ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Motoröl 1,6 EcoBoost 4x4 182 Ps

Motoröl 1,6 EcoBoost 4x4 182 Ps

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 1. Juli 2014 um 21:09

Heute war mein Kuga beim 1Jahres-Kundendienst,

zuhause habe ich festgestellt, daß Ford 5W40 txt Motoröl eingefüllt hat. Sofort angerufen,der

Meister sagte, daß aufgrund einer Änderung dieses Öl für EcoBoost-Motoren rein muß.

Laut Betriebsanleitung ist für Benziner-Kuga ja das 5W30 Leichtlauföl vorgeschrieben.

Wer hat das auch so erfahren und kann evtl. was dazu sagen ?

Habe das 5W40txt von Castrol gegoogelt und gelesen, daß dieses Öl für Dieselmotoren

genutzt wird.

Mache ich mir zuviel Streß oder ist alles gut ?

Bernd

Beste Antwort im Thema
am 3. Juli 2014 um 16:34

Ich weiß von einem Ford-Freak, dass die EB-Motoren ab Werk mit 5W20 befüllt werden. Im 1.0EB darf nur 5W20 zum Einsatz kommen...

Das Motoröl muss immer die richtige FORD-Norm erfüllen und das tut das 5W40 von CASTROL definitiv nicht. Die Viskosität ist auch total anders als von FORD-Ingenieuren geadacht... Im Falle eines Motorschadens kann das schon für FORD von Interesse sein, was für ein Motoröl dadrin fließt:D und hoffentlich hat die Werkstatt nicht vorher Insolvenz angemeldet...:D:D

Man kann sich beraten lassen, wie man nur will. Am Ende bekommt man das Öl, das die Werkstatt billig im Fass kauft und teuer vekauft. Mit einer Ölsorte, höchstens zwei Sorten, werden alle Motoren bedient. So funktioniert das...

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von KUTA49

Heute war mein Kuga beim 1Jahres-Kundendienst,

zuhause habe ich festgestellt, daß Ford 5W40 txt Motoröl eingefüllt hat. Sofort angerufen,der

Meister sagte, daß aufgrund einer Änderung dieses Öl für EcoBoost-Motoren rein muß.

Laut Betriebsanleitung ist für Benziner-Kuga ja das 5W30 Leichtlauföl vorgeschrieben.

Wer hat das auch so erfahren und kann evtl. was dazu sagen ?

Habe das 5W40txt von Castrol gegoogelt und gelesen, daß dieses Öl für Dieselmotoren

genutzt wird.

Mache ich mir zuviel Streß oder ist alles gut ?

Bernd

Hy. Ist bei meinem FFH auch so, aber es sagte mir im vertrauen das er das Öl nur nimmt weil das 5 W 30 im Einkauf zu Teuer ist..

MFG

am 2. Juli 2014 um 16:26

Eigentlich ist für die EB-Motoren das 5W20 (FORD 948-B-Norm) vorgesehen. Das hat seine technischen Gründe (dünner Ölfilm, winzige Ölkanäle). Alternativ, z.B. für Kurzstreckenfahrer, darf das 5W30 (FORD 913-C-Norm) benutzt werden.

Wenn ein 5W40 schon drin ist, dann ist es schon drin:D Was willste machen? Die Rechnung gut aufbewahren, wie sonst immer, und gut isses:D:D

Ich sage es noch einmal: Bestellt Euch in der Werkstatt vor der Inspektion das richtige Öl von FORD oder Castrol. Ihr habt dann die Kontrolle und Entscheidung, was reingekippt wird und bezahlt noch dazu weniger!

Zitat:

Ich habe heute in einer Ford-Werkstatt eine interessante Beobachtung gemacht. In der Ecke stand ein kleines Motorölregal mit 5 Liter Formula Ford F 5W30 (die 913-C-Norm erfüllt; ein Castrol-Produkt wie man annehmen soll) drauf für 45€. Das sind 9€ pro Liter! In einer Vertragswerkstatt ein Schnäppchen:D Die 1L-Flasche gab es für 16€.

Klar kostet das Öl im Internet die Hälfte, aber das hier kommt vom Händler:) und kann im Zweifelsfall (Motorschaden) nicht in Frage gestellt werden, ist aber deutlich günstiger als das übliche Castrol in der Rechnung (20€/Liter oder besser) und, anders als bei einem selbst mitgebrachten, sollte hier eigentlich keine Gebühr für Altölentsorgung anfallen:D

5L-Castrol-Flaschen gab es nicht, aber auch die wären mit ca. 60€ preislich attraktiv:D

Bis jetzt wurde ich von meinem Händler in Sachen Motoröl immer ordentlich beraten. Es wurde das Öl rein gekippt, was vorher abgesprochen war. Auch der Preis dafür hat gestimmt. Ich werde also im September zur ersten Wartung das von meinem Werkstattmeister empfohlene einfüllen lassen.

me3

Themenstarteram 2. Juli 2014 um 21:20

Ich bin`s nochmal,

war heute bei Ford (das mit dem Öl hat mir keine Ruhe gelassen)

Es hat sich herausgestellt,daß nicht das 5W40txt,sondern das

5W40 PROFESSIONAL von Castrol eingefüüt wurde. Zwar nicht nach

der Betriebsanleitung,aber der Meister beruft sich auf die

Änderung(!?) von Ford.

Was ein Werkstattmeister oder andere empfehlen ist mit Vorsicht zu

genießen da nur die Fordwerke im Schadensfall die Haftung übernehmen

wenn man sich an ihre Vorgaben hält.

