kühlmittel“ und ich bin sofort rechts rangefahren.

Allerdings auch schon zu spät denn ein Kühlerschlauch war bereits geplatzt.

Das große Keilrippenriemenrad auf der Kurbelwelle ist regelrecht abgerissen. Vermutlich hat es sich etwas gelockert und ist dann durch die Unwucht rings um die Flanschschrauben gerissen und hat sich dann irgendwann komplett gelöst. Das Teil ist dann auch noch da vorne rumgeflogen und hat alles andere was da vorne dran ist beschädigt.

Sogar das Lüfterrad am Kühler ist kapput.

Das Rippenriemenrad wird mit 8 Schrauben auf der Stirnseite der Kurbelwelle festgeschraubt. Ohne irgendeine Schraubensicherung.

Durch die 8 Bohrungen im Riemenrad sind nur noch schmale Stege zwischen den Bohrungen und zur Mittelbohrung für die Kraftübertragung vorhanden.

An den Bruchstellen sind Rostablagerungen sichtbar was beteutet, dass durch die Belastungen sich schon vorher Risse an diesen Stellen gebildet haben.

Warum wurde dieses Keilrippenriemenrad (Schwingungsdämpfer) beim 3.0TDI Motor in einer Rückrufaktion gewechselt und beim 2.7 TDI nicht?

Das ist schon mein dritter A6 mit TDI Motor. Ich bin mit jeden über 300000 km gefahren.

Meine Vorgänger Audis mit 2,5 TDI Motor hatten alle einen Zahnriemen. Alle 120000 km wurde der Zahnriemen gewechselt und damit auch auf der Vorderseite des Motors alles überrüft und ausgetauscht. Also nicht nur Zahnriemen sondern auch die Wasserpumpe und alle anderen Riemen und auch die zugehörigen Spannrollen. Wenn nötig wurden auch noch Wellendichtringe ausgetauscht. Die Kosten immer so 1000.- bis 1500.- Euro (mit Kundendienst).

Beim 2,7er oder den 3,0er TDI ist diese Reparatur wegen der Steuerkette nicht mehr nötig.

Allerdings wird auch in den Vorgaben beim Kundendienst nur die Spannung des Riemens geprüft. Erst wenn was richtig kapput geht dann wird die Front abgezogen und repariert.

Es gibt keine Vorgabe wann der vordere Keilrippenriementrieb und die zugehörigen Spannrollen gewechselt bzw. geprüft werden müssen.

An diesen Riementrieb hängt alles dran die Wasserpumpe, Servolenkung, Lichtmaschiene, Klimaanlage usw.

Hätte man wie früher bei 120000 km den Riementrieb gewechselt, dann wäre das defekte rostige Keilrippenriemenrad aufgefallen.

Außerdem ist dieser Riementrieb ein großes Sicherheitsrisiko.

Wäre mein Schaden eine Stunde später passiert, dann wäre meine Frau mit dem Auto auf einer abschüssigen Bergstrecke unterwegs gewesen.

Wenn der Riemen die Servopumpe der Lenkung nicht mehr anreibt kann das Fahrzeung nicht mehr gelenkt werden.

Mit großer Sicherheit hätte es da einen schweren Unfall gegeben.

Eine Meldung bei gerissenen Riemen gibt es leider nicht. Der Motor wird auch nicht abgestellt. Es leuchtet nur die Ladekontrolllampe und die fällt leider nicht auf.

Erst wenn die Kühlerschläuche platzen geht der Motor ins Notprogramm.

Der Kühlerschlauch ist nur geplatzt weil die Wasserpumpe nicht mehr gefördert hat und das Wasser und der Motor zu heiß geworden sind.

Mein 10 Jahre alter Ford Focus 1.8 TDI hat einen Sensor der bei zu hoher Temperatur den Motor abschaltet, bevor Schäden durch Überhitzung entstehen.

Wo ist dieser Sensor bei Audi?

Der Audi A6 hat über 60000.- Euro gekostet und hat viele Sensoren, aber eine Motorabschaltung bei gerissenen Riemen oder defekten Riementrieb gibts leider nicht.

Mein Schaden wird ca. 3500.- Euro kosten und ich weis noch nicht ob auch noch wegen fehleder Kühlung ein Lager oder was anderes beschädigt worden ist.

Heute hat mir das Autohaus mitgeteilt, dass sich das Riemenrad am Kompressor der Klimaanlage nicht lösen läst. Das Riemenrad und Kompressorwelle sind zusammengerostet. Es muss ein neuer Kompressor eingebaut werden. Zusatzkosten ca.1000 €

Sind die Arbeiter in der Werkstatt unfähig oder kann man bei Audi wirklich nach 3 Jahren wegen Korrosion keine Teile mehr lösen.

