ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Motorschaden A4 Avant V6 TDI Bj. 9/2003 163 PS

Motorschaden A4 Avant V6 TDI Bj. 9/2003 163 PS

Themenstarteram 21. November 2007 um 6:06

Hallo Leute!

Mein Audi A4 hat leider vor kurzem einen Motorschaden erlitten. Kilometerstand ist 131.000 KM.

Ich bin natürlich sehr stolz auf das Auto! ch habe das Auto immer "anständig" gefahren.

Kann mir jemand sagen, wie hoch der Wert von dem Auto in dem Zustand ist?

Was mache ich am besten mit der Karre? Habe hier schon einiges gelesen. Am liebsten würde ich den Wagen verkaufen.

Wer kauft solche Autos zu einem guten Preis?

Das Auto steht in einer freien Werkstatt. Den Kulanzantrag bei Audi kann ich mir wohl sparen. Die beiden letzten Inspektionen wurden nicht bei Audi gemacht. Selbst wenn die 30-40 % Kulanz geben würden (was ich mir lt. Forum nicht vorstellen kann), wäre der Preis immer noch höher als bei anderen Möglichkeiten.

Das Auto ist sehr gut ausgestattet. Telefon, Klimaauto, AHK, Schiebedach, Ambition, Audi-Navi, Bose, Wechsler, schwarz Metallic usw.

Der Zahnriemen wurde bei 120.000 gewechselt.

Bin für jede Hilfe dankbar!

Gruß

Prasch

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo,

wie sieht es mit einer Instandsetzung bei www.motorenprofi.de aus.

Gruss Thorsten

Themenstarteram 21. November 2007 um 8:10

Von den Motorenprofis hab ich schon gehört. Aber auch das kostet 5000 € plus Spesen und Aufwand. Und der Restwert geht in den Keller!

Hatte gehofft, daß ich mit nem Verkauf besser weg komme.

Ursprünglich wollte ich den Audi bis zum Verfall fahren (ist mir ja jetzt gelungen) weilich bisher gar keine Probleme hatte. Nach dem Kracher fühle ich mich aber nicht sehr wohl damit!

Könnte ja nach 1-2 Jahren wieder passieren!?!??!!

Hallo,

dann lese mal nach. Die bieten doch Teilüberholte Motoren inkl. Abholung des Wagens und Einbau für 3800€ an.

Wenn Du ihn jetzt noch selber tauschen könntest, würde es bestimmt noch billiger.

Gruss Thorsten

Hallo,

was ist den überhaupt kaputt ?

Gruss

Hesse89

Zitat:

Original geschrieben von Prascg

Ursprünglich wollte ich den Audi bis zum Verfall fahren (ist mir ja jetzt gelungen) weilich bisher gar keine Probleme hatte.

Dann tue das doch. Mein Auto ist ein Jahr älter und hat etwas mehr Kilometer. Das ist doch noch wie neu!

Realistisch, pragmatisch betrachtet kostet ein neuer Motor 1/10 von einem neuen Wagen. Als für mich gebe es da keine große Überlegung, was ich da machen würde.

Wobei ich natürlich hoffe, daß meine 3.0 Maschine bis zum voraussichtlichen Verkauf bei 180.000 durchhält.

OK! Hab jetzt mal ne Anfrage an die Motorenprofis gestellt!

Hat jemand Erfahrung mit denen? Oder brauche ich dann nach Ablauf der Gewährleistung von 12 Monaten gleich wieder neu?

Der Profi hat gemeint, daß mit Sicherheit die Nockenwelle eingelaufen ist und eine Zylinderkopfüberholung ausreicht.

Die kostet 2620 €!

Das wäre schon mal ein Fortschritt und macht Sinn!

und was kommt dann noch so nebenbei dazu? Zahnriemen plus Spanner, Ölwechsel, Ölfilter, Dichtungen, etc und ruckzuck ist dem Kunden noch ein Tausender aus dem A... geleiert. Und warum eine Kopfüberholung wenn nur die Nockenwellen (der hat übrigens 4 davon) im Eimer sind?!?! Ein Nockenwellensatz für den 163 PSer mit IHU Nockenwellen sollte wohl unter 1k€ zu haben sein?!?! Fragen über Fragen ....

Die NW sind aber nicht alles, denn die Schlepphebel und die Ausgleichselemente müssen auch gewechselt werden. Die IHUs passen obendrein nicht, denn die sind für die Rollenschlepphebel. Korrigiert mich, wenn der Wagen des Themenstarters bereits einen Rollenschlepphebelmotor hat. Bei OOOO kann man bis über 10 k€ für einen AT V6er rechnen, also schon fast im Bereich des Restwertes....

Nach meiner Erfahrung ist der V6er TDI 2,5 ein Eurograb erster Güte, Finger weg. Tipp daher: Hergeben, ggf. nach Rep durch Motorenprofi.

re

Hallo Leute!

Das Auto ist jetzt repariert. Konnte nicht lange warten!

Die Nockenwelle war geplatzt.

Der Pauschalpreis vom Motorenprofi ist incl. Material usw.

Leider waren auch 3 Einspritzdüsen nicht mehr OK. So kamen noch 900 € dazu. 3 waren noch gut. Es wurden aber vorsichtshalber alle ausgetauscht. Die haben nur das Material berechnet.

Der Service bei denen ist sehr gut. Im Preis ist auch die Abholung des Autos dabei. 430KM!!!

Ich glaube, daß die auch sehr viel Ahnung von der Sache haben. Glauben ist natürlich nicht Wissen.

Laut Aussage meiner Werkstatt lag ein Motorschaden vor.

Ich wollte schon einen Auftrag für 5000 € an den Motorenprofi erteilen, aber der Geschäftsführer hat mir schon am Telefon gesagt, daß ich höchstwahrscheinlich ein Nockenwellenproblem habe. Das kostet "nur" die Hälfte. Danach hatte ich ein gutes Gefühl.

Die hätten mich leicht abzocken können und haben es nicht gemacht.

Der Wagen schnurrt jetzt wieder wie ein Kätzchen.

Hoffe, daß er das auch lange tut.

Fahre das Auto jetzt erst mal weiter.

In absehbarer Zeit muß was anderes her.

Die Japaner wurden mir von mehreren Insidern empfohlen.

Danke und Gruß

Prasch

Hi

Was für einen MKB hat der Wagen?

Danke und Grüsse

geplatze Nockenwelle? Das sollte schon eine von den neuen Hochdruck-Umformungs-Wellen sein. Wenn der Druck zu hoch lag, dann reißen die Nocken am Grundkreis ein. Geht schneller als die Weicheisen-Einlaufwellen. Die neuen haben dann schon die Rollenschlepphebel, vielleicht sendet der Threadersteller noch die Daten.

re

Ich kan jetzt nicht ganz folgen!

Was ist MKB?

Welche Daten soll ich senden?

Remanuel hat das Problem wohl richtig beschrieben. Ich habe aber keine Ahnung was da für Hebel drin sind!

Gruß

MKB=Motor Kennbuchstabe, ist wohl in diesem Fall ein BCZ oder BDG. Steht unter anderem im Serviceheft.

Themenstarteram 27. November 2007 um 7:54

Motor Kennbuchstabe :cool: BDG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Motorschaden A4 Avant V6 TDI Bj. 9/2003 163 PS