ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorrad fremdstarten

Motorrad fremdstarten

BMW R 1100
Themenstarteram 18. Mai 2016 um 18:45

Hallo, mal eine Frage in die Runde.

Kann man an den Pluspol der Batterie ein Kabel zum fremdstarten anschließen und dieses dann z.B. unter der Sitzbank verlegen ?

Hintergrund ist dass meine 96er R1100RT selten bewegt wird und die Batterie (2 Jahre alt) ständig zu schwach oder leer ist. Motorrad steht in Tiefgarage und drei mal im Jahr Verkleidung und Batterie ausbauen nervt.

Gruß aus München

Beste Antwort im Thema

Man könnte auch das "Baas Startsystem" einbauen.

http://www.baas-parts.de/.../

Ist eine Art Einbausteckdose zum Fremdstarten.

Gibt's u.a. bei Louis.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Wieso schließt du kein Ladegerät an? Kein Strom in der Nähe? Ansonsten ist das eine prima Lösung. Gute Geräte laden und entladen die Batterie, so dass die Lebensdauer erhalten wird. Einfach an die Bordsteckdose anschließen: Fertig! Finde ich persönlich einfacher, als ein Kabel an die Batterie anzuschließen.

Gruß nach München

Können kann man viel, ob das aber ratsam ist, wage ich zu bezweifeln, denn wenn ein Kurzschluss produziert werden sollte, ist das bestimmt nicht lustig.

http://www.motorrad-einbeck.de/.../...uen-bmw-r-1100-r-rt-rs-gs-s.html

Ist dir der im Link beschriebene Aufwand zu hoch?

Würde eher einen Minuspol Trennschalter einbauen (sg. Natoknochen). Dann hält die Batterie um ein vielfaches länger.

Oder wenn möglich, nur den Minuspol abklemmen.

KLICKEN

 

Für die 1150er GS Adventure gab es einen "Fremdstartpunkt" am Anlassergehäuse ...orginal von BMWuppdich.

Mit etwas Geschick lässt sich dieser auch an der 11er verbauen ;)

Dann hättest du für 20 Tacken ne "orginal-Lösung" für das Problem!

http://www.powerboxer.de/.../368-4v1-fremdstart-stunkt-fie-r11x0gs

http://www.scherb.eu/.../wbc.php?...

Man könnte auch das "Baas Startsystem" einbauen.

http://www.baas-parts.de/.../

Ist eine Art Einbausteckdose zum Fremdstarten.

Gibt's u.a. bei Louis.

Wenn 230V in der Nähe wären, würde ich zum sporadischen nachladen raten, denn wenn man die Batterie jedes mal so weit "herunterkommen" lässt, bis sie nicht mehr startfähig ist, wird sie zudem nicht lange halten.

Bei den R1100-Modellen ohne Motorverkleidung (R1100R, R1100GS) gibt es serienmäßig eine Bordsteckdose in der Abdeckung des Anlassers, die auf der linken Motorseite hinter dem Zylinder sitzt. Der Anlasser hat auch eine Stromversorgung, die immer unter Strom steht. Der bereits erwähnte Fremdstartpunkt ist ein Pluspol, den man an dieses Anlasserstromkabel dranschraubt. Anschließend schraubt man einen Metallbolzen durch die Abdeckung und hat dann quasi neben der Bordsteckdose einen ausgelagerten Batterie-Pluspol, der bei Nichtgebrauch von einer Schutzkappe abgedeckt wird. Will man den Motor fremdstarten, dann kann man die Plus-Klemme des Fremdstart-Kabels an diesen Fremdstartpunkt klemmen, die Minus-Klemme kommt an den Zylinder. Hat man keinen nachgerüsteten Fremdstartpunkt, schraubt man die Anlasserverkleidung ab, klemmt das Starthilfekabel direkt an das Stormkabel vom Aanlasser und fährt nach dem Starten erst mal ohne Abdeckung weiter, bis die Batterie wieder da ist.

