ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Laufleistung mondeo tdci

Laufleistung mondeo tdci

Themenstarteram 9. Juli 2003 um 18:32

Wer hat Erfahrung mit mondeo tdci mit einer Laufleistung von über 100.000 km.

Hält der Motor und Getriebe was Ford verspricht.

Möchte den Wagen länger fahren.

Momentaner Kilometerstand 7000 km, Verbrauch zwischen 8-10 Liter, Ruckeln bei 1800 U/min, schlechtes Anfahren,

Getriebe eigentlich nur freigegeben bis 280 Nm.

 

Grüsse

MC

Ähnliche Themen
10 Antworten

Das Ruckel und das Anfahrproblem gehen mit der neuen Software cd26 weg. Viel Spaß damit, ich habe sie seit einer Woche drauf. Bis jetzt gab es keine Probleme

Software CD26

 

Hallo!

Also, jetzt gibt es schon eine Software-CD Version 26?

Ich hab das 25er gerade mal seit 2 oder 3 Wochen drauf.

Mein Mechaniker sagte, dass laut Ford die Version CD25 gezielt auf das Ruckeln angesetzt war. Es ist auch merklich weniger geworden, aber eben noch nicht ganz weg.

Wäre nett, wenn du deine Erfahrung mit der ganz neuen Software nach entsprechender Erprobung mal wieder hier kundtun könntest. Gerade auch, ob sich der Verbrauch negativ ändert.

Gruss Dieter

PS: nach ein paar Nord/Süd Durchquerungen der Bundesrepublik hat meiner jetzt 123000 km auf der Uhr und läuft abgesehen von den bekannten, aber aus meiner Sicht nicht wirklich schlimmen Macken (Anfahrschwäche und leichtes Ruckeln) wie eine neu.

Ich habe bis jetzt nicht bereut, diesen Wagen gekauft zu haben und ich hoffe, er packt die von mir geplante Laufleistung von 270000 km nach 4 Jahren! :-)

Wenn ja, ist der nächste wieder ein Ford!!!

Themenstarteram 16. Juli 2003 um 13:36

Hi dieter,

was hast Du für einen Motor.

130PS tdci ?

Meiner bläst schwarzen Qualm bei Volllast raus, wie siehts bei Dir aus?

Gruss MCzer

ich hätte auch interesse an einem erfahrungsbericht mit der neuen cd26. hab vor kurzem die cd25 draufbekommen. zuerst dachte ich, das ruckeln wäre ganz weg, da es die letzten 3 wochen nicht auftrat, bis dann gestern wieder ein einziges mal bei kolonnenfahrt durch eine baustelle und dann beim rausbeschleunigen. aber auf jeden fall besser als vorher und die klimaautomatik spinnt auch nicht mehr so rum. negativ: das beschleunigungsverhalten im verhältnis zur gasstellung.

mit der software vor cd25 hatte ich immer das gefühl, der motor gibt vollgas, obwohl gaspedal erst 2/3 durchgetreten war. wenn ich dann vollgas gegeben hat, dann war keine steigerung mehr drin.

jetzt mit cd25 hab ich das gefühl, es gibt mehrere stufen der beschleunigung?!? wenn ich vollgas gebe, dann beschleunigt er bis an 2500/min ganz ordentlich, dann legt er bis 3.500/min nochmal zu und ab 3.500/min gehts dann gemächlicher weiter. der unterschied ist deutlich spürbar im gegensatz zu früher, aber subjektiv würd ich sagen, die beschleunigung ist etwas lascher geworden mit dem software-update. dafür zeigt der bord-computer jetzt ca. 0,2l verbrauch weniger an.

bin gespannt auf weitere neuigkeiten in sachen software-updates. ist fast schon wie bei nem pc ;-)

grüsse

peter

eu-mondi 2.0tdci turnier navigator

Zitat:

Original geschrieben von peter_altherr

bin gespannt auf weitere neuigkeiten in sachen software-updates. ist fast schon wie bei nem pc ;-)

grüsse

peter

eu-mondi 2.0tdci turnier navigator

Hi,

kann deine aussagen voll und ganz bestätigen.

Die beschleunigung im fünften gang ist aber besser geworden.

Ich habe indirekt das gefühl das dies mit den gängen zu tun hat.

Der vierte ist schlechter geworden.

Der fünfte besser.

Der erste ist wesentlich agressiver als mit cd24.

Der zweite hat unten an leistung verloren.

Weiterhin ist mir aufgefallen, das der moter sich weiter in den roten bereich drehen läßt.

Mit cd24 viel die leistung bei 4500 sofort ab. Jetzt dreht er locker bis 5000 (cd25).

