ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo ST Baureihe

Mondeo ST Baureihe

Themenstarteram 4. Februar 2004 um 17:00

Hi Leute,

als eingefleischter Ford Sierra Tunier ( 2,0i DOHC ) Fahrer und Schrauber ist selbst mir aufgefallen, daß das Auto immer älter wird *gg*

Da ich mitterweile ( man wird halt auch älter ;-) keinen Bock mehr habe um ( fast ) jedes Wochenende diverse Aktionen wie, Motor tunen, tieferlegen, Spoiler montieren, elektrischen Kram wie FH, Alarm, ZV, Hifi-Anlage, usw,usw,... nachzurüsten, ist es nun an der Zeit sich mal wieder um ein anderes Auto zu bemühen.

Da ich vorhabe ein fast " fertiges " Auto zu kaufen fiel mein Auge auf den Mondeo ST ... Tunier.

Leider fehlen mir noch jede Menge Info´s und Tipps zu dieser Ausstattungsvariante des Mondeo.

Ich hoffe in diesem Forum Leute anzutreffen, die nicht nur viel BLA, BLA von sich geben, sondern sinnvolle Info´s für mich haben.

Erstmal was Grundliegendes:

Wie ist das mit den genauen Bezeichnungen und den zugehörigen Baujahren ?

Das Modell, welches ich interessant finde gehört zu der Baureihe 1996 - 2000 ....

Ist das dann ein ST 200 ( 205 PS ), als 3,0 ein ST 220 oder wie ist das gemeint ?

Was hat die Bezeichnung MK zu sagen? Ist das eine eigene Ausstattungsvariante, die mit dem ST nix zu tun hat ?

Ist die ST Bezeichnung der aktuellen Baureihe dann genau gleich , also ST 200 und ST 220 oder wie ???

Soweit erstmal.

Vielen Dank für Information.

Gruß

CruiserY2K

Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 9. Februar 2004 um 18:13

ahh ja

 

Ne, ne TOMTOM,

da haste was falsch verstanden, ich habe keinen neuen Fronttriebler - suche aber einen schönen Kombi, mit oder ohne Frontantrieb ;-)

Warum ist der Omega nicht mehr aktuell deiner Meinung nach ?? Vielleicht schon ein Oldtimer ? *gg*

Nun denn...

Gruß

CruiserY2K

am 9. Februar 2004 um 18:22

hei,

Mk bedeutet Mark.

solong.

@Cruiser ..

Ich meinte Dein nächstes Auto ...

Aktuell ist für mich ein Auto, wenn es noch gebaut wird. (Nix gegen Gebrauchtwagen, man muß ja nicht das Neueste fahren ...)

Gruß,

Tomtom

Hi,

ich habe lange einen MK1 gehabt und kann von keinen Problemen mit Antriebswellen berichten (auch von anderen nichts gehört). Was aber zumindest beim MK1 eine echte Krankheit war, sind die Stabi’s die mussten bei mir alle zwei bis drei Jahre gewechselt werden. Gut bei mir sind die Straßen auch nicht gut aber trotzdem sollten die nicht so schnell ausschlagen.

So, ich weiß es zwar nicht, aber beim MK2 müssten diese eventuell verstärkt worden sein.

Aus was du achten solltest? Der Motor und das Getriebe sollte laufruhig sein und sich gut schalten lassen, wichtig ist auch die Kontrolle der Klimaanlage weil recht teuer, wenn kaputt.

Das ist ein normaler 2,5 Liter V6, etwas getunt (andere Ansaugbrücke und noch ein paar teile) aber leider haben die Motoren meist nicht die versprochene Leistung.

Statt 205 PS haben die Motoren leider nur zwischen 180 bis 195 PS und ist vom normalen V6 der 170 PS hat nicht so weit entfernt (die Streuung meist so zwischen 160 bis 180 PS). Wobei ich mir habe sagen, lassen das die Normalen mehr bei 180 PS liegen (was ich nicht so recht glauben kann). Nun ja, so oder so leiden die Mondeo's an zu viel Gewicht vor allem der MK3 ich merke von den 170 PS nicht all zu viel. Ich hätte auch gern den ST 220 genommen aber leider kam dieser ein halbes Jahr zu spät raus.

