ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Motorhalter 112105736R wechseln

Motorhalter 112105736R wechseln

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 10. Januar 2019 um 14:22

Hallo zusammen,

wie ich bereits in meinem "Kaufberatungs-Thead" erwähnt hatte, vibriert mein Laguna 3 Grandtour im Stand etwas.

Gewechselt haben wir bereits die obere Drehmomentstütze (die so in etwas aussieht wie ein Knochen) und ein Lager unten am Getriebe (mittig darunter). Beide gingen ziemlich leicht zu wechseln.

Das Vibrieren ist besser geworden, aber ist noch nicht ganz weg.

Da das ZMS ausgeschlossen werden kann, jedenfalls wurde dies von einem Getriebespezialisten so mitgeteilt, muss es etwas geben, was die Schwingungen des Motors an die Karosserie weiter gibt.

Über ein Youtube-Video bin ich dann auf den Halter, Teilenummer 112105736R, gestoßen. Das Video zeigte eine sichtbar vibrierende Tür und in der Videobeschreibung stand "Problem gelöst, Teilenummer 112105736R".

Ich habe mir den Halter dann mal bei mir angeschaut und festgestellt, dass das Band bzw. Kordel (oder wie auch immer man das nennen will) sehr locker liegt und nicht gespannt ist.

Meine Fragen sind nun:

1. Kann dieser Halter für Vibrationen verantwortlich sein, wenn er defekt ist (ist das lockere Band eventuell ein Indiz für einen Defekt)?

2. Muss ich beim Wechsel was beachten, z.B. den Motor abstützen?

Danke für eure Hilfe!

Original-renault-motorlager-motorhalter-laguna-iii-20-dci
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hmm der Halter ist ein Hydrolager.

Wenn dort unterhalb so braune Spuren sind ist es auf jeden Fall defekt.

Es kann aber auch ohne Spuren defekt sein.

An meinem Kangoo mußte ich das Teil schon 2X erneuern.

Ich hab immer original Renault eingebaut da ich einmal wegen einem Febi Billigteil dermaßen verarxxxx wurde!

Das Ding flog nach 5 Km in den Schrott.

Habe das selbe Problem. Kannst du mir Tipps zum Einbau geben? Habe gelesen, dass der Motor von unten gestützt werden sollte? Wie lange braucht man ca? Ich würde das mit einem geübten Schrauber zusammen.

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 20:38

Bzgl solcher Spuren müsste ich mal schauen. War es denn bei dir auch so, dass die Bänder locker waren? Ich habe jetzt das Ersatzteil von Renault hier liegen und da sind die Bänder fest gespannt.

Einbautipps wären super!

Zitat:

@fachwirt10 schrieb am 10. Januar 2019 um 20:38:08 Uhr:

 

War es denn bei dir auch so, dass die Bänder locker waren?

Nein locker waren die nicht.

Beim Kangoo Lager ist da eine Schnur.

Warum da eine Schnur oder Bänder sind entzieht sich meiner Kenntnis, ich kann da nur Mutmaßen.

Und ja der Motor muß abgestützt werden und sogar noch etwas angehoben werden.

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 21:09

Wie sind denn deine Mutmaßungen bzgl der Bänder?

Wie lange hast du ungefähr für den Wechsel gebraucht?

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 7:07

Habe mir den Halter grad nochmal angeschaut. Ich glaube diese beiden Bänder, welche über Kreuz laufen, sind dafür da, dass sich die Metallteile in dem Gummilager nicht nach links und rechts drehen können, sprich die schwarze Platte und das silberne Metallelement sind beide nur in das Gummilager gesteckt und werden durch die Bänder fixiert. Da mein aktuell verbauter Halter ausgeleierte Bänder hat, hat der auf jeden Fall Spiel, was wohl nicht so sein soll.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 16:45

So, Halter innerhalb von 30 Minuten gewechselt und jetzt läuft er wie ne eins! Das Ding war völlig platt!

Img-20190111-162050
Themenstarteram 24. Januar 2019 um 20:54

Hmm...nach nun zwei Wochen vibriert der Wagen nun wieder. Wie realistisch ist es, dass das neue Lager schon wieder defekt ist?! Hatte das Lager vor zwei Wochen mit nem Schlagschrauber festgeschraubt und der Motor zog sich ruckartig wieder hoch. Ist es eventuell sinnvoller oder gar notwendig, die Schrauben per Hand fest zu ziehen? Nicht, dass das Lager durch die ruckartige Belastung direkt kaputt gegangen ist!?

Hat hier schon mal einer von euch das Lager links am Getriebe unter dem Luftfilterkasten gewechselt und dazu Erfahrungen?!

Zitat:

@fachwirt10 schrieb am 24. Januar 2019 um 20:54:34 Uhr:

 

Wie realistisch ist es, dass das neue Lager schon wieder defekt ist?!

Kann durchaus sein, vor allem wenn es sich um ein Billigteil handelt.

HaB auch mal so ein Lager von Febi beim Kangoo eingebaut.

War so ein unglaublicher Müll.

Wurde schon nach 20 Km in den Schrott befördert und ein Originales von Renault eingebaut.

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 14:10

Ist ein Originalteil von Renault, was ich verbaut hab. Werd mir das Montag mal anschauen.

Naja, wenn sich der Motor ruckartig wieder hochzog hing er wohl vorher fest und hat sich unter Spannung (der Schrauben vom Motorlager) wieder gelöst. Dabei könnte das Lager was abbekommen haben.

Warum hing der Motor nicht direkt an der richtigen Stelle? Welches Lager war es denn?

Zunächst würde ich schauen ob noch alle Schrauben fest sind. Wenn ja, eventuell noch mal etwas lösen und den Motor laufen lassen. Dann wieder festziehen.

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 16:55

Der Motor hatte sich beim Lösen der Schrauben etwas gesenkt und diesen Weg ist der Motor dann natürlich wieder hoch gekommen. Es war das Lager gem. der Teilenummer hier in der Überschrift.

Zitat:

@fachwirt10 schrieb am 25. Januar 2019 um 14:10:42 Uhr:

 

Ist ein Originalteil von Renault, was ich verbaut hab.

Ja OK.

Dann würd ich sagen das es nicht erneut dran liegt.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 15:05

So, jetzt bin ich maximal verwirrt.

Heute den Wagen gefahren und es vibriert nichts mehr. Läuft so sauber, wie direkt nach dem Tausch des Hydrolagers. Beim Tausch des Lagers waren es ca 8 Grad und kein Frost. Die letzte Woche hatten wir Permafrost, es wurde nicht wärmer als -4 Grad. Seit gestern Abend sind es nun wieder deutliche Plusgrade. Jetzt kann man natürlich denken, dass der Wagen bei den Minusgraden nicht richtig warm gefahren wurde, aber ich denke nach 150 km auf der Autobahn sollte er auch bei -6 Grad warm sein.

Kann sich das jemand mit der Vibration in Abhängig zur Außentemperatur erklären?

Deine Antwort
Ähnliche Themen