ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: RP, Motortemperatur zu hoch

MKB: RP, Motortemperatur zu hoch

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 24. Mai 2019 um 17:58

Zu meinem aktuellen Problem habe ich glücklicherweise dieses Forum gefunden und begrüße Alle herzlich.

Fahrzeug: Passat Variant Baujahr 1988 1,8 Liter Motor 90PS ohne ABS.

Problem:

Temperaturanstieg und Kühlwasserverlust, aufsteigender Wasserdampf

- defekter Schlauch hinten unten am Motor ausgewechselt.

Trotzdem Temperaturanstieg nach kurzer Zeit auf 100°, nach ca. 5 Minuten Motorlauf im Stand.

- Oberer Schlauch zum Kühler wird heiss

- Unterer Schlauch zum Kühler bleibt kalt

- Kühlerventilator springt nicht an

- Heizung ohne Funktion

- Am Flansch des Schlauchanschluss rechts am Motor zum Wärmetauscher tritt etwas Kühlwasser aus wenn die Temperatur gegen 100° geht, wird es reichen die Schrauben nach zu ziehen?

Nach Lesen im Forum vermute ich einen defekten Thermostat, vielleicht auch eine defekte Wasserpumpe, aber wenn der Thermostat aufgeht müsste ja trotzdem heisses Wasser in den unteren Schlauch Richtung Kühler laufen da es die niedrigste Stelle im Kühlsystem ist.

Auf dem Foto habe ich markiert wo ich den Sitz des Thermostats vermute, ist das richtig?

Momentan befindet sich wohl überwiegend Leitungswasser im Kühlsystem, da ich nach Austausch des defekten Schlauches ca. 3 Liter Wasser nach gefüllt habe.

Existiert eine Ablaßschraube für das Kühlwasser, oder oder läuft es vollständig aus wenn ich den Thermostaten entnehme?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Peter

sorry, weiß nicht wie ich das zweite Bild löschen kann...

Ähnliche Themen
22 Antworten

Mache mal den Ausgleichsbehälter auf und sehe nach ob durch den kleinen Schlauch oben Wasser in den Behälter zurück läuft. Dann sollte die Wapu heile sein. Thermostat sollte auch ne Macke haben da es wohl nicht öffnet und somit Wasser zurück in den Motor läst.Die Heizung muß aber auch bei defektem oder grade bei einem solchem funktionieren da könnte aber Luft drin sein. Wenn du das Thermostat raus nimmst läuft nicht alles Wasser raus aber ein große Teil.

Zitat:

@Peter.V schrieb am 24. Mai 2019 um 17:58:30 Uhr:

 

1. Am Flansch des Schlauchanschluss rechts am Motor zum Wärmetauscher tritt etwas Kühlwasser aus wenn die Temperatur gegen 100° geht, wird es reichen die Schrauben nach zu ziehen?

 

2.Auf dem Foto habe ich markiert wo ich den Sitz des Thermostats vermute, ist das richtig?

zu 1. Nein.

zu 2. ja.

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 18:47

Danke für die schnelle Antwort!

Gerade ausprobiert, es läuft offenbar Wasser durch den dünnen Schlauch zum Ausgleichsbehälter (wenn es nicht von unten kommt), er wird auch heiß. Ist übrigens ein Ausgleichsbehälter mit schwarzem Deckel, sollte ich den austauschen gegen blau?

Habe bei einer Temperaturanzeige von 100° den Motor abgestellt.

Die Heizung funktioniert nicht, allerdings ist der Knebel gerade am Anfang recht schwergängig, sie war zuletzt im Februar in Benutzung, war seitdem nur zum Einkaufen mit 4km je Strecke unterwegs.

Der rechte Schlauch, das ist der bei dem es am Flansch leckt wenn das Wasser anfängt zu kochen wird heiß, der linke Schlauch und auch der dünne Schlauch der beide überbrückt, bleiben kalt.

Wie viel km kann ich nur mit Leitungswasser fahren, denn ich muss das Kühlmittel erst noch besorgen?

Zur Not lasse ich es mir schicken, aber am Mittwochmorgen habe ich einen Termin bei der Ambulanz im Krankenhaus.

Ich werde dann zunächst den Thermostaten austauschen, den habe ich bis morgen.

Gruß

Peter

Zitat:

@Peter.V schrieb am 24. Mai 2019 um 18:47:07 Uhr:

 

Wie viel km kann ich nur mit Leitungswasser fahren, denn ich muss das Kühlmittel erst noch besorgen?

Bis zum Winteranfang.

Ich würd mal vermuten so ab Mitte bis Ende Oktober 2019.

Hast also noch etwas Zeit!

Den schwarzen Deckel mußt du nicht zwingend Tauschen.

Wenn er bis jetzt Montiert war ist er in der Regel I.O.

Aber ein neuer Blauer Deckel kostet bei VW nur ca. 12€.

