ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Mit 180Km/h Servo ausgefallen und Leistungsverlust

Mit 180Km/h Servo ausgefallen und Leistungsverlust

Themenstarteram 6. Januar 2005 um 18:10

Fahre heute über die Bahn hatte es eilig so zirka mit 180 sachen leuchtet eine Lampe auf (Lenkrad mit ausruhezeichen) sekunde später Leistungs verlust ich dachte ich hätte die Handbremse angezogen und gebremst.Alle am Hupen Vogel am zeigen ich warnblinkanlage an standstreifen Auto aus und wieder angemacht so zwei mal musste ich das schon machen biss das symbol weg ging dann schön langsam so mit 60-80 sachen zu meiner Werkstatt auto da gelassen mal gucken was dabei raus kommt .Das möchte ich nicht nochmal erleben .

Mfg Tikila

_____________________________________________

Vectra c GTS 2.2DTI 16v Bj.4.2004 Km 24000KM

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Tikila

Was ich aber gerne wissen würde wer jetzt für den schaden auf kommt FOH sagt Kasko Versicherung sagt Opel ist ja ein Fehler am Auto .

Dein Händler hat aber auch die Ruhe weg. Und was ist mit SB und SFR? Gsd ist es wenigstens beim Sachschaden geblieben.

Wenn mir das passiert wäre, würde ich aber rot sehen. Und wenn sich da irgendjemand in Punkto Schadensregulierung querstellen würde, wäre mein nächster Weg zum RA. Und ein paar nette Leserbriefe würde ich mir auch überlegen.

 

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 11. Januar 2005 um 21:11

War in einer Lang gezogenen Kurve ich hatte zwei möglichkeiten endweder ich fahre jetzt in den vordermann oder in die leitplanke .Ich hatte so Hundert drauf zum glück ich wüsste nicht wo ich jetzt wäre wenn ich schneller gefahren wäre .Habe heute abend noch einen anruf von meiner Werkstatt bekommen die sagten mir einer aus Rüsselsheim würde vorbei kommen und wird sich die Karre angucken wenn der nichts findet geht der vectra nach Rüsselsheim toll dachte ich nur noch dauert ja jetzt eine weile biss die das fertig machen .Der schaden beträgt so grob geschätz zwischen 5-6000€ :(

SF werde ich um 10 % hochgestuft wenn meine versicherung das Zahlen sollte .

Mfg Tikila

_____________________________________________

VEctra c GTS 2.2DTI Bj.4.2004 Daytona Paket Klima Paket Tempo.nachgerüstet

Ist der Bremsservo denn auch ausgefallen ?

Themenstarteram 12. Januar 2005 um 16:44

Nein denke nicht weil ich ja nochmal voll in die eisen gegangen bin .

War gerade wieder bei meinem FOH wieder nichts keine Fehlermeldung ich habe den gesagt ich steige nicht wieder in das auto bis es weg ist .Was ich eigentlich noch fragen wollte muss ich denn immer die gleiche Werkstatt besuchen meine wo ich das auto her habe oder kann ich die Werkstatt wechseln .Ich finde meine Werkstatt ist nicht gerade ganz helle im Kopf .

PS;was ist denn eigentlich wenn sie den Fehler nicht finden weil so fahre ich das Auto bestimmt nicht was kann ich denn da machen

Mfg Tikila

Du kannst in jede Opel-Werkstatt gehen, selbstverständlich auch für Garantiereparaturen. Das würde ich zuerst mal versuchen, vielleicht stellt der sich weniger lasch an.

Ansonsten:

- Anruf bzw Mail an Opel

- Beratung durch ADAC

- Beratung duch RA

 

Gruß Wolfgang

@Tikila und Nimm6

Werkstattwechsel bei "schwebenden Verfahren" ohne vorherige Absprache mit Opel halte ich für unglücklich.

Wenn Dein erster FOH eine (Garantie)Reparatur nicht vernünftig ausführt, muß auch er selbst für Folgereparaturen Garantie bieten.

Einfaches Beispiel:

Das Lenkrad steht schief und es wird als Garantiereparatur die Spur neu eingestellt: Opel bezahlt. Du fährst vom Hof und das Lenkrad ist immer noch schief: Der FOH muß die Nachreparatur bezahlen, weil die erste Reparatur von ihm nicht fachgerecht ausgeführt wurde.

Ansonsten steht es Dir natürlich frei, die Werkstatt Deines Vertrauens für Reparaturen und innerhalb der ersten 2 Jahre auch für Garantieansprüche, auszuwählen.

Gruß

Achim

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Werkstattwechsel bei "schwebenden Verfahren" ohne vorherige Absprache mit Opel halte ich für unglücklich.

