ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motorkontrollleuchte C220 CDI

Motorkontrollleuchte C220 CDI

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 5. Mai 2017 um 13:43

Hallo zusammen,

fahre einen C220 CDI S203, Bj 2007. Seit ca. 1 Jahr leuchtet immer wieder die Motorkontrollleuchte (ca. alle 100-200 km). Da der Wagen schon ziemlich "betagt" ist und einiges "auf der Uhr" hat, ist es eigentlich nicht weiter schlimm, klicke sie mit einem Auslesegerät seit ca. einem Jahr immer weg. Bisher ohne negative Folgen :-) Habe in der Werkstatt schon den Fehler auslesen lassen. Daraufhin wurde die Lambda-Sonde und das AGR getauscht. Brachte allerdings keinen gewünschten Erfolg. Hatte auch schon an den KAT gedacht, wurde aber von der Werkstatt verneint. Eine intensive Suche nach dem Problem und dessen Behebung, wäre gemessen am Restwert des Fahrzeugs wahrscheinlich zu teuer. Will hier nichts mehr großartig "reinstecken".

Neulich hatte ich dann ein interessantes Phänomän: Am Kombiinstrument wurde ein zu niedriger Ölstand angezeigt. Nachdem ich Öl der gleichen Sorte (LM 5W30, MB Spezifikation 229.31 - wie immer) nachgefüllt hatte, bis der Ölstand wieder in Ordnung war, blieb die Motorkontrollleuchte über 1000 km aus und ich dachte schon, das Problem hätte sich erledigt. Nun ist der Ölstand in Ordnung und die Leuchte geht wieder alle 100-200 km an.

Hat hierfür jemand eine Erklärung? Könnte es etwas mit der Ölsorte oder dem Ölfüllstand zu tun haben? Habe auch schon seit fast 30 TKM kein Öl mehr gewechselt.

Viele Grüße

Andschei

Beste Antwort im Thema

P1405 steht im Zusammenhang mit einem nicht plausiblen Druckdifferenzwert des DPF. Als Möglichkeit besteht hier, dass einer der beiden Schläuche am Differenzdrucksensor verstopft oder gelöst ist.

Beim Fehler P2002 meine ich mich zu erinnern, dass der obere Grenzwert der Aschebeladung überschritten wurde.

In deinem Fall ist es sehr naheliegend, dass der Differenzdrucksensor defekt ist, oder evtl. ein Kontaktproblem hat.

Des weiteren sollten die beiden Schläuche zwischen Differenzdrucksensor und DPF überprüft werden.

Hier noch zwei Links mit zwei Fällen wo der Tausch des Differenzdrucksensors Abhilfe geschafft hat:

http://www.motor-talk.de/forum/differenzdrucksensor-t5337281.html

und

http://www.motor-talk.de/forum/fehlerp1405-und-p2082-t5308461.html

Auf jeden Fall sollten die beiden Fehler nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da beim Auftreten dieser Fehler u.U. die automatische DPF-Regeneration gesperrt wird, wodurch du dir auf Dauer den DPF ruinierst. Zudem ist der Tausch des Differenzdrucksensors bzw. der beiden Schlaüche relativ einfach und nicht sehr kostenintensiv.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 5. Mai 2017 um 14:10

Zitat:

@andschei schrieb am 5. Mai 2017 um 13:43:49 Uhr:

Hallo zusammen,

fahre einen C220 CDI S203, Bj 2007. Seit ca. 1 Jahr leuchtet immer wieder die Motorkontrollleuchte (ca. alle 100-200 km). Da der Wagen schon ziemlich "betagt" ist und einiges "auf der Uhr" hat, ist es eigentlich nicht weiter schlimm, klicke sie mit einem Auslesegerät seit ca. einem Jahr immer weg. Bisher ohne negative Folgen :-) Habe in der Werkstatt schon den Fehler auslesen lassen. Daraufhin wurde die Lambda-Sonde und das AGR getauscht. Brachte allerdings keinen gewünschten Erfolg. Hatte auch schon an den KAT gedacht, wurde aber von der Werkstatt verneint. Eine intensive Suche nach dem Problem und dessen Behebung, wäre gemessen am Restwert des Fahrzeugs wahrscheinlich zu teuer. Will hier nichts mehr großartig "reinstecken".

Neulich hatte ich dann ein interessantes Phänomän: Am Kombiinstrument wurde ein zu niedriger Ölstand angezeigt. Nachdem ich Öl der gleichen Sorte (LM 5W30, MB Spezifikation 229.31 - wie immer) nachgefüllt hatte, bis der Ölstand wieder in Ordnung war, blieb die Motorkontrollleuchte über 1000 km aus und ich dachte schon, das Problem hätte sich erledigt. Nun ist der Ölstand in Ordnung und die Leuchte geht wieder alle 100-200 km an.

Hat hierfür jemand eine Erklärung? Könnte es etwas mit der Ölsorte oder dem Ölfüllstand zu tun haben? Habe auch schon seit fast 30 TKM kein Öl mehr gewechselt.

