ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Wie am besten Motorrad (F650 GS) verkaufen?

Wie am besten Motorrad (F650 GS) verkaufen?

Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 12:14

Hallo Leute!

ich habe mal eine etwas andere Frage - nämlich wie ich in "solchen Zeiten" am Besten mein Motorrad loswerde? Ich habe eine F650 GS von 2006 mit gerade mal 15tsd KM die ich seit April probiere loszuwerden, allerdings haben sich erst 2 Interessenten gemeldet (mal abgesehen von einem aus England) die dann keine BMW gekauft haben weil andere günstiger waren! Momentan steht sie bei meinem Händler der sie im Auftrag verkaufen soll doch auch dort tut sich nichts! Ich biete die Maschine sogar schon weit unter Wert an - momentan fast 500€ unter dem ersten motoscout-Eintrag und dennoch nichts.

Habt Ihr Tipps/Ideen was man tun könnte? Die Maschine ist eigentlich echt gepfelgt, hat sogar neue Reifen und nur einen kleinen Kratzer (kein Sturz!!!) vom Koffer an der Seite hinten. Ich versteh das nicht wieso sich nichtmal jemand meldet! :(

LG

Jan

Ähnliche Themen
17 Antworten

-Ebay

-ehrliche+ausführliche Beschreibung

-viele aussagekräftige aktuelle Bilder

-Startpreis 1€

..und weg isse zu einem marktgerechten Preis.

Die Preise auf Mobile/autoscout und Co. kannste nur als Obergrenze werten....kaum ein Mopped geht da für den "Wunschpreis" des Besitzers über die Theke.

Und die F650 gibbet dazu noch wie Sand am Meer.

Die erträumte Wertstabilität die BMW früher vielleicht mal hatte ist heute nicht mehr gegeben, bzw. gilt höchstens für maschinen die halbwegs gesucht sind und 10 jahre+älter sind.

In den Ersten Jahren verbrennt man da zuviel an Abschreibung.

Ich hab meine vor 1 Jahr um die gleiche Zeit bei "kalaydo" sehr schnell verkaufen können. Die Farbe schwarz und einige sinnvolle Extras sowie ein sehr fairer Preis waren letztendlich auch verkaufsfördernd.

Aber natürlich ist duch die neue Twin der Markt an 1-Zyl. entsprechend....:-(

Trotzdem: viel Erfolg wünsch ich Dir!!

grüße petra

 

Hi Jan,

BMW Onkel hat´s schon geschrieben. Der Verkauf über Ebay ist eine Möglichkeit. Der Mindespreis aber sollte zudem 25% unter den Verkaufspreisen von den üblichen Angebote der Internet-Plattformen liegen.

Wunschpreise werden heute nicht mehr realisiert werden können. Dein Händler wird dir das gesagt haben. Außerdem ist´s derzeit eine wirklich schlechte Zeit für den Verkauf. Ich würde mir das Teil in die Garage holen und es kostenfrei überwintern wollen. Wer weiß, was dein Händler dir noch abringt. Umsonst wird deine BMW dort nicht stehen.

Wenn du in die Internetplattformen schaust, siehst du ja, dass diese Teile nicht weg gehen wollen.

Kommt auch darauf an, was für Sonderzubehör etc. vorhanden ist.

Wenn du dein Möppi wegen Geld schon jetzt verkaufen musst, bleibt dir nur der Weg über die Schmerzschwelle eines deutlichen Verlustes. Ist es nicht das Geld, was dich zum Verkauf treibt, dann hole sie in deine Garage und probiere es im nächsten Jahr erneut. Oder fahre sie einfach weiter.

Eine andere Möglichkeit wäre die Inzahlunggabe bei einem Händler. Das setzt natürlich voraus, dass du sowieso ein neues oder anderes Möppi haben möchtest. Dafür sind derzeit die Konditionen recht gut.

