ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Beratung Mercedes vs. BMW wer kann helfen???

Beratung Mercedes vs. BMW wer kann helfen???

Themenstarteram 5. September 2007 um 18:42

Hallo zusammen,

Ich überlege mir einen neuen wagen anzuschaffen. Entweder einen Benz CLK 230 baujahr 1999 kompressor oder einen BMW 323 Ci Cabrio baujahr 2000.

Ich würde gerne in erfahrung bringen welcher wagen der bessere ist. Und bitte dabei ehrlich und sachlich bleiben. Mich interessiert eure Meinung sehr und mir liegt sehr viel an eurem urteil.

Oder wer ist überhaupt mal einen 3er oder einen Clk gefahren. Einfach schreiben.

Also seis positiv oder negativ. Bitte schreibt mir.

Vielen dank schon mal im vorraus!!!

Gruss aus Hamburg

Ähnliche Themen
46 Antworten

Hallo,

ich bin schon mal einen CLK gefahren....gefällt mir gut:):D

Gruß

Leif

Themenstarteram 5. September 2007 um 18:54

Zitat:

Original geschrieben von ==MB==

Hallo,

ich bin schon mal einen CLK gefahren....gefällt mir gut:):D

Gruß

Leif

Vielen dank für deinen beitrag aber da wünschen ich mir mehr details :D

Ein sportlich ambitionierter Fahrer sollte zum BMW greifen und wer es komfortabel mag und auch mal BMWs jagen möchte greift zum CLK.

Ich fand damals den BMW zu emotionslos, obwohl die M3s ihren Reiz haben.

Mit der Wahl den CLK begann eine schöne Zeit, bis heute und weiterhin.

 

Und auch der 230K ist eine gute Wahl, solls da auch ein Cabrio sein?

 

Ich hatte anfangs einen CLK430, bei dem leider der Motorraum ausgebrannt ist (Brandstiftung), seitdem schlägt ein neues 500er-V8-Herz darin, mit richtig "bumms".

 

Die Kompressormotoren sind sehr verlässlich, das wird dir auch jeder ADACler bestätigen können.

 

Das einzige, was ich immer als Nachteil empfand ist das schwammige C-Klasse-Fahrwerk, aber da gibts genügend Abhilfe für.

sollte bmw die schlechten fahreigenschaften auf nasser strasse endlich im griff haben, könnte man drüber nachdenken.

dann sprechen fast nur noch die versicherungsklassen grundsätzlich für den clk.

ok, ich bin ende 30, ich mags gemütlich.

Also das sportlichere fahrverhalten hast du auf jedenfall in einem BMW. Hatte auch mal ein BMW und muß sagen das er mir vom fahrspaß besser gefällt. Allerdings muß ich dazu sagen das BMW immer irgendwelche macken hat. Meiner war mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Und alle die ich kenne die ein BMW haben, haben immer nur probleme mit den Autos. Also fahrspaß BMW und zuverlässigkeit Mercedes. Wenn du ehr ein sporlicher fahrer bist nimm den BMW. Wenn du es ehr elegant haben willst nimm den CLK. Die haben auch NOCH ein besseren ruf. Es sind auf jedenfall beides sehr sehr schöne Autos.

Ich hatte erst 2 Mercedes, dann nen BMW und nun wieder ein Mercedes.

Der BMW ist deutlich "sportlicher" aber nicht in gleichem Maße weniger komfortabel.

Der CLK kapituliert halt vor kurvigen Straßen, mit dem BMW geht das wohl deutlich besser ;)

Im 323i hast halt noch nen sahnigen 6 Zylinder, wohingegen der 230er recht rauh ist.

Aber offensichtlich suchst Du ein Cabrio, auch wenn es nun beim CLK nicht explizit da steht, und bei Cabrios ist es mit der Sportlichkeit ohnehin nicht all zu weit her, es sei denn man gibt richtig Geld aus ;)

Hallo,

fahre momentan einen 230er Kompr. Cabrio und das einzige was ich bemängeln kann ist das weiche Fahrwerk und die Lenkung die nicht bei zunehmender geschwindigkeit etwas schwerer geht wie bei meinem ehemaligen e46 Facelift 320D.

Bei meinem BMW war ein Chip, ein komplettes H&R Gewinde Fahrwerk (Keilform) und noch das MII Sportpaket. Ob ohne Chip und Fahrwerk das Sportliche fahrverhalten auch vorhanden ist kann ich nicht sagen. Hatte mit chip um die 175 PS. Eigentlich ein Super AUTO wenn´s die CLK Cabrios nicht geben würde!

