ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. motocross erlernen

motocross erlernen

Themenstarteram 1. Dezember 2011 um 16:37

hallo

 

ich bin 13 jahre alt 1.60m groß und wiege etwa 50 kilo.

ich will anfangen motocross zu fahren verstehe aber leider nicht so viel von der technik.

ich habe mich zimlich auf eine suzuki mit 85 ccm festgelegt aber ist das das richtige??

bitte um antworten

 

mfg

Beste Antwort im Thema

Wenn du ueber genug finanzielle Mittel verfuegst ist das mit der Technik kein Problem, im Vergleich mit anderen Motorsportarten ist MX sogar sehr guenstig...

Aber es waere schon von vorteil zu wissen was da in seinem Bike vorgeht und wann Du dringenst etwas dran machen musst.

Bedenke immer das Du deinem Bike dein Leben anvertraust- es sollte immer Technisch einwandfrei sein- und das solltest Du schon beurteilen koennen!

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Als erstes einmal fleißig hier lesen

Dann diese Seite nach unten scrollen und unten sind ähnliche Themen verlinkt.

Dort gibt es schon etliche Beiträge genau zu dem Thema plus Infos dazu Mal durcharbeiten und dann kannst du gezielter bzw genauer fragen :)

Motocross erlernen,

ich hätte schon fast gesagt,

das gibt es so nicht – entweder man hat es in sich oder nicht, man kann grundsätzlich nur Erfahrung aufbauen um es in nem Wettbewerb besser zu können als andere.

Du musst auch nicht unbedingt sehr viel von der Technik verstehen, gutes Gefühl und gutes Verhalten zum Bike und Strecke sind für den Fahrer mehr entscheidend wie die exakte/intensive Kenntnis der Motorrad- und Motor-Technik.

Auch Gefühl und Verhalten

kann man durch Übung in Erfahrung umbilden,

dazu solltest du in einem Motorsportclub in deiner Wohnortnähe Mitglied werden.

Motorsportclubs haben häufig Übungsareale für Bahn, Trial, Enduro oder/und Motocross, manchmal sogar Club-Motorräder um Einsteigern einen Test zu ermöglichen, so wie zB dieser Club hier, der in allen Motorad-Disziplinen aktiv ist – außer im Bahnsport.

Es gibt natürlich schon Schulungen und Lehrgänge, in welchen sogar meistens außer Fahrtipps- und Übungen, auch noch die für den Sport erforderliche Technik und Wartung vermittelt werden.

Der DMSB kümmert sich uA auch um Einsteiger..

Nachwuchs wird vom DMSB in allen Motorsport-Disziplinen über die DMSB Junior-Teams gefördert, so auch für den Motocross-Nachwuchs über das DMSB Motocross-Junior-Team.

Um den Sport richtig als Aktiver aus zu führen und zu betreiben, empfehle ich dir (wie bereits gesagt) mit einem Motorrad-Sportclub in deiner Wohnortnähe Kontakt auf zu nehmen und in dem selben dort eine Mitgliedschaft an zu streben.

Ob dein gewünschtes Bike mit 85cc das Richtige ist – ich denke ja, außer du würdest eine 4-Takt wählen, da gibt’s mehr Hubraum.

[url="http://www.dmsb.de/nachwuchs_bahnsport_startseite.html?mid=373 "]Im Bahnsport [/url] dürfen Jugendliche in dem Jahr in welchem sie 14 werden, in der C-Lizenz mit den 250cc Jugendbikes fahren, einschließlich in der Saison in welcher der Lizenznehmer 19 wird [ich denke das ist im Moto-X ähnlich].

Wenn dir der Rummel mit/um eine DMSB-Lizenz zu viel oder zu groß ist, dann gibt es noch die sogenannte Clubsport-Lizenz und die entsprechenden Clubsportveranstaltungen, in welchen du dann in jedem Fall auch Krankenversichert bist [den Fakt Krankenversicherung vergessen die meisten Wild-Crosser].

 

Tschüs

Und viel Spaß

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Motocross erlernen,

ich hätte schon fast gesagt,

das gibt es so nicht – entweder man hat es in sich oder nicht, man kann grundsätzlich nur Erfahrung aufbauen um es in nem Wettbewerb besser zu können als andere.

Du musst auch nicht unbedingt sehr viel von der Technik verstehen, gutes Gefühl und gutes Verhalten zum Bike und Strecke sind für den Fahrer mehr entscheidend wie die exakte/intensive Kenntnis der Motorrad- und Motor-Technik.