Wer aber verkaufen muss, kommt um einen beträchtlichen Verlust nicht herum. Ich fahre eine K 1200 GT von Sept. 2007. Die ist gerade mal 2 1/4 Jahre alt. Wenn ich momentan dafür mit den 36.000 km auf der Uhr, Vollausstattung, großes TopCase und reichlich Wunderlichzubehör noch 10.000 EUR bekäme, wärs schon gut. Nun....., der Wertverlust einer BMW kann heute auch nach 2 Jahren schon locker 50% ausmachen. Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg. Manchmal ist das Leben eher schwieriger. Gruß Ebbi

Im Moment ist gerade ne schlechte Zeit. Nich wegen Kriese sondern weil im Herbst eben jeder verkauft und erst nächstes Jahr bei den ersten Sonnenstrahlen sich schnell an den Rechner setzt und ich würde auch eher für eine ältere plädieren und die Finger von einer erst 2-3Jahre alten Maschine lassen (Kosten/Nutzen), jedenfalls wenn ich selber schrauben kann. Vielleicht warst du im April schon etwas spät beim alljährlichen Moppedneukaufboom, die 500€ bist du sicher etwas später runtergegangen. Vielleicht entscheidest du dich ja doch lieber sie zu behalten. Viel Glück!

Zitat:

Original geschrieben von psychomcbrain

Im Moment ist gerade ne schlechte Zeit. Nich wegen Kriese sondern weil im Herbst eben jeder verkauft u

Wenn es Weihnachtsgeld gegeben hat, ziehen die Preise aber wieder an. Das Wetter könnte das ein wenig verschieben. Bisher war ja noch ganz gut.

Alle Möglichkeiten zum verkaufen ausschöpfen, nur bei einem Händler, darauf würde ich mich nur verlassen, wenn ich den persönlich kenne!

Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 15:53

Danke erstmal für die vielen Anregungen und Tipps! :)

Ich hatte eigentlich nicht vor sie bei eBay reinzusetzen - zum einen weil ich Angst habe das sie für nen Appel und´n Ei da weg geht und zum anderen nutze ich eBay schon länger nicht mehr da ich persönlich die Erfahrung gemacht habe das dort größtenteils nur noch Deppen unterwegs sind!

An sowas wie kalaydo oder meinestadt hatte ich noch gar nicht gedacht, guter Tipp!

Ich verkauf sie nicht wegen dem Geld - wollte/muss 1-2 Saisons Pause machen und mir danach was Anderes holen und da sie ja nicht an Wert zulegt dacht ich "weg damit"! Mein Händler nimmt zum Glück nichts dafür, außer er findet einen Käufer - wenn ich jemanden anschleppe zahle ich nichts, sehr fair denke ich!

Und wie gesagt, ich probiere es ja nicht erst seit Herbst sondern schon seit Anfang des Jahres - und bei meinem Händler zB. ist es die einzige 650GS! Ich werds mal bei kalaydo und so probieren! Hat jemand hier vielleicht schonmal bei eBay verkauft? Wie sind da eure Erfahrungen? Ich bin kein Freund des "Mitbietens durch Freund" - daher bin ich wie gesagt was den Endpreis angeht skeptisch! Ich weiß das der Markt gerade nicht viel hergibt aber verschleudern will ich sie ja auch nicht!

Zitat:

Original geschrieben von jab

 

Ich hatte eigentlich nicht vor sie bei eBay reinzusetzen - zum einen weil ich Angst habe das sie für nen Appel und´n Ei da weg geht

Ich habe teure Sachen in der Bucht geholt. Dann waren die so günstig, das man fast defekte mit einkalkulieren kann.

Warte noch ein Weilchen, fang ab Ende Februar an die zu annoncieren. Zu einem Preis der angemessen ist, mit eine Beschreibung, der deine Entscheidung erklärt. Dann klappt das auch.