Bernd

Zitat:

Original geschrieben von KUTA49

Ich bin`s nochmal,

war heute bei Ford (das mit dem Öl hat mir keine Ruhe gelassen)

Es hat sich herausgestellt,daß nicht das 5W40txt,sondern das

5W40 PROFESSIONAL von Castrol eingefüüt wurde. Zwar nicht nach

der Betriebsanleitung,aber der Meister beruft sich auf die

Änderung(!?) von Ford.

Was ein Werkstattmeister oder andere empfehlen ist mit Vorsicht zu

genießen da nur die Fordwerke im Schadensfall die Haftung übernehmen

wenn man sich an ihre Vorgaben hält.

Bernd

Ich würde als erstes bei Ford anrufen und nachfragen (oder noch besser eine Mail schreiben, damit man es schriftlich hat). Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ford die Vorgabe ändert, da es den Motor ja schon länger gibt und bis jetzt kein 5W40 eingefüllt werden durfte.

Hy. Ich kaufe das Öl selber und nehme es mir zum Händler. Dann bin ich sicher das ich das richtige drin habe. Ich kaufe Rowe Öl bei 911er Bedarf.de.

MFG

am 3. Juli 2014 um 14:24

Zitat:

Original geschrieben von Andi-Delia

 

Hy. Ist bei meinem FFH auch so, aber es sagte mir im vertrauen das er das Öl nur nimmt weil das 5 W 30 im Einkauf zu Teuer ist..

MFG

Ja klar, wenn man Öl an den Kunden für 15-20 €/L verkauft darf es nicht sicher teurer als 4 €/L im Einkauf sein, sonst würde ich auch einfach ein anderes (falsches?) draufkippen!

Da würde ich den Meister, nein den Geschäftsführer des AH, mal ordentlich auf die Füße für treten...

Warum soll ich erst bei Ford nachfragen? Vertragspartner ist mein Händler. Wenn mir ein Schaden ensteht, muß ich mich mit dem auseinander setzen. Ford hält sich da tunlichst raus. Also muß mich auch mein Händler richtig beraten. Außerdem gibt es nach getaner Arbeit eine Rechnung, wo das Öl als Material aufgeführt ist. Sollte das 5W40 falsch sein und hier drauf stehen, hat der Händler ein Riesenproblem.

me3

am 3. Juli 2014 um 16:34

Ich weiß von einem Ford-Freak, dass die EB-Motoren ab Werk mit 5W20 befüllt werden. Im 1.0EB darf nur 5W20 zum Einsatz kommen...

Das Motoröl muss immer die richtige FORD-Norm erfüllen und das tut das 5W40 von CASTROL definitiv nicht. Die Viskosität ist auch total anders als von FORD-Ingenieuren geadacht... Im Falle eines Motorschadens kann das schon für FORD von Interesse sein, was für ein Motoröl dadrin fließt:D und hoffentlich hat die Werkstatt nicht vorher Insolvenz angemeldet...:D:D

Man kann sich beraten lassen, wie man nur will. Am Ende bekommt man das Öl, das die Werkstatt billig im Fass kauft und teuer vekauft. Mit einer Ölsorte, höchstens zwei Sorten, werden alle Motoren bedient. So funktioniert das...

Zitat:

 

Man kann sich beraten lassen, wie man nur will. Am Ende bekommt man das Öl, das die Werkstatt billig im Fass kauft und teuer vekauft. Mit einer Ölsorte, höchstens zwei Sorten, werden alle Motoren bedient. So funktioniert das...

Das erklärt mir langsam, warum so viele Vorurteile gegenüber Ford herschen.

Wir fahren jetzt seit 2001 mehrere verschiedene Fordmodelle, von Mondeo bis aktuell Kuga II. Meine Frau mehrere Fiestas. Auch unsere beiden Söhne sind bei Mondeo und Focus gelandet. Alle bis jetzt zufrieden und mit ganz wenig Problemen. Daran hat zum größten Teil unser Händler Anteil. Beim Kauf ebenso wie dannach die Betreuung durch den Service. Deswegen werde ich auch auf seine Meinung in Sachen Motoröl vertrauen.

me3

am 4. Juli 2014 um 14:58

Das hat mit FORD nichts zu tun! So geht es in den meisten Werkstätten und heißt "Gewinnoptimierung" bzw. "Gewinnsicherung";-) Dumm nur, dass unsere Motoren spezielle Öle brauchen...

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 21:59

Ende gut,alles gut?

Habe heute früh bei der Ford-Hotline angerufen und es wurden sofort

und klare Aussagen gemacht.

Es darf in den 1,6 EcoBoost 182 Ps nur das 5W30 oder das5W20 eigefüllt

werden. Habe mir das per Mail bestätigen lassen.

"Meine"Ford-Werkstatt hat nach Rücksprache sofort das richtige Öl

eingefüllt. (Sich entschuldigt und mit Missverständniss begründet)

So, ich hoffe,daß die ca.150 km die ich mit den "falschen" Öl gefahren

bin,den Motor nicht geschadet haben.

Vielen Dank, für die zum Teil konstruktiven Beiträge!

Bernd

Hast du nicht das "falsche" Öl auf der Rechnung stehen? In dem Fall hat die Werkstatt eh den schwarzen Peter.

Du kannst dir noch von deinem Händler bestätigen lassen, dass das falsche Öl keinen Schaden gemacht hat. Andernfalls müssen sie die Kosten übernehmen. Wobei ich glaube, das die paar Kilometer noch keinen Schaden angerichtet haben.

me3

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Motoröl 1,6 EcoBoost 4x4 182 Ps