ForumAstra H & Astra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Mein Opel Astra H GTC mit 1.6 16V 105PS und E85 Hahahahaha! :D

Mein Opel Astra H GTC mit 1.6 16V 105PS und E85 Hahahahaha! :D

Opel Astra H
Themenstarteram 14. April 2012 um 22:30

Hallo liebe Opel Freunde! :-)

Selten bin ich hier aber jetzt schau ich mal wieder rein und dachte ich mache einen Thread auf. Vielleicht stößt das Thema auf Interesse. Vielleicht können andere Ihre Erfahrung beitragen. Zum Thema:

1.) Opel ist geil!!!!!!! :-D

2.) Ich besitze einen Astra H GTC 1.6 16V mit 105PS. Die Motorbezeichnung vergesse ich immer wieder. Egal...... (Bj. 12/2007)

Letztens habe ich zufällig im Internet von E85 gelesen und war erstmal erstaunt. Wissbegierig und interessiert wie ich bin habe ich fleißig gelesen:

- Leichter Mehrverbrauch

- Steuerbefreit bis 2015

- Preislich bei ca. 1,1 EUR der Liter

- Erhöhte Leistung

- Läuft ruhiger

- Evtl. Kaltstartproblematik

Das klang alles sehr sehr interessant und so hab ich viele User-Berichte gelesen. Hier bei Motor-Talk gibt es weniger dieser Berichte. Schade. Im Opel-Problemforum gibt es mehr Berichte aber da muss man sich mit seinem richtigen Namen anmelden. Scheiß Forum. :D Hier nicht. Ich mag anonym bleiben. Egal. Zurück zum Thema...

Seit kurzem (erst 200km) fahre ich mit E85 rum. Erste Erfahrung: Kein Unterschied. Evtl. höherer Verbrauch aber....... mehr Leistung!!!!!! :D

Gibt es hier andere die Erfahrungen gemacht haben? Habe gelesen, dass einer anscheinend seinen Astra damit geschrottet hat. Ich kann mir das schwer vorstellen. Erstens halten das die Dichtungen etc. alles aus, da schon E10 möglich ist. Weiter hat Opel/GM auf dem südamerikanischem Markt viel Erfahrung mit Ethanol. Und naja... bis jetzt läuft es super. Das war voll krass als ich das das erste mal getankt hatte und sich der Effekt zum ersten mal zeigte. Auf einmal war da mehr Leistung da als ob ich einen kleinen Turbo hätte!!!! :D .... ja und allgemein hängt er auch besser am Gas. Nimmt es irgendwie besser, schneller, weicher an. Schon lustig.

Gibt es andere die Erfahrungen gemacht haben? Kann auch sein mein Astra ist bald Schrott aber ich kann mir das schwer vorstellen.

Euch allen einen lieben Gruß!

Marek

 

PS: Opel rockt volle Kahne!!!!! :D

Beste Antwort im Thema

Auf die von Corsadiesel angesprochene Bemerkung bezüglich, das hier noch keiner störungsfrei 100 000km mit E85 gefahren ist muss ich wiedersprechen:D Gesamtfahrleistung 165 000km, davon 105 000km mit E85. Zum Thema Ölwechsel: alle 30 000km:D

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Einfach Super/Super Plus tanken und sich keinen Kopf machen. Für die paar Cent Unterschied, würd ich mir nicht den Kopf machen ob villeicht irgendwann mal was durch das E85 kaputt geht:rolleyes:

Ich tanke seit nem Monat nurnoch Super Plus...im Vergleich (hatte mal einen Monat E10 getankt) reagiert mein Motor besser...finde ich zumindest. Läuft auch irgendwie wie ein Motor laufen sollte...schwer zu beschreiben :D

Zumal ich auch weniger tanken muss...kommt mir zumindest so vor. Allerdings kommts mir auch so vor, als ob der Motor schneller heißer wird...selbst nach kürzeren Stadtfahrten kommt da eine Wärme raus, wie wenn man 400km Autobahn hinter sich hat...kann das sein?

Themenstarteram 14. April 2012 um 22:45

Zitat:

Original geschrieben von loug

Einfach Super/Super Plus tanken und sich keinen Kopf machen. Für die paar Cent Unterschied, würd ich mir nicht den Kopf machen ob villeicht irgendwann mal was durch das E85 kaputt geht:rolleyes:

Ich tanke seit nem Monat nurnoch Super Plus...im Vergleich (hatte mal einen Monat E10 getankt) reagiert mein Motor besser...finde ich zumindest. Läuft auch irgendwie wie ein Motor laufen sollte...schwer zu beschreiben :D

Zumal ich auch weniger tanken muss...kommt mir zumindest so vor.

Naja dafür, wie geil er jetzt am Gas hängt, will ich nicht mehr ohne E85 fahren. :D

Außerdem Super/S+ kann jeder. So wie es ausschaut kann Opel mehr! :D

Und weiter... was soll da kaputt gehen? Es ist ja so, dass Ethanol sogar kälter verbrennt wie Benzin. LPG zum Beispiel ist kritischer. LPG verbrennt heißer als Benzin, weshalb nicht alle - z.B. mein Motor - nicht LPG-geeignet sind.

