ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Motor- Notlauf, möglicherweise Stellmotor für Ansaugklappe defekt

Motor- Notlauf, möglicherweise Stellmotor für Ansaugklappe defekt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 2. November 2010 um 17:18

Hallo Kollegen!

 

Habe heute meinen Stern (E280cdi, Bj 9/2006, 70.000km) zum Freundlichen gebracht, weil der Motor seit gestern im Notlauf läuft. Computerdiagnose ergab, daß der Stellmotor für die Klappe im Ansaugtrakt nicht reagiert, oder so ähnlich. Muß erst genau diagnostiziert werden. Wenn zutreffend, muß alles darüberliegende abmontiert werden, um den Stell-Motor tauschen zu können. Mindestens 1 Tag Arbeit und Material. :mad:

 

Hat von Euch schon mal jemand sowas gehabt und entsprechende Erfahrungen, welche Kosten entstanden dadurch und gab es Kulanz?

 

Danke für Eure Erfahrungen und Beiträge!

 

Gruß Toni

Beste Antwort im Thema

Ursache eines defekten EKAS Stellmotors ist meist der sabbelnde Ansaugschlauch am Turbo (Öldunst aus der Kurbelgehäuseentlüftung). Das mit der Arbeit kann ich bestätigen ist ne Menge Schrauberei, oft reißen dann auch noch die Schrauben hinterm Turbo ab...

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ursache eines defekten EKAS Stellmotors ist meist der sabbelnde Ansaugschlauch am Turbo (Öldunst aus der Kurbelgehäuseentlüftung). Das mit der Arbeit kann ich bestätigen ist ne Menge Schrauberei, oft reißen dann auch noch die Schrauben hinterm Turbo ab...

Themenstarteram 2. November 2010 um 18:29

Danke! Du machst mir ja Hoffnung! Kann man gegen diese Sabbelei was tun? 

 

Gruß Toni 

Wat fürn Zufall, mein Sohn hatte vor 2 Wochen ein Praktikum bei MB beendet und musste diesen Stellmotor auch auswechseln(jedenfalls helfen) am 280 CDI Mopf.:rolleyes: War ne Menge arbeit für so ein kleines Ding, Grund der Ursache war am Ansaugschlauch vom Turbo die Dichtung die entweder falsch eingesetzt wurde oder diese kaputt gegangen sei. Soll ne ganze Sauerei gewesen sein. ;)

Hallo roadtoni,

 

schau mal hier, da hat Hyperbel (fährt auch einen 280 cdi) berichtet, dass beim ihm die Kosten zu 50 % auf Kulanz gingen.

Vielleicht geht da auch was bei dir ;)

 

Viele Grüße

Zitat:

Original geschrieben von roadtoni

Danke! Du machst mir ja Hoffnung! Kann man gegen diese Sabbelei was tun? 

Gruß Toni 

Bedingt, oft sauts weil der Dichtring nicht richtig montiert ist oder der schon ausgeleiert ist, der eigentliche Grund des Übels liegt aber in der Konstruktion der Kurbelgehäuseentlüftung und Schlauchführung, von daher kann man eher wenig gegen die Grundursache machen.

Morgen zeig ich noch was dazu was einige im 300C Forum (der hat auch den OM642) gegen das Öl im Ansaugschlauch unternommen haben, ich finds nur grad nicht.

Themenstarteram 3. November 2010 um 14:50

Hallo Kollegen! 

 

Vorerst mal danke für Eure informativen Beiträge. Der Schaden scheint ja kein Einzelfall zu sein und auch auf einer "konstruktiven Eigenheit" ;) zu beruhen. 

 

Aktueller Zwischenstand: Der Schaden ist behoben, Kostenpunkt brutto ca. 550 Euro. Kulanz im ersten Versuch abgelehnt, da Fahrzeug bereits im 5. Laufjahr. Ein weiterer Versuch durch den :) läuft noch. 

Ansonsten bleibt mir noch Eigeninitiative in Maastricht. 

 

Bin jedenfalls ziemlich angefressen, da bei ca. 60.000 km Artico-Sitzbezug defekt und nun bei 70.000 km der Stellmotor für die Ansaugklappe. Werde ggf. selbst mit dem Werk Kontakt aufnehmen. In Anbetracht des Ärgers, den ich mit dem Vormopf-211er schon hatte und daß ich dann doch nochmal einen Mopf gekauft habe, könnte durchaus sein, daß demnächst ein Markenwechsel bevorsteht, falls man bei so geringen Laufleistungen den Kunden auf dem Schaden alleine sitzen läßt. :mad:

 

Werde ggf. weiter berichten.

