ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo TDCI Hochdruckpumpe vorsorglich wechseln

Mondeo TDCI Hochdruckpumpe vorsorglich wechseln

Themenstarteram 7. Mai 2003 um 0:59

Hallo,

ich habe einen Mondeo TDCI Dezember 2001. Dieser hat also eine fehlerhafte Hochdruckpumpe. (11.01 bis 03.02)

Ich aber bin erst 4 000 km gefahren.

Ich werde demnächst für einige Zeit nach Portugal mit dem Mondeo müssen. Hat man bei Ford eine Chance die Hochdruckpumpe vorsorglich gewechselt zu bekommen? Auf Garantiekosten, versteht sich. Weiß jemand was so eine Pumpe kostet? Die Hochdruckleitungen, Einspritzdüsen, ... brauchen dann nicht gewechselt zu werden?!?

Ich lese da was von 4 Tagen für den Austausch. Das sollte doch wohl in 4 Stunden erledigt sein. Oder ist das bei Ford die Strafe für den Kauf von Reimporten?

MfG

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 7. Mai 2003 um 19:55

Ein versierter monteur würde mindestens 4 std. brauchen, der austausch der Pumpe ist nur zulässig wenn die Leitungen und Düsen mit ausgetauscht werden.

Die Garantie kann nur in anspruch genommen werden wenn ein Schaden vorliegt.

Pumpe, Injektoren und Pumpe kommen Locker auf 2500 € (im austausch/ d.h die alten Teile müssen abgegeben werden), aber keine Angst die Defekte treten erst bei etwa 15000 km auf, und führen nicht sofort zum Exitus des Motors.

Du musst es auf dich zukommen lassen.

P.S Fahr den Tank nur bis zum 1/4 leer das hält die Temperaturen in der Pumpe niedrig und sie hält dann länger.

wahrscheinlicher Schadensverlauf

 

Hallo,

die oben stehende Antwort ist ok.

Vielleicht trotzdem einige Anmerkungen:

Ein KIA-Meister sagte mir, dass KIA die Pumpen auch von Delphi hat. Auch KIA-Fahrzeuge hatten dieses Problem.

Zuerst ist es bei Fahrzeugen aufgetreten, die nur 2 Gaspedalstellungen kannten. Wer also vorsichtig fährt kann das Problem etwas hinauszögern. Man kann auch nicht mal ebenso feststellen, ob man das Problem haben wird, weil die oberste ganz dünne Schicht zuerst verschleißt und wenn diese dünne Schicht weg ist, der eigentliche "zerspanende" Prozess einsetzt. Der Verschleiß setzt von außen betrachtet plötzlich ein. Das heißt: Man kann es im Prinzip nur erkennen, wenn es schon zu spät ist. Dabei wird der Filter so stark von den Spänen verstopft, dass man z.B. nur noch 80-100 fahren kann.

Man bleibt also nicht sofort liegen.

Zugegeben: In Portugal ist es egal, ob man dann noch 300 km fahren kann...

Freundliche Grüße

Norbert

Themenstarteram 9. Mai 2003 um 0:10

danke für die Antworten.

Fallen alle Pumpen aus oder nur ein kleiner Prozentteil? Sonst müsste ich mir mal überlegen wie ich die Pumpe kaputt bekomme bevor die Garantieverlängerung abläuft.

Warum tauscht Ford nicht nur die Pumpen aus, BEVOR die Zerspanung einsetzt? Dann bräuchten die Einspritzventile, das Kraftstoffverteilerrohr, die Hochdruckleitungen usw. nicht getauscht zu werden, weil da dann keine Späne drin wären. Das währe doch fairer als dass nur die "Digitalfahrer" auf Garantiekosten ein komplett neues Einspritzsystem erhalten.

MfG

Re: wahrscheinlicher Schadensverlauf

 

Zitat:

Original geschrieben von Norbert27

Hallo,

die oben stehende Antwort ist ok.

Vielleicht trotzdem einige Anmerkungen:

Ein KIA-Meister sagte mir, dass KIA die Pumpen auch von Delphi hat

@Nobert 27

Hi,

konnte KIA angaben machen ob Delphi dieses problem jetzt endlich in den griff bekommen hat?

Ich fahre selbst kein KIA aber einen Focus TDCI 08/2002. Ich konnte bis jetzt nur erfahren, ab wann das problem bei Ford anfing.

Ich habe händler gefragt, bei Ford in köln angerufen - nichts, kein angabe darübr ob das problem weiterhin besteht.

Daraus könnte man schliesssen, das die pumpen nicht gefixt sind.

Danke für deine mühe.