Beispiel:

A1 von Volmarstein bis Hagen West.

Dort hat die autobahn starkes gefälle.

Mit cd24 war bei 210 schluss. Mit cd25 schaft er jetzt 220.

Auf gerader strecke hat sich nichts geändert, bei 208 ist ende im gelände (angabe tacho).

Beim beschleunigen liegt ein auge nur nur noch auf dem drehzahlmesser.

Mal sehen was uns mit cd26 erwartet, wenn es sie wirklich schon gibt.

Aber, mit cd25 läuft er im stand so ruhig, das er kaum noch hörbar ist.

Gruss

Rainer

Zitat:

Original geschrieben von NT1Server

Die beschleunigung im fünften gang ist aber besser geworden.

Ich habe indirekt das gefühl das dies mit den gängen zu tun hat.

Der vierte ist schlechter geworden.

Der fünfte besser.

Der erste ist wesentlich agressiver als mit cd24.

Der zweite hat unten an leistung verloren.

"Weiss" denn die Steuerung, welcher Gang eingelegt ist?

Hallo!

@MCzer..

Ich habe den 115 PS TDDI und mit Schwarzrauch oder Weissrauch bisher keine Probleme.

Dieses Phänomen, dass der Wagen bei 2/3 Stellung des Gaspedals beschleunigt, als ob ich Vollgas gäbe, habe ich übrigens auch festgestellt.

Objektiv gesehen ruckelt der Wagen so gut wie gar nicht mehr in den letzten Wochen nach Update auf CD 25.

Ganz selten taucht es gaaaaanz leicht auf. Aber das zu bemängeln wäre bei mir absolut übertrieben.

Gruss

Dieter

Zitat:

Original geschrieben von caes

"Weiss" denn die Steuerung, welcher Gang eingelegt ist?

Hi,

keine ahnung, frag Ford.

Mein aussagen beruhten nicht auf fakten sondern auf gefühl.

Gruss

Rainer

OT: Wenn ich das hier lese, hab ich richtig Angst mir ein moderneres (als mein momentanes Bj. 90) Auto zu kaufen ... dieses ganze lästige "BIOS- und Treiberupdaten", was ich von meinem PC her kenne und immer wieder erleide, nun auch bei nem Auto ... ??? Ständig der Beta-Tester für neu Steuerungsgerätesoftware zu sein, und ständig neue Probleme zu haben ... super.

In der vorletzten c´t war ein interessanter Artikel zum Thema Computer im Auto und die daraus entstehenden Probleme in der Zukunft ... bin ja mal gespannt, wie sich das so entwickelt ;) ...

Zitat:

Original geschrieben von scay

OT: In der vorletzten c´t war ein interessanter Artikel zum Thema Computer im Auto und die daraus entstehenden Probleme in der Zukunft ... bin ja mal gespannt, wie sich das so entwickelt ;) ...

Hi,

gut aber?

Machen wir uns dochmal ein paar gedanken.

Jeder hersteller, sei es nun motherboards, software oder auto ist natürlich bemüht sein produkt zu verbessern.

Das heute halbfertige sachen auf den markt kommen, ist aber nicht nur der hersteller schuld.

Der anwender wie auch der fahrer tragen aber dazu bei.

Ich kann mir heute nicht mehr vorstellen mit einem auto zu fahren was keine servolenkung mehr hat, was keine klimaanlage mehr hat, was keinen bremskraftverstärker mehr usw. und usw..

Diese zusatzausstattung verbraucht aber energie. Diese energie erzeugt der motor, was bedeutet, das der motor natürlich mehr verbraucht.

Natürlich versucht der hersteller seinen motor zu optimieren.

Viele kleine fehler tauchen erst nach hunderttausenden kilometern auf.

Wenn man das mit einem softwareupdate beheben kann, finde ich das schon eine gute sache.

Natürlich können solche updates in verbindung mit anderen änderungen wieder zu neuen problemen führen.

Viel schlimmer finde ich, wenn der hersteller gar nichts tut.

Beispiel Ford und dieselpumpe, den käufer dumm sterben läßt ( das habe ich Ford sehr übel genommen).

Das firmwareupdates für den käufer vieleicht lästig sind mag sein, aber... Ford könnte das ja am arsch vorbei gehen. Geht es ihnen aber offenbar nicht. Ich finde sowas gut.

Es ist heute zuviel elektronic im auto, richtig, aber ICH wollte die servolenkung ja haben.

In dem sinne, einen schönen abend noch.

Viele grüsse

Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Laufleistung mondeo tdci