ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorhaube auf einmal völlig schief

Motorhaube auf einmal völlig schief

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 17:36

Hallo,

wir sind in letzter zeit rel. selten mit unserem Passat gefahren. Heute waren wir Christbaumkaufen und ich bin vorne am Auto vorbei gegangen und hab gesehen, dass die Motorhaube völlig schief ist. Keinerlei Dellen, Kratzer oder sonstige Beschädigungen (Garagenauto).

Scheinbar einfach so passiert, einzige was mir aufgefallen ist, dass die Motorhaube nur mit rel. viel Druck richtig zu gegangen ist und das schon seit einer Weile, nachdem aber sonst optisch (spaltmaße) alles in Ordung war hab ich mich nicht weiter drum gekümmert.

Auf der Fahrerseite vorne liegt die Motorhaube vorne auf dem Scheinwerfer auf und das Spaltmaß läuft keilförmig nach vorne zu (vorne am scheinwerfer kein spaltmaß mehr vorhanden), auf der Beifahrerseite steht die Motorhaube am ende von der Windschutzscheibe ein paar cm nach oben weg und ein rießen Spaltmaß.

Wie gesagt Beschädigungen sind weder Innen noch außen zu sehen, wäre mir auch bestimmt aufgefallen.

Kann mir das ehrlich gesagt überhaupt nicht erklären. War dann heute gleich noch beim Freundlichen, der wusste auch nicht weiter weil nichts an den Schanieren etc. verbogen war oder eine sonstige Beschädigung vorhanden ist (irgendwas auf die Haube gefallen oder ähnliches).

Jetzt hat unser Freundlicher neue Schaniere bestellt, die werden lackiert und das ganze nächste Woche gemacht.

Ist so ein ähnliches Phänomen bekannt???

Garantie ist noch drauf (EZ ende 10/06), aber mein Freundlicher weiß nicht ob VW die Kosten übernimmt, weil eine stumpfe Gewalteinwirkung nicht auszuschließen ist, dass man irgendwas eingeklemmt hat oder ähnliches. Was ich absolut ausschließe, leg doch keinen Holzkeil oder Metallstange rein und hau dann die Haube zu, mal von den dadurch entstehenden sichtbaren Beschädigungen gar nicht zu reden. Ich mach die Haube beim Autowaschen auf und wisch durch, kontrollier Öl oder füll das Wischwasser, was man eben so macht im Motorraum und mir würde nie einfallen die Haube irgendwie gewaltsam aufzumachen oder zu zuhauen. Wobei man da schon einie enorme Kraft braucht um die dicken Schaniere oder irgendwas anderes zu verbiegen.

Weiß echt nicht wie sowas passieren kann.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Bist du sicher, dass dein Wagen nicht schon immer die schiefe Haube hatte?

 

Schiefe Motorhauben gab und gibt es doch schon seit Beginn des 3C. Habe heute (Dez.07) beim Händler im Showroom einen nagelneuen Passi gesehen, der ebenfalls auf der Beifahrerseite die Haube höher hatte als auf der Fahrerseite.

 

Meiner hatte das übrigens auch schon (Feb.06).

 

Das Scharnier ist es bestimmt nicht. Die Haubenhöhe kann nämlich dort mittels einer 6-Kant-Schraube/Bolzen leicht eingestellt werden!

Allerdings wirst du damit die Haube trotzdem nicht 100%ig einstellen können.

 

Der hauptsächliche Fehler liegt nämlich weiter vorne:

In meinem Fall habe ich herausgefunden, dass sich die Haube durch das versetzt eingebaute Schloss (Haube ging auch recht schwer zu) verwunden hat. Löse mal einfach den Bügel in der Haube. oder Schraube ihn zum Testen mal ganz ab, ob dann der Spalt dadurch besser aussieht!

 

Aber vorher die beiden Anschlagpuffer lösen und ganz eindrücken (verkürzen). Die haben nämlich offiziell NICHTS mit der Justage der Haube zu tun (auch wenn gerne manche Händler und Werkstätten das gerne damit versuchen hinzupfuschen)!

 

Zwischenbemerkung:

Das war vielleicht bei dir der Fall! Möglicherweise ist durch das notwendige heftige Zuschlagen der Haube ein Puffer "reingeschlagen" und der Urzustand zum vorschein getreten ;) .

 

Weiter:

Dann die Haube vorsichtig schließen. Nun sollte sie mit den beiden Dichtungslippen auf dem Schlossträger parallel aufliegen (wie es auch vorgesehen ist).

Der schiefe Spalt sollte damit beseitigt sein.

 

Danach muss das Schloss und der Bügel so justiert und befestigt werden, dass keine Verspannungen auftreten können (am besten den Kühlergrill dazu ausbauen).

 

Danach werden die Anschlagpuffer lang herausgezogen, aber noch nicht fixiert.

Ein Helfer zieht den Haubenentriegelungshebel permanent, während du die Haube mit LEICHTEM Druck schließt und anschließend gleich wieder öffnest (dabei justieren sich die Puffer automatisch).

 

Danach mittels der Inbusschraube die Puffer fixieren.

 

Fertig! Die Haube schließ jetzt auch ohne erhöhte Kraft.