 

Gruß Toni

So, wie versprochen: So haben die Chrysler Jungs dem Motor das sabbern abgewöhnt.

http://www.lx-forum.de/viewtopic.php?...

Themenstarteram 4. November 2010 um 9:11

Danke, Farmer 1, das war sehr aufschlußreich, jetzt kann ich mir unter dem Problem auch bildlich was vorstellen.

 

Gruß Toni

Zitat:

Original geschrieben von Pastaflizzer

Hallo roadtoni,

schau mal hier, da hat Hyperbel (fährt auch einen 280 cdi) berichtet, dass beim ihm die Kosten zu 50 % auf Kulanz gingen.

Vielleicht geht da auch was bei dir ;)

Viele Grüße

Es ging damals zu 50% auf Kulanz und die anderen 50% waren über die Garantieverlängerung abgedeckt..

Nach 5 Jahren ist mit Kulanz oft Sense. Hast Du keine Garantieverlängerung abgeschlossen?

Gruß

H.

Zitat:

Original geschrieben von roadtoni

. . .

Hat von Euch schon mal jemand sowas gehabt und entsprechende Erfahrungen, welche Kosten entstanden dadurch und gab es Kulanz?

Danke für Eure Erfahrungen und Beiträge!

Gruß Toni

Das Prob hatte ich mit dem 320CDI (Bj.2005) im vergangenen Jahr.

Kosten ~350,00€

Im ersten Gang totale Kulanzablehnung.

Zweiter Versuch meinerseits über die Niederländische Service-Zentrale brachte ein 50% Beteiligung von MB und der Werkstatt.

Themenstarteram 4. November 2010 um 14:44

@ Hyperbel

 

Die Garantieverlängerung ist vor 2 Monaten abgelaufen. Da sie im 5. Jahr erheblich teuerer ist und bisher nie gegriffen hat, wenn etwas zu reparieren war, hab´ ich sie (leider) nicht verlängert. Der Wagen ist 4 Jahre und 2 Monate alt und hat 70.000 km.  

 

Gruß Toni

Themenstarteram 4. November 2010 um 14:47

Zitat:

Original geschrieben von Käptnblaubär

Zitat:

 

Im ersten Gang totale Kulanzablehnung.

 

Zweiter Versuch meinerseits über die Niederländische Service-Zentrale brachte ein 50% Beteiligung von MB und der Werkstatt.

Wurde bei Dir von MB und Werkstatt je 50% oder zusammen 50% übernommen?

 

Ich gehe davon aus, daß Du 50 Prozent selbst bezahlt hast?

 

Gruß Toni und danke!

Zitat:

Original geschrieben von roadtoni

@ Hyperbel

Die Garantieverlängerung ist vor 2 Monaten abgelaufen. Da sie im 5. Jahr erheblich teuerer ist und bisher nie gegriffen hat, wenn etwas zu reparieren war, hab´ ich sie (leider) nicht verlängert. Der Wagen ist 4 Jahre und 2 Monate alt und hat 70.000 km.  

Gruß Toni

Das ist Pech .... :(

Aber versuch mal so zu argumentieren:

Der Fehler war ja schon vorher da - so eine Dichtung geht ja nicht von heute auf morgen kaputt.

Der Fehler wurde nur nicht vorher gefunden sondern wird erst jetzt vom Auto erkannt und angezeigt.

Die Garantieverlängerung ist ab dem 5ten Jahr aber nicht teurer ????

Die haben zum 1.9.2010 (meine ich zumindest) grundsätzlich die Preise nach oben korrigiert, das steht aber nicht im Zusammenhang mit dem Fahrzeugalter.

Ich habe noch vor dem Datum meine Garantie verlängert ins sechste Jahr.

(zum alten Preis)

Gruß

Hyperbel

Hallo,

hab seit gestern schon das dritte mal das selbe Problem.

Bekomme gelbe Motorleuchte, dann habe ich bei meinem W211 E220 CDI Mopf (Limo) keine Leistung mehr!

Laut Bedienungsanleitung 3x mal Motor neustarten.

Motorleuchte verschwindet dann auch, aber dieses Problem habe ich seit gestern schon 2-3 mal!

Woran könnte das liegen?

125.000km ...

Grüsse aus Köln

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'W211 Notlauf - Motorleuchte leuchtet' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Motor- Notlauf, möglicherweise Stellmotor für Ansaugklappe defekt