Schon einmal einen Besitzer beim Scout nach telefoniert? Manchmal hilfreich. Wenn man dann an einen gerät, der gerne "schwäzt" :)

Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 16:42

Wieso soll ich meine Entscheidung kund tun? Kann dem Käufer doch egal sein warum ich sie verkaufe!

Was meinst du mit dem nachtelefonieren - verstehe das nicht wirklich!

Zitat:

Original geschrieben von jab

Wieso soll ich meine Entscheidung kund tun? Kann dem Käufer doch egal sein warum ich sie verkaufe!

Was meinst du mit dem nachtelefonieren - verstehe das nicht wirklich!

Hi Jan,

was Deti_63 da schreibt, ist doch leicht nachzuvollziehen. Die Entscheidung, warum du das Teil verkaufen willst, hast du ja auch hier erst später erklärt. Hätte ich das gewusst, hätte ich z.T. nicht so daneben geantwortet. Dass du 1 bis 2 Saisons pausieren möchtest/musst, ist doch ein gutes Argument. Glaube mir, es gibt immer Mutmaßungen, warum ein recht junges Mopped schon wieder verkauft werden soll. Seien es auch unrealistische. Viemals kann davon ausgegangen werden, dass das Teil eine Macke hat und der Besitzer es deswegen abstoßen möchte, weil er keine Lust auf Reparaturen hat. Das trifft bei dir ja gar nicht zu. Wenn du als Grund deine Hobbyaufgabe argumentierst, dann kommen viele gar nicht dazu, weiter zu mutmaßen.

Und das mit dem Nachtelefonieren ist doch ein guter Vorschlag. Wenn man Inserenten anruft, die die gleiche Maschine veräußern wollen, bekommt man ja eventuell auch Informationen, wie man es besser machen kann. Oder einer hat einen Interessenten gehabt, der genau diese Maschine nicht haben wollte und weiter sucht. Wer weiß....... Wenn man wirklich erfolgreich beim Verkauf sein möchte, muss man mit vielen "Speerspitzen" nach vorne gehen.

Aber du hast es ja nicht so wahnsinnig eilig. Das ist auch gut so. Und die Frage zu ebay kann man doch wohl lösen. Das gibt es wohl die Möglichkeit einen Mindestpreis festzusetzen. Damit wäre die Gefahr, deine GS für´n Appel un ´nen Ei zu verpellen, doch gebannt. Deswegen habe ich ja empfohlen, hier mit 25% unter den üblichen Internetangeboten zu bleiben.

So, wie ich die Sache nach deiner letzten Info sehe, ist es tätsächlich so, wie andere es hier schon schrieben. Warte einfach bis zum Frühjahr und beginne dann von Neuem. Das mit deinem Händler ist übrigens Klasse. Dass er eine Erfolgsprämie haben möchte, ist normal. Nur solltest du diese nicht schon in deine Preisvorstellung mit einbauen und damit deinen Wunschpreis nach oben beamen.

Ich würde sie einfach behalten. Das ist doch ein super Teil. Und das ist es auch nach zwei Jahren noch. Wenn du für diese Zeit aber auswandern solltest, dann hast du natürlich immer ein Gepäckstück mehr dabei. Gruß Ebbi

Zitat:

Original geschrieben von jab

Wieso soll ich meine Entscheidung kund tun? Kann dem Käufer doch egal sein warum ich sie verkaufe!

Was meinst du mit dem nachtelefonieren - verstehe das nicht wirklich!

Ebbi hat es schon erklärt. Es macht schon einen Unterschied. Gewaltig wird er, wenn der Käufer ahnt, das du wegen einem Mangel an liquiden Mitteln zum Verkauf gezwungen bist.

Du glaubst nicht, was du an Information bekommen kannst, von jemandem der gerade sein Fahrzeug veräußert hat.

Was ist schon ein Jahr im Leben eines Gebrauchtfahrzeugs.