Vorteile CLK 230 Kompr. aus meiner sicht:

-SUPER OPTIK! WUNDERSCHÖN!

-Gute Leistung 197PS.

-Sehr ruhiges Fahrverhalten bei hohen geschwindigkeiten, man kann das Lenkrad ohne bedenken bei 230Km/h loslassen. War neulich mit meinem Vater auf der Autobahn unterwegs und er meinte ich soll um die 120 rum fahren, er mags nicht so schnell, darauf hin klopfte ich auf den Tacho der gerade 230 Km/H hatte!

-Super angenehme Sitzpositzion (Ledersitze).

-Man hat ein sehr Sicheres gefühl im Auto (MB baut auf Sicherheit und Komfort, BMW auf Sportlichkeit).

-Toller Sound beim Bleifuß (Kompressor)!

-Übers Lenkrad alles Steuerbar (sogar Telefon falls vorhanden).

-Klima Anlage Kühlt wie die Pest ohne das man Kältezüge ins Gesicht oder sonst wohin abbekommt. GENIAL!

Das sollte eine leichte entscheidung für dich werden falls du etwas mehr für den CLK ausgeben kannst.

 

Wollte mich schon wegen Nachwuchs trennen aber habe es noch nicht geschaft IHN abzugeben. Hatte IHN schon mal inseriert aber den Preis hoch angesetzt um noch etwas Spaß zu haben.

 

mFg

 

Ich zähle mal paar Nachteile vom mercedes auf:

hohe Rostanfälligkeit im Bereich der Karosserie, hier ist der BMW eindeutig besser.

Bescheidene Lenkung. Sie geht zu weich, halt wie alle Kugelumlauflenkungen von mercedes, sie wirkt sehr indirekt.

Die Heizung bläst nicht so heiß wie man es manchmal gerne hätte. Speziell im Winter dauert es so länger, bis der Innenraum aufgeheizt ist. :(

Die Sitze halte ich persönlich für eine Zumutung. Nach 600km bin ich regelmässig geschafft, irgendwie habe ich da keinen richtigen Halt darin. (bin groß und schlank) Da waren meine BMW-Sportsitze bei weitem besser für lange Strecken geeignet.

Der Motor (230K) ist ein feines Teil, ab ca 1500 fängt er an zu ziehen, bis rauf an den Begrenzer, aber der "Bums" fehlt. Ich meine damit, dieses "losknallen bei ca 4000" wie im BMW gibt es da nicht, er wirkt harmonischer.

Das Coupe hat bedingt durch die rahmenlosen Fenster zwar ein geile Optik, aber die Windgeräusche bei hohen Geschwindigkeiten sind doch gewöhnungsbedürftig für einen Mercedes.

Die Optik ist absolute Ansichtssache, sowohl innen wie auch aussen. Ich bin zwar BMW-Fan, aber mir gefällt er, innen ist er auch sehr funktionell.

Was ich am Mercedes mag, das sind die teilweise sehr günstigen Ersatzteile. Spurstangen und Traggelenke, die ja öfters kaputt gehen (übrigens auch beim E46) kosten im Vergleich zum E46 ein Butterbrot, ebenso ist die Haltbarkeit von VA und HA meiner Ansicht nach besser. Was beim E46 der Airbag, das ist beim 208er das ABS. Hier und da Elektronikmacken.

WEnn man auf dem CLK nen gescheiten Radsatz draufhat, dann lässt sich dieser auch recht sportlich bewegen, auch wenn der BMW die zweifelsohne dynamischere Fahrmaschiene ist.

Beide sind bei hohen Geschwindigkeiten recht sicher, reagieren aber unterschiedlich bei Lastwechsel. Im BMW hat man eher das Gefühl das das heck herumkommt, wenn man bei hohen Geschwindigkeiten in der Kurve bremsen muß. Ebenso fühlt sich der BMW etwas "satter und straffer" an, obwohl auch der Mercedes nicht schwimmt. Nur, ohne Parameterlenkung reagiert der Mercedes auf jedes Zucken am Lenkrad, weil die Servo eben ZU LEICHT geht, und man hat ein unsicheres Gefühl am Anfang.

Beim Spritverbrauch allerdings hat der Mercedes wohl die Nase vorne. Von 8 Liter bei Landstraße bis 12 Liter bei Vollast (ohne Klima, bei Klima ca 1,5 - 2 Liter mehr) ist alles drinn, der BMW dürfte da etwas mehr brauchen, da er bei niedrigen Drehzahlen weniger Durchzug hat. (subjektiv jedenfalls) Kommt der BMW denn mit Super aus oder braucht er Super plus?

Die Motoren dürften bei beiden ausgereift und unproblematisch sein.

