ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Motor Spülen

Motor Spülen

Themenstarteram 28. März 2006 um 17:08

Hi an alle!

Wie sinnvoll ist es so ein Motorreinigungs Produkt in das Öl zu kippen, 10 min laufen lassen, und dann Öl+Ölfilter wechsel durchzuführen?

Wird der Motor wirklich "sauber" oder tut es ihm eher nicht so gut? Was haltet ihr davon?

Ähnliche Themen
37 Antworten

Also ich kann´s nur empfehlen.

Ich mache es bei jedem Ölwechsel.

Das alte, schwarze Öl wird dünnflüssig, Verharzungen lösen sich und beim Ablassen schießt die Suppe regelrecht raus.

Beim Blick ins Motorinnere findet man nur noch blitzenden Stahl.

Wir haben das einmal bei einem Freund gemacht, der aus Dummheit 3 Jahre keinen Ölwechsel gemacht hatte.

Sein Öl sah aus wie dickes, braunfarbenes Palminfett.

Nach 15 min Laufzeit mit dem Motorreiniger war der Großteil des verharzten Öles gelöst und floss fast rückstandslos ab!!

--

Durch die Verdünnung des Öles kann es vorkommen, dass es durch kleinste Ritzen in den Dichtungen durchsickert, was aber nich schlimm ist.

Wäre mir neu das du Stahl im Motorinneren findest aber ich würde es nur machen wenn die Vorgeschichte vom Motor nicht bekannt ist, sprich Wechselintervalle eventuell nicht eingehalten wurden.

Jedesmal ist blödsinn.

würde auch sagen das aller 50000KM zureicht. Oder wenn du nicht sicher bist ob der Vorgänger immer Ölwechsel gemacht hat. Auch gibt es Motoren bei denen sich gern mal kleine Ölkanäle zusetzen. Sogenannte Problemfälle ( Fiat Brava, Bravo 1,4 z.B.) Da würde ich es bei jeden zweiten Ölwechsel machen. Ich mache aber das nicht mit einer teuren Spülung sondern mit Diesel. Hat bis jetzt immer gut geklappt.

Also einfach a weng Diesel mit einfüllen, bevor man die Suppe dann rausläßt?

Also jedes mal ist nicht nötig. Ich mache das reingungszeug rein...15min raus. mein öl rein...15min raus... und nochmal frischöl rein das bleibt dann :-)

Syn

Oder nach der ersten Reinigung gleich gescheites Öl fahren, dann bleibt auch alles sauber :D

Zitat:

Original geschrieben von Haribo0815

Oder nach der ersten Reinigung gleich gescheites Öl fahren, dann bleibt auch alles sauber :D

Genau und zwar vollsynthetisches, das muß auch nicht teurer sein als mineralische oder teilsynthetische Öle!

Gruß

Seit ich nen neue Ölwanne drin habe, ist mein Öl selbst wenn ich den Wechselintervall bis zum geht nicht mehr überziehe noch ziemlich sauber, ist nur nen bissel dunkler, eher so dunkel honig-farbend... der ganze schlick ist mit der alten wanne in den schrott gewandert... ansonsten alle schaltjahre mal ne motorreinigung kann nicht schaden... was bei den vw bus für nen dreck rauskamm, da hätte man direkt ne strasse mit teeren können...

Den Motor mit Diesel spülen meine ich, Öl ablassen. angegebene Menge Dieselöl einfüllen. Dann Motor ca 5 Minuten im Stand laufen lassen. Max 2000U/min. Danach Diesel ablassen, Filter wechseln, Öl auffüllen fertig. Mein Öl ist selbst nach 4000Km wie Honig. Angaben Ohne Gewähr. Bei Turbo nicht zu empfehlen. Funktioniert super.

Würde die Leerlaufdrehzahl nicht erhöhen.

Sobald es quietscht Motor aus!

Themenstarteram 29. März 2006 um 10:38

Hi!

Danke fuer die zahlreichen Antworten!

Ich wuerde es also so machen: Das Zeug in das alte Oel reinkippen, (bei warmen Motor) 10 min laufen lassen (wie viel rpm? im Leerlauf oder so ca 2000 Umdreungen?) und dann das Oel ablassen. Alten Filter rausdrehen, neuen rein, und frisches Oel rein. Ist es so korrekt oder soll ich das ganze bei kaltem Motor duchfueren?

Ölwechsel immer bei betriebswarmem Motor durchführen !

Themenstarteram 29. März 2006 um 10:54

Klar, wollte nur wissen ob dieses Reinigungsmittel das warme Oel vertraegt. aber ok, dann werde ich das machen wie einen normalen Oelwechsel.

Hi

schau mal bei Chrysler nach.Da hat einer bei ATU eine Motorspülung machen lassen,danach war die Maschine im Arsch.Wenn's also keine Probleme vorher gab würd ichs lassen.

Gruß

Visionär

Deine Antwort
Ähnliche Themen