 

Fallst du nun feststellen solltest, dass die Spaltmaße zu den Kotflügeln nicht mehr gleich sind, weißt du jetzt auch, wie im Werk das mal eben schnell "hinjustiert" wurde (und offenbar immer noch wird) ;)

 

Gruß

skaven

 

 

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 8:16

ab Werk war alles in Ordnung, das wär mir sicher aufgefallen. Ich wasch und wachs den Wagen in der warmen Jahreszeit fast jede Woche, also das wäre mir bestimmt aufgefallen.

Ich mach nachher mal ein paar Fotos.

Wie gesagt war gestern noch beim freundlichen und der hat gemeint, dass die Schaniere ausgetauscht werden müssten.

Unten das Foto von der geöffneten Motorhaube, hab gerade selbst nochmal alles nachgeschaut und absolut nichts gesehen.

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 8:32

Bild 2

hier der Abstand auf der Beifahrerseite

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 8:36

hier noch das Bild von vorne auf der Fahrerseite, da liegt die Motorhaube direkt auf dem Scheinwerferglas auf.

Der Freundliche hat wieder mit so einem scheiß Lappen über die Motorhaube gewischt, das Ergebnis sieht man dank Blitz auf dem Foto. Wie ich sowas hasse, dem werd ich mal ordentlich die Meinung sagen, wenn die Haube gerichtet wird, wehe der wischt nochmal mit seinen Händen oder irgendeinem scheiß Lappen da drüber, ist ja wie schmiergelpapier wenns regnet und dreck auf der haube ist-

Jetzt darf ich die Haube wieder polieren mit füllpolitur behandeln und dann wieder versiegeln, zum kotzen sowas.

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 13:49

jetzt hab ich den lack wenigstens wieder ordentlich hinbekommen. Das Foto mit dem shadow blue hat irgendwie was von einem Nachthimmel :) .

Werd dem Werkstattfuzi trotzdem die Meinung sagen, wird der Wagen nur per Hand gewaschen, gehegt und gepflegt und dann sowas. Sollte man als Werkstattmeister eigentlich schon wissen, dass der Lack auf so eine Behandlung empfindlich reagiert und hässliche Kratzer und schlieren die Folge sind. Naja dank mehr als 10 Schichten NXT Wax nichts weiter passiert, zum Glück.

Jetzt hoff ich nur das die die Motorhaube wieder ordentlich inbekommen, ist mir trotzdem immernoch ein rätsel, wenn haube so zu sagen über Nacht so schief wird, ohne irgendeinen äußeren einfluss.

Zitat:

Original geschrieben von lh_pilot

hier noch das Bild von vorne auf der Fahrerseite, da liegt die Motorhaube direkt auf dem Scheinwerferglas auf.

Der Freundliche hat wieder mit so einem scheiß Lappen über die Motorhaube gewischt, das Ergebnis sieht man dank Blitz auf dem Foto. Wie ich sowas hasse, dem werd ich mal ordentlich die Meinung sagen, wenn die Haube gerichtet wird, wehe der wischt nochmal mit seinen Händen oder irgendeinem scheiß Lappen da drüber, ist ja wie schmiergelpapier wenns regnet und dreck auf der haube ist-

Jetzt darf ich die Haube wieder polieren mit füllpolitur behandeln und dann wieder versiegeln, zum kotzen sowas.

Ich will Dir ja nicht zu Nahe treten, aber auf dem Bild kann ich ausser einem kleinen Fleck nichts erkennen!

Was machst Du denn im Herbst und Winter mit dem Auto, bleib es dann in der warmen Garage?

 

Sicherlich ist es ärgerlich wenn der teilweise-gar-nicht-so:) kratzer auf den Lack macht! Mich würde aber viel mehr stören dass durch die schiefe Motorhaube Scheuerstellen am Bleck entstehen können. Da hilft dann auch keine Nano-Politur mehr!

Übrigens, wenn Du mal Zeit hast, mein Auto würde sich auch sehr über solch eine liebevolle Behandlung freuen! ;)

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 20:52

der foto war vielleicht etwas nah dran, wollte für mich einfach kontrollieren ob wirklich allle Kratzer weg sind und im hellen blitzlich in der dunklen garage sieht man jeden kleinen lackdefekt und glücklicherweise ist nichts mehr zu sehen, alles schön glatt. Die kleinen Flecken sind mir auch aufgefallen, waren aber auf der Kameralinse und nicht auf dem Lack.

Das Auto wird ganz normal gefahren, steht zum Glück in der Garage, bin bei solchen Sachen sehr pingelig.

Vielleicht fällts dem einen oder anderen gar nicht auf oder es stört ihn nicht, aber wenn das Auto nur im Schatten schön aussieht ist doch auch nichts. Sobald die Sonne rauskommt sieht man dann übelste schlieren und hologramme, find ich einfach nur schlimm, deswegen nur handwäsche. Hab den Wagen einfach vorne gewaschen, bis zur A-Säule und dann die Kratzer entfernt und wieder mit NXT Tech Wax versiegelt.

Scheuerstellen entstehen keine, die haube sitzt ja fest und liegt nur vorne am Scheinwerfer auf, nächste woche wirds eh gerichtet, auf mach ich die haube eh nicht, weil die nur sehr schwer komplett im schloss einrastet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorhaube auf einmal völlig schief