ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Motorkontrollleuchte an - weil Auto lange stand?

Motorkontrollleuchte an - weil Auto lange stand?

Themenstarteram 6. September 2010 um 21:51

Hallo!!

Habe einen Fiat Punto gekauft - zu meiner Entschuldigung vorab, ich hatte einen Mechaniker dabei!!

Nun ja, da leuchtete eben die Motorkontrollleuchte (blinkte) und man sagte mir, dass sei, weil das Auto so lange stand. Mein Bekannter nickte. !?!?

Jetzt leuchtet sie aber durchgehend!

Jetzt bin ich doch mal in die Werkstatt! Steuergerät ausgelsen, Zündspule 1 und 2 zeigen Fehler an, wenn man diesen allerdings löscht, zeit das Auto wieder Fehler an. Muss also noch was anderes sein!!

Zudem möchte ich noch erwähnen, dass das Auto wenn ich es anlasse (Leerlauf, kein Gas) es minimal für 2 - 3 Sekunden leicht ruckelt und der Motor leicht aufheult, wie als würde man minimal Gas im Stand geben.

So, nun stehe ich da!!! Habe ich totalen Schrott gekauft??

Kann mir jemand was dazu sagen?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Kommt ganz darauf an WELCHEN Punto du gekauft hast und zu WELCHEM Preis :confused: ;)

Themenstarteram 6. September 2010 um 22:37

Also Erstzulassung war Juni 2001 - deshalb vermutlich BJ 2000/2001.

Nähere Daten kann ich wenn erst morgen liefern, da Unterlagen nicht zur Hand.

Preis sage ich mal lieber nicht :rolleyes:

Themenstarteram 6. September 2010 um 22:38

Ach so, Modell Fiat Punto 188.

Wieso verrätst du den Preis nicht? Naja egal.

Zum Thema: Schonmal geschaut, ob eventuell auch einfach beide Zündspulen defekt sind? Soll auch mal vorkommen ;-)

Aber: Wenn ein Auto lange steht, muss die Motorkontrollleuchte nicht an sein. Eher sollte sie aus sein. Aber es wird dich wohl nicht so schlimm erwischt haben.

Und sonst: Glückwunsch und viel Spaß damit.

Themenstarteram 6. September 2010 um 22:50

Es werden beide Zündspulen noch ausgetauscht, aber wenn man diesen Feher eben löscht meldet sich aber wieder die Motorleuchte!!

Ich bin einfach total angepisst!! Weil im nachhinein mehreres bei dem Autokauf nicht so korrekt lief, wo ich mir echt denke, wie ich so doof sein konnte?! :confused:

2.800 Öcken

entschuldige für eine neun Jahren alten Punto??? Wo es doch den neuen ab unter 10.000 Euro gibt neu gibt.

Was hatte der denn besonderes. Abgesehen davon ist es fraglich das der Verkäufer aus der Geschichte raus ist....der Fehler lag ja schon beim Autokauf vor. Das kann schließlich dein Bekannter bezeugen...auch wenn er als Mechaniker eher eine Träne ist...oder ist er mit dem Verkäufer entfernt Verwandt.

italo

Themenstarteram 6. September 2010 um 23:26

Zum Thema Preis: Wir haben wirklich Wochenlang geschaut, es sollte ein möglichst günstiger Zweitwagen sein. Und es ist wirklich schwer, da was zu finden. Wir haben zumindest nichts besseres gefunden. Weiß nicht, es gibt auch nicht mehr so viele ältere Autos....

Nein, das ist mein Bekannter. Weiß auch nicht, was der an dem Tag hatte?! Mit'm falschen Fuss aufgestanden? Dachte ja auch, ich nehm jemanden mit, der sich auskennt!!

Das Problem ist, dass der VK im Vetrag rein geschrieben hat, dass die Motorkontrollleuchte an ist. Habe schon bei einem Rechtsanwalt angefragt, der meinte ich habe Pech gehabt, habe das so unterschrieben. Und falls wir vom anfänglichen Thema ganz abkommen wollen, habe ich ein paar Tage nach Kauf rausgefunden, dass das Auto ein Unfallauto ist/war mit Totalschaden (wirtschaftl.). Da habe ich aber auch, obwohl der VK nichts gesagt hat Pech gehabt, da im Kaufvertrag steht, dass das Auto einen Frontschaden hat! Kam aber so zustande, dass die Halterung der Stoßstange ab war, mein Bekannter meinte, dass könne er schon machen und am Scheinwerfer war ne Kleinigkeit, die würde er auch machen. Der VK meinte, er müsse das so im Kaufvertrag rein schreiben, bzgl. Frontschaden, nicht das ich später komme... Da habe ich auch Pech lt. RA, weil es egal ist was für ein Unfall oder Schaden es war, ich habe für einen Frontschaden unterschrieben. Ich könnte mit einer minimalen Chance vor Gericht gehen und auf arglistige Täuschung klagen. Chance: 50:50!!! Das ist Deutschland!!!

Und so blöd bin ich... :rolleyes:

Aber, zum Thema zurück: Motorraum ist top in Ordnung, nix von Unfall oder so zu sehen. Deshalb, irgendjemand eine Idee?

ein Frontschaden ist für mich noch kein wirschaftlicher Totalschaden.....

Ich weiß nicht du hast ein Unfallauto gekauft das fast 3.000 Euro kostet....wenn man mir das gesagt hätte, hätte ich Abstand genommen...

Ich würde ja noch mal mit dem Rechtsanwalt sprechen, wie es ausschaut wenn dein Bekannter als Zeuge sagt das der Verkäufer gesagt hat das dieses wegen der Standzeit ist. Hast du Rechtsschutz????

Wenn ja würde ich es darauf ankommen lassen.

italo

Themenstarteram 6. September 2010 um 23:41

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

entschuldige für eine neun Jahren alten Punto??? Wo es doch den neuen ab unter 10.000 Euro gibt neu gibt.

Was hatte der denn besonderes. Abgesehen davon ist es fraglich das der Verkäufer aus der Geschichte raus ist....der Fehler lag ja schon beim Autokauf vor. Das kann schließlich dein Bekannter bezeugen...auch wenn er als Mechaniker eher eine Träne ist...oder ist er mit dem Verkäufer entfernt Verwandt.

italo

Möchte aber nur mal kurz anmerken, dass man einen "richtigen" Punto, mit Klimaanlage, Fussmättchen und den paar gewissen Standards nicht für unter 10.000 Euro bekommt. Nicht mal einen neuen EU Wagen.

Zitat:

Original geschrieben von Vectra070707

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

entschuldige für eine neun Jahren alten Punto??? Wo es doch den neuen ab unter 10.000 Euro gibt neu gibt.

Was hatte der denn besonderes. Abgesehen davon ist es fraglich das der Verkäufer aus der Geschichte raus ist....der Fehler lag ja schon beim Autokauf vor. Das kann schließlich dein Bekannter bezeugen...auch wenn er als Mechaniker eher eine Träne ist...oder ist er mit dem Verkäufer entfernt Verwandt.

italo

Möchte aber nur mal kurz anmerken, dass man einen "richtigen" Punto, mit Klimaanlage, Fussmättchen und den paar gewissen Standards nicht für unter 10.000 Euro bekommt. Nicht mal einen neuen EU Wagen.

Das mag ja sein aber trotzdem finde ist fast 3000,00 Euro für einen Punto viel Geld, das noch mit Defekt und Unfallschaden an den Mann gebracht werden.

italo

Themenstarteram 6. September 2010 um 23:59

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

ein Frontschaden ist für mich noch kein wirschaftlicher Totalschaden.....

Ich weiß nicht du hast ein Unfallauto gekauft das fast 3.000 Euro kostet....wenn man mir das gesagt hätte, hätte ich Abstand genommen...

Ich würde ja noch mal mit dem Rechtsanwalt sprechen, wie es ausschaut wenn dein Bekannter als Zeuge sagt das der Verkäufer gesagt hat das dieses wegen der Standzeit ist. Hast du Rechtsschutz????

Wenn ja würde ich es darauf ankommen lassen.

italo

Wie gesagt, ich habe es ja nicht gewusst dass es ein Unfallauto ist!!! Das mit der Stoßstange sieht man ja gar nicht, nur wenn man innen rein schaut, sieht man, dass zwei Haken fehlen. Sowas passiert auch mal schnell, wenn man rückwärts fährt und beispielsweise an einem Stein hängen bleibt, was wir dachten!!!

Das das Auto ein Totalschaden war, haben wir eben nur dadurch, als ich die Vorbesitzerin angerufen habe!! Wollte sie fragen, ob die Motorleuchte bei ihr auch schon geleuchtet hat. Da fiel sie aus allen Wolken und sagte, ihre Tochter hätte einen Unfall damit gehabt.

Habe einen zweiten RA schon befragt, einmal telefonisch, einmal vor Ort. Beide Aussagen das Gleiche! Frontschaden ist Unfall jeglicher Art! PECH gehabt!!

Kann es nur auf arglistige Täuschung probieren, wird aber schwer, weil die zu zweit waren und wir zu dritt, jeder hat einen Gegenzeugen! Und dann eben, warum ich sowas unterschreibe!

Aber so wie die mit mir des besprochen haben, beim Kaufvertrag, war das für mich in Ordnung, habe darin kein Problem gesehen.

am 7. September 2010 um 0:07

Zitat:

Original geschrieben von Vectra070707

Es werden beide Zündspulen noch ausgetauscht, aber wenn man diesen Feher eben löscht meldet sich aber wieder die Motorleuchte!!

Ich bin einfach total angepisst!! Weil im nachhinein mehreres bei dem Autokauf nicht so korrekt lief, wo ich mir echt denke, wie ich so doof sein konnte?! :confused:

2.800 Öcken

hi,

die Zündspulen sind schon getauscht und der Fehler kommt wieder??

wenn ja, dann ist dein Steuergerät am Arsch, bekanntes Problem.

habe heut auch mal wieder einer reinbekommen mit diesem Fehler.

AustauschSteuergerät kostet 499,-

entschuldige wenn das Frontschaden drinn steht muss es um mehr gehen als nur Kleinigkeiten....dann handelt es sich um was größeres was eigentlich auch deine Begleitung hätte wissen müssen. Nach meiner Meinung sind Schäden die Vertraglich aufgenommen werden müssen nicht abschraubbare Teile. Blechschäden die gerichtet worden sind. Ein Fronkotflügegel kann durch einen einfachen Rempler getauscht werden. Dieser ist heute in der Regel nicht fest mit der Karosserie verbunden sondern geschraubt.

Entschuldige dein Mechanikus sollte sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen.

italo

Themenstarteram 7. September 2010 um 0:12

Steuergerät?!?! Hilfe....... So ein böses teures Wort!!!!!!

Man man man. Kann ich denn mit meinem dann so weiter fahren oder geht da evtl. was kaputt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Motorkontrollleuchte an - weil Auto lange stand?