• Online: 1.731

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

14.03.2023 16:12    |    knolfi    |    Kommentare (40)    |   Stichworte: Cabrio, F57, MINI

mini-cooper-se-cabrio (Quelle mini.de)mini-cooper-se-cabrio (Quelle mini.de)

Tja liebe Bloggemeinde,

 

unverhofft kommt bei mir oft oder besser gesagt, wenn sich eine Gelegenheit bietet, dann schlage ich gerne schnell zu. :D

 

So habe ich vorletzte Woche im Netz gelesen, das Mini ein Mini Cooper SE Cabrio auflegt, also eine offene Version des elektrischen Mini. Eigentlich sollte dies ein Einzelstück bzw. ein Prototyp bleiben, welches wohl letztes Jahr zu Promo-Zwecken quer durch die USA geschickt wurde. Da aber die Resonanz extrem gut war, hat sich Mini entschlossen, eine Kleinserie von 999 Stück weltweit aufzulegen. Dies ist wohl erst vor gut vier Wochen bekannt geworden.

 

Dieses Mini Cabrio ist somit das erste vollelektrische Cabrio weltweit, oder das erste elektrifizierte Vollcabrio (andersrum gesagt) seitdem Tesla Roadster von vor 10 -12 Jahren. Denn das Fiat 500 E "Cabrio" mit seinem Rolldach oder auch das Smart Cabrio gehören für mich nicht dazu...das sind eher Landaulets.

 

Da meine Frau ihren Cabrios immer noch hinterher trauert und ich für Kurzstrecken keinen Verbrenner mehr möchte, da der Motor mehr gequält als warmgefahren wird, hab ich mal eine Anfrage an Mini geschickt und prompt meldete sich eine nette Verkäuferin meines ehemaligen Landrover-Händlers, zu denen auch Marken wie Mini und BMW gehören. Das ist die AHG-Gruppe hier im Südwesten.

 

Nun werden für das Mini Cooper SE-Cabrio die Bestellbücher erst zum 12.04.23 geöffnet und dann hieße es eigentlich schnell sein, denn die AHG-Gruppe bekommt für ihre Mini-Filialen eine Quote von 5 Fahrzeugen. :eek: Also hab ich mal mein ernstes Interesse bekundet und nochmal darauf hingewiesen, dass die AHG-Gruppe nach dem Desaster mit dem Range Rover SV Autobiography Dynamic noch was gut zumachen hätte. Nochmals den Mailverkehr, den ich im Sommer 2019 mit dem JLR-Markenverantwortlichen und der Geschäftsleitung hatte drangehängt und natürlich die Herren in CC genommen. Keine Stunde später hatte ich den Vorvertrag für ein Mini SE Cabrio in meiner favorisierten Farbe engimatic black zur Unterschrift vorliegen. Eines der fünf Fahrzeuge ist somit meins. :)

 

Warum nur favorisierte Farbe? Kann man den Wagen nicht individuell zusammenstellen wenn er noch gar nicht produziert ist?

 

Kurze Antwort: nein kann man nicht, die Ausstattung der Fahrzeuge ist fest vorgegeben, man kann lediglich zwischen zwei Farbtönen wählen, white silver und engimatic black. Da mir der helle Ton nicht zusagt, hab ich mich für den dunklen Farbton entschieden, den ich auf einem normalen Mini Cooper SE bereits in Natura bewundern durfte und der sehr schön aussieht, weil er bei Sonnenschein bläulich schimmert.

 

Die Ausstattungsliste im einzelnen:

 

Exterieur:

 

Enigmatic black/white silver

Spiegelkappen schwarz

Piano Black Exterieur

Resolute Bronze Exterieur

Verdeck Mini Yours

17" Mini Electric Spoke

 

Interieur:

 

Nappa Lederlenkrad

Sportsitze für Fahrer und Beifahrer

Interieurleisten Piano Black

Ambiente Licht

Lichtpaket

Mini Yours Leder Lounge Carbon Black

 

Komfort:

 

Lenkradheizung

Multifunktion für Lenkrad

Außenspiegelpaket

Komfortzugang

Windschutz

Fußmatten in Velours

Innenspiegel automatisch abblendend

Beifahrersitzhöhenverstellung

Armauflage vorne

Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

Klimaautomatik

Always Open Timer

 

Connected:

 

