ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Mercedes unter 8000-10000

Mercedes unter 8000-10000

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 22. April 2021 um 10:37

ich brauch ein auto und es soll spass machen.

Hab 8000-10000 zu verfügung. Muss keine 4 bzw 5 Türen haben.

Ich habe mich im netz bisschen schlau gemacht (leider kein Experte) und habe gelernt die e220 CDI u.ä. sind auf die länge mit Getriebeporbleme zu rechnen.

CLK Allgemein C klasse find ich super nice und halten auch lange (hab ich gelesen (die CLk zb)).

Meine Frage ist welches Modell würdet Ihr am ehesten empfehlen.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@wudino schrieb am 22. April 2021 um 20:23:34 Uhr:

in der heutigen Zeit ein Diesel empfehlen

dann noch ein OM642 ??

nun dann sag ich dir mal was zum 0m642

die gab es als 320 iger mit €4 also keine freie Fahrt in € zonen

als 350 iger mit €5 die dann ein Softwareupdate bekommen nun das AGR bedankt sich

bei den 320 iger gab es tatsächlich manchmal Lagerschäden an einer Kurbelwelle

die ÖLKühler ein typisches Problem 2 kleine Dichtungen aber ganz unten im V des Motors

so kleinigkeiten wie die rosa abdichtungen des Geweih die all Nas lang undicht sind vergess ich mal Steuerkette ab 170tkm fertig Frechheit für ein Diesel mit Duplexkette

vom Turbo der Klappensteller

wenn er läuft schöner Wagen aber mit der Tendenz zur teuren Dauerbaustelle

entweder bis 150 tkm fahren dann verkaufen oder danach nur

mit getauschtem Ölkühler getauschter Steuerkette möglichst neuen Glühkerzen

die gerne abbrechen beim tauschen und nachweislich regelmässig durchgeführte Ölwechsel

oder besser Finger weg

Jawohl, in der heutigen Zeit und gegen die Propaganda! Umweltzonen interessieren nur in Deutschland und nur wenn man hinein muss. Nett das du mir was zum 642er sagen möchtest, aber das ist nicht notwendig, danke trotzdem. :) Sei's drum, alte Autos können alle eine "teure Dauerbaustelle" werden nicht wahr?

Ich bleibe bei meiner Empfehlung und du kannst wie jeder andere bei deiner bleiben. Welche Empfehlung hast du für den TE?

Warum muss hier eigentlich beinahe jeder Beitrag kritisch kommentiert werden? Noch dazu wo es gar kein richtig oder falsch gibt?

Der TE kann ja selbst entscheiden ob und wie er die Antworten hier deutet bzw. für sich bewertet. Vielleicht kauft er einen CLK 430 und ich hab ihn falsch eingeschätzt, na und? Trotzdem habe ich gemäß seiner Fragestellung eine Antwort gegeben.

Zitat:

@Jerome_jay schrieb am 22. April 2021 um 12:37:36 Uhr:

Noch eine Folgefrage.

Gibt es einen ähnliches aussehen, der einen kleineren Motor hat und auch empfehlenswert ist?

4l sind mir bisschen viel.

 

Fahrspass ist wichtig aber auch meine Geldbörse. Da ich oft fahre und auch weitere Strecken macht der ständige Gedanke ans Benzin Steuern usw nich so spass.

Sorry, diesen Post hatte ich übersehen.

Nun, ich habe ca 7 Jahre einen CLK 230 Kompressor gefahren, mit 193 PS. Kann dir dazu folgendes sagen:

Leistung ist OK, reicht um laut GPS 240 zu fahren, sofern man kein Problem mit 4 Zylindern hat und einem säuselnden Kompressor. Der Motor ist hinreichend rubust, hat zwei oder drei kleine Schwachstellen. Wenn er gut gepflegt und trocken ist, dann fast unkaputtbar. Der Kraftstoffverbrauch ging bei mir bei 8 Litern los, bis etwa 190 km/h reichten ihm 10, wenn du ihn voll durchlaufen lässt, dann zieht er sich aber auch 14 rein. In der Stadt lässt er sich recht schaltfaul fahren und kommt auch mit 10-12 aus, je nach Fahrweise. Die Schaltung will sauber justiert und geschmiert sein, ansonsten hakelt der Schalthebel. Bei Bedarf auf Mehrleistung lässt sich mit einer geänderten Riemenscheibe noch ein wenig mehr Leistung herausholen, sofern man möchte.

Klar, eine 320iger V6 mit Automatik fährt etwas "gediegener" als der kleinere 4Zylider mit Kompressor, aber die Fahrleistungen sind annährend gleich, der 4-Zylinder wohl günstiger im Unterhalt.

Ersatzteile wie Bremsen etc. sind nicht teurer als bei einem Golf oder Astra, die Fahrleistungen gut.

Allerdings rate ich dir, fahre erst mal einen Probe. Speziell die alten Mercedes bis zu diesen Baujahren (202 und 208) haben noch die alte Vorderachse mit der Kugelumlauflenkung. Diese fühlt sich recht indirekt an, daran muß man sich gewöhnen, oder sich keinen solchen Wagen kaufen. Der 203er als auch 209 haben bereits Mc-Pherson Federbeine und Zahnstangenlenkung, die sich deutlich direkter anfühlt.