 

Drücke dir die Daumen das du die kleine in gute Hände bekommst.

Zitat:

Original geschrieben von jab

Hallo Leute!

ich habe mal eine etwas andere Frage - nämlich wie ich in "solchen Zeiten" am Besten mein Motorrad loswerde? Ich habe eine F650 GS von 2006 mit gerade mal 15tsd KM die ich seit April probiere loszuwerden, allerdings haben sich erst 2 Interessenten gemeldet (mal abgesehen von einem aus England) die dann keine BMW gekauft haben weil andere günstiger waren! Momentan steht sie bei meinem Händler der sie im Auftrag verkaufen soll doch auch dort tut sich nichts! Ich biete die Maschine sogar schon weit unter Wert an - momentan fast 500€ unter dem ersten motoscout-Eintrag und dennoch nichts.

Habt Ihr Tipps/Ideen was man tun könnte? Die Maschine ist eigentlich echt gepfelgt, hat sogar neue Reifen und nur einen kleinen Kratzer (kein Sturz!!!) vom Koffer an der Seite hinten. Ich versteh das nicht wieso sich nichtmal jemand meldet! :(

LG

Jan

Hi Jan, ich stand letztes Jahr auch vor der Entschluss das "Kälbchen" zu verkaufen... und habe keinen Käufer gefunden...:(

Habe sie dann beim :) Inzahlung gegeben... war die einsige Möglichkeit... meine war 2 Jahre alt mit 3500km...

Grüße Torsten

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 10:04

Naja die Leute müssen ja nicht immer direkt vom schlimmsten ausgehen ;) Wobei, wenn ich so drüber nachdenke habt ihr recht, bin gerade auf der Suche nach nem neuen PKW und denke mir bei "jungen" Gebrauchten auch alles mögliche! Also vielen Dank für die Tipps, das mit eBay halte ich mal im Hinterkopf - probiere es jetzt erst mal bei meinestadt und ähnlichem!

Gruß

Jan

Zitat:

Original geschrieben von jab

Naja die Leute müssen ja nicht immer direkt vom schlimmsten ausgehen ;) Wobei, wenn ich so drüber nachdenke habt ihr recht, bin gerade auf der Suche nach nem neuen PKW und denke mir bei "jungen" Gebrauchten auch alles mögliche! Also vielen Dank für die Tipps, das mit eBay halte ich mal im Hinterkopf - probiere es jetzt erst mal bei meinestadt und ähnlichem!

Gruß

Jan

Hi Jan,

das Mopped in der Bucht anzubieten wird nicht den gewünschten Erfolg bringen, da alle die dort kaufen wollen ein Schnäppchen machen wollen und nicht gewillt sind den tatsächlichen Marktwert zu bezahlen...:cool:

Ich spreche aus eigener Erfahrung... habe meine damalige F 650 GS mehrmals angeboten ohne Erfolg... :(

Bei Mobile.de oder in der redionalen Presse sehe ich noch Erfolgsmöglichkeiten...

Vielleicht sucht jemand in deinem Umfeld so ein Teil.:confused::confused:

Was ich Dir sehr empfehlen kann sind die Speziellen Foren für BMW GS...biete sie doch einmal dort an...kostet nix und man hat einen Haufen Interessenten:D:D:D.

F650-Forum

oder

GS-Forum

Grüße

Torsten

...schlachten und in teilen verkaufen...das bringt immer am meisten...

...das mit den fremdforen- links ist aus meiner sicht nicht erfolgversprechender, als mobile oder motoscout...selbst leute aus den entsprechenden fachforen schauen in die klassischen plattformen rein...aber probieren kost nix...

...aber im ernst...zerlegen und die teile verticken...wirst staunen...damit erzielst du nie erträumte erfolge...und die teile machen in einem fachforum auch druchaus sinn...mehr jedenfalls, als das komplette mopped...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Wie am besten Motorrad (F650 GS) verkaufen?