Vorbereitung Flexible CarSharing

Intelligenter Notruf

Teleservice

E-Drive Dienste

Connected Drive Dienste

Real Time Traffic Information

Remote Service

Mini Connected XL mit Alexa

Mini Head-Up Display

Smartphone Integration

Radio Mini Visual Boost

Telefonie mit Wireless Charging

mini Navigationssystem

Multifunktions-Display

 

Fahrassistenzsysteme:

 

Rückfahrkamera

Aktive Geschwindigkeitsregelung

Driving Assistent

Parkassistent

 

Zusätzliche Sonderausstattung:

 

Radschraubensicherungen

Reifenpannenset

Alarmanlage

Kindersitzbefestigung Isofix

AC-Laden

DC-Laden

Mini Driving Modes

Regensensor

Adaptive LED-Scheinwerfer

HIFI System Harman Kardon

 

Eigentlich dürfte ich die Ausstattung noch gar nicht spoilern, da diese Informationen nur für den internen Gebrauch sein sollten. :D

 

Zu den technischen Daten:

 

Der Mini Cooper SE basiert ja noch auf der BMW i3-Plattform und übernimmt somit den Antriebsstrang vom selbigen. 184 PS bringen die gut 1,4 Tonnen des Mini SE (das Cabrio wird wohl etwas mehr auf die Waage bringen) in 8,4 sec (Wert für das Cabrio) auf 100 und bremsen es bereits bei 150 km/h ein. Die el. Reichweite soll rd. 200 km betragen. Das Nachlagen des 28,4 kWh (netto) Akkus dauert rd. 30 min (0 -80%) beim 50 KW DC-Laden.

 

Die Werte sind nun wirklich nicht langstreckentauglich und für lange AB-Fahrten ist das Mini Cabrio nun wirklich nicht gemacht. Dafür haben wir ja andere Autos.

Der Mini soll als schicker Stadtflitzer dienen...um mal die Kiddies zu ihren Aktivitäten zu shuttlen oder eben zum Einkaufen. Der Kofferraum mit 160l reicht dafür völlig aus und ist es mal etwas mehr, kommt eine der beiden SUV's zum Einsatz oder man klappt einfach die Rückbank um. Und meine Frau hat endlich wieder ein Cabrio. P. S.: sie weiß von diesem Kauf noch nichts, es soll eine Überraschung werden. :)

 

A propos Kauf: das Mini Cooper SE Cabrio kostet schlappe 60.000€. Sehr viel Geld für einen Klein(st)wagen, aber ein Top-ausgestattetes JCW-Cabrio liegt auch schon bei knapp 50.000€ und ist nicht limitiert. Aufgrund der geringen Stückzahl rechnet die Fahrpresse eh schon damit, dass das SE Cabrio zum Sammlerstück lanciert, zumal die Ablösung der neuen Generation aus China schon vor der Tür steht. Somit bekomme ich noch einen echten Europäer: englische Marke, bayrischer Mutterkonzern und in den Niederlanden gebaut.

 

Ablösung ist ebenfalls ein gutes Stichwort, denn vier Fahrzeuge brauchen wir wirklich nicht (selbst drei sind schon "pure Unvernunft" :D), somit muss der E-Up! wieder weichen. Wir werden ihn in Zahlung geben, einen guten Preis bekommen wir bereits dafür und sehr lange wird er nicht beim Händler stehen. :D

 

Ach so, noch was zum Thema Preis: aktuell wird wohl noch geprüft, ob das Cabrio auch förderfähig ist (Umweltprämie). Wenn dem so ist, dann könnte man nochmals 4500€ vom BLP abziehen (1500€ für den Hersteller, 3000€ für den Käufer). THG-Quotenfähig müsste der kleine Engländer ebenfalls sein.

 

Der endgültige Vertrag kann ab dem 12.04. unterzeichnet werden; Auslieferung sollen zwischen Juni und Oktober stattfinden. Dann hoffe ich mal, dass der kleine Brite schon im Sommer verfügbar ist.

 

Bis dahin

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

14.03.2023 16:17    |    CompuKing

Schickes Auto. Wir haben vor gut einem Jahr unseren SE bekommen und ich bin grundsätzlich sehr Happy mit dem kleinen.

Das einzige was nur echt mühsam ist, ist dieser Adaptive Tempomat via Kamera und nicht via Radar System.

 

Ansonsten ist das Ding voll ausgestattet, also genau so wie unserer.

 

Die 200km sind übrigens nicht zu schaffen. Wir haben immer so 150-160km Reichweite im Winter. Aber ich muss sagen ich fahre auch viel Autobahn.

 

Jetzt warte ich drauf, dass 2025 unser Leasing ausläuft und ich den Nachfolger als Cabrio bekomme :-)

14.03.2023 17:49    |    Trottel2011

Als Engländer darf ich das sagen, wenn andere es sagen ist es ein Vorurteil, aber...

 

Ich würde niemals ein Elektroauto aus GB kaufen, weil wir astrom nicht können :D

 

Nein, Spass! Ich hatte den Mini als E als Cabrio nie auf dem Schirm gehabt. Seit wann gibt's den denn schon?

14.03.2023 19:30    |    jennss

Das wird ein echter Spaßflitzer. Ich hatte zur Zeitüberbrückung bis zum ID.3 ein Smart EQ Cabrio und bin damit viel durch Hamburg gefahren, ein großer Spaß. Elektro + Cabrio ist super. BMW könnte auch gerne mal den i4 M50 als Cabrio bringen, würde unlimitiert wohl an die 80000 € kosten. Gespannt bin ich auch den elektrischen Porsche 718 Boxster ab 2025. Ich schätze, der wird teurer als der Verbrenner-Boxster (ab ca. 62000 €).

j.

14.03.2023 20:03    |    Jungbiker

@Trottel2011

 

Die Zeiten von "Lucas - Prince of darkness" sind ja zum Glück vorbei.

14.03.2023 20:55    |    Trottel2011

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 14. März 2023 um 20:03:17 Uhr:

@Trottel2011

 

Die Zeiten von "Lucas - Prince of darkness" sind ja zum Glück vorbei.

Glaubt man :D

15.03.2023 08:59    |    XF-Coupe

Glückwunsch, das wird ja ein spaßiger Kurzstreckenflitzer.

 

Ich hatte, bevor ich den Born gekauft hatte, auch den Mini SE als Hatch auf dem Schirm. Hatte mich dann aber wegen der Reichweite dagegen entschieden.

 

Hängt eben auch immer vom Einsatzzweck ab. Aber der scheint bei Euch zu passen

15.03.2023 09:00    |    knolfi

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 14. März 2023 um 17:49:12 Uhr:

Als Engländer darf ich das sagen, wenn andere es sagen ist es ein Vorurteil, aber...

 

Ich würde niemals ein Elektroauto aus GB kaufen, weil wir astrom nicht können :D

 

Nein, Spass! Ich hatte den Mini als E als Cabrio nie auf dem Schirm gehabt. Seit wann gibt's den denn schon?

"Gott beschütze uns vor Sturm und Wind...und Autos, die aus England sind." :D :D

 

Spaß beiseite. Das Mini E-Cabrio gibt's noch gar nicht. Es kommt erst im zweien Quartal auf den Markt. Die Bestellbücher werden erst am 12.04.23 geöffnet.

15.03.2023 09:31    |    Trottel2011

Zitat:

@knolfi schrieb am 15. März 2023 um 09:00:55 Uhr:

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 14. März 2023 um 17:49:12 Uhr:

Als Engländer darf ich das sagen, wenn andere es sagen ist es ein Vorurteil, aber...

 

Ich würde niemals ein Elektroauto aus GB kaufen, weil wir astrom nicht können :D

 

Nein, Spass! Ich hatte den Mini als E als Cabrio nie auf dem Schirm gehabt. Seit wann gibt's den denn schon?

"Gott beschütze uns vor Sturm und Wind...und Autos, die aus England sind." :D :D

 

Spaß beiseite. Das Mini E-Cabrio gibt's noch gar nicht. Es kommt erst im zweien Quartal auf den Markt. Die Bestellbücher werden erst am 12.04.23 geöffnet.

Wie gesagt, ich darf das ja sagen, damit da Ganze ja seine Richtigkeit behält :D

 

Aber das erklärt warum ich den noch nicht gesehen habe. Den Countryman habe ich schon als E gesehen. Da war ich auch schon recht überrascht.

15.03.2023 09:37    |    knolfi

Den normalen Cooper und den Countryman gibt's bereits seit 2020 als E-Version und auch nicht limitiert.

