ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Motoröl 5W-30 online bestellen?

Motoröl 5W-30 online bestellen?

Themenstarteram 8. März 2009 um 12:49

Hallo ich brauche für meinen Skoda mit 2,0 TDI 140 PS-Motor (ohne DPF) Longlife-Öl 5w-30 mit VW 50.700 Freigabe. Hätte lieber 0W-30, aber beim Ölwechsel wurde 5W-30 verwendet.

Wollte jetzt online zum Nachfüllen 5l bestellen.

Welche Online-Händler sind günstig und empfehlenswert?

Kennt jemand motoroele.eu bzw. Projects&Trends GmbH, Hamburg?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

hinsichtlich qualitativ hochwertigen Motoröls möchte ich auch noch auf folgende Bezugsquelle hinweisen:

www.ruu.tec.de/shop/

Das Öl stammt von DBV in Würzburg (Inhaber NOrbert BAthon), daher der Markenname NOBAL. DBV bezieht es von den Mineralölwerken Fuchs in Mannheim, vielen bekannt als Erstlieferant von VW. Das Öl wird in größerer Menge eingekauft , in eigene Gebinde abgefüllt und an Wiederverkäufer und freie Werkstätten verkauft.

Das Nobal Extra LF 3 ist die neue Qualität für die "Norm" 504.00/507.00, also goldrichtig für die meisten VW-Motoren ("rückwärts kompatibel").

Es handelt sich um ein Qualitätsöl aus deutscher Produktion zum günstigen Preis.

Gruß Jüppken

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Mazout,

ich stehe mit dem Laden in keinerlei werbemäßiger Verbindung. Mein Sohn hatte bis vor 2 Jahren ein Gewerbe und bezog das Öl zum Händlereinkaufspreis direkt von DBV in Würzburg. Außerdem konnte er entsprechend günstig Reifen und Alufelgen von dort beziehen. Leider hat er das Gewerbe aufgeben müssen; also mußte Ersatz her. Auf Grund seiner Kenntnisse wurde das gleiche Öl nun von den Jungs aus Hafenlohr bei Würzburg bezogen. Übrigens ist der Preis wirklich günstig, obwohl die ja auch leben müssen. Man kann dort unbesorgt zugreifen!!

Kleines Detail am Rande: das original Opel-Öl ist von Fuchs in Mannheim hergestellt. Wer weiß, wo andere Kfz-Hersteller ihr Hausöl herstellen lassen, denn keiner hat eine Raffinerie.

Auf dem Ölsektor ist gutes Geld zu verdienen, da soll dann auch die eigene Kasse lustig klingeln. Das ist sowieso die neueste Masche, den Kunden markenspezifische "Hausöle" zu empfehlen. Wer die Quellen kennt, kann sie sich dann auch selbst bestellen.

In freien Werkstätten wird viel mit DBV - Ölen (Fuchs) gearbeitet.

Kürzlich sah ich bei einem Opel-Händler die DBV-Alufelgen im Angebot - da schau her! Dagegen ist ja auch gar nichts zu sagen, irgendwo müssen die Produkte ja hergestellt werden.

Also keine Sorge und selbst ist der Mann. Wenn ich zur Inspektion gehe, bringe ich das Öl mit. Bisher gab es keinerlei Probleme, obwohl das ja auch nicht ganz fair ist. Allerdings sind die Kosten auch ohne den Ölanteil nicht gerade gering.

Wenn wir schon bei den Quellen sind, kann man auch mal bei Addinol oder Ravenol nachsehen, da kann man direkt ab Fabrik kaufen. Allerdings sind die Preise für Privatkunden nicht ganz so günstig wie bei ruu-tec. Wer Fuchs-Öl in der Originalverpackung möchte, kann mal bei der Firma Lethen in Ratingen anfragen.

"Viele Wege führen nach Rom - bzw. zum Öl !! "

Gruß Jüppken

Zitat:

.....

Paßt das mit 5W-30 zusammen? Ich habe keinen DPF, deswegen würde ich lieber das bewährte 0W-30 nehmen, weil die Schmiereigenschaften besser sein sollen.....

Das 0W-30er ist schon seit sehr langer Zeit- gerade weil es sich nicht bewährt hat - so gut wie vom Markt verschwunden und wird nur noch für 2 VW 5 - und 10 Zylinder-Dieselmotoren verwendet. Dort wo es noch lagert und verkauft wird, sollte man auf das Herstellungsdatum achten (evtl. schon älter).

Bei VW Diesel mit DPF sollte immer ein von VW freigegebenes Öl nach 507.00 gefahren werden.

Mein Öl hole ich bei der Fa. Hustert, weil er sich in meiner Nähe befindet.

Themenstarteram 15. März 2009 um 13:32

Zitat:

Original geschrieben von Tatze1

Zitat:

.....