Allerdings muss man dazu zwei Sachen wissen: Erstens kommt man bei deiner R1100RT nicht so einfach an den Anlasser dran, weil dort die Verkleidung der Maschine drüber sitzt. Und zweitens ist Fremdstarten etwas anderes als Nachladen der Batterie - eben um das Fremdstartenmüssen zu vermeiden.

Laut Bedienungsanleitung hat deine R1100RT einen Bordspannungsanschluss, der müsste irgendwo links über der Soziusfußraste in der schwarzen Verkleidung sitzen - genau ist das in der Bedienungsanleitung nicht zu erkennen. Die unverkleideten 1100er haben serienmäßig eine Kfz-Bordsteckdose, dort kann man problemlos ein Automatik-Ladegerät einstöpseln. Das muss/sollte da dann nicht die ganze Zeit dranhängen. Bei unbenutzter Maschine reicht eine Nacht alle paar Wochen völlig aus. Wenn Deine R1100RT auch so eine Dose hat, ist es das einfachste, dort das Ladegerät anzustöpseln. Das muss kein spezielles BMW-Ladegerät mit CAN-Bus-Erkennung sein, das hat die R1100 nicht.

Sollte deine RT keinen Anschluss an das Bordnetz haben, kannst du eine Bordsteckdose nachrüsten lassen. Es gibt auch Ladegeräte, bei denen ein Anschlusskabel für die Batterie vorgesehen ist, da muss man dann einmal an die Batterie ran, um die Kabel festzuschrauben. Fremdstarten kann man die BMW über solch ein Kabel nicht, dafür sind die Ströme zu hoch, die da fließen.

Themenstarteram 20. Mai 2016 um 21:31

Vielen Dank für Eure Meinungen und Tips.

..mein Problem liegt ja daran dass in Tiefgaragen kein Stromanschluss vorhanden ist ! Steckdosen an der RT gibt es sogar 2 Stück. Aber wenn sie nicht mehr anspringt kriege ich sie auch nicht aus der Garage raus --> also Verkleidung abbauen zum Batterieausbau.

..an den Anschluss am Anlasser hatte ich auch gedacht. Ist wegen der Verkleidung nicht praktikabel. Da kommst nirgends hin.

...die Sache mit dem Baas Startsystem liest sich gut. Werde ich mir mal anschauen.

Vielen Dank für den Tipp.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit ?

Grüße an Euch und auf in die Saison

dann nimm eine 12V-Hilfsbatterie (machst du jetzt ja, beim Fremdstarten vermutlich auch) und schließe die über einen kleinen Booster (Ladewandler) ab und zu für eine Zeit an die vorhandene Steckdose an.

dann brauchst du am Motorrad nichts umbauen (wie z.B. auch bei dem BAAS-Anschluss). Außerdem schont das deine Motorrad-Batterie, die dann nicht sporadisch (nahezu) tief entladen sein wird.

Du brauchst nix abzubauen zu fremdstarten?? Sitze ab, Kabeln dran (an der Batterie), starten, Kabeln ab, Sitze wieder dran und fertig. Bike fahren zum aufladen, Steckdose finden zum laden, nächstes Mal eine Trennschalter einbauen. Diese hier hatte ich an meinem RT eingebaut. Auch einen Sicherheitsplus...

http://www.schultz-motorradteile.de/.../XTCsid

xtra mini "L"-formiges Stück Stahl hilft beim einbau und fest schrauben. Bei längere Standzeiten die Schraube ausdrehen um Spannungverlust durch die Uhr (u.A.) zu vermeiden.

??

Hallo GolfRK,

sieh mal hier:

http://www.powerboxer.de/.../449-4v1-fremdstart-stunkt-fie-r1150rt

müsste an deine 1100er auch passen.

hat meine auch.

Gruss Frankie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorrad fremdstarten