Was sind das für Werkstoffe die bei Audi verwendet werden?

Der Kulanzantrag vom Autohaus wurde abgelehnt, da nur bis zu 3 Jahren und bis 100000km Kulanz gewährt wird.

Mein Audi ist 3 Jahre und 2 Monate alt und hat auch schon 179307 km drauf aber so ein Fahrzeug in dieser Preisklasse wird nun Mal von Vielfahrern gefahren.

Man rechnet mit einer Kilometerleistung von min. 300000km bei einer Laufzeit von 6 Jahren.

Als ich nach 14 Tagen mein Fahrzeug von der Reparatur zurückbekommen habe sind alle Teile des Riementriebs ersetzt worden.

Die neu eingesetzte Keilrippenriemenscheibe ist ja anders konstruiert und komplett neu aufgebaut.

Warum wurde bereits eine neue Riemenscheibe hergestellt und verbaut ?

Ich mochte Sie nochmals um Kulanz bitten, weil.

Das abgerissende Keilrippenriemenrad ist falsch konstruiert und zu schwach ausgelegt (wie eine Alufelge mit zu wenig und zu schmalen Speichen).

Das Material der Keilrippenriemenscheibe ist nicht korrosionsbeständig und auch nicht vor Korrosion geschützt.

Der Schaden am Kühlsystem ware nicht entstanden, wenn irgendeine Fehlermeldung erschienen wäre. Da hätte ich sofort reagiert.

Im der Bertiebsanleitung Seite 39 und 40 wird nicht darauf hingewiesen, das bei Aufleuchten der Ladekontrolle sofort angehalten werden muss.

Es steht nur „ Lassen Sie die Batterie möglichst bald von einen Fachbetrieb überprüfen“.

Eine Motorabschaltung wie bei Ford hätte mein Fahrzeug vor Überhitzung geschützt.

Die Riemenscheibe auf die Kompressorwelle draufgerostet ??? Ich habe leider nicht gewusst dass man nur bei schönen Wetter fahren darf.

In keiner Kundendienstvorschrifft wird der vordere Motorteil überprüft. Das Fahrzeug war immer in der Fachwerkstatt und es wurden alle Kundendienste nach Vorschrifft durchgeführt. Das ist grob fahrlässig, wenn man bedenkt was bei gerissenen Riemen alles passieren könnte.

Ich fühle mich auch nicht mehr sicher und habe auch kein Vertauen mehr zur Technik des A6.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

____________________

 

Dieser Kulanzantrag wurde von Audi abgelehnt.

Begründung:

Die hohe Kilometerleistung von 179309 km.

Zu meinen oben aufgeführten Punkten und dem Sicherheitsrisiko bei gerissenen Riemen

hat AUDI nichts zu sagen.

Sehr geehrter Herr,

 

Sie haben uns am 05. August 2008 ueber die notwendige Reparatur an Ihrem Audi A6 Avant informiert und um eine Erstattung der Reparaturkosten gebeten. Ihr Wunsch wurde jedoch aufgrund der Laufleistung Ihres Fahrzeugs abgelehnt.

Wir verstehen, dass Sie ueber die angefallene Reparatur an Ihrem Fahrzeug veraergert sind, und haben daher nochmals alle Moeglichkeiten einer Kostenbeteiligung ueberprueft. Leider koennen wir Ihnen auch nach dieser Pruefung aus den bereits genannten Gruenden finanziell nicht entgegenkommen.

Sehr geehrter Herr , auch wenn wir Ihre Bitte nicht erfuellen koennen, sind wir bei weiteren Fragen gerne wieder Ihr Ansprechpartner.

Freundliche Gruesse aus Ingolstadt

 

i. V. Veronika Golder i. V. Alexander Schelle

AUDI AG

85045 Ingolstadt

Tel. +49 (0) 800 2834 7378423

Fax. +49 (0) 800 329 26 2834

Ähnliche Themen
8 Antworten

Naja der Motor an sich ist wirklich grundsolide, der defekt ist ärgerlich, aber sicherlich ein Einzelfall. Selbst eine Laufleistung von 500.000km ist bei guter Wartung möglich.

Dass das mit den Werkstätten so eine Sache ist, verstehe ich auch, was war denn genau am Motor kaputt, dass Du 3500€ zahlen musstest?

Themenstarteram 16. September 2008 um 20:06

Die Riemenscheibe ist von der Kurbelwelle abgebrochen und hat vorne alles zerstört.