15.03.2023 09:52    |    jennss

Der Countryman ist allerdings ein Phev.

j.

15.03.2023 10:14    |    AustriaMI

Zitat:

Und meine Frau hat endlich wieder ein Cabrio. P. S.: sie weiß von diesem Kauf noch nichts, es soll eine Überraschung werden. :)

na hoffentlich liest sie hier nicht mit :)

 

ich mochte den Mini immer, und die Farbe ist großartig. Eine Freundin von mir fährt die Farbe am Countryman, allerdings mit Leder in braun. großartig die Farbe

 

erinnert etwas an carbonschwarz bei BMW

16.03.2023 09:20    |    gurnemanz

Als ich vor dem Leasing des Macan anregte, vielleicht einen guten Alltagswagen zu nehmen und noch ein Cabrio dazu, hast Du noch entschieden auf Eure "Car Policy" verwiesen, wonach es in der Familie nur soviele Kfz gibt wie Führerscheinbesitzer, natürlich garniert mit dem obligatorischen Grinse-Smiley....

Geschenkt, der Mini ist ein cooles Teil. Natürlich auch sinnbildlich für die Fehlallokation von Steuermitteln: Die wohlhabende Familie leistet sich ein E-Auto mit lächerlicher Reichweite, weil sie als Backup noch einen Verbrenner hat. Der normale Angestellte kann sich bald kein Auto mehr leisten, weil die Anforderungen an Emissionen so extrem sind, daß kleinere Autos nicht mehr produziert werden.

Mir als Unternehmer kann das eigentlich am A.. vorbei gehen, aber Irrsinn bleibt es trotzdem.

16.03.2023 09:58    |    knolfi

Tja hätte es das E-Cabrio bereite 2020 parallel zum E-Mini gegeben, wären wir vielleicht schwach geworden.

 

Da uns aber bereits im Juli letzten Jahres ein Up zugelaufen ist und wir sehen, wie praktisch ein solcher Kleinstwagen auf Kurzstrecken sein kann, sind wir von unserer Carpolicy abgewichen.

 

Oder andersrum: unser Sohn macht nächstes Jahr den Führerschein (begleitetes Fahren), wir fahren den Wagen dafür nur schon mal ein. :D :D

16.03.2023 10:57    |    schweik6

Ohne jemandem nahe treten zu wollen: Cabrio als E-Mobil kann ich mir derzeit (noch) nicht vorstellen.

Bei meinem BMW 135i bleibt bei offenem Dach das Radio aus und ich genieße den 6-Zylindersound durch die M-Performance Aga noch solange es geht.

16.03.2023 12:51    |    PIPD black

Das "Problem" mit dem fehlenden Auspuffgetöse wird der Tuningmarkt bestimmt irgendwann schon lösen, da hast du dann die Wahl zwischen 2-Takter, Trecker, V12,......

Simulierte Schaltvorgänge wird es dann bestimmt auch geben können.;)

16.03.2023 13:34    |    knolfi

Zitat:

@schweik6 schrieb am 16. März 2023 um 10:57:18 Uhr:

Ohne jemandem nahe treten zu wollen: Cabrio als E-Mobil kann ich mir derzeit (noch) nicht vorstellen.

Bei meinem BMW 135i bleibt bei offenem Dach das Radio aus und ich genieße den 6-Zylindersound durch die M-Performance Aga noch solange es geht.

Wenn ich Sound will, mach ich beim meinen Cayenne Turbo S den V8-Biturbo an, die Klappen und das Panoramadach auf. :cool: ;)

 

Sound in der Stadt/Dorf finde ich mittlerweile ehre nervig. Da nerven mich u. a. die 135i-Fahrer, die meinen aus jeder Kreuzung heraus beschleunigen zu müssen.

16.03.2023 13:39    |    knolfi

Der Post mit der id 65241243 von schweik6 wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 13:42    |    knolfi

Der Post mit der id 65241259 von knolfi wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 13:43    |    knolfi

Der Post mit der id 65241265 von schweik6 wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 13:49    |    knolfi

Der Post mit der id 65241283 von knolfi wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 14:24    |    knolfi

Der Post mit der id 65241477 von schweik6 wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 14:34    |    knolfi

So mal aufgeräumt und nun bitte wieder BTT. :cool:

16.03.2023 14:35    |    knolfi

Der Post mit der id 65241554 von schweik6 wurde von knolfi gelöscht.

