ForumR55 - R61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mini
  5. R55 - R61
  6. Mini Cooper S/JCW - Langzeiterfahrung, Haltbarkeit, Schwachpunkte Motor

Mini Cooper S/JCW - Langzeiterfahrung, Haltbarkeit, Schwachpunkte Motor

MINI Clubman R55
Themenstarteram 8. August 2013 um 14:39

Geehrte MINI Gemeinde ! :)

Ich bin auf der Suche nach einem Mini Clubman JCW ab Bj. 10. Die Basisinfos habe ich, gefahren bin ich auch schon etc.

Nun benötige ich bitte input bez. der Haltbarkeit Motor etc.

Hat diese Variante bekannte Schwachpunkte (Turbolader, Hitzeprobleme etc.). Ich möchte nur vermeiden, daß ich mir nach Kauf in den Hintern beisse. Danke für jede Hilfestellung.

Hintergrund ist mein jetziger 320 CDI, bei dem mittlerweile der 3. Turbolader verbaut ist (Nadellager Schaufelrad bekannte Schwachstelle), Krümmer (Stehbleche bei Überhitzung), Bremsanlage gerade ausreichend dimensioniert etc. Solche Punkte hätte ich ganz gerne vorab gewußt um eine Entscheidung möglichst fundiert treffen zu können.

Danke im voraus !

Beste Antwort im Thema

Damn thats a Mini! Langzeitprobleme - tsss! Lets have fun and lets have Mini. Jipppieiehh!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Probleme Cooper S R56' überführt.]

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Also unser JCW hat trotz häufiger Spaßfahrten mit ordentlich Volllast niemals soviel Öl verbraucht. Insgesamt ist der Ölverbrauch sehr gering, viel weniger als zB unser Ex-Ver-GTI mit dem 2-Liter-TFSI!

hallo,

nur mal so noch eine Info zum Öl, ich habe in den letzten 33.000km in 16 Monaten und dabei entweder Kurzstrecke in der Stadt oder Autobahn, was geht nur 2 Liter Öl verbraucht.

Da haben fast alle anderen Motoren die ich fuhr mehr verbraucht!

Dorf

Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 15:04

So, langsam wird es konkret :p

Bez. Ausstattung ist leider die Verwirrung groß, das Durchwühlen der Linien, zusätzlichen Gimmicks etc. kann einen schon nerven kosten (oder geht's nur mir so :confused:).

3 Dinge, die mich beschäftigen:

- Sitze: Ich habe jetzt 2 verschiedene Sitzvarianten gesehen. "Normal", also Leder / Stoff (Leder Sitzfläche Front und Seitenwangen) bzw. Leder gesteppt. Oder "Sport", sehen ein wenig nach M Ausstattung von BMW aus (Seitenwangen ausgeprägter, Sitzfläche länger). Nr. 2 hätte ich gerne. Wie nennt sich die Option ?

- Elektronik: Bin noch zwischen Navi Bildschirm (also groß) und nachrüstbarer TomTom Lösung am Grübeln. Eine Lösung der anderen wesentlich überlegen ?

- Telefon: Auto soll Freisprecheinrichtung inkl. Schale für iPhone bekommen (Lenkradbedienung). Grundsätzlich nachrüstbar oder brauche ich gewisse Grundausstattung ?

Danke für jede Hilfe !

Habe leider keinerlei Erfahrung mit MINI..

Wie gut halten die Autos? Wie teuer ist die Versicherung?

Gibt es bekannte Probleme? etc.

Danke euch!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

am 16. März 2015 um 20:53

Versicherungsprämie liegt dran wo du Versichern willst, denn es gibt schon heftige Unterschiede bei den Versicherungen.Dann liegt es auch noch daran auf wieviel Prozent du fährst. Fahren unseren JCW jetzt 2 Jahre und sind zufrieden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Vielleicht wäre es hilfreich, mal so ganz grob das Budget oder zumindest das gedachte Baujahr/Alter/die Laufleistung anzugeben ;) ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

So ca. 17.000€ wären machbar.. Macht einen Mini Bj. 2010 ca mit 50-60.000 KM.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Versicherungskosten liegen allgemein im Durchschnitt. Must Du aber immer individuell erfragen.

Betriebskosten: Sprit braucht er entsprechend der Leistung, Wartung -wenn durch BMW- deutlich über Kleinwagenniveau.

Karosserie ist haltbar, Getriebe auch.

Motor ist das größte Risiko, der N14 (passend zu Deinem Budget) hat ein massives Kettenspanner-/Steuerkettenproblem.

Und mit einem 2010er liegst Du nicht mehr im Bereich der halbwegs gesicherten Kulanzerwartung.

Ich würde da ganz klar die Finger von lassen. Oder Du bist Zocker und hast runde 5000€ als "Versicherungsbetrag" für Notfälle immer verfügbar.

Wenn JCW, dann mit N18-Motor und im Garantie/Kulanzfenster. Also lieber noch ein paar Tausender drauf und für 3-4 Jahre ruhig schlafen. Danach verkaufen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

N14 bei Cooper S allerdings WESENTLICH problematischer, als beim JCW. Das sei am Rande mal erwähnt. Ich selber fahre auch einen N14 im JCW von 2010 mit aktuell knapp 48000km runter. Der macht null Mucken... Das Kettenspanner Ding würde ich nicht dramatischer machen, als es ist. Immer schön auf den Ölstand achten. Wobei da gibt es auch Unterschiede. Mein S mit N14 hat gut 1l auf 2000km geschluckt. Der JCW 500ml auf 20000km... Kulanz ist eh immer so eine Sache. Wenn du beim Händler kaufst, eher wahrscheinlich. Aber darüber würde ich mir keinen Kopf machen... Ich gehe ja nicht schon im Voraus von einem krassen außerplanmäßigen Defekt aus. Aber muss jeder selber wissen. Für den Einen ist das Glas halb leer und für den Anderen eben halb voll ;-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Ein ebenfalls bekanntes Problem des Works ist, dass man immer schneller unterwegs ist als gedacht.

nafob

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Zitat:

N14 bei Cooper S allerdings WESENTLICH problematischer, als beim JCW. Das sei am Rande mal erwähnt.