Leichti

Was immer ein Thema ist, ist Rost. Fährst du im Winter in Gegenden, wo viel Salz gestreut wird, wird er dir schneller gammeln als du schauen kannst, es sei denn du gönnst ihm viel Pflege und Rostschutz.

Jawohl, in der heutigen Zeit und gegen die Propaganda! Umweltzonen interessieren nur in Deutschland und nur wenn man hinein muss. Nett das du mir was zum 642er sagen möchtest, aber das ist nicht notwendig, danke trotzdem. :) Sei's drum, alte Autos können alle eine "teure Dauerbaustelle" werden nicht wahr?

Ich bleibe bei meiner Empfehlung und du kannst wie jeder andere bei deiner bleiben. Welche Empfehlung hast du für den TE?

Warum muss hier eigentlich beinahe jeder Beitrag kritisch kommentiert werden? Noch dazu wo es gar kein richtig oder falsch gibt?

Der TE kann ja selbst entscheiden ob und wie er die Antworten hier deutet bzw. für sich bewertet. Vielleicht kauft er einen CLK 430 und ich hab ihn falsch eingeschätzt, na und? Trotzdem habe ich gemäß seiner Fragestellung eine Antwort gegeben.

1. war meine Meinung so wie du deine hast und warnicht kritisch deinem Beitrag gegenüber

2. nun ich habe hatte einige Autos am laufen eins mit H (35) das andere in einem Jahr mit H(29)

der 3. 20 Jahre alles keine teuren Dauerbaustellen alles solide Daimler

denn nicht die alten Autos werden gern zu Dauerbaustellen sondern recht neuwertige nach paar wenigen Jahren

jeder darf mit dem was er kauft glücklich werden

wenn es was geiles in dem Preisbereich sein soll w211 e500

solider Motor solide Kiste

meine Empfehlung

au oben gelesen kein 8 Ender

dann der 230 iger Kompressor

mit verbauten Ölstoppern ganz klar gute Empfehlung

oder den 320 iger

beide Motoren sind gut etwa gleiche Leistung der eine kernig der andere sanft

 

Zitat:

@wudino schrieb am 23. April 2021 um 15:39:43 Uhr:

 

1. war meine Meinung so wie du deine hast und warnicht kritisch deinem Beitrag gegenüber

2. nun ich habe hatte einige Autos am laufen eins mit H (35) das andere in einem Jahr mit H(29)

der 3. 20 Jahre alles keine teuren Dauerbaustellen alles solide Daimler

denn nicht die alten Autos werden gern zu Dauerbaustellen sondern recht neuwertige nach paar wenigen Jahren

jeder darf mit dem was er kauft glücklich werden

wenn es was geiles in dem Preisbereich sein soll w211 e500

solider Motor solide Kiste

meine Empfehlung

Alles cool, letztlich stehe ich halt auch zu meinen Beiträgen und empfehle nichts, was ich nicht auch in Erwägung ziehen würde. Generell bin ich der Ansicht, dass genauso große Baustellen bei anderen Motorisierungen auftreten können. E500 - W211, ja grundsätzlich auch gut, aber ich denke das passt nicht ins "sportliche" Profil. Leistung ok, aber trotzdem eher der erhabene Gleiter, vor allem beim "Handling". Dabei außer acht gelassen dass hier mit dem Motor und dem Gewicht auch nicht wirklich ein niedriger Verbrauch zu erwarten ist, besonders wenn man den Pinsel drückt. Die Vormöpfe können da mit der ersten Generation der 7G-Tronic und der SBC Bremse ebenfalls zu einem "Groschengrab" werden. Der M113 ist mein persönlicher Lieblingsmotor, jedoch hat auch der seine "Standardprobleme". Elektronikprobleme gibt es bei den W211 Vormöpfen ebenfalls sehr häufig, gut kann genauso auch in anderen Baureihen aufkommen. Man merkt, die Grenzen verschwimmen halt an einem gewissen Punkt.

Man sollte doch immer schauen, dass man sich ein Fahrzeug mit gutem Pflegezustand und in technisch einwandfreiem Zustand zulegt. Mal sehen ob der TE noch was "findet", Fahrzeuge oder nochmal den Weg in diesen Thread. Scheint als hat die Begeisterung etwas nachgelassen, wie bei vielen Kaufberatungen.

guter Pflegestand ist das a und o

als ich vor 10 Jahren den W211 als 320 cdi für mein Dad ausgesucht hab

Top Motor 40tkm noch Rest Garantie der hat jetzt 120tkm da war ausser Glühkerzen nix

gar gar nix

mein 350 iger willst nicht wissen was da alles war unfassbar

der 350 w212 meines Arbeitskollegen gleiche Kiste nur schwarz alle Fehler jetzt auch

der wär fast abgebrannt was macht der löscht ihn statt Feuerwehr zu rufen und brennen lassen

der wird irgendwann auch die Karre weg haben wollen

sein A209 auch 320 cdi auch ölkühler und und und ...

alles ab 150 tkm bis 170tkm

wenn der meines Vaters bzw jetzt der Mutter Vater sieht zu von oben die "kritische KM " Grenze hat weg damit

aber wird auch nicht viel bewegt also hebt er noch 30tkm 6 Jahre ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen