ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Motor ruckelt ab 3000 U/min 4.2 V8 Prins Gas

Motor ruckelt ab 3000 U/min 4.2 V8 Prins Gas

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 2. März 2013 um 8:14

Hallo zusammen,

seit ein paar Wochen habe ich fest gestellt, dass der Motor ab 3000 U/min anfängt zu ruckeln.

Ich würde sagen das fühlt sich an wie Zündaussetzer oder so. Der nimmt dann für ca. 2 sek. Gas an, sackt dann kurz ein, dann gibt er wieder Gas und bricht erneut ein. Meist gehen dann auch die ESP & ABS Leuchte an.

Es ist auch egal ob ich auf Benzin oder Gas fahre. Bis 3000 U/min läuft sonst eigentlich alles normal.

Der Startet auch sofort, egal ob kalt oder warm.

 

Ich habe auch festgestellt, das neuerdings der Motor, wenn er im Leerlauf ist (z.Bsp. an ner roten Ampel) ausgeht, sobald sich die Gasanlage einschaltet. Jetzt schalte ich die Gasanlage zur Zeit manuell ein, wenn ich am rollen bin, mal ruckt er dann ganz kurz beim umschalten und mal spürt man vom Wechsel fast nix.

Hat der Motor aber noch ein bissl Restwärme und ich starte ihn nach ner halben Std. oder so, bleibt der meist auch im Leerlauf an, wenn sich die Gasanlage erneut einschaltet.

Das Fahrzeug hat jetzt 207.000 Km auf der Uhr, und seit knapp 100.000 km läuft die Gasanlage, bisher immer problemlos.

Vor ca. 25 - 30 tkm wurde LMM und beide Kats gewechselt, da sie defekt waren.

Der Gasfilter sollte auch mal wieder gewechselt werden.

Ich habe das Auto damals (2007) vom Händler gekauft, der auch die Gasanlage einbauen lassen hat.

Seit dem sind auch die Kerzen noch nicht gewechselt wurden, ob es aber spezielle Gas-Kerzen sind und wie lange solche halten, weiß ich nicht.

Woran kann es liegen, das er ab 3000 Umdrehungen so rum zickt?

Kerzen, Zündspulen, oder Luftfilter, oder hat es was mit dem Unterdruck zu tun.... bin auf dem Gebiet nur Laie und für alle Hilfen dankbar.

Achso es ist ein 4.2 V8 BJ. 04.99

Vielen Dank

Ronny

Beste Antwort im Thema

Hallo Ronny.

Was hast du bisher von den hier gegebenen Tipps alles berücksichtigt? Wenn du die Unterdruckansteuerrung Richtung den Luftbälken wirklich 100%ig dicht lahmgelegt hast, dann sprüh doch mal im Bereich der DK alle Leitungen mit Bremsenreiniger ab und achte auf Drehzahländerungen. So findest du eventuell ein Leck, falls vorhanden.

Ich kann dir nur einen klaren Tipp, nachdem was ich hier von dir lese. Bring das Auto in eine Werkstatt oder lass es von einem Fachmann checken. Du machst mir nicht gerade den besten Eindruck, was die Materie KFZ-Mechanik angeht. Und schon deine Aussage "... noch fährt er ja." unterstreicht dies. Wenn etwas ruckelt oder fest ist, sollte dies repariert werden. 8-Zylinder fahren heißt auch auch 8-Zylinder bezahlen und des in jeder Situation. ;-)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 2. März 2013 um 9:13

Klingt sehr nach einem Problem mit der Lasterfassung. Das sollte sich aber dann auch im Fehlerspeicher wiederspiegeln. Da gibts dann Einträge im MSG, GSG und der Bremsanlage (daher ESP-Leuchte, ESP funktioniert nur mit Lastsignal).

Auch wenn der LMM neu ist, würde ich den mal prüfen., gleichfalls den Motortemp.sensor.

Wie hoch ist die Luftmasse im Leerlauf?

Und vor allem, welche Fehler stehen im Motorsteuergerät (genauer Text bitte), da wird sich vermutlich was konkretes finden.

Themenstarteram 24. April 2013 um 20:46

Kann das auch an einer undichten Unterdruckdose liegen?