Aber einen ST gebraucht zu bekommen, dazu auch noch einen, der im wirklich guten Zustand ist .... wird doch etwas schwerer werden, da leider nicht allzu viele davon verkauft worden. Die, die einen haben werden ihn (wenn er ihnen Freude macht) nicht so leicht hergeben.

Aber wenn du einen Guten findest und dir keine ne Gurke angedreht hat, wirst du schnell mit dem Mondego Freundschaft schließen, auch wenn er nur Frontantrieb hat.

Wie gesagt, sportlich sind weder normaler V6 noch ST200 aber auch ST220 nicht, dazu sind die Motoren einfach zu träge und die Autos zu schwer. Aber man kann damit sehr gelassen Gleiten und auch mal schnell unterwegs sein (240 Tacho V6). Sprich im höchsten Gang in der Stadt kann man wunderbar mit 50 oder auch noch 40 kmH fahren (ca. 1250 bzw. 1000 U/min) natürlich springt er nicht nach vorn beim Gas geben aber für das normale Mitschwimmen reicht die Kraft noch. Richtig munter wird der Motor aber erst bei über 3000 U/min besser so bei 4000, dann merkt man erst, was man hat.

Fahr mal einen zur Probe (kann auch ein normaler V6 sein und stell dir vor das der ST obenrum noch etwas besser geht) wie dir ein Frontgetriebener so gefällt. Bei Gefallen, würde ich zuerst mal verschiedene Händler per eMail oder Tel. nach MK2 ST’s abfragen und wenn das Angebot gut ist mal anschauen. Auch wenn dort die Preise doch einiges über privat gehen, ist ein Jahr Garantie nicht zu verachten, wenn der Wagen doch noch versteckte Mängel hat!

Leider kann ich nicht viel zum MK2 ST sagen da ich keinen habe, der MK2 ST hier im Forum sagt ja nicht viel über sein Wagen. Oder frage mal im Forum bei www.Mondeo-Projects.de das ist wieder online (vor allem wegen tieferlegen und Turnier usw. da sind etliche, die echt Ahnung haben!!!).

Gruß Mac_G

P.S.

Viel Glück beim Suchen und finden.

Themenstarteram 10. Februar 2004 um 13:34

ST200

 

Hi Leute,

erstmal danke für die ausführliche Auskunft - TOP ! @Mac_G

Nun, da gebe ich Dir recht - ein ST200 in gutem Zustand mit vertretbarer Laufleistung zu bekommen ist wirklich nicht leicht.

Neulich habe ich gehört, das nur ca. 600 Stück der MK2 Reihe gebaut worden sind. Kann das jemand bestätigen ??

Beim Händler kaufen ist sicherlich teuerer, allerdings dürfte es da einfacher sein meinem Sierra einzutauschen. Ob sich das rechnet wird man sehen.

Nun mal was Optisches :

Der ST Kombi hat doch eine Doppelrohranlage, die im Gegensatz zur Limousine nicht durch die Heckschürze beidseitig rausgeführt, sondern unterhalb der Schürze endet.

Ist die Anlage vom Block aus komplett als Doppelrohr geführt ? Also 3 links und 3 rechts, d.h. 2x Kat, 2x Vorschalldämpfer und 2x Endtopf ?

( teuerer Spaß, der hoffentlich klingt )

Gibt´s ne sinnvolle Möglichkeit, ohne die Heckschürze einzuschneiden, die beiden Endrohre sichtbar zu machen ?

Spezieller Umbausatz verfügbar oder mal wieder Eigenbau angesagt?

Die Heckschürze der Limousine wird ja bestimmt nicht passen.

Soweit, sogut.

Gruß

CruiserY2K

Von Klang kannste da nicht reden. Aber dafür kann ich dich beruhigen. Die Anlage geht nach dem Krümmer zusammen(in den Krümmern ist je 1 Vorkat), hat 1 Hauptkat, 1 VSD, teilt sich dann wieder und endet mit 2 ESD.

