ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Motoröl Diesel

Motoröl Diesel

BMW X3 F25
Themenstarteram 14. Juli 2020 um 22:24

Ich blicke da nicht mehr durch...

Meine Werkstatt (BMW) hat immer Castrol eingefüllt, nun stand auf meiner Rechnung TOTAL Quartz 5W30.

Bei anderen wird Shell eingefüllt oder Aral.

Ist das egal? Hauptsache freigegeben oder wie läuft das?

155€ + MWSt sind ja schon ne Ansage...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@mpanzi schrieb am 15. Juli 2020 um 09:22:50 Uhr:

Nur mal so als Hinweis: Motorenöl zählt zu den häufigsten gefälschten Artikeln bei Autoteilen. Natürlich kann man da auch bei normalen Händlern drauf reinfallen. Aber EBAY, Amazon und so ist es wohl besonders unsicher. Da zahlt man zwar vielleicht nur 5 Euro/Liter, aber das Öl ist vielleicht nur 2,- Euro/Liter wert. Man denkt dann zwar, man hätte ein gutes Öl, in Wirklichkeit ist es aber eine Billigplörre.

Dennoch kann ja jeder selber entscheiden, der jenige der 28€ pro Liter bei BMW zahlt kann es ja auch gerne weiter so handhaben.

Andere sagen jedes Jahr Ölwechsel die anderen fahren den kompletten Intervall durch.

 

Ein Thema über Öl ist eine Diskussion wo kein Ende in Sicht ist.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Das Öl muss nur die BMW Longlife-04 Freigabe aufweisen. Ich fahre schon seit Jahren:

entweder:

CAR1 SAE 5W-30 Longlife III - BMW Longlife-04

oder:

CAR1 SAE 5W-30 Super Combi - BMW Longlife-04

je nach Verfügbarkeit. 5l für gesamt unter 30,00€ ??. Ich habe mal die Datenblätter angehängt.

Natürlich sind auch Öle anderer Hersteller geeignet. Meine Meinung ist, dass teurer nicht besser ist, solange BMW Longlife-04 erfüllt ist. BMW sagt da auch nichts anderes.

Also ein klares ja zu: Hauptsache Freigabe.

Car1-sae-5w-30-longlife-iii-bmw-longlife
Car1-sae-5w-30-super-combi-bmw-longlife

Ja, in meiner Anleitung steht auch, dass die Longlife-04 Freigabe vorhanden sein muss.

Habe es neulich beim Service wechseln lassen. BMW hat mir den Liter Castrol Edge LL04 5W30 für 25€ verkauft, also für insgesamt 125€ + MwSt. Im Internet habe ich das identische Öl, 5 Liter, für 38€ netto gefunden. Ist schon Abzocke.

Ich besorge das Öl immer selbst, kostet bei Amazon oder Oeldepot24 um die 50-60€

Oeldepot24 ist auch bei mir erste Wahl. Dort kaufe ich das originale BMW LL04 Öl und bringe es zum Ölwechsel mit. Bisher bin ich damit immer bestens gefahren.

VG

Patsone

Nur mal so als Hinweis: Motorenöl zählt zu den häufigsten gefälschten Artikeln bei Autoteilen. Natürlich kann man da auch bei normalen Händlern drauf reinfallen. Aber EBAY, Amazon und so ist es wohl besonders unsicher. Da zahlt man zwar vielleicht nur 5 Euro/Liter, aber das Öl ist vielleicht nur 2,- Euro/Liter wert. Man denkt dann zwar, man hätte ein gutes Öl, in Wirklichkeit ist es aber eine Billigplörre.

Zitat:

@mpanzi schrieb am 15. Juli 2020 um 09:22:50 Uhr:

Nur mal so als Hinweis: Motorenöl zählt zu den häufigsten gefälschten Artikeln bei Autoteilen. Natürlich kann man da auch bei normalen Händlern drauf reinfallen. Aber EBAY, Amazon und so ist es wohl besonders unsicher. Da zahlt man zwar vielleicht nur 5 Euro/Liter, aber das Öl ist vielleicht nur 2,- Euro/Liter wert. Man denkt dann zwar, man hätte ein gutes Öl, in Wirklichkeit ist es aber eine Billigplörre.

Dennoch kann ja jeder selber entscheiden, der jenige der 28€ pro Liter bei BMW zahlt kann es ja auch gerne weiter so handhaben.

Andere sagen jedes Jahr Ölwechsel die anderen fahren den kompletten Intervall durch.

 

Ein Thema über Öl ist eine Diskussion wo kein Ende in Sicht ist.