Habe heute festgestellt, das eine Unterdruckdose undicht ( Riss im Balg) ist.

Diese will sich eigentlich auch zusammen ziehen, wird aber am festsitzenden Gestänge (zur Ansaugbrücke) gehindert. Die zweite sitzt auch fest, ist aber permanent zusammen gezogen.

Die Gestänge beider Dosen sitzen fest und lassen sich nicht bewegen, (ist das normal) das habe ich aber schon seit dem ich das Fahrzeug habe.

 

Vielen Dank

Ronny

Hallo,

das Gestänge muss freigängig und die Unterdruckdosen dicht sein.

So fehlen dir gefühlte 100 PS.

Gruß

Themenstarteram 25. April 2013 um 17:50

Zitat:

Original geschrieben von gerlud

Hallo,

das Gestänge muss freigängig und die Unterdruckdosen dicht sein.

So fehlen dir gefühlte 100 PS.

Gruß

O.k. das habe ich mir schon fast gedacht. Aber kann das Ruckeln im oberen Drehzahlbereich auch durch die eingerissene

Unterdruckdose kommen?

Habe außerdem noch festgestellt, das wenn ich mit Tiptronic selbst schalte, die Ruckler erst so bei 4000 -5000 U/min stattfinden und ich wesentlich mehr Gas geben kann (Gaspedal tiefer durchdrücken bevor er ruckelt), die Veränderung kann aber vielleicht auch etwas mit der gestiegenen Außentemperatur zusammen hängen, oder?

Bin für alle Hinweise dankbar

VG

Ronny

Ähm... hast du irgendwas von dem beherzigt bzw geprüft, was ich im März geantwortet habe? Oder nur stumpf ausgesessen? ;)

Themenstarteram 25. April 2013 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von willywacken

Ähm... hast du irgendwas von dem beherzigt bzw geprüft, was ich im März geantwortet habe? Oder nur stumpf ausgesessen? ;)

Ich bin momentan beruflich sehr eingespannt, und finde dafür keine Zeit.

Leider bin auch täglich auf das Auto angewiesen und fahre somit rund 100 km am Tag nur zur Firma.

Von daher habe ich bis jetzt noch nicht unternommen, noch fährt er ja, nur sportliches Fahren ist nicht möglich.

Sorry

VG

Ronny

Themenstarteram 3. Mai 2013 um 7:14

Können die Ruckler auch etwas mit der eingerissenen Unterdruckdose zu tun haben???

Bin über jede Antwort und Eindämmung des Problems dankbar.

VG

Ronny

Fehlerauslesen wurde Dir doch empfohlen, um überhaupt irgendwas weiter zu machen.

Aber wenn Du das nicht hinbekommst, wird dir vermutlich auch nicht weitergeholfen werden können.

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 17:00

Hallo zusammen,

leider hat es jetzt eine ganze Zeit gedauert, bis ich jetzt mal dazu gekommen bin.

Folgende zwei Fehlercodes werden derzeit im MSTG angezeigt:

 

16486 Luftmassenmesse – Signal zu klein

17549 Lasterfassung - unplausibler Wert

 

Mittlerweile habe ich auch ein Pfeifen in der Drosselklappe.

Dies tritt aber nur auf, wenn der Motor warm ist und ich vom Gas gehe.

Das pfeift dann so lange, bis ich komplett stehe und sich die Leerlaufdrehzahl eingependelt hat.

Ändere ich den Luftstrom, wenn ich z.Bsp. vor der DK auf den weichen Gummi (Luftzuführung) drücke oder aber eine Schelle löse und den Luftschlauch leicht abziehe, hört auch das Pfeifen wieder auf.

Kann hier eventl. DK-Reiniger helfen ?

Es gibt auch einen Thread dazu, den habe ich schon komplett durchgelesen, da half wohl nachziehen der Schrauben nur bedingt, bzw. letztlich wurde das komplette Saugrohr gewechselt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin wirklich für alle Hilfen dankbar

VG

Ronny

Ist der gerissene Balg denn schon gewechselt? Wenn nicht, kannst du auch erstmal übergangsweise das vordere Unterdrucksystem lahmlegen, indem du den Schlauch vom Saugrohr abziehst und dies anderweitig verschließt (z.B. einen zugeklebten Schlaurest aufstecken...). Dann zieht er wenigstens von da her keine Falschluft mehr... Den Balg gibt's übrigens günstig von der GRA des Audi 80 (danke für den Tipp, hat mir selbst schon 200 EUR gespart). Wechseln ist ne Sache von höchstens ner Stunde...

