ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: RP, Motortemperatur steigt bis auf 110 Grad

MKB: RP, Motortemperatur steigt bis auf 110 Grad

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 23. April 2018 um 18:21

Grüße Moritz hir noch mal.

Ich versuch mal die Themen einzuteilen.

Passat 1,8l Nasenbär 1991

Motortemperatur schwankt zwischen 95 und 110 grad rumm. Lüfter geht im Stand erst bei 110 grad an.

Was könnte das sein??

Danke schon ml im vorraus.

Grüße Moritz

Ähnliche Themen
12 Antworten

Machst du für jede Frage einen neuen Thread auf???

Themenstarteram 23. April 2018 um 18:28

Ich hoffe nur auf Hilfe. Wenn Sie mir nicht helfen wollen dann bitte einfach meine Threads ignorieren.

Hallo

Könnte verschiedene Ursachen haben....falls deine Tempanzeige richtig u. korrekt anzeigt vermute ich mal Luft im Kühlkreislauf.

Eventuell durch defekte Zylinderkopfdichtung, eventuelle durch verstopfte Reduzierhülse (Schlauchbrösel/Dreck) im Abgang oberer Kühlwasserschlauch zum Ausgleichsbehälter. Thermostatventil könnte nicht sauber Öffnen, dann allerdings kein Luftproblem, sondern reduzierter Wasserdurchfluss Kühler.

Im Kühler sitzt ein 2 stufiger Thermoschalter, denkbar das die erste Stufe nicht schaltet, eher unwahrscheinlich. Hast Luft im System bleibt dieser Bereich einfach kühl, kein ausreichender Durchfluss durch den Kühler.

Zu guter letzt spinnende Temperaturanzeige, deren schwarzer Fühler oder verschlissene Bauteile der Platine (Spannungsregler, Kondensatoren, ICLM741) usw.

Gruß Thomas

Bild1697
Dueseschlauch
20170204-201902
+1
Themenstarteram 23. April 2018 um 21:13

Das ist der Hit. Danke Thomas. Ich werde den Motor nach und nach neu machen. Die Zylinderdichtung fliegt in jedem Fall raus und das Thermostat Auch. Den Wasserfluss habe ich im Kühler gecheckt und es lullert im Standgas vorsich hin. Allerdings habe ich noch kein Gas gegeben. Ich dachte eben auch das das wasser bei 110 grad doch eigentlich kochen sollte oder sich ein großer druck aufbaut. Ist das richtig? Von daher habe ich auf den temperaturfühler getippt. Wo sitzt dieser eigentlich?

Hallo

.....Den Wasserfluss habe ich im Kühler gecheckt und es lullert im Standgas vorsich hin......

Ich öffne dazu im kühlen Zustand den Ausgleichsbehälter und schaue mir das Rinnsal durch den kleinen Schlauch an. In den Kühler kann man ja nicht reinschauen! Kommt Rinnsal kann man davon ausgehen das der Schlauch nicht verstopft ist u. die Wasserpumpe umwälzt.

.....Ich dachte eben auch das das wasser bei 110 grad doch eigentlich kochen sollte oder sich ein großer druck aufbaut. Ist das richtig?....

Nein, ist geschlossenes Kühlsythem, dieses und auch der Frostschutz heben den Siedpunkt an, da kocht noch nix.

Der Druck steigt leicht an, aber nicht übermäßig. Im Ausgleichsbehälter hat ja ein kleines Luftpolster dieses dient quasi als "Feder"

Defekte Kopfdichtung ist tückisch, die Zirkulation setzt aus, enormer Druckaufbau bei kalten Kühler, das Kühlergebläse schaltet nicht ein oder viel zu spät. Der Verschleiß schreitet immer weiter voran bis, wie bei unserem Wagen, sich Kühlwasser in den ersten Zylinder drückte, der Öldruck zusammen brach und ich dachte......das wars, Motor kaputt.

Der Tempfühler sitzt vorne im Wasserflansch der in den oberen Kühlerschlauch mündet. Wenn wirklich ein alter RP sein sollte stecken da drei Fühler drinne, ein Blauer, ein Roter und unten der Scharze.

Im Bilde siehst zumindest mal den Roten und den Blauen Fühler.

Gruß Thomas

Massehall-10018

Ich würde mal messen, wie hoch die tatsächliche Kühlwassertemperatur ist, wenn drin die 110° C angezeigt werden.

Hallo

Wie würdest du das machen?

Ich würde davon abraten den Ausgleichsbehälter zu öffnen wenn mir die Tempanzeige 110° vorgaukelt, oder eben nicht u. stimmen sollte.

Das Teil wird sofort überlaufen, die Brühe fängt augenblicklich an zu sieden...Verletzungsgefahr

Gruß Thomas

Nicht den Behälter öffnen, ein Infrarotthermometer kostet doch heutzutage nicht mehr die Welt.

Themenstarteram 23. April 2018 um 23:42

Ja ich dachte eben auch das er überlaufen sollte aber das tat er nicht. Ich habe natürlich mit sehr viel gefühl den Kühler aufgeschraubt. Mit leichten hinundher wackeln. Wie gesagt es sprudelte nichts. Es lief sauber zurück in den kühlerbehälter. Daher ja auch mein verdacht das es die fühler sind wobei die kopfdichtung immer noch die erste ist. Die kommt in jedem fall raus. Es ist ne lange baustelle. Die simmerringe oder dichtringe am diff sind auch undicht. Wie ich gehört habe sind die antriebe wo die wellen drangeschraubt sind im getriebegehäuse verpresst und man braucht ein spezialwerkzeug um die dinger herauszuziehen. Ist das richtig?

Zitat:

@downhillextrem schrieb am 23. April 2018 um 23:42:21 Uhr:

 

Wie ich gehört habe sind die antriebe wo die wellen drangeschraubt sind im getriebegehäuse verpresst und man braucht ein spezialwerkzeug um die dinger herauszuziehen.

Ist das richtig?

Nö!

Hallo

Näheres zum Thema schwarzer Temperaturfühler. Hatte mich vor einiger Zeit mit dem Ding rumgeärgert..

https://www.motor-talk.de/.../...t-zu-hohe-temperatur-an-t5727099.html

Gruß Thomas

Themenstarteram 25. April 2018 um 1:08

danke dir thomas. Ich werde mich auf jeden fall wieder melden. Ich will erst die karosse in den griff bekommen. Heute habe ich den schweller geöffnet und es sah wirklich nicht so gut aus. Eure erfahrungen werden mir sicher noch weiter helfen!

Danke und grüße moritz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: RP, Motortemperatur steigt bis auf 110 Grad