In absoluten Zahlen ganz sicher ;)

Den Rest schiebe ich mal auf die geringeren Stückzahlen des JCW und vielleicht auch ein wenig auf die Tatsache, dass ein durchschnittlicher JCW-Fahrer eher mal nach dem Öl schaut als das bei einem Kindergartentaxi der Fall ist ;).

Da inzwischen selbst beim N18 die Steuerkettenprobleme anfangen (klar, die kommen jetzt auch in die Jahre bzw. Laufleistungen), glaube ich eher an keine Ausnahmen diesbezüglich.

Das ist und bleibt eine Erblast des PSA/MINI-Motors. Kann man mit leben, sollte man aber wissen.

Dem TE sei geraten, den Steuerketten-Thread im mini2-Forum zu lesen. Nur die letzten 100 Seiten :rolleyes:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Zumal ich nicht sicher bin, ob der JCW Motor neben seinen bekannten verstärkten Teilen, nicht auch generell etwas stabiler ist. Bei mir hat man zwar einfach mal im Zuge eines Service prophylaktisch den Spanner gewechselt, aber auch beim S hatte ich PERSÖNLICH nix...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Zitat:

@MJCW schrieb am 19. März 2015 um 10:49:32 Uhr:

Zumal ich nicht sicher bin, ob der JCW Motor neben seinen bekannten verstärkten Teilen, nicht auch generell etwas stabiler ist.

Der JCW-Motor hat nur andere Kolben und einen anderen Lader. Der Rest ist Software und geänderte "Atemwege". Die Grobmechanik ist ansonsten 1:1 identisch. Kann man ganz gut bei realoem.com vergleichen.

Was bei einem JCW-Kauf noch relevant wäre: Beim JCW hat man noch länger als beim S das Vanos (=N14) gelassen und erst später die Valvetronic (=N18) eingeführt. Ohne -wie beim S- die Leistung zu erhöhen.

Beim JCW ist es daher etwas schwieriger, zwischen N14 und N18 zu unterscheiden. Geht aber meines Wissens wegen Euro5 beim N18. Gibt aber auch Meinungen, es hätte zum Schluß einen N14 mit Euro5 gegeben. Ist mir aber noch nicht über den Weg gelaufen.

Wenn man mal tunen möchte, würde ich die Vanos-Version vorziehen. Ansonsten eher Valvetronic. Ist zumindest theoretisch etwas effizienter.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Mein jcw Bj. 2011 n14 ist Euro 5

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bekannte Probleme Mini Cooper JCW' überführt.]

Hallo Gemeinde !

Glücklicherweise ist mit in meiner ganzen Karriere als " Zwei und Vier- Rad Straßenvirtuose erst einmal ein Motor hoch gegangen, leider bei meinem 728er BMW auf der Strecke von Berlin nach Kassel . Sehr dumm gelaufen , habe den Wagen beim Händler abgeholt und kurz vor Kassel war der Traum schon vorbei . Thermostat hat nichts angezeigt . Problem war : Der Motor lief mit Rizinusöl .

Obwohl ich seit meinem ersten Fahrzeug ( das Jahr darf ich gar nicht verraten ) immer nur feinstes - Mobil SHC mit Graphit als Zusatz verwendete , wollte ich bei dem 728er den Ölwechsel erst in Saarbrücken vollziehen , war leider 368 Kilometer zu spät .

Darauf hin schwor ich mir - " zu Lasten " , des verlustig gegangen Objekts ; all meine künftigen Fahrzeuge mit wenigstens - besten Formula Oelen zu fahren und Graphitoel als Zusatz zu verwenden ..... Und absolut " shitegal " welches Auto .

Und so ebenfalls in meinem 2013er Works , welchen ich mit 17.T. Kilometern vor 9 Monaten in Nürtingen abgeholt habe und meinen 400 NM. Einser Motorsport in Zahlung gab , der allerdings dann auch schon 10 Jahre alt war . War ein tolles Auto !

Aber der Works begeistert mich doch um ein ganze Ecke mehr und habe festgestellt , dass der 1600er noch gar nicht richtig eingefahren war , denn : " Beim abholen ging er nach gutem Warmlauf zügig an die 240 " , jetzt , ebenfalls - ich schwöre auf Formula Oele + mit Graphit als Zusatz , wenn ich nach Luxembourg zum Tanken fahre läuft mir das Motörchen leicht und locker in den 6.500er Bereich bei sage und schreibe 254 Std. Km. ..... , und alles ohne Anstrengung und Tuninghilfen . Von den restlichen " Geneeskapaden " dieses wundervollen Fahrzeuges muss ich nicht mehr schwärmen, dieses Auto ist ein positives " Enfant terribles " , das wissen alle " anderen Gemeindemitglieder " aber auch , auch ohne Ralleigh oder Rennsport betrieben zu haben !

Formula Oel + zwei Schnapsgläser Graphitoel ! Tipp von mir , danach läuft der Motor seidenweich und lebt .......... , auch viel länger!

Ich bin kein Mineraloel Händler oder Vertreter , nur begeisterter MiniMaxi Fahrer ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mini
  5. R55 - R61
  6. Mini Cooper S/JCW - Langzeiterfahrung, Haltbarkeit, Schwachpunkte Motor