Kühlerventilatoren, Wasserpumpe, alle Riemenrollen, und einen neuen Klimakompressor muste ich einbauen lassen weil die Riemenscheibe auf die Welle draufgerostet ist und sich nicht mehr lösen läst. Der komplette Riementrieb mit Spannrollen und Riemenspanner musste erneuert werden sonst hätte ich für die Reparatur keine Garantie bekommen. Zusätzlich hab ich gleich noch den Kurbelwellendichtring erneuern lassen. Ich hab vor ein paar Wochen hier bei Motor-Talk eine Info für alle 2.7 und 3.0 TDI Motoren reingestellt da sind auch ein paar Bilder dabei.

Schönen Gruß noch aus Franken

kulanz wird bei Audi leider klein geschrieben. Trotzdem ein paar Anmerkungen: Schrauben brauchen keine Sicherung wenn sie fest genug angezogen werden und die Konstruktion keinen Fehler hat, das war hier auch irrelevant. Die Belastung beim 2,7er ist geringer als beim 3,0TDI, es war also nicht völlig abwegig, die 2,7er von der Rückrufaktion auszunehmen. Das es im Endeffekt keine gute Annahme war zeigt Dein Fall, gerade da hätte man kulant sein können und sollen. Wie man bei den Nockenwellen der 2,5er sieht, hängt man bei Audi aber zu sehr am Geld.

Hallo,

nach einer Laufleistung von Km-Stand 179307 noch eine Kulanzregelung in Anspruch nehmen zu wollen ....

Das ist wohl auch bei anderen Herstellern nicht möglich. Das Fahrzeug ist ja auch schon 3 Jahre alt. Sprich "Altmetall".

Da bleibt nur das Motto: "Zahle und sei freundlich..."....

Hatte kürzlich auch das Vergnügen einen geplatzten Kühlerschlauch zu haben. Für 5 km Abschleppen 130 EUR (!) - dazu Leihwagen für das Wochenende - bei einem Ersatzteilpreis von 26 EUR satte 600 Eur insgesamt (Kühlerschlauch, von dem die dünne Ausgleichsleitung zum Kühlwasservorratsbehälter abzweigt, Kunststoff-T-Stück abgesprengt infolge Versprödung des Kunststoffes nach 12 Jahren) ist schon recht heftig. Das der Motorraum nicht einmal per Dampfstrahler von den verteilten Glykolspuren gereinigt worden ist finde ich bei dem Gesamtpreis schon eine Frechheit. Das habe ich dann selber ambulant durchgeführt - Kosten: 1€ im Waschpark.

Trotzdem: Schnelle und freundliche Abfertigung beim Freundlichen und ich konnte per Leihwagen gleich weiterfahren. Das zählt. Moblilität kostet eben auch mal Geld.

Grüße!

A6_Fan

"zahle und sei freundlich" na leck mich .... was ist das für ein sch...

was ich in den letzten wochen hier über audi service gelesen habe ist nicht zu fassen, audi servive ist ein dreck punkt. freundlichkeit (zumindest in singen) gleich 0, ausser bei ersatzteil-bestellung. kulanz? das wort kennt audi garnicht, zu 95%.

fahre auch noch audi a4 avant, weil mir das auto gefällt, aber service werde ich selber machen.

janusz

Zitat: "na leck mich .... was ist das für ein sch..."

Aber HALLO - das ist ja wohl eine ganz schlechte Kinderstube.

Es steht doch jedem frei wohin er geht mit seinem Auto. Das nennt sich Abstimmung mit den Rädern. Aber solche Ausdrücke hier im Forum finde ich doch nicht ganz so passend.

Unter Qualität verstehe ich das Optimum aus den drei Faktoren Zeit, Preis, Leistung. Beim Preis muss man halt manchmal bei den Audi-Werkstätten in den sauren Apfel beißen.

Wenn es bei dem einen oder anderen Betrieb bei allen drei Faktoren hapert, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Laden noch längere Zeit am Markt agieren kann. Ganz so dumm sind die Kunden schließlich auch nicht.

Grüße!

A6_Fan

Zu Garantie,

nach 23 Monaten, bei 211.000 Km wurde bei Peugeot die Kopfdichtung auf Garantie erneuert, bei Riß etc. wäre auch kostenlos ein neuer Motor eingebaut worden. Allzuweit her ist es mit der Qualität bei Audi auch nicht mehr....

conferio

wärens 25 Monate gewesen, dann hättest du evtl. selbst bei riss nen neuen Motor bezahlen müssen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Kulanzanfrage bei Audi wegen Motorschaden bei 2.7 TDI