Wenn Dein erster FOH eine (Garantie)Reparatur nicht vernünftig ausführt, muß auch er selbst für Folgereparaturen Garantie bieten.

Du hast prinzipiell vollkommen recht.

Ich konkreten Fall wurde allerdings nach der Schilderung von Tikila noch gar keine Rep. an der Lenkung durchgeführt. (So wie ich es vestanden habe, ist das Auto wegen des Unfallschadens in der Werkstatt).

Der Händler findet ja den Fehler nicht und kann insofern auch nicht reparieren. Weitere Fehlersuche ginge als Garantieleistung also auf jeden Fall auf Kosten von Opel, ob beim bisherigen oder bei einem anderen Händler. Das genannte Beispiel ist insofern anders gelagert als der vorliegende Fall.

Sicherheitshalber Wäre aber vor dem Wst Wechsel eine Anfrage bei Opel bestimmt nicht verkehrt.

 

Gruß Wolfgang

Hallo,

ich würde den Wagen auch nicht so ohne weiteres herausgeben, weil die unter umständen "Beweise" vernichten könnten..... Ich denke es muss auch darum gehen Beweise zu sichern, um deine Ansprüche (Unfallschaden, Bergungskosten, Schmerzensgeld, Leihwagen, Versicherungseinstufung, Wertverlust des Autos, Schäden des Landes, wie z.b. Leitplanke uvm....)

zu sichern.

Meiner Meinung nach hilft da nur ein s.g. Beweisssicherungsverfahren. Dein FOH trägt sicherlich eine Mitschuld. Falls Opel ein Konstruktionsfehler unterlaufen sein sollte, tragen die alles.....

Also ich würde direkt zum Anwalt gehen, keine weitere Zeit verlieren....

Gruss TS

Enschuldigung,

und bitte nicht steinigen:

Merkt man (vom Schreck wegen des Leistungsverlustes und der gelben Lampe abgesehen) den Ausfall des Servos bei diesem Tempo so stark? Die Servounterstützung ist doch bei dieser Geschwindigkeit nicht so hoch, oder?

Wie gesagt, bitte nicht böse sein, ich versetze mich nur mal in die Lage eines Versicherungsmenschen, der die Sache von der anderen Seite sehen muss.

Ich hoffe nur, dass eine gute Rechtsschutzversicherung besteht......

Ich hatte mit meinen Vectras (B+C) auch bereits ähnliche Situationen, unter anderem ist mir im strömenden Regen bei 140 km/h der Scheibenwischer stehengeblieben, und ich hatte zweimal im Überholvorgang Probleme, einmal durch Notlauf (Turboabschaltung-zu hoher Ladedruck), einmal plötzlich Leerlauf (defekter Geber-Nehmerzylinder) aber es ist verdammt schwer festzustellen, inwieweit der Unfall durch den Fehler oder durch Eigenverschulden entstanden ist.

Ich beneide Dich jedenfalls nicht und hoffe, dass sich doch noch alles halbwegs in Wohlgefallen auflöst!

Best wishes, Günter

Hi

Mir ist das auch schon passiert aber es war trocken und Bahn leer und nicht so hoher Geschwindigkeit. Denn ich muste von ca. 200 runter auf 80 wegen Baustelle. Wollte nach der Baustelle beschleunigen bei 100 kam die Warnleuchte Motorelektronik und das notlauf programm. Da dachte ich auch von 200 ohne anzeichen abbremsen knallt mir der hinterman drauf.

Das ganze lief genauso ab wie schon erwähnt. War vor fahrt antritt in der Werkstatt weil Motorleistung fehlt mit den hinweis das ich morgen ca. 600km fahre und der meister mir antwortet das auto habe die volle leistung was aber nicht der fall war, denn wäre nicht die lampe gekommen. Ich die Werkstatt und stellten fest es sein Problem da aber was genau wissen sie nicht und wenn ich länger da wäre würde in Rüsselsheim an rufen. Zu nach hause in die Werkstatt mit allen Prüfberichten und die sagten das kann viele ursachen haben. Riefen um 13 uhr an mein Auto sei fertig es lag an den Winterreifen und wir haben das Steuerteil gewechselt. Jetzt fahre ich seit 30 Jahren PKW und man wollte mir sagen leistungs verlust von ca. 60% läge an den Reifen. Ich habe den Meister mal aufgeklärt was er für ein schei..... von sich gibt. Das Auto hat heute zwar mehr leistung aber noch nicht so wie es mal war. Suche jetzt ein Werkstatt wo ich die Motorleistung prüfen lassen kann. Ich muss aber sagen das ich mit meinen anderen Opel Typen sehr zufrieden war.

Gruss Harri

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Mit 180Km/h Servo ausgefallen und Leistungsverlust