Zitat:

Original geschrieben von Mungk

Also der ST200 hat Recaro Teilledersitze, Bordcomputer, elektr. Schiebedach., Klimatronic, beh. Front-u. Heckscheibe, elektr. und beheizte Ausenspiegel, 4 Airbags, Radio mit 6-fach Wechsler, Park-Pilot und Alarmanlage. Hab ich noch was vergessen?

Seltsam, der ST200, den ich ab und zu fahre (Firmenwagl meiner WS) hat weder Schiebedach noch Parkpilot. Allerdings hat er ein Navi und ESP. Ist übrigens auch ein Turnier und möglicherweise zu haben. Wenn Wien nicht zu weit ist.... *ggg*

Kathi (die ihnen grad das andere Firmenwagl weggekauft hat)

Zitat:

Original geschrieben von tomtom70

Cruiser,

Der letzte Ford-Hecktriebler ist der Transit (manche Modelle) ;o) (nur Europa).

He! Vergiß nicht auf den Ranger! Den Scorpio gibts ja leider nicht mehr. Also fahr ich jetzt das PKW-ähnlichste Auto, das den Antrieb auf der richtigen Achse hat und Ford derzeit in Europa vertreibt. :-)))

Kathi (der Vorderradler irgendwie suspekt sind)

Themenstarteram 11. Februar 2004 um 13:05

ST200 und so weiter ...

 

Hi Kathi,

mir ist nix zu weit weg - für nen Ford fahr ich um die ganze Welt *gggg* - ne Quatsch, aber Interesse hab ich schon. Kannst Du mir nicht mal genauere Daten zu diesem Auto mailen ??

Hab gestern erfahren, das der ST220 Kombi ein Aktiv-Fahrwerk hat. Eine Anhängerkupplung ist nicht verfügbar und kann auch wegen des Aktiv-Fahrwerks nicht nachgerüstet werden.

Ist das bei dem ST200 genauso ???

Soweit mir bekannt, hat der ST200 Tunier zwar ne Niveauregelung an der HA, sonst aber nix. Daher sollte ne AKH doch nachrüstbar, wenn nicht ab Werk bestellbar ( gewesen ) sein.

Wer hat genaue Info´s darüber ??

Nun denn...

Gruß

Cruiser

@Cruiser

Der ST200 hat nur Niveau-Regulierung aber die Anhängerkupplung ist, glaube ich, trotzdem nicht nachrüstbar wegen der Heckschürze. Also zumindest ist es beim FLH und STH so.

@Kathi

Also das mit dem Park-Pilot kann schon sein, da es die ersten STs nicht drinhatten. Aber elektr. Schiebedach war von Anfang an dabei. Das Navi kann ja nachgerüstet sein, aber ESP??? Oder meinst du vielleicht ASR? Denn ESP gibt's doch erst ab Mondeo Mk3, oder? Bist du sicher, dass es wirklich ein ST200 ist und nicht ein ST220?

Zitat:

Original geschrieben von Mungk

 

Also das mit dem Park-Pilot kann schon sein, da es die ersten STs nicht drinhatten. Aber elektr. Schiebedach war von Anfang an dabei. Das Navi kann ja nachgerüstet sein, aber ESP??? Oder meinst du vielleicht ASR? Denn ESP gibt's doch erst ab Mondeo Mk3, oder? Bist du sicher, dass es wirklich ein ST200 ist und nicht ein ST220?

Hab grad nochmal nachgefragt, das war ein Mißverständnis meinerseits. Das komische glebe Lamperl, das beim Schnee dauernd geblinkt hat, war natürlich das ASR-Lamperl, da hast du recht.

Kathi (die das Auto ja nicht besitzt)

Re: ST200 und so weiter ...

 

Zitat:

Original geschrieben von CruiserY2K

Hi Kathi,

mir ist nix zu weit weg - für nen Ford fahr ich um die ganze Welt *gggg* - ne Quatsch, aber Interesse hab ich schon. Kannst Du mir nicht mal genauere Daten zu diesem Auto mailen ??