Ist es eigentlich ein S6 oder ein A6?

Edit bzgl. des Pfeifens: Das muss ja irgendwo aus dem Ansaugtrakt vor der DK herkommen, wenn ich es richtig verstehe... Hast du gleichselbigen mal auf Undichtigkeiten zwischen LMM und DK gecheckt? Ist da nicht so ein Gummistück zwischen? Vielleicht ist das ja eingerissen...

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 8:51

Hi funflyer

Den gerissenen Balg habe ich schon lahmgelegt und ausgebaut.

Habe ihn auch schon mit Sekundenkleber wieder dichtbekommen, aber keine Ahnung ob

das auch halten würde, wenn er wieder in Betrieb wäre, da die gklebte Stelle ja steif ist.

Die Zuführung vom Luftfilterkasten zur Drosselklappe habe ich noch nicht auf Undichtigkeit geprüft.

Ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht das da was Undicht ist, aber man kann ja nie wissen, deshalb werde ich es mal kontrollieren.

Das Pfeifen kommt ja direkt von der DK. Wenn er jetzt irgendwo auf dem Weg zur DK Luft zieht,

dürfte ja eigentlich die DK nicht anfangen zu Pfeifen, sondern an der Stelle wo die Falschluft rein kommt, oder irre ich mich hier??

Wenn ich im Stand (Leerlauf) ein wenig mit dem Gas "spiele", bekomme ich den Luftstrom (oder woran es auch immer liegt) so hin, das das Pfeifen permanent besteht. Wenn ich dann das Gaspedal wieder ganz kurz und leicht antippe, so das sich zwar die DK "bewegt", aber die Drehzahl fast nicht verändert, ist das Pfeifen unter Umständen auch wieder weg. Von daher denke ich, das es wohl irgendwie direkt aus der DK kommt und nicht unbedingt was mit Falschluft zu tun hat.

Ich könnte zwar die Luftzuführung abbauen, aber einen Blick in die DK zu werfen ist glaube ich nicht möglich. Wollte gerne schauen, ob man da irgendwelche Verschmutzungen oder so sehen kann.

Achso es ist ein A6 (299 PS)

Danke auch mit dem Tip bzgl. des Balg's vom Audi 80

 

VG

Ronny

am 26. Juni 2013 um 9:13

Bei all diesen Überlegungen zur Dk sollte auch bedacht werden, dass an der DK, bzw in unmitelbarer Nähe mehrere Unterdruckabgriffe stattfinden. Diese könnten ebenfalls eine Ursaceh darstellen, da sich die Druckverhältnisse mit jeder DK-Bewegung ändern.

Muss also nicht zwingen die Dk selbst sein.

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 10:35

Zitat:

Original geschrieben von willywacken

Bei all diesen Überlegungen zur Dk sollte auch bedacht werden, dass an der DK, bzw in unmitelbarer Nähe mehrere Unterdruckabgriffe stattfinden. Diese könnten ebenfalls eine Ursaceh darstellen, da sich die Druckverhältnisse mit jeder DK-Bewegung ändern.

Muss also nicht zwingen die Dk selbst sein.

Ok. Das sollte ich wohl auch mal kontrollieren.

Was mich halt nur wundert, ist, dass das Pfeifen halt (meiner Meinung nach) direkt aus der DK kommt.

Zumindestens würde sich ein Pfeifen an einer undichten Stelle glaube ich anders anhören.

Irgenwie bin ich da noch nicht so ganz dahinter gekommen...... pfeift es "mehr oder weniger" generell aus der DK, wenn da in der Nähe eine undichte Stelle ist?

 

VG

Ronny

hast du e-gas? ich könnte mir dann nämlich vorstellen, dass da evtl. der stellmotor einen weg hat. um das zu testen wäre eine stellglieddiagnose angebracht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Motor ruckelt ab 3000 U/min 4.2 V8 Prins Gas