Wer sagt, dass der Händler aus dem Fass nicht auch Billigplörre einfüllt?

Meine erste Wahl bei unserem F25 (aus der Kulanz raus, daher Eigenregie) ist Liqui Moly TopTec 4600 5W-30

Mein Fahrzeug innerhalb der Garantie und Kulanz nimmt die Abzocke in Kauf, um BMW keinerlei Ausreden bei Defekten auf dem Tablett zu liefern. Genau darum steht immer''Kunde liefert eigenes Öl an'' auf der Rechnung, der Depp ist immer der Kunde, auch wenn es nicht stimmt.

Danach liefere ich bessere Arbeit und ich muss mein Fahrzeug nicht mit Argusaugen nach Defekten absuchen, die der Lehrling versteckt hat.

Gruß

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 16:05

Genau das ist es ja: Wenn dann mal was ist, heisst es: Naja, sie haben ja immer eigenes Öl angeschleppt. Wissen wir, woher das kommt?

Zitat:

@Touranbert schrieb am 15. Juli 2020 um 15:44:57 Uhr:

Wer sagt, dass der Händler aus dem Fass nicht auch Billigplörre einfüllt?

Gruß

Kommt halt auf den Händler/die Werkstatt an. Bei Vertragswerkstätten oder ... sagen wir ... "richtigen" Werkstätten gehe ich davon aus, dass die auch echtes Öl verwenden. Bei so Hinterhofwerkstätten oder auch manchen Ketten wäre ich da vorsichtig.

Zitat:

@Patsone schrieb am 15. Juli 2020 um 09:01:09 Uhr:

Oeldepot24 ist auch bei mir erste Wahl. Dort kaufe ich das originale BMW LL04 Öl und bringe es zum Ölwechsel mit. Bisher bin ich damit immer bestens gefahren.

VG

Patsone

Macht da der BMW-Händler mit? Dass er dir selbst mitgebrachtes Öl einfüllt? Dann könntest du auch die Mikrofilter für Luft und Öl selbst besorgen. :-)

am 15. Juli 2020 um 20:50

Egal was drin ist, wer es alle 12tkm wechselt, macht nichts falsch. Selbst mit Billigplörre ;)

Zitat:

@dseverse schrieb am 15. Juli 2020 um 20:50:33 Uhr:

Egal was drin ist, wer es alle 12tkm wechselt, macht nichts falsch. Selbst mit Billigplörre ;)

Das halte ich für eine gewagte Theorie. Kommt natürlich auf die Fahrweise an. Meine Mutter hätte damit vermutlich keine Probleme. Aber wenn das Auto aber immer mal gefordert wird, dann wird das wohl nix.

Hat jemand ne Ahnung, was die in der Formel 1 für Öl fahren? Die fahren ja keine 1.000 Kilometer (Qualifying und Rennen, falls die dazwischen nicht sogar wechseln), da müsste das Öl aus der Resterampe ja reichen.

Immer vor dem Rennwochenende stehen dann in der jeweiligen Stadt die Formel1-Techniker am nächsten Sonderpostenmarkt Schlange und kaufen irgendein Motoröl.

Zitat:

@cooltom_ schrieb am 15. Juli 2020 um 18:13:59 Uhr:

Zitat:

@Patsone schrieb am 15. Juli 2020 um 09:01:09 Uhr:

Oeldepot24 ist auch bei mir erste Wahl. Dort kaufe ich das originale BMW LL04 Öl und bringe es zum Ölwechsel mit. Bisher bin ich damit immer bestens gefahren.

VG

Patsone

Macht da der BMW-Händler mit? Dass er dir selbst mitgebrachtes Öl einfüllt? Dann könntest du auch die Mikrofilter für Luft und Öl selbst besorgen. :-)

Ja, kein Problem bei zwei unterschiedlichen Niederlassungen. Beim letzen Mal hat der Händler sogar gefragt, ob ich den Mikrofilter auch selbst mitgebracht habe oder ob er den stellen soll :).

VG

Patsone

Zitat:

@sierra9999 schrieb am 15. Juli 2020 um 16:05:42 Uhr:

Genau das ist es ja: Wenn dann mal was ist, heisst es: Naja, sie haben ja immer eigenes Öl angeschleppt. Wissen wir, woher das kommt?

Ich besorge immer das OEM Öl bei Oeldepot24, ist das original Gebinde und verschweisst und kommt sogar im BMW Karton. Es gab bei BMW nie Probleme und ist auch vermerkt das es original BMW Öl ist das verwendet wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen