ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. motocross anfänger

motocross anfänger

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 12:42

Hallo!

Wer kann mir bisschen was zum Einstieg ins Motocross erzählen?

Speziell auch für Frauen. Bin 28 Jahre und halbwegs sportlich. Es würde mich reizen, diese Sportart mal auszuprobieren, was scheinbar gar nicht so einfach zu sein scheint. Man kann sich ja nicht gleich ein eigenes Motorrad zulegen, wenn man gar nicht weiss ob man Gefallen daran findet.

Braucht man eigentlich einen Motorrad-Führerschein um auf diesen speziellen Strecken zu fahren? Gibt es auch Leihmaschinen? Was ich bis jetzt so gelesen habe braucht man auf jeden Fall eine super Kondition und einiges an Geld.

Habe bis jetzt nur Motorraderfahrungen gemacht als Kind auf einer kleinen Yamaha (allerdings nur auf Privatgelände) und auf der Strasse nur mit ner 50-er KTM Bj. 1979.

Vielen Dank für Infos

Ähnliche Themen
30 Antworten

Re: motocross anfänger

 

Zitat:

Original geschrieben von sabine1978

Braucht man eigentlich einen Motorrad-Führerschein um auf diesen speziellen Strecken zu fahren?

Nein, was du brauchst ist jemanden, der dich mal zum Training mitnimmt und dir sein/ihr Mopped und Ausrüstung leiht. So ganz ohne Fahrpraxis wird eine Crossstrecke aber wahrscheinlich eine ernüchternde Erfahrung für dich sein, das ist ein bißchen heftig für'n Anfang. Ne Kiesgrube wär wahrscheinlich erstmal besser geeignet...

Viel Glück!

Gruß

Sven

einfach mal ausprobieren. mein erstes erlebnis war zwar etwas hart und ein wenig schmerzhaft aber wenn man gefallen dran findet und öfters fährt wird das alles besser...garantiert. wichtig ist üben, üben ,üben und immer locker an die sache rangehen.

kleiner tip: www.kiedrowski-racing.de

dort werden auch lehrgänge angeboten. gibts auch leihmotorräder zum ausprobieren. haben schon ein paar die ich kenne mitgemacht und ich werds auch nochmal machen. bin zwar kein blutjunger anfänger mehr aber auch noch recht frisch

mfG

zum Anfangen würd ich auf jeden fall ne Kiesgrube empfehlen, da kann man Technik besser üben.

-> solltest natürlich einen dabei haben, der sowas schon mal öfter gemacht hat !

dann, wenn die Technik klappt, du dich im Gelände sicher fortbewegst (und wohl dabei fühlst) dann kannst das auch mal auf einer Cross Strecke probieren.

nicht weil die Cross Strecke anspruchsvoller wäre, aber durch z.B. Sprünge solltest du die Maschine schon im Griff haben !

Führerschein: die meisten Streckenbetreiber verlangen einen Führerschein, es sei denn, du bist Mitglied.

Sicherheitsausrüstung ist IMMER Pflicht. (Helm, Stiefel, Handschuhe, Brustpanzer oder Protektoren-Überzieher)

@ Kohlensaeure

Nenn mir mal bitte einen Strecke wo ein Führerschein erforderlich ist? Ne Vollcross ist nach StVO auch nicht verkehrsgerecht. Oder verwechselst du das mit ner Lizens...

Also ich kann dir sagen... Weder in Brelingen, Schönebeck, Salzgitter, Apenburg, Freden, Rottleben, Elbingerode oder beim Stoppelcross, brauchst du einen Führerschein. Hab den Großen zwar aber bis jetzt hat mich noch keiner von DIESEN Strecken gewunken und meinen Lappen verlangt....

Was es sonst noch gibt ist ne Abnahme vor jedem Rennen... Helm, Karre,...

erklär mir das bitte, falls ich da nicht auf dem neusten Stand bin

@v6quattro:

viele Strecken bei uns verlangen Führerschein ODER Lizenz :)

wie es immer heisst "wegen Versicherung" blabla

ich fahr eh (fast) nur in Kies oder Lehmgruben, ist irgendwie anspruchsvoller und lustiger ;)

am 31. Januar 2007 um 17:09

Also ne lizens braucht man leider auf den meisten Strecken. Aber zum anfang einfach in ne kiesgrube oder sonstiges gefahren und mal ausprobieren. Ne richtige strecke wäre zum anfang nich das richtige (technik und fahr können fehlen einfach) die verletzungsgefahr wäre auch zu groß. Führerschein wäre bei ner kiesgrube ratsam, die partybande is überall! oder die kiesgrube gehört jemanden den du kennst oder es ist dir erlaubt dort zu fahren. und trag vernünftige ausrüstung. bin selber in den staaten sx und mx gefahren und dann zum sumo gewechselt. Gruß SMCrack

am 31. Januar 2007 um 17:13

Zitat:

Original geschrieben von kohlensaeure

@v6quattro:

viele Strecken bei uns verlangen Führerschein ODER Lizenz :)

wie es immer heisst "wegen Versicherung" blabla

ich fahr eh (fast) nur in Kies oder Lehmgruben, ist irgendwie anspruchsvoller und lustiger ;)

Führeschein is nonsens ( lizens nur bei strecken die für nationalen motorsport genutzt werden) versicherung hä , da zahlt die normale unfallversicherung oder krankenversicherung, für die mofa brauchst du ne spezielle motorsportversicherung, manche umschließen auch eine unfallversicherung.am besten mal im internet gucken. Hoffe euch kann geholfen werden

jetzt noch mal für alle...

bin da scheinbar doch keiner der frischen mehr.

Also...eine Lizens brauchtst du nur bei Veranstaltungen die dafür ausgeschrieben sind. Ist eine Veranstaltung als "Lizensfrei" ausgeschrieben, hat sich das erledigt, denn dann darf man logischerweise auch ohne Lizens fahren. Beispiel Stoppelcross, Gastveranstaltungen, die als lizenfrei ausgeschrieben sind und für auch Nicht-Vereinsmitglieder sind (Hummelbergrennen-Schönebeck, 3-Stunden-Enduro in Brelingen, 3-Stunden-Motocross in Salzgitter bei den "Fichtenmopeds ;-) ...usw)

Fährst du nur aus Spaß zu einer Strecke zum trainieren, zahlst du in der Regel etwa 10-15 Euro an den Platzmeister. Der kommt rum, sammelt Kohle, lässt dich unterschreiben, das du für deine Turnerei alleine verantwortlich bist und er bzw. der jeweilige Verein nicht zur Rechenschaft gezogen werden kann, falls dir was passiert. Standard und auch richtig so!

Da kann jeder hinfahren, auch die jenigen die nicht im Verein sind.

So habe ich auch angefangen und kann das jedem raten, der diesen Sport etwas ernster betreiben will. Kiesgrube...naja...kann man mal machen wenn man Lageweile hat (just for fun). Man lehrt aber nicht sehr viel.

Muss jeder selber wissen, worauf er Bock hat.

Spasß ist immer garantiert!!!!!!!!

mfG

am 22. Oktober 2007 um 14:40

hi

möcht demnächst vieleleicht mit motox anfangen nur mein fragen sind

ob es sich mit 19 lohnt damit an zufangen?

am 22. Oktober 2007 um 16:12

erm ... was kostet eigentlich so ein lehrgang? ich meine, wenn man kein eigenes motorrad hat. ist das teuer?

Direkt billig ist das nicht.

BMW bietet beispielsweise im Enduropark Hechlingen Fahrertrainings an :

1 Tag mit Leihmaschine (180-330€)

2 Tage mit Leihmaschine (360-580€)

 

Vielleicht hilft Dir ja Dein örtlicher Motocross-Club weiter :)

Gonzo: Mit ner BMW Enduro fahren und Moto-Crossen sind schon ein ziemlicher Unterschied... Rein gewichtstechnisch schon mal 80-100kg.

Wo man MX-Maschinen ausleihen kann weiss ich leider auch nicht.

Ich würd mal zum nächsten MX-Club fahren und dort beim Training zuschauen. Vielleicht ergibt sich ja dort irgendwie die Gelegenheit, mal ein paar Meter fahren zu dürfen.

Am 03.11.2007 ist auf der MX-Strecke in Warching (Schwaben) KTM-Testday, da kann man nach Voranmeldung die aktuellen Modelle Probe fahren:

Weidner KTM EXC + SX Test Warching 03.11.2007 03.11.2007

--------------------------------------------------------------------------------

Testfahrten aller neuen KTM-Modelle

Veranstaltungsbeginn: ab 11:00 Uhr

Ort: Warching (Nähe Monheim)

Anmeldung per Telefon oder Mail dringend erforderlich

Tel.: 09090 / 1282

Mail : 2radweidner@gmx.de

 

 

hey hey ich hab mal ein paar fragen zum motocross!!!

Und zwar:

- ich bin jetzt 15 ist des ein Geschmarie damidt jetzt anzufangen?

- Ich hab spiel jetzt seit 8 Jahren Tennis und da ist es ja so das man Training hat ist des beim motocross auch so oder wie ist es da mit den Training?

-Kann man als Mädchen das eigentlich auch machen oder nur als Junge?

-Und brauch ich bzw. muss ich einen Führerschein dafür machen ???

wen nein darf ich damidt dan auch auf der normalen straße fahren.

wäre cool wen ihr mit ne E-mail oder so schreiben könntet

jenny

Deine Antwort
Ähnliche Themen