Wenn dein neuer Thermostat nicht von VW ist mußt du ihn vor Einbau auf Funktion überprüfen.

Diese sind oft im Neuzustand Defekt.

Besteht das Temperaturproblem erst seit den Arbeiten am Kühlsystem oder war das vorher schon ?

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 20:31

Zitat:

@Ronny & Claudia schrieb am 24. Mai 2019 um 20:06:26 Uhr:

Besteht das Temperaturproblem erst seit den Arbeiten am Kühlsystem oder war das vorher schon ?

Es begann mit dem defekten Schlauch aus dem das Kühlwasser lief.

Ist dieser Schlauch wie er auch im Youtube Video gewechselt wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=MQa8UI264YM&t=260s

Möglicherweise ist er jedoch geplatzt weil die Temperatur bereits zu hoch war und ich das nicht rechtzeitig bemerkt hatte.

Hatte das erst fest gestellt als nach dem abstellen des Fahrzeugs etwas Qualm unter der Motorhaube austrat.

Nach Austausch des Schlauches läuft die Temperatur immer noch hoch, bei 100-110° beginnt es leicht aus dem Flansch zum Wärmetauscher Schlauch zu qualmen und es tritt auch ein wenig Wasser an der Stelle aus.

So hoch lasse ich die Temperatur aber nicht mehr ansteigen, war nur beim Test so hoch.

Die 100° werden nach etwa 5 Minuten im Standbetrieb bei Leerlauf erreicht.

Was mich jetzt noch irritiert, müsste die Rücklaufleitung vom Wärmetauscher nicht genau so heiß sein wie die hin führende wenn ich die Heizung anstelle, diese aber kalt bleibt?

Bzw, da beide Schläuche mit einem dünneren überbrückt sind müssten doch beide auch die gleiche Temperatur haben?

Gruß

Peter

Zitat:

@Peter.V schrieb am 24. Mai 2019 um 20:31:31 Uhr:

Möglicherweise ist er jedoch geplatzt weil die Temperatur bereits zu hoch war und ich das nicht rechtzeitig bemerkt hatte.

Servus. Ich lese schon ne Weile mit.

Ist da evtl. recht hoher Druck im Kühlsystem? Nicht dass da was an der ZKD nicht stimmt.

 

Gruß,

Zitat:

@Peter.V schrieb am 24. Mai 2019 um 20:31:31 Uhr:

 

Möglicherweise ist er jedoch geplatzt weil die Temperatur bereits zu hoch war und ich das nicht rechtzeitig bemerkt hatte.

Naja der kann auch Altersbedingt geplatzt sein!

Schon richtig, aber wenn es jetzt auch noch hier und da rauspfeift...

War nur so ein spontaner Einfall...

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 20:54

Zitat:

@kawastaudt schrieb am 24. Mai 2019 um 20:45:03 Uhr:

Schon richtig, aber wenn es jetzt auch noch hier und da rauspfeift...

War nur so ein spontaner Einfall...

Ja, dort wo es rauspfeift scheint der Schlauch Überdruck zu haben, also der welcher zum Wärmetauscher führt wobei der Rücklauf kalt bleibt.

Scheint eine Einbahnstrasse zu sein und wenn das Wasser kocht kann der Dampf wohl nicht woanders entweichen.

Der gewechselte Schlauch sah Motorseitig nicht mehr gut aus, hatte einige Haarrisse auf der Seite, die aber nur an der Oberfläche.

Zitat:

@Peter.V schrieb am 24. Mai 2019 um 17:58:30 Uhr:

Fahrzeug: Passat Variant Baujahr 1988 1,8 Liter Motor 90PS

In die Runde: War da nicht mal was mit dem Bypass bei den ganz alten Nasenbären?

Du solltest mal ordentlich entlüften. Bei meinem 1.8er geht die Luft erst raus wenn ich ne Runde fahre ...

 

Ansonsten ist vielleicht wirklich die Kopfdichtung durch wenn der überall das Wasser raus drückt.

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 21:11

Zitat:

@Ronny & Claudia schrieb am 24. Mai 2019 um 21:00:24 Uhr:

Du solltest mal ordentlich entlüften. Bei meinem 1.8er geht die Luft erst raus wenn ich ne Runde fahre ...

Ansonsten ist vielleicht wirklich die Kopfdichtung durch wenn der überall das Wasser raus drückt.

Wasser geht keines verloren und es drückt erst etwas am Flansch raus wenn es kocht.

Auch kein Wasserdampf am Auspuff oder Öl im Kühlwasser.

Entlüften muss ich sowieso nach dem Austausch des Thermostaten, hoffentlich morgen.

Bleibt jedoch trotzdem das Problem mit dem Heizungs-Kreislauf.

Wenn nicht richtig entlüftet ist kann das Thermostat nicht arbeiten

Deine Antwort
Ähnliche Themen