Auch Gefühl und Verhalten

kann man durch Übung in Erfahrung umbilden,

dazu solltest du in einem Motorsportclub in deiner Wohnortnähe Mitglied werden.

Motorsportclubs haben häufig Übungsareale für Bahn, Trial, Enduro oder/und Motocross, manchmal sogar Club-Motorräder um Einsteigern einen Test zu ermöglichen, so wie zB dieser Club hier, der in allen Motorad-Disziplinen aktiv ist – außer im Bahnsport.

Es gibt natürlich schon Schulungen und Lehrgänge, in welchen sogar meistens außer Fahrtipps- und Übungen, auch noch die für den Sport erforderliche Technik und Wartung vermittelt werden.

Der DMSB kümmert sich uA auch um Einsteiger..

Nachwuchs wird vom DMSB in allen Motorsport-Disziplinen über die DMSB Junior-Teams gefördert, so auch für den Motocross-Nachwuchs über das DMSB Motocross-Junior-Team.

Um den Sport richtig als Aktiver aus zu führen und zu betreiben, empfehle ich dir (wie bereits gesagt) mit einem Motorrad-Sportclub in deiner Wohnortnähe Kontakt auf zu nehmen und in dem selben dort eine Mitgliedschaft an zu streben.

Ob dein gewünschtes Bike mit 85cc das Richtige ist – ich denke ja, außer du würdest eine 4-Takt wählen, da gibt’s mehr Hubraum.

[url="http://www.dmsb.de/nachwuchs_bahnsport_startseite.html?mid=373 "]Im Bahnsport [/url] dürfen Jugendliche in dem Jahr in welchem sie 14 werden, in der C-Lizenz mit den 250cc Jugendbikes fahren, einschließlich in der Saison in welcher der Lizenznehmer 19 wird [ich denke das ist im Moto-X ähnlich].

Wenn dir der Rummel mit/um eine DMSB-Lizenz zu viel oder zu groß ist, dann gibt es noch die sogenannte Clubsport-Lizenz und die entsprechenden Clubsportveranstaltungen, in welchen du dann in jedem Fall auch Krankenversichert bist [den Fakt Krankenversicherung vergessen die meisten Wild-Crosser].

 

Tschüs

Und viel Spaß

Verwirrender kann mans einem Anfänger nicht beschreiben...

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

 

Verwirrender kann mans einem Anfänger nicht beschreiben...

Ach ja,

ich denke der Themenstarter kann lesen :eek:,

und da ist primär daß er sich an einen Club wendet!

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

 

Auch Gefühl und Verhalten

kann man durch Übung in Erfahrung umbilden,

dazu solltest du in einem Motorsportclub in deiner Wohnortnähe Mitglied werden.

Würde mich schon interessieren was für dich verwirrend ist, wenn man uA auf die Nachwuchsförderung des DMSB hinweist.

Ich glaube,

[deinem Statement nach zu urteilen]

du hast ne I-Lizenz und bist in der Gradingliste ganz oben, bist Deutscher Meister und noch etwas mehr - dann sind (für dich) meine Hinweise überflüssig und vlt verwirrend - weil du andere Wege kennst - aber du brauchst das ja nur hier kund geben :cool:!

 

Tschüs

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

 

Verwirrender kann mans einem Anfänger nicht beschreiben...

Ach ja,

ich denke der Themenstarter kann lesen :eek:,

und da ist primär daß er sich an einen Club wendet!

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

 

Auch Gefühl und Verhalten

kann man durch Übung in Erfahrung umbilden,

dazu solltest du in einem Motorsportclub in deiner Wohnortnähe Mitglied werden.

Würde mich schon interessieren was für dich verwirrend ist, wenn man uA auf die Nachwuchsförderung des DMSB hinweist.

Ich glaube,

[deinem Statement nach zu urteilen]

du hast ne I-Lizenz und bist in der Gradingliste ganz oben, bist Deutscher Meister und noch etwas mehr - dann sind (für dich) meine Hinweise überflüssig und vlt verwirrend - weil du andere Wege kennst - aber du brauchst das ja nur hier kund geben :cool:!