Grüße

Marek

E85 ist mit einer professionellen und perfekten Abstimmung eine gute Sache. Zusätzlich wird bei der Verbrennung mehr Wasser frei, was einer WAES nahe kommt. Falsch abgestimmt kann aber auch sehr schnell die Brennraumtemperatur (bei Magerbetrieb) zu hoch sein und dem Kopf schaden oder die Abgastemperatur zu hoch sein (Gemisch zu fett) und somit dem Vorkat und dem Krümmer sowie der Lambdasonde schaden.

 

Man kann also nur hoffen, dass die Abstimmung passt ansonsten fährt man definitiv auf einen Schaden zu. Mir wäre es das Risiko nicht wert, denke ich.

Themenstarteram 14. April 2012 um 23:16

Zitat:

Original geschrieben von noVuz

E85 ist mit einer professionellen und perfekten Abstimmung eine gute Sache. Zusätzlich wird bei der Verbrennung mehr Wasser frei, was einer WAES nahe kommt. Falsch abgestimmt kann aber auch sehr schnell die Brennraumtemperatur (bei Magerbetrieb) zu hoch sein und dem Kopf schaden oder die Abgastemperatur zu hoch sein (Gemisch zu fett) und somit dem Vorkat und dem Krümmer sowie der Lambdasonde schaden.

Man kann also nur hoffen, dass die Abstimmung passt ansonsten fährt man definitiv auf einen Schaden zu. Mir wäre es das Risiko nicht wert, denke ich.

Hi Du,

danke für die Infos aber jetzt hab ich Fragen:

Die Abstimmung ob mager oder fett.... das übernimmt doch das Motorsteuergerät, oder?! Dafür gibt es Sensoren, Klopfsensor, etc.

Weil wie gesagt.... ich merke bisher nix ausser, dass der Motor besser läuft. Und weiter gibt es andere die berichten schon seit mehr als 10TKm ohne Schaden damit zu fahren. Grad solche Erfahrungsberichte suche ich. Anscheinend haben sich daran aber noch wenige ran getraut.

Grüßle

Marek

Zitat:

Original geschrieben von hudsonthereal

Hi Du,

 

danke für die Infos aber jetzt hab ich Fragen:

 

Die Abstimmung ob mager oder fett.... das übernimmt doch das Motorsteuergerät, oder?! Dafür gibt es Sensoren, Klopfsensor, etc.

 

Weil wie gesagt.... ich merke bisher nix ausser, dass der Motor besser läuft. Und weiter gibt es andere die berichten schon seit mehr als 10TKm ohne Schaden damit zu fahren. Grad solche Erfahrungsberichte suche ich. Anscheinend haben sich daran aber noch wenige ran getraut.

 

Grüßle

Marek

Hallo Marek,

 

natürlich regeln die Sensoren die Einspritzung etc jedoch muss das ganze dem Motorsteuergerät zuvor beigebracht werden. Wie das im Detail funktioniert und was alles appliziert werden muss kann ich dir auch nicht sagen, auf dem Gebiet habe ich keine Erfahrung, vielleicht resultiert auch daher mein Respekt vor einem E85 Umbau.

ich bin mir nicht mehr ganz sicher ich weiß nur das es ein Opel war und das es bei MT war. War glaube ich sogar ein Astra. Der hat das Auto auf E85 umgebaut. Der hat da irgend ein Gerät eingebaut. Ich such noch mal vllt finde ich es. Aber ich hoffe für dich das du dir den Motor nicht zerschießt zumal sich die

Wer hats erfunden? :D

Nicht die Schweizer. Die Möhre hat jetzt erstes Jahr und 16000 km hinter sich. Alles perfekt, nur bei AU gucken die blöde, weil die Schadstoffe nicht messbar sind. Kosten auf 100 km: 8,26 €. Nicht mal Diesel ist wirtschaftlicher. Und LPG aufgrund Umrüstkosten auch nicht.

Abr das ist gar nichts. Mein Vectra (aus der Signatur) läuft seit 2007 und 100000 km auf E85... Aktuell 200000 km auf dem Tacho. ;)

Tja, manchmal lohnt sich schon ein Blick ind Biotreibstoffe Forum. Gerade hier bei M-T hat sich wirklich geballte Kompetenz versammelt, da kann ADAC und Co. sich ne Scheibe von abschneiden.

Sobald ich meinen LEH oder LEL/R habe, wird der sofort mit großem Lader, LLK, ESVs und E85 Abstimmung versehen.

In diesem Sinne, tankt bitte weiter Super E5, nicht dass mein E85 teuerer wird. Zudem, ihr wisst ja , die am Stammtisch sagen, Ethanol macht alles kaputt.

da meldet sich ja der Chef höchst persönlich. ^^

Ich habe ja auch den Z16XEP wie ist das eigentlich wenn ich mir das gerät einbaue aber da es bei uns nur eine Tankstelle mit E85 gibt dann mal E5 oder E10 Tanke?