Viele grüsse

Rainer

Info kommt bald

 

Hallo Rainer,

komme dieses Wochenende zufällig mit ihm zusammen und werde es fragen.

Ich habe übrigens auch gerade bei Ford angerufen. Die Telefonnummern wurde mir nach einer Kundenanfrage von mir gegeben. Auf Ford-Seite war aber keine Abteilung, die sich speziell mit diesem Problem auseinandersetzt, sondern der selbe Mitarbeiter, der mir zuvor per Mail geantwortet hat.

Dieser wollte zwar meine Anfrage schon klären, aber leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Er bemängelte eher, dass "meine" Ford-Werkstatt mir keine konkrete Auskunft gegeben hat.

Ich bin jetzt etwas enttäuscht darüber, denn eigentlich sollte es doch für Ford eine leichte Übung sein, mit meinen Fahrzeugangaben die Frage einfach zu beantworten.

Auf der anderen Seite ist mir auch klar, dass Ford das "Kommunikations-Problem" grundsätzlich angehen möchte und erst einmal den Händler zu Wort kommen lässt. Ich befürchte leider, dass es auf ein Hinhalten herauskommt. Wobei ich noch anfügen möchte, dass ich mich mit dem Ford-Mitarbeiter im Kundenzentrum ordentlich unterhalten konnte und er erst gar nicht versucht hat, mir meinen Wissensdurst zum Thema Einspritzpumpe auszureden.

Wir sind jetzt so verblieben, dass er bei der Fordwerkstatt nachfragt, was gelaufen ist.

Ich kann zwar nicht verstehen, dass es auf diese Art läuft aber es wird jetzt etwas in Gang gesetzt.

Ich bin 'mal gespannt. Und natürlich hoffe ich, dass ich nicht einer der Problem-Kandidaten bin.

Das Motorupdate ist der Bringer:

Ich kann jetzt ganz normal anfahren, so wie man es von einem Diesel erwartet. Somit liegt der Mondeo jetzt, was Fahrverhalten angeht, nicht mehr bei 2Minus sondern mindestens bei 2 Plus.

Der Spritverbrauch soll ja laut Testberichten viel höher liegen als beim Passat. Bis zu 8 Litern sollen es sein. Ich habe in den ersten 13.000 km ziemlich genau 6,0 gebraucht. Bei extrem sparsamer Fahrweise komme ich auch unter 5,5. Die meisten Strecken sind bei mir größer als 50 km. Mini-Strecken von unter 5 km fahre ich 1 Mal im Monat.

Viele Grüße

Norbert

am 9. Mai 2003 um 16:25

Zum Glück sind nicht alle Motoren betroffen, sondern nur (wenige) falls man das so sagen kann.

Der TDCi im Focus ist nicht betroffen da er in den Grundzügen immer noch dem alten TD Motor entspricht (Endura)

Zitat:

Original geschrieben von hunter1402

Zum Glück sind nicht alle Motoren betroffen, sondern nur (wenige) falls man das so sagen kann.

Der TDCi im Focus ist nicht betroffen da er in den Grundzügen immer noch dem alten TD Motor entspricht (Endura)

Hi,

und....

Der motor im Mondeo ist eine neuentwicklung, richtig.

Aber, der motor ist doch nicht für die späne verantwortlich, sondern die pumpe.

Im meinen Focus TDCI steckt eine Delphipumpe "Made in Spain."

Ich habe mir auch gleich die seriennummer mit notiert.

Nachtrag:

Auch beim Focus wird im rahmen der inspektion der dieselfilter auf kulanz gewechselt (anweisung Ford).

Wie ich in einem anderen forum gelesen habe, sind auch Focuse davon betroffen.

Viele grüsse

Rainer

Re: Info kommt bald

 

Zitat:

Original geschrieben von Norbert27

Hallo Rainer,

Das Motorupdate ist der Bringer:

Ich kann jetzt ganz normal anfahren, so wie man es von einem Diesel erwartet.

Viele Grüße

Norbert

Hi, welche version hast du den bekommen.

Ich habe gestern von einem händler erfahren, das Ford angefangen hat version 25 (firmware) für den Focus an die händler zu senden. Einige haben die cd schon erhalten, einige nicht.

Ich werde nächste wochen einen termin bekommen.

Bis auf das ganz seltene ruckeln, kann ich eigentlich nicht klagen, allerdings ist der motor lauter geworden, wenn man beschleunigt.

Im stand hört man in fast gar nicht.

Was die pumpe angeht:

Ich habe jetzt 25.000km weg. Ich tanke nur diesel der firma Aral (grund ist verbrauch und leistung).

Der wagen läuft wie ein schweitzer uhrwerk.

Ich bin mal gespannt was wir zum thema pumpe noch alles rauskriegen.

Ich werde auf gar keinen fall aufgeben.

Schliesslich bin ich sternzeichen steinbock.:-)))))))

Viele grüsse

Rainer

am 9. Mai 2003 um 17:25

Zitat:

Original geschrieben von hunter1402

Zum Glück sind nicht alle Motoren betroffen, sondern nur (wenige) falls man das so sagen kann.

Der TDCi im Focus ist nicht betroffen da er in den Grundzügen immer noch dem alten TD Motor entspricht (Endura)

Im Focus TDCi pumpt auch eine Delphi mit Spanabrieb!

Um den Verbreitungsgrad des Problems herauszufinden, habe ich gestern bei der "Konkurrenz" eine Umfrage gestartet. Danach steht es momentan 5:13, d. h. ueber ein Viertel ist betroffen! Ich finde, das ist ein niederschmetterndes Ergebnis.

Wen es genauer interessiert: http://www.ffcd.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=965

@Moderation

Soll keine Schleichwerbung sein. Ich gehoere nicht zum Focus-Club, halte aber das Ergebnis fuer interessant.

am 10. Mai 2003 um 15:10

Das der Focus auch das Problem hat wusste ich bisher noch nicht, ist aber auf jeden fall weniger als beim Mondeo...

Ich glaube aber das es so langsam besser wird.

P.S : Den ersten Mondeo den wir mit Spänen gesehen haben hatte nur 500 km gelaufen !

Hallo Rainer,

ein Gespräch mit dem KIA-Meister ergabe keine neuen Informationen. Es gab keine(!) Liste mit Seriennummern oder sonstigen Eigenschaften, an der man hätte feststellen können, ob ein Wagen betroffen sein wird oder nicht.

Dafür gibt es bei KIA 3 Jahre Garantie.

Inzwischen habe ich ein Mail von Ford bekommen. Demnach soll ich jetzt zu dem selben Händler laufen und ihn das selbe noch einmal fragen...

Sonst gab es keine technischen Einzelheiten. (Ein "Ja", "Nein" oder "Vielleicht" mit Vorschlag einer Vorgehensweise bei "Ja" und "Vielleicht" hätte mir genügt.

Was die Version angeht: Ich weiß nicht, welche Version ich jetzt in meinem Mondeo TDCI habe. Offiziell habe ich ja gar kein Update bekommen, sondern nur die selbe Software...

Ein Motorruckeln ist mir bis jetzt nicht aufgefallen. Die Motorgeräuschentwicklung ist gut. Jedenfalls ist mein Wagen leiser und auch die Art des Geräuschs ist meiner Meinung nach viel angenehmer als z.B. beim Scoda 1,9 TDI. Mit diesem Fahrzeug bin ich vor kurzem gefahren.

Viele Grüße

Norbert

Zitat:

Original geschrieben von Norbert27

Hallo Rainer,

ein Gespräch mit dem KIA-Meister ergabe keine neuen Informationen. Es gab keine(!) Liste mit Seriennummern oder sonstigen Eigenschaften, an der man hätte feststellen können, ob ein Wagen betroffen sein wird oder nicht.

Dafür gibt es bei KIA 3 Jahre Garantie.

Inzwischen habe ich ein Mail von Ford bekommen. Demnach soll ich jetzt zu dem selben Händler laufen und ihn das selbe noch einmal fragen...

Sonst gab es keine technischen Einzelheiten. (Ein "Ja", "Nein" oder "Vielleicht" mit Vorschlag einer Vorgehensweise bei "Ja" und "Vielleicht" hätte mir genügt.

Was die Version angeht: Ich weiß nicht, welche Version ich jetzt in meinem Mondeo TDCI habe. Offiziell habe ich ja gar kein Update bekommen, sondern nur die selbe Software...

Ein Motorruckeln ist mir bis jetzt nicht aufgefallen. Die Motorgeräuschentwicklung ist gut. Jedenfalls ist mein Wagen leiser und auch die Art des Geräuschs ist meiner Meinung nach viel angenehmer als z.B. beim Scoda 1,9 TDI. Mit diesem Fahrzeug bin ich vor kurzem gefahren.

Viele Grüße

Norbert

Hallo Nobert,

ich mache einen neuen thread auf:

Probleme TDCI Dieselpumpe von Delphi

Dort bitte weiterlesen, ich habe neuen input. Du wirst staunen.

Gruss

Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo TDCI Hochdruckpumpe vorsorglich wechseln