Paßt das mit 5W-30 zusammen? Ich habe keinen DPF, deswegen würde ich lieber das bewährte 0W-30 nehmen, weil die Schmiereigenschaften besser sein sollen.....

Das 0W-30er ist schon seit sehr langer Zeit- gerade weil es sich nicht bewährt hat - so gut wie vom Markt verschwunden und wird nur noch für 2 VW 5 - und 10 Zylinder-Dieselmotoren verwendet.

Warum nimmt man es dann noch ausgerechnet für die teuersten Aggregate, wenn es sich nicht bewährt hat.

Wie ich schrieb, habe ich (bewußt) keinen DPF, daher muß es für mich auch kein DPF-geeignetes Öl sein.

Wenn Du unbedingt 0-30 fahren willst, nimm wenigstens eines nach MB 229.5(1) die haben keine abgesenkten HTHS-Wert

http://www.mapodo.de/product_info.php/products_id/455

http://cgi.ebay.de/...0376941341QQihZ012QQcategoryZ30892QQcmdZViewItem

Zitat:

Original geschrieben von Mazout

Zitat:

Original geschrieben von Tatze1

 

 

Das 0W-30er ist schon seit sehr langer Zeit- gerade weil es sich nicht bewährt hat - so gut wie vom Markt verschwunden und wird nur noch für 2 VW 5 - und 10 Zylinder-Dieselmotoren verwendet.

Warum nimmt man es dann noch ausgerechnet für die teuersten Aggregate, wenn es sich nicht bewährt hat.

 

Wie ich schrieb, habe ich (bewußt) keinen DPF, daher muß es für mich auch kein DPF-geeignetes Öl sein.

1.) Natürlich kannst du ein 0W-30 fahren, weil von VW freigegeben nach 503.00 (Benziner) 506.00 (Diesel ohne PD) und 506.01 (Diesel mit/ohne PD, ohne DPF).

 

Aber 2.) zu deiner Frage: Warum nimmt man es für die teuersten Agregate?

 

Ich hätte schreiben müssen, dass das 0W-30 noch bis - glaube Mitte 07 - für 5 und 10 Zylinder Diesel verwendet wurde. Seit 07 werden diese Agregate auch mit 5W-30 betrieben. Dass bis 2007 0W-30er Öle gefahren werden musste, hatte "Schmiertechnische Probleme" an bestimmten Bauteilen nach dem Kaltstart (wurden nicht schnell genug mit ausreichend Öl versorgt).

Nachdem die Agregate in diesen Punkten modifiziert wurden, sollte jetzt auch hier das 5W-30er gefahren werden.

Das 0W-30, auch Longlife II genannt, hat bei einer nicht unerheblichen Menge von Motoren (nicht nur) während der Warmlauffase zu mehr Ölverbrauch und Ölverdünnung geführt. Dies hatte Nachteile mit verschiedenen Auswirkungen auf die Agregate. Das war dann zB einer der Gründe, warum das nicht mehr so dünne 5W-30 (Longlife III) kam. 

Im übrigen gibts hier im Forum den berühmten Thread "Welches Motoröl?".

Dort geben einige Spezis nicht nur ihre Meinung, sondern auch ihr Wissen weiter.

Zitat:

Original geschrieben von Mazout

... Wie ich schrieb, habe ich (bewußt) keinen DPF, daher muß es für mich auch kein DPF-geeignetes Öl sein.

Wenn du immer noch suchst, hätte ich hier

Diese und weitere Infos habe ich auch -> hier schon mal vor Kurzem zusammengestellt.

Ansonsten kann ich Tatze1 nur zustimmen: Wenn du weiterhin den Longlife-Service nutzen willst, solltest auch du der VW-Empfehlung folgen und deinen Motor mit dem LL-III-Öl (immer das 5W-30er mit Freigaben nach VW-Norm 504 00 / 507 00) befüllen. Das LL-II-Öl (immer ein 0W-30er mit Freigaben nach VW-Norm 503 00 / 506 00 / 506 01) steht im begründeten Verdacht, gut für den Spritverbrauch, aber schlecht für die Motorlebensdauer zu sein. :eek:

Schönen Gruß

Themenstarteram 17. März 2009 um 7:39

Danke Ihr Beiden.

Tatsächlich hatte ich mit 0W-30 Öl anfangs einen relativ hohen Ölverbrauch von ca. 1 Liter auf 3.000 - 5.000 km bei meinem 2,0 TDI PD (Bj. 2006). Wesentlich weniger ist es allerdings auch mit 5W-30 ÖL nicht geworden. Ich schätze den Ölverbrauch derzeit auf 1 Liter bei 5.000 - 6.000 km.

Lt. den allgemeinen Angaben und Aussagen ist das wohl normal und kein Grund zur Beunruhigung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Motoröl 5W-30 online bestellen?