Der Mercedes dürfte wertbeständiger sein und wirkt zeitlos elegant, macht auf andere aber den Eindruck, man hat ein dickes Portmonaie obwohl sein Unterhalt wahrscheinlich günstiger ist als der eines Golf oder Astra.

für was du dich also entscheidest sollte erst nach einer ausgiebigen Probefahrt feststehen, beide Autos haben ihren Charme und Reiz.

Ich selbst würde wohl aufgrund der Rostanfälligkeit der Karosserie zum BMW greifen, da ich keinen Bock habe, jedes Jahr in die Lackierei zu gehen, auch wenn Mercedes da viel auf Kulanz macht (aber nur bis zum 8ten Jahr)

Allerdings gebe ich meinen CLK nicht so schnell wieder her, habe mich daran gewöhnt und schätze ihn sehr.

Leichti

@ DaPlayaRasar

 

fals du intresse hast an clk 230 kompressor automatik baujahr 99 (mit vielen extras)

verkaufe meinen !!

 

Das muss jeder für sich selbst wissen, was ihm lieber ist.

 

Such dir ein paar (z.B. Mobile) raus, fahr hin, fahr Probe, entscheide dich dann nach deinem Gefühl.

ich fahre seit ca 3 monaten einen clk 230k coupe und bin schon sehr zufrieden . er hat natürlich auch seine macken wie z.B. schiebedach hackt manchmal, fenster machen unangenehme geräusche wenn es regnet ist wahrscheinlich ne clk krankheit. Wenn man keine ordentlichen Räder hat macht es auch glaub ich auch nur halb soviel spass. Werde mir jetzt einen Satz ordentliche AMG holen oder Mae holen. Meiner Meinung nach ist der Clk dennoch die bessere entscheidung.

Wenn du dir ein BMW hols, dann hol ein ab 2002. Alle die davor sind haben eine einfache hinterachsverstärkung (1 Blech).

Ab 2002 hat BMW 2 bleche genommen da es einfach zu schwach war. War auch ein grund für mich einen CLK zu holen.

also ich kann mich im wesentlichen den Punkten der Vorredner anschliessen... ich fahre derzeit einen CLK320 hatte auch schon einen BMW 325i, 318i Cabrio, Golf4.

Ich war auch zwischen 3er und CLK am schwanken, meine Wahl viel der Optik wegen auf den CLK. nett ist noch, dass der CLK weniger verbreitet ist und die Klientel eine andere ist (was sich auch in der Versicherung wiederspiegelt)

der CLK lässt sich schön fahren keine Frage, ausserdem fühlt er sich am Limit souveräner an, wohlgemerkt nur wenns geradeaus geht und die strasse trocken ist. Sobald es kurvig wird oder die Strasse nass ist, wünscht man sich einen BMW. der Benz schiebt mächtig über die Vorderachse was man in Engen kurven merkt, er wirkt bei schneller Fahrt auf nasser Strasse unkontrollierbar und zwang mich schon des öfteren beide Hände anzusetzen und unter 120 zu fahren... sowas kannte ich bisher von keinem anderen Fahrzeug (VW, Audi, Ford, BMW).

Ich war überascht wie einfach man am Benz basteln kann, man merkt dass hier Qualitätsteile verarbeitet sind, so kommt der Innenraum im Vergleich zu BMW auch deutlich besser Verarbeitet rüber, allerdings ist der Rost ein graus. Von der Anfälligkeit her würde ich ihn mit BMW gleich stellen, beide können Prpbleme haben, sind aber idR. sauber... der CLK ist jedoch auch wie ich meine teilweise günstiger... jedenfalls um längen günstiger als mein Golf... Vergleich: 2 Jahre Golf4 ca. 4500,- Reperaturen und Inspektion, 3,5Jahre 2xBMW gut 1000,- Reperaturen (ohne Inspektionen und von nem Unfall mal abgesehen), 2Jahre CLK knapp 1000,- Reperaturen und Inspektionen. Glück und Pech kann man immer haben...

was mich nie groß gestört hat, ist das Image. Beim Golf gilt man als Bodenständig und vernünftig, beim BMW empfand ich es als ok (wobei ich fürs Cabrio etwas jung war und der 325er etwas auffällig war). beim CLK wird man schon des öfteren auf die Tour "Du mussts ja haben" angesprochen, bei Diskussionen über die Unterhaltskosten wird man bestenfalls belächelt, schön ist dass man selbst der jenige ist, der innerlich lächelt...

ich bin derzeit am überlegen ihn wieder gegen was spritzigeres abzugeben, obwohl er nun endlich so dasteht wie ich ihn wollte... in meinen Augen ist der CLK ein gelungenes Auto mit erstklassiger Optik, souveränem Auftreten, komfortablen Fahreigenschaften. Er stellt äusserlich einfach einiges mehr dar als ein BMW. Der Spaß am Fahren hinkt jedoch einfach etwas zu stark... natürlich ist alles relativ. vergleicht man mit VW/Ford/etc. oder legt keienn Wert auf "rasante" Fahrweise so ist es keine Diskussion wert.