 

Tschüs

Der letzte Post war für einen Einsteiger schon besser zu verstehen wie ich finde... (bitte nicht falsch verstehen- Du hast kein Blödsinn geschrieben- nur ist es für einen Einsteiger halt etwas viel gewesen wie ich finde)

Die ortsansässigen Clubs sind nunmal so ziemlich die einzigen Anlaufstellen für MX Einsteiger, von Nachwuchsförderung habe ich bisher (fahre erst seit 15Jahren MX) noch nicht viel bemerkt... Leihfahrzeuge genauso- das sind Ausnahmen- Leider!

Der ADAC lässt sich hier hin und wieder mal sehen um sicherzustellen das es genug zahlende Mitglieder gibt, bis vor einigen Jahren war es so das unser Ortsclub dem DMV angehörte- den hat absolut nichts interessiert... Ich denke je weiter man gen Süden kommt desto besser wird es- aber das Deutschland in Sachen MX Entwicklungsland ist wird keiner bestreiten.

Themenstarteram 2. Dezember 2011 um 22:37

danke für eure antworten

aber ist die technik wirklich nicht so wichtig??

ps.der text war relativ einfach zu verstehen ;)

Wenn du ueber genug finanzielle Mittel verfuegst ist das mit der Technik kein Problem, im Vergleich mit anderen Motorsportarten ist MX sogar sehr guenstig...

Aber es waere schon von vorteil zu wissen was da in seinem Bike vorgeht und wann Du dringenst etwas dran machen musst.

Bedenke immer das Du deinem Bike dein Leben anvertraust- es sollte immer Technisch einwandfrei sein- und das solltest Du schon beurteilen koennen!

Hi Miezie,

ich kapier’s immer noch nicht,

was an meinen Ausführungen schlecht

oder dann besser zu verstehen ist wenn man alles leset und die verlinkten Texte anklickt um den Link im Hintergrund zu lesen, oder willst mir sagen die verlinkten 18-Treffer des Husky waren dem Themenstarter mehr verständlich/tauglich :cool: – und so auch noch diesbezüglich gleichzeitig zu:

Zitat:

Original geschrieben von jay98

 

ps.der text war relativ einfach zu verstehen ;)

Du hast aber die verlinkten Sites auch geöffnet :confused:?

Und zu deiner Frage:

Zitat:

Original geschrieben von jay98

 

aber ist die technik wirklich nicht so wichtig??

Doch, die ist schon wichtig, aber:

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

Wenn du ueber genug finanzielle Mittel verfuegst ist das mit der Technik kein Problem

Jedoch Basiskenntnisse zur Wartung usw werden in Einsteigerkursen allg schon vermittelt.

 

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

von Nachwuchsförderung habe ich bisher (fahre erst seit 15Jahren MX) noch nicht viel bemerkt...

Primär möchte ich behaupten,

das liegt vlt an dir selbst, denn du bemerkst ja nach deiner Aussage auch:

Der ADAC lässt sich hier hin und wieder mal sehen um sicherzustellen das es genug zahlende Mitglieder gibt.

ADAC und DMV haben Nachwuchsförderprogramme, schaust du hier, und auch hier.

Mangel an Kenntnis und Kunde über ADAC-Förderungen liegt aber häufig auch an den Clubs selbst, meistens nur am Sportleiter.

Natürlich gibt es keine Förderung nach 15-Jahren rumfahren, sondern an Sichtungsveranstaltungen werden echte [junge] Talente ausgewählt und gefördert – manchmal bis in die I-Lizenz.

Gefördert [von den Gausportabteilungen] werden nur Interessenten die auch bereit sind eine entsprechende Lizenz zu erwerben, oder über den Clubsport mit den entsprechenden Clubsport-Lizenzen/Ausweise.

Näheres erfährt man dazu bei den zuständigen ADAC-Gauen oder den ansässigen Ortsclubs.

Der DMV betreibt [wie bereits gesagt] auch Nachwuchsförderung und vergibt auch Clubsportlizenzen.

 

Tschüs

PS:

Club eigene Bikes zur Nutzung/Miete für Einsteiger - das gibt es recht wenig, aber hir hält der Club regelmäßig eine PW-50 für Kiddis vor :D.

Wo wohnst du?

Zitat:

Original geschrieben von mrbasement

 

Wo wohnst du?

Wen meinst du :confused:?

denjenigen, der Motocross lernen möchte.

Themenstarteram 6. Dezember 2011 um 13:02

diez a. d. lahn

Deine Antwort
Ähnliche Themen