ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Motor geht aus wenn Lenkung ganz eingeschlagen

Motor geht aus wenn Lenkung ganz eingeschlagen

Themenstarteram 3. September 2010 um 11:38

Hallo, bin neu hier und weiß deshalb nicht, ob dieses Thema schon mal behandelt wurde - konnte zumindes keinen eintrag dazu finden.

Problembeschreibung:

Dacia Duster, Bj. 06/2010, Benziner, 105 PS, 4x2,

Wenn die lenkung ganz eingeschlagen wird (bis Anschlag) dann geht der Motor aus !!!

Kennt Ihr das problem? Wie kann es beseitigt werden?

Schon mal vielen Dank für Antworten.

Eddy

Ähnliche Themen
30 Antworten

warum nach Problemen suchen ? du hast Garantie also lass das die Werkstatt herausfinden

1. DAS was Blackisch schreibt!

2. wäre es NACH der Rep. ganz interessant einen kurzen (?) Bericht über die (mögliche) Ursache zu bekommen!

3. könnte ich mir vorstellen, falls Kabel an der Lenksäule "liegen" bzw. mit der Lenksäule bewegt werden, dass ein Kabelbruch vorliegt. Oder, das die Lenkhydraulik einen zu hohen Druck aufbaut, wenn die Lenkung am Anschlag ankommt und der Motor deshalb in die Knie geht.

Das Problem ist mir noch aus meiner Tätigkeit bekannt. Jedenfalls ähnelte es dem sehr ...

4. wie geschrieben: NICHT vergessen kurz Bescheid zu geben!

Themenstarteram 3. September 2010 um 13:12

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Aber ganz so blauäugig bin ich dann doch nicht.

Natürlich war ich schon in der Werkstatt.

das erste Mal wußten sie nicht was sie machen sollen.

Das Zweite mal haben sie etwas an der Software "gedreht" (geht in die Richtung daß der Motor die Grätsche macht , wegen Drehmoment)

Das dritte mal.... darauf warte ich noch, weil die noch keine Lösung haben.

Deshalb habe ich hier versucht Antworten oder Leidgenossen zu finden.

Mich interressiert in erster Linie nur, ob es "nur" mein Fahrzeug ist - oder doch generell ein Problem mit Duster.

Selbstverständlich muß die Werkstatt/der Händler dasin Ordnung bringen !!

 

Wäre für ein Erfahrungsaustausch sehr dankbar.

Hallo,

 

ich habe ja einen Gaser und das gleiche Problem trat auch bei mir auf. Bei meinem Sandero waren die Ventile nicht mehr richtig eingestellt.

 

Nachdem die Ventile eingestellt worden sind, bleibt der Motor an.

 

Nur als kleinen Denkanstoß.

 

BTW: Bei mei war es während der Fahrt in Kurven!!!! SEHR GEFÄHRLICH!!!!

 

Ciao!

der 1.6er Benziner hat Hydrostößel ergo kann sich da auch nichts verstellen

aber wie gesagt beim Duster höre ich das zum ersten mal, vielleicht schreibst du mal das Problem in das Duster Community Forum da gibts auch einige KFZ Mechs die sich mit den Motor auskennen

Zitat:

Original geschrieben von Unidade

Mich interressiert in erster Linie nur, ob es "nur" mein Fahrzeug ist - oder doch generell ein Problem mit Duster.

das hat weniger mit dem fahrzeug zu tun,die motorsteuerung gibt normal 100 umdrehungen über der leerlaufdrehzahl, wenn sie vom druckschalter des servo höhere druckwerte bekommt

beim 16v der die gleiche steuerung wie der 8v hat, reicht das manchmal nicht und führt zum absterben

die meisten merken das nicht, weil sie nicht bis zum endpunkt einlenken

OK, dann mal analytisch.

Was passiert bei einem Lenkeinschlag ?

Gibt es eine mechanische Bewegung an Kabeln, und wenn ja wo ?

Ein Volleinschlag der Lenkung mache ich eigentlich nur beim Einparken. Also handelt es sich um eine Kombination zwischen Einschlag und Motorbewegung durch das Drehmoment.

Schlußfolgerung: Es handelt sich nicht um ein Softwareproblem.

Variante 1: Ein Sensor gibt fehlerhafte Daten an die Motorsteuerung

Variante 2: Eine Kabelverbindung ist nicht komplett aufgesteckt oder leicht korrodiert und ist dabei abhängig von der Position des Motors (Nein ich meine nicht wo er ist, vorne).

Hier suche ich also ein Kabel, was zur Motorsteuerung zur Einspritzanlage führt., bzw welcher Sensor kann den Motor abschalten, bzw. den Sprit abdrehen.

 

Ich würde der Werkstatt empfehlen an diesen Punkten zu suchen

Hierbei handelt es sich um einen sicherheitsrelevanten mangel, da es auch in einer Autobahnkurve passieren kann. Auto in die Werkstatt und den Mangel schriftlich in Kopie auch an DACIA und auch an das KBA (www.kba.de).

mfg

nun, was pixly schreibt ist ja auch meine Vermutung, obwohl ich kein Automechaniker bin. Trotzdem kenne ich das aus meinem Job als Kundendiensttechniker für Gabelstapler. Da gibt's schließlich auch Servolenkung drinnen und wenn ich die Lenkung bis zum Anschlag drehe (und weiter versuche zu drehen) geht die Hydraulik- oder SERVO-Pumpe auch in die Knie. Bei einem Stapler mit Verbrennungsmotor kann es auch dazu kommen, dass der Motor ausgeht, wenn er im Leerlauf dreht. Am Anschlag erhöht sich der Druck und der Motor müsste theoretisch höher drehen um nicht auszugehen. Also, entweder ein wenig Gas geben, oder halt die Leerlaufdrehzahl höher drehen (lassen)!

Bei einem Kabelbruch würde sich das ganze anders darstellen und sporadisch auftreten. So tritt es ja regelmäßig dann auf, wenn du den Lenker bis zum Anschlag drehst.

Meiner Meinung nach, wird der Werkstatt-Techniker auch nix finden, weil er das Lenkrad nicht bis zum Anschlag dreht :cool:

Beim einparken das Lenkrad bis zum Anschlag drehen ... nun ja ... :rolleyes: wäre für mich schon ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber, sei's drum ... trotzdem darf der Motor nicht ausgehen!

Das dieses Phänomen unterwegs oder gar auf der Autobahn passieren könnte, halte ich für übertrieben. Denn, wer schlägt schon bei hohem Tempo die Lenkung bis zum Anschlag ein ... Es sei denn du bist StuntMan ... oder Lebensmüde ;)

Zitat:

Original geschrieben von Bootsmann22

 

... trotzdem darf der Motor nicht ausgehen!

das liegt an der charakteristik des 16v, beim 8v geht beim lenken die leerlauf drehzahl von750 richtung 800

am anschlag des servo fällt sie dann deutlich unter 700 umdrehungen, was den motor aber nicht stört

der 16v kann dabei ausgehen, insbesondere wenn auch noch die klima und andere verbraucher aktiv sind

 

Laut Betriebsanleitung soll man den vollen Lenkeinschlag nicht halten, dabei arbeitet die Servopumpe gegen einen starken Widerstand an. Das widerum braucht Motorleistung und hat zur Folge, dass die ohnehin niedrige Leerlaufdrehzahl zu gering werden kann und der Motor abstirbt.

... egal WARUM, sollte das Problem SO nicht auftreten (dürfen)

Auf die Lösung bin ich allerdings gespannt ... Und die Frage, ob das beschriebene Problem auch bei anderen DUSTER auftritt, ist auch noch nicht beantwortet.

das ist nicht vom fahrzeug abhängig, sondern vom motor der in der 4x2 variante und anderen fahrzeugen von renault und dacia verbaut ist

der 4x4 hat eine andere steuerung, dort muss es nicht auftreten

Themenstarteram 8. September 2010 um 8:50

Zitat:

Original geschrieben von Bootsmann22

... egal WARUM, ... Und die Frage, ob das beschriebene Problem auch bei anderen DUSTER auftritt, ist auch noch nicht beantwortet.

Richtig !!! Die Frage wurde nicht beantwortet.

Habt Ihr auch solche Erfahrungen mit dem Duster gemacht?

Zitat:

Original geschrieben von Dakier

Laut Betriebsanleitung soll man den vollen Lenkeinschlag nicht halten, dabei arbeitet die Servopumpe gegen einen starken Widerstand an. Das widerum braucht Motorleistung und hat zur Folge, dass die ohnehin niedrige Leerlaufdrehzahl zu gering werden kann und der Motor abstirbt.

Wenn man Konstruktionsfehler im Handbuch beschreibt, entschuldigt das diese trotzdem nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Motor geht aus wenn Lenkung ganz eingeschlagen