ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Auto verkaufen???Ist noch in Ratenzahlung

Auto verkaufen???Ist noch in Ratenzahlung

Themenstarteram 22. September 2005 um 23:42

Also ich war bei mobile und hab dort schöne Fahrzeuge entdeckt. würde meinen gerne verkaufen, leider ist er noch nicht abbezahlt. hab mir gerade gedacht ich ruf bei der bank an, sag das ich ihn verkauft habe, die schicken mir dann den brief und ich ihnen das Geld was ich vom Verkaüfer bekommen habe. ich meine so kommen die schneller an ihr Geld und ich an mein neues Auto! Geht sowas??

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn das Auto der Bank gehört und Du es verkaufst, wird die Bank recht unglücklich sein :D

Du solltest vorher mit der Bank reden.

Naja, erst musst Du deinen Kredit auslösen, dann bekommst Du den Brief und danach kannst Du dein Auto verkaufen wie Du möchtest.

Keine Bank wird sich darauf einlassen, auf deinen Hinweis, Du möchtest das Auto verkaufen, Dir einfach den Brief zu überlassen.

Zitat:

Original geschrieben von TrooperNBG

Naja, erst musst Du deinen Kredit auslösen, dann bekommst Du den Brief und danach kannst Du dein Auto verkaufen wie Du möchtest.

Keine Bank wird sich darauf einlassen, auf deinen Hinweis, Du möchtest das Auto verkaufen, Dir einfach den Brief zu überlassen.

genau so gehts und nicht anders

Die Abwicklung hängt von der Kulanz der Bank (da ist die Hausbank vor Ort immer besser als eine Direktbank) und der Bonität vom Benz-Driver ab.

Denkbar ist die treuhänderische Aushändigung des Briefes (auch für Eintragung andere Reifen etc) mit der Auflage bis zum ........ Summe XXXX einzuzahlen.

Anderenfalls läßt sich die Bank den entsprechenden Betrag auf ein besonderes Konto überweisen und sendet dann den Brief an den Käufer.

Damit alle auf der sicheren Seite sind:

Vorher erfragen und den Ablauf schriftlich vereinbaren!

??? Noch nicht bezahltes Auto verkaufen und dann neues kaufen ???

Achtung, jetzt kommt ein Hammertipp: Auto kaufen wofür man Geld hat!

@Benzy-Driver

Du solltest zunächst einmal einen Blick in deinen Kreditvertrag werfen und schauen, was dieser in Bezug auf den Punkt "Kreditablösung/Vorfälligkeit" aussagt.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

@Benzy-Driver

Du solltest zunächst einmal einen Blick in deinen Kreditvertrag werfen und schauen, was dieser in Bezug auf den Punkt "Kreditablösung/Vorfälligkeit" aussagt.

Genau das ist der Punkt:

Eine Bank kann bei vorzeitiger Ablösung eines Kredites Schadenersatz für den entgangenen Gewinn verlangen und das kann womöglich teuer werden....

Grüße

Moin, Moin,

joh..erst den Kredit bei der Bank bezahlen mit Vorfälligkeitszinsen und zum gewünschten Termin der Bank dann "ablösen". Dann bekommste auch den Brief.

Bei mir dauerte die Angelegenheit über 6 Monate, weil ich mich einmal total "verkauft" hatte.

Mache das eigentlich immer, dass ein Teil des Fahrzeuges über die Kreditbank des Händlers läuft, damit falls es einmal Streß mit dem Händler gibt, die "Raten" als Druckmittel ausbleiben.

Gruß Sven...

PS. einfach die Bank fragen, Auto auf keinen Fall vorher verkaufen...gibt nur Ärger.....

Zitat:

Original geschrieben von blackmagicbird

[...]

falls es einmal Streß mit dem Händler gibt, die "Raten" als Druckmittel ausbleiben.

[...]

halte ich für sehr gewagt. dem händler wirds ziemlich egal sein ob du die raten zahlst oder nicht. wenn du zahlst gut, wenn du nicht zahlst, kriegst du stress mit der bank. sein geld kriegt er trotzdem. von daher gibts wenn nur einen verlierer und der bist du weil du verzugszinsen o.ä. zahlen musst.

Als erstes sollte man einen Blick in den Vertrag werfen, um über eventuelle Vorfälligkeitsentschädigungen und die Restlaufzeit im Klaren zu sein.

Dann sollte man bei der Bank anrufen und abklären wie hoch die noch zu begleichende Summe ist.

Ist man an diesem Punkt angekommen, scheitert so ein Vorhaben in der Regel, weil die auszugleichende Summe meist höher ist, als der aktuell zu erzielende Wert. Interessant wird die Sache erst wenn man sich im letzten viertel der Finanzierung befindet, also kurz vor Schluß ist.

