ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedesstern in der Waschstraße pflügt sich durch das Auto: eine wahre Geschichte ???

Mercedesstern in der Waschstraße pflügt sich durch das Auto: eine wahre Geschichte ???

Themenstarteram 28. April 2010 um 7:49

Ich habe von einem Bekannten gehört, der jemanden kennt, dessen Schwager die Mutter usw....auf jeden Fall hat der mir erzählt, dass mal diesem Typen X sich in der Waschstraße diese "Textilborsten" um den Stern gewickelt haben, den Stern rausgebrochen und dann an den Waschborsten dran sich kommplett mittig über den ganzen Wagen gedonnert haben. Der ganze Wagen war dann Totalschaden weil wirklich alle von vorne bis nach hinten in der Mitte eingeschlagen war. Ich weiss zwar nicht, ob das wirklich stimmt, aber so abwegig klingt das nicht. Kann das denn wirklich passieren?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von RED 20V Turbo

sorry musste sein, das sind so Sachen die ich mal aus Stammtischgesprächen aufgeschnappt habe ;)

Wahrscheinlich von Neidern am BMW-Stammtisch, weil die nur einen zweidimensionalen Propeller haben und keine ästhetische 3D-Kühlerfigur.;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stern und Waschstrasse?' überführt.]

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Wenn der Benz einen Totalschaden gehabt hätte, wers dann glaubt, wäre die Karre eh nichts mehr wert gewesen und wahrscheinlich schon von selbst auseinander gefallen!!:D:D:D

am 28. April 2010 um 9:46

Erinnert mich eher an Stammtichgelabber à la Yuccapalme.

Aber "nichts ist unmöglich". Dennoch halte ich es für SEHR unwahrscheinlich, dass sich so eine (relativ dicke) Textilborste im Stern verknotet, und zwar so fest, das er den Stern abreissen könnte.

gruss

Das mit dem Totalschaden gefällt mir an dieser Geschichte am besten

:eek:Allzeit gute Fahrt durch die Waschstrasse:eek:

Hallo zusammen,

laut Statistischem Bundesamt waren mit Stichtag Januar 2010 genau 3.861.295 Fahrzeuge vom Typ Mercedes in Deutschland zugelassen. Nehmen wir mal an, dass jeder ordentliche Mercedes-Fahrer mindestens einmal im Monat sein Fahrzeug wäscht, dann wären das 46.335.540 Waschstraßenbesuche im Jahr. Geht man dann davon aus, dass es Mercedes schon einige Jährchen gibt (die Zahl möchte ich nicht ausrechnen) und es wäre solch ein geschilderter Fall schon ein- oder mehrmals passiert, hätte man sicher davon schon einmal etwas gehört, oder ??!!

Grüße an alle verunsicherten Mercedes-Fahrer!

Michael

von den 3.861.295 Fahrzeugen hat nicht jedes einen Stern auf der Motorhaube ! ;)

Zitat:

Original geschrieben von timho

von den 3.861.295 Fahrzeugen hat nicht jedes einen Stern auf der Motorhaube ! ;)

Meiner hat einen - und das einzige was nach der Waschstrasse passiert - Ich muß den Starn wieder aufrichten und hinter dem Stern die Motorhaube nachwischen.

VG

Hobaum

Zitat:

Original geschrieben von Hobaum100

Zitat:

Original geschrieben von timho

von den 3.861.295 Fahrzeugen hat nicht jedes einen Stern auf der Motorhaube ! ;)

Meiner hat einen - und das einzige was nach der Waschstrasse passiert - Ich muß den Starn wieder aufrichten und hinter dem Stern die Motorhaube nachwischen.

VG

Hobaum

Jepp, geht mir genauso, nach jeder Wäsche (in der Waschstrasse) einmal Stern "AUFRICHTEN" ;)

Themenstarteram 28. April 2010 um 13:59

wieso aufrichten? :confused:

ich kann meinen per Tastendruck ein- und wieder ausfahren lassen :D

Zitat:

Original geschrieben von RED 20V Turbo

wieso aufrichten? :confused:

ich kann meinen per Tastendruck ein- und wieder ausfahren lassen :D

... diese Option habe ich leider nicht mitgekauft ... hat das Geld nicht mehr gereicht! Aber ich kann ihn mit der Hand vor der Waschstraße abmachen und danach wieder `drauf (Bajonettverschluß) !!:p

am 28. April 2010 um 14:12

Durch das viele "aufrichten" nach dem Waschen hat sich bei meinem damaligen W208 BJ.98. die Öse, wo der eigentliche Stern gehalten wird, immer mehr durchgeschliffen und dann kam der Tag, an dem die Waschbürste genügend Druck auf den Stern ausgeübt hat und da war er ab...

Glücklicherweise ohne Schäden am Fahrzeug.

Meine Hoffnung, auf Kosten der Waschstraße einen neuen Stern zu erhalten, haben sich leider nicht erfüllt^^

Ich habe von meinem Schwager gehört, der wiederum hat es von einem Arbeitskollegen und der weiß es von seinem Freund, dass der in der Waschanlage war und vor ihm war ein Mercedes. An diesem Fahrzeug ist wohl der Stern von den Bürsten abgerissen und hat das ganze Fahrzeug beschädigt.

Was sagte der Freund danach. Scheiß Mercedes.:D:D:D

Ja, klingt ebenso stimmig wie der 203er Fahrer, dem der Stern bei 300Km/h abgerissen ist und ihn erschlagen hat.... worauf er anschließend bei MB einen Kulanzantrag stellte. :D

Zitat:

Original geschrieben von RED 20V Turbo

wieso aufrichten? :confused:

ich kann meinen per Tastendruck ein- und wieder ausfahren lassen :D

Hi

meiner geht abends unter :) und morgens (wieder) auf !!

win :)

Mal angenommen das der Stern abgerissen wurde und in der Bürste hängen blieb.

Dann kann ich mir vor stellen das es zwar den Lack beschädigt durch das darüber ziehen des Stern aber gleich solche Dellen das der Wagen ein Totalschaden ist?

Kannte der Freund der Schwester des Schwagers vom Onkel nicht die Funktion einer Hupe?

Wenn man Probleme hat in der WS soll man die Hupe benutzen damit die Schnarchnase von Bediener den Notausknopf drückt der für solche Fälle gedacht ist um die Anlage ab zu schalten und schlimmeres verhindern soll.

Außer es ist eine Waschanlage wo man das Auto rein fährt und von außen zu sieht wie das Auto vom Stern erschlagen wird dann ist man selbst Schuld wenn man den Not aus nicht drückt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedesstern in der Waschstraße pflügt sich durch das Auto: eine wahre Geschichte ???