Viele Grüße

Andschei

am 5. Mai 2017 um 14:10

Schau mal die Drosselklappe an ob die verdeckt ist

Themenstarteram 8. Mai 2017 um 10:29

Habe ich auch schon. War nicht auffällig. Hab diese trotzdem gereinigt.

Achja, wollte noch sagen, dass der Wagen beim Aufleuchten der MKL gleichzeitig in den Notlauf geht (max 3000 rpm). Meinte in meiner Frage auch nicht den KAT, sondern den DPF. Die Werkstatt meinte, dass es am DPF nicht liegen würde. Obwohl der Fehler beim Auslesen im Abgassystem liegt. Eigenartig finde ich, dass nach dem Nachfüllen von Öl der Fehler für eine längere Dauer nicht mehr aufgetreten ist.

Ob das, das geeignete Oel ist für einen Bj. 2007 ??? MB Spezifikation 229.31

Da würde ich sagen der DPF ist fast voll.

Besser wäre 229.51

Themenstarteram 8. Mai 2017 um 13:26

Das mit dem DPF denke ich auch. Vielleicht sollte ich nochmal woanders danach schauen lassen...

In diesem Fahrzeug darf sowohl 229.31 als auch 229.51 verwendet werden. Beide Öle erfüllen die Anforderungen an den max. Aschegehalt.

Wie viele km hat denn der Wagen gelaufen?

Übrigens, mit leuchtender MKL gibt's keinen Tüv.

Und was für ein Fehler führt denn zum Aufleuchten der MKL? Damit wäre eine halbwegs vernünftige Eingrenzung des Problems möglich.

Themenstarteram 9. Mai 2017 um 12:11

Der Wagen hat jetzt ca. 246 TKM. TÜV gab es letztes Jahr trotz des Problems. Die MKL leuchtet ja nicht dauerhaft, sondern kommt in Abständen von ca. 100 bis 200 km.

Fehler aus der Diagnose hat ergeben, dass die Lambda-Sonde getauscht werden musste. Was ich noch nicht erwähnt hatte, dass der Abgaskrümmer verzogen (undicht) war und daher auch erneuert wurde. Außerdem wurde das AGR getauscht.

War nicht in der MB-Werkstatt, sondern in einer freien Werkstatt.

Ok, 246tsd km sollten ja noch lange nicht das Ende sein, es gibt etliche dieser Motoren die weit jenseits der 500tsd km Marke noch fahren.

Ich meinte eigentlich den Fehler der jetzt immer wieder auftritt, wenn die MKL angeht.

Passiert das ganze bei einer bestimmten Fahrsituation?

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 12:15

Der Fehler, der jetzt immer wieder kommt, wird ja nur von meinem "Billiggerät" ausgelesen und zurückgesetzt. Fehlercode lautet P1405 und manchmal 2002. AGR wurde, wie gesagt, bereits getauscht.

Der Fehler kommt in ganz unterschiedlichen Situationen vor. Ob ich den Motor mit höheren Drehzahlen fahre, bzw. Autobahnfahrten oder Stadt, scheint keine Rolle zu spielen.

am 10. Mai 2017 um 13:52

Hatte ich auch schon zweimal. Lag bei mir an den Glühkerzen. Nach dem Tausch (am besten gleich alle vier) war wieder Ruhe.

 

MfG

P1405 steht im Zusammenhang mit einem nicht plausiblen Druckdifferenzwert des DPF. Als Möglichkeit besteht hier, dass einer der beiden Schläuche am Differenzdrucksensor verstopft oder gelöst ist.

Beim Fehler P2002 meine ich mich zu erinnern, dass der obere Grenzwert der Aschebeladung überschritten wurde.

In deinem Fall ist es sehr naheliegend, dass der Differenzdrucksensor defekt ist, oder evtl. ein Kontaktproblem hat.

Des weiteren sollten die beiden Schläuche zwischen Differenzdrucksensor und DPF überprüft werden.

Hier noch zwei Links mit zwei Fällen wo der Tausch des Differenzdrucksensors Abhilfe geschafft hat:

http://www.motor-talk.de/forum/differenzdrucksensor-t5337281.html

und

http://www.motor-talk.de/forum/fehlerp1405-und-p2082-t5308461.html

Auf jeden Fall sollten die beiden Fehler nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da beim Auftreten dieser Fehler u.U. die automatische DPF-Regeneration gesperrt wird, wodurch du dir auf Dauer den DPF ruinierst. Zudem ist der Tausch des Differenzdrucksensors bzw. der beiden Schlaüche relativ einfach und nicht sehr kostenintensiv.

Themenstarteram 11. Mai 2017 um 12:28

Danke für Deine hilfreiche Antwort. Wäre natürlich klasse, wenn es "nur" am Differenzdrucksensor liegen würde. Hoffe der DPF selbst hat nicht schon Schaden genommen.

P2002 -> DPF Auffangsleistung unter Schwelle.

Wenn du den DPF nicht entfernt oder durchbohrt hast, deutet das auch auf den Differenzdrucksensor.

 

Zu hohe Aschebeladung ist P2626. (Erfahrung durch Eigenversuch)

MfG, Helmut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motorkontrollleuchte C220 CDI