Themenstarteram 8. September 2007 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von carl-cox

also ich kann mich im wesentlichen den Punkten der Vorredner anschliessen... ich fahre derzeit einen CLK320 hatte auch schon einen BMW 325i, 318i Cabrio, Golf4.

Ich war auch zwischen 3er und CLK am schwanken, meine Wahl viel der Optik wegen auf den CLK. nett ist noch, dass der CLK weniger verbreitet ist und die Klientel eine andere ist (was sich auch in der Versicherung wiederspiegelt)

der CLK lässt sich schön fahren keine Frage, ausserdem fühlt er sich am Limit souveräner an, wohlgemerkt nur wenns geradeaus geht und die strasse trocken ist. Sobald es kurvig wird oder die Strasse nass ist, wünscht man sich einen BMW. der Benz schiebt mächtig über die Vorderachse was man in Engen kurven merkt, er wirkt bei schneller Fahrt auf nasser Strasse unkontrollierbar und zwang mich schon des öfteren beide Hände anzusetzen und unter 120 zu fahren... sowas kannte ich bisher von keinem anderen Fahrzeug (VW, Audi, Ford, BMW).

Ich war überascht wie einfach man am Benz basteln kann, man merkt dass hier Qualitätsteile verarbeitet sind, so kommt der Innenraum im Vergleich zu BMW auch deutlich besser Verarbeitet rüber, allerdings ist der Rost ein graus. Von der Anfälligkeit her würde ich ihn mit BMW gleich stellen, beide können Prpbleme haben, sind aber idR. sauber... der CLK ist jedoch auch wie ich meine teilweise günstiger... jedenfalls um längen günstiger als mein Golf... Vergleich: 2 Jahre Golf4 ca. 4500,- Reperaturen und Inspektion, 3,5Jahre 2xBMW gut 1000,- Reperaturen (ohne Inspektionen und von nem Unfall mal abgesehen), 2Jahre CLK knapp 1000,- Reperaturen und Inspektionen. Glück und Pech kann man immer haben...

was mich nie groß gestört hat, ist das Image. Beim Golf gilt man als Bodenständig und vernünftig, beim BMW empfand ich es als ok (wobei ich fürs Cabrio etwas jung war und der 325er etwas auffällig war). beim CLK wird man schon des öfteren auf die Tour "Du mussts ja haben" angesprochen, bei Diskussionen über die Unterhaltskosten wird man bestenfalls belächelt, schön ist dass man selbst der jenige ist, der innerlich lächelt...

ich bin derzeit am überlegen ihn wieder gegen was spritzigeres abzugeben, obwohl er nun endlich so dasteht wie ich ihn wollte... in meinen Augen ist der CLK ein gelungenes Auto mit erstklassiger Optik, souveränem Auftreten, komfortablen Fahreigenschaften. Er stellt äusserlich einfach einiges mehr dar als ein BMW. Der Spaß am Fahren hinkt jedoch einfach etwas zu stark... natürlich ist alles relativ. vergleicht man mit VW/Ford/etc. oder legt keienn Wert auf "rasante" Fahrweise so ist es keine Diskussion wert.

Hallo vielen dank für deine ehrlichen worte. Da liegt mir sehr viel dran.

Also wie gesagt ich schwanke zwischen BMW und Benz. Ich hab da noch ne frage oder zwei. Du hast ja einen 320 benz ist der so langsam? Ist es besser einen schalter zu fahren? und obwohl dein wagen tierfergelgt ist und breitreifen hast ist der trotzdem so schwer zu fahren ?

ich überleg ja einen 230 kompressor zu holen meisnt du der ist lahm? weil ich bin ein fahrer der mal schnall mal auch gechillt fährt. Mir machts nichts aus langsam zu fahren aber wenn ich mal aufs gab trette möchte ich auch dementsprechend eine reaktion haben. Aus deinen worte höre ich heraus das die benz eher langsam sind wie die meisten das auch schon behauptet haben.

Bei mir spielt die kosten frage eien hohe rolle da ich zum ersten mal einen wagen auf meinen eigenen namen versicheren möchte.

Vielen dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Beratung Mercedes vs. BMW wer kann helfen???