Also das Ding ist ein ST200 Baujahr 2000. Ein Kombi in Silber und auch ziemlich gepflegt find ich. Aber das ist auch kein Wunder, da er sehr lang auf Wechselkennzeichen angemeldet war und der Besitzer den Ranger vorgezogen hat. Dementsprechen hat er derzeit so ca. 32000km auf der Uhr.

Prinzipiell ist es so, daß er nicht weg _muß_, aber durchaus zu verkaufen wäre. Falls du ihn wirklich sehen willst, kann ich zur Not Fotos organisieren. Der derzeige Besitzer ist Ford Berger in Wien, Tel. Nr. 0043/1/713 73 70. Falls du noch Fragen hast, kannst du mir aber auch gern eine Mail schreiben. Was er dafür will, weiß ich nicht, er vermutlich auch noch nicht. :-) (Beim Ranger bin ich ihm ein halbes Jahr nachgerannt, was er denn dafür will :-) )

AHK kann man nur einbauen, wenn man die Schürze zerschneidet. Das ist zwar nicht schön, aber machbar. Meint zumindest der Senior-Chef, dem das Auto gehört. Ich kann aber noch den Junior befragen, dem die WS gehört und der auch der Spengler ist.

Kathi (die nur neugierig ist, was sie dann in Zukunft als Leihwagen bekäme....vielleicht einen C-Max?)

Re: Re: ST200 und so weiter ...

 

QUOTE]Original geschrieben von Kathi72

Kathi (die nur neugierig ist, was sie dann in Zukunft als Leihwagen bekäme....vielleicht einen C-Max?)

Damit kein falscher Eindruck entsteht: die WS hat normalerweise einen Escort (früher einen Fiesta) als Leihwagen, ich bekomm nur "ausnahmsweise" den ST, weil er weiß, daß ich da nichts kaputt mach und ich unbedingt ein Auto brauch. Ist aber nur die Notfallsvariante. Der wird nicht jeden Tag an jemand anderen ausgeliehen.

Kathi (die erst zweimal ST fahren durfte)

Ach so, na dann kommt es hin!

Mungk (Der Kathi darauf hinweist, dass sie manchmal viel zu viele Postings hintereinander schreibt.) *g* ;)

Themenstarteram 12. Februar 2004 um 13:41

...alles kurz und klein schneiden :-)

 

Hi Kathi,

besten Dank für die Info´s.

Nun Hauptsache es läßt sich überhaupt ne AKH nachrüsten - Kombi ohne AHK kann ich nicht gebrauchen.

Also ne Schütze ein-, oder auszuschneiden ist nun nicht das Problem, da mach ich mich nicht bang vor und das geht auch schön ;-)

Erstmal komplett abbauen, evtl. und das wär am einfachsten, die Öffnung rausschneiden, AHK durchführen, montieren und fertig.

 

Funktioniert das nicht, dann geht wohl ein Wochenende drauf um die Schürze einzuschneiden, das Passtück zurechtzuschneiden, mit GFK-Matten und Epoxidharz wieder einzusetzen, spachteln, schleifen bis zum Vollanschlag !!!! und dann endlich lackieren.

Wenn die Kupplung abnehmbar sein sollte, kannste noch Klammern ( wie bei BMW ) anfertigen um das rausnehmare Teil sicher zu halten und dass dauert wirklich lange.

Ist machbar und sieht aus, als ob es werksmäßig so gefertigt wäre. ( vorausgesetzt man arbeitet 100% sauber und genau ) - Genauso würde ich auch vorgehen um die Auspuffrohre durch die Schürze ( beim Tunier ) zu führen.

Ist zwar sehr zeitaufwendig und stressig, aber geht.

Lieber wär mir natürlich ein vorgefertigter Umbausatz für die Schürze.

Ich mail dir wegen dem ST.

In diesem Sinne.....

 

Gruß

CruiserY2K

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo ST Baureihe