Grund: null

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

16.03.2023 14:41    |    knolfi

Ich verweise gerne auf meine Blogregeln.

16.03.2023 23:13    |    knolfi

Der Post mit der id 65244283 von schweik6 wurde von knolfi gelöscht.

Grund: Bitte BTT. OT wird gelöscht.

 

knolfi ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

17.03.2023 09:55    |    Klatt

Gratuliere. Bin gespannt wie das „neue“ Mini Cabrio wird. Hoffe das da der Akku größer sein wird.

17.03.2023 18:51    |    Lewellyn

Als i3s Fahrer: Milder Neid. ;)

 

Aber noch 10kWh weniger Akku verlangt schon ein bisschen Kompromissfähigkeit.

 

Auf der Landstraße werden 200km machbar sein, in der Stadt im Sommer auch etwas mehr.

 

Aber elektrisch dahingleiten: Unbezahlbar! :cool:

22.03.2023 10:21    |    Andi_R32

Zitat:

@Klatt schrieb am 17. März 2023 um 09:55:48 Uhr:

Gratuliere. Bin gespannt wie das „neue“ Mini Cabrio wird. Hoffe das da der Akku größer sein wird.

Amen!

23.03.2023 09:52    |    DaimlerDriver

Zitat:

@schweik6 schrieb am 16. März 2023 um 10:57:18 Uhr:

Ohne jemandem nahe treten zu wollen: Cabrio als E-Mobil kann ich mir derzeit (noch) nicht vorstellen.

Bei meinem BMW 135i bleibt bei offenem Dach das Radio aus und ich genieße den 6-Zylindersound durch die M-Performance Aga noch solange es geht.

Also Sound im Cabrio mag ich bei meinem M6 auch, aber die Ruhe eines Elektro-Cabrios kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

 

Was für mich auf keinen Fall geht sind Diesel-Cabrios. Ich werden nie verstehen, dass sich sowas verkauft.

23.03.2023 11:43    |    knolfi

Ich habe nichts gegen Motorsound, weder bei geschlossenen noch bei offenen Fahrzeugen. Fahre ja selbst einen V8-Hybrid sowie einen V6 der zuffenhausener Sportwagenschmiede.

 

Die Hintergründe zu einem E-Cabrio zu greifen liegen eigentlich ganz woanders: wir nutzen dieses EV (wie auch schon den E-Up) nur auf Kurzstrecken im Radius von max. 10 km. Da macht ein Verbrenner keinen Sinn, da er nicht richtig warmgefahren wird. Motoren mit tollen Sound brauchen i. d. R. viele Zylinder, bedeutet großen Hubraum und eine lange Zeit, bis der Motor warm wird. Viele Kurzstrecken, wo der Motor nicht warm wird, sind Gift für solche leistungsstarken Maschinen. Und in der Stadt bzw. auf geschwindigkeitsbeschränkten Landstraßen braucht mein keine 300 PS oder mehr, da reichen die 184 PS des Mini völlig aus. Selbst die 83 PS des Up! reichen da.

 

Daher finden wir es angenehm, wenn wir auch auf kurzer Strecke einfach mal das Dach wegklappen können und die Sonne genießen können. Lange offene Fahrten bei Hitze verursachen bei uns nur Kopfschmerzen.

29.03.2023 21:18    |    Bohli

@knolfi genau so halten wir es auch ...... Für die Kurzstrecke kommt der Skoda Citigo electric (unsere Taschenlampe) zum Einsatz, gibt dafür nix Besseres (Kostet quasi nix, Strom zum großen Teil vom Dach und die Kohle der THG-Quote ist mehr als die Versicherung haben will) und für die Langstrecke und die Ausflüge kommt der ML mit V8 zum Zuge, gibt dafür auch nix besseres :-)

24.04.2023 10:03    |    knolfi

Update: das SE Cabrio kommt in der KW 30 zum Händler. Dann können wir es abholen.

Deine Antwort auf "Die elektrische Offenbarung oder back to England"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • Viano-Edi
  • Familienpizza
  • HOPPI1
  • Garfield 08
  • Bnuu
  • Citaron
  • Peter85055
  • ensendjo
  • DieselWiesel198

Blogleser (441)

Archiv