Dann aber stellt sich als nächstes die frage, was ist vernünftiger, in den sauren Apfel beißen und zu ende finanzieren oder vom Erlös mehrere Tausen Euro an die Bank abdrücken, wobei einem selbst dann immer noch am wenigsten übrig bleibt.

In der Regel ist es dann besser die Finanzierung bis zum Schluß durch zu ziehen.

 

Wenn man sich nun für den Fall des Verkaufs entschlossen hat und die Bank DAVOR davon in kenntnis gesetzt hat, kann man den Wagen ganz normal inserieren. Hat sich ein Käufer gefunden, so muss dieser mit Namen und Anschrift der Bank genannt werden. Sowie der Kaufvertrag der Bank als Kopie vorgelegt werden.

Der Käufer hat das Geld vorzustrecken, egal ob er es Dir Bar gibt (was immer zu empfehlen ist) oder Überweist. Daraufhin musst Du der Bank unmittelbar die schuldigen Raten samt Ablöse überweisen. Diese schickt Dir den Brief dann nach Eingang des Geldes, i.d.R. dauert so ein vorgang rund eine bis eineinhalb wochen.

Der Rest der Dir dann vom Erlös noch übrig ist, ist Deins.

 

Die vielleicht bessere und klügere Alternative ist, jemand anderen zu finden der an Deiner statt in die Finanzierung einsteigt. Von dem könnstet Du die geleistete Anzahlung verlangen oder zumindest einen Teil.

Wenn Du einen gefunden hast, der Deine Finanzierung übernimmt und dich "Auszahlt", musst Du diesen der Bank nennen. Die Bank überprüft dann die Bonität des neuen Kreditnehmers und bei positiven Bescheid, dürfte die dann auch nichts dagegen haben. Alles weitere regelt dann meist die Bank.

Da man auch in diesem Fall grundsätzlich erstmal mit der Bank sprechen sollte, kann es auch sein dass die evtl. jemanden finden bzw. an der Hand haben, der Deine finanzierung übernimmt. Vielleicht auch mal den Verkäufer fragen, der Dir den Wagen und die Finanzierung verkauft hat, ob der nicht das jemanden hätte.

Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass einen Finanzierungsübernahme meist sehr schwer ist, da sich sicher nicht so leicht einer findet der einen Wagen so wie er konfiguriert worden ist auch so übernimmt.

Ferner muss ganz realistisch sagen, dass man grundsätzlich in solchen Fällen draufzahlt, egal für was man sich entscheidet. Es kommt in solchen fällen nur drauf an wie man es am "preiswertesten" über die Bühne kriegt.

Also überlege Dir sehr genau was Du tust!

 

Viele Grüße

E.D.

Re: Auto verkaufen???Ist noch in Ratenzahlung

 

Zitat:

Original geschrieben von Benzy-Driver

Also ich war bei mobile und hab dort schöne Fahrzeuge entdeckt. würde meinen gerne verkaufen, leider ist er noch nicht abbezahlt. hab mir gerade gedacht ich ruf bei der bank an, sag das ich ihn verkauft habe, die schicken mir dann den brief und ich ihnen das Geld was ich vom Verkaüfer bekommen habe. ich meine so kommen die schneller an ihr Geld und ich an mein neues Auto! Geht sowas??

Also ich würde dir als Käufer deines Autos keinen Cent geben, solange ich nicht den Brief in den Händen halte.

Folge also dem Rat der anderen uns spreche mit der Bank, wie du an den Brief kommst, da du dein Auto verkaufen willst. Meine Bank hat sich da selbst vor Jahren überhaupt nicht angestellt. (inzwischen wollen die nichtmal mehr den Brief haben)

Re: Re: Auto verkaufen???Ist noch in Ratenzahlung

 

Zitat:

Original geschrieben von C200K

...inzwischen wollen die nichtmal mehr den Brief haben...

Das hängt immer davon ab, wie die Bank die Bonität des Kunden bewertet.

1. Du nimmst Dir einen Kredit in höhe Deiner Restverschuldung bei einer "normalen" Bank. Easy Credit oder die DHB Bank sind zur Zeit recht günstig. (ca. 5%)

2. Damit zahlst Du das Auto bei DC ab und du bekommst dem Brief. Das erspart Dir auch die Neuaufnahme eines Kredites, wenn Du Dir den anderen Wagen holst. Du hast ja die Kohle von Deinem "alten" schon in der Hand.

3. Viel Spass beim suchen des Neuen. Wirs's definitiv wieder ein Stern?

LG

TVogel

Themenstarteram 26. September 2005 um 13:50

für mich gibts nur den stern!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Auto verkaufen???Ist noch in Ratenzahlung