Welche Themen bei MT über E85 lohnen sich den mal durch zu lesen? Weil man hat ja schon bedenken über die Motorhaltbarkeit.

Ich habe schon über Alternativen nachgedacht. Da ich nur 16tkm bis 20tkm mit dem Auto im Jahr fahre kommt für mich Diesel nicht infrage und ein Gasumbau hätte ich erst in 2 bis 3 Jahren wieder raus zudem gibt es ja gerade bei den Z16XEP Probleme mit den Ventilen wo ich dann ja wieder eine extra Dosieranlage benötige mit einem Additiv.

Wäre ja E85 die bessere Alternative.

Chef? Wer, wo? :)

Hm, na ja,alle Freds im Biobereich sind früher oder später Fachgesülze :) Sind aber alle lesenswert.

Fakt ist: es ist seitdem ich hier bei M-T bin, kein einziges Fall von Motorschaden durch E85 nachgewiesen worden. Wenn ich LPG-Forum aufmache, na ja.

Clou an der Sache ist- E85 verbrennt kälter als Benzin, dafür aber teilweise mit anderen Spitzen, welche jedoch nicht nennenswert sind.

Selbst wenn es tatsächlich zu der erhöhter Temp. kommen sollte, das Zeug ist sowas von Klopffest, mit Benzin würde die Möhre längst den Geist aufgeben, auf E85 läuft es weiter.

Wenn du nur STG einbaust , dann kannst du x-beliebige Mischung von E0 bis E100 tanken, es wird ausgeregelt.

Bei ethanol-tanken.com verkauft gerade einer ziemlcih günstig sein tec²- STG für Opel, das Ding ist sogar 100% legal und hat ABE.

Was machten das Teile? Wir da die Einspritzung geädert? Ändert sich was an der Zündung? Was Passiert wenn ich wie der TM ohne diese Box fahre. Wie erkennt das Gerät was ich Tanke?

Themenstarteram 15. April 2012 um 2:57

Hallo AlphaKigOne, hallo steel234,

danke für eure Berichte. Vielleicht sollten wir den Thread wieder schließen damit nicht soviele E85 tanken. :D

Ich bin heute mit meiner Möhre wieder unterwegs gewesen. Ich hab zur Zeit ne Mischung von sagen wir ca. E50 in meinem Tank. Keine Kaltstart- oder Warmstart-Problematik. Ich mache ja sogar den Motor immer an einer Ampel aus mit langer Rotlichtphase. Auch da keine Probleme. Startet ganz normal.

Durchzug und Gesamtverhalten ist super. Die Karre zieht einfach besser, läuft einfach irgendwie geschmeidiger.

Ich hab nicht vor irgendwas umzubauen. Ich will versuchen mich an die 85% ranzutasten. Und ich meine das sollte gehen und ich meine auch, dass das mit den Motorschäden Quatsch ist. Vor allem bei Opel-Motoren. Mal ganz ehrlich: Was hat Opel/GM an den Motoren seit 20 Jahren jetzt wirklich groß geändert? Außer Optimierung ist da nicht viel passiert. Das sind dieselben robusten Motoren wie damals nur ständig optimiert / verbessert.

Mal so ein Beispiel: Ich hatte davor einen Corsa. Durch einen Folgeschaden (längere Geschichte - Motor hat sogar gebrannt lol) ging die Zylinderkopfdichtung futsch. Danach hatte ich einen weiterhin normalen Benzinverbrauch plus zusätzlich Kühlmittelflüssigkeitverbrauch von 1 Liter Wasser auf 100km. :D Sozusagen das erste Wasserauto. :D ..... ja ohne Scheiß, die Karre fuhr noch eeeewig so weiter. Mir kann jeder n shice über Opel erzählen, bisher sind meine Erfahrungen mit Opel TOP.

Also kurzum... Motorschaden? Quatsch! Wenn dann meine ich sollten es irgendwelche Dichtungen nicht mitmachen da nicht alkoholverträglich aber da schon E10 kein Thema ist...... allerhöchstens denke ich würde die Karre rumzicken und Motorfehlerleuchte würde leuchten. Aber selbst das ist kein Weltuntergang. Ich bin mal mit 160 Sachen konstant 200km auf 3 Zylindern heimgefahren und das Ding hat dauergeblinkt. Bis heute läuft der Motor super! Ich denke das was in der Motorelektronik heute drin ist, also einprogrammiert ist, macht das - wie man sieht - möglich. Weiter fahren doch seit Jaaahren viele Opels/GMs in Brasilien schon lange Zeit auf Ethanol.

Nunja.... viele Worte. In Kürze: Das Teufelszeug ist einfach geil! :D

Prost! :D

 

 

PS: Das mit dem LPG ist tatsächlich so n Ding. Also noch davor: Das lese ich auch überall... E85 verbrennt kälter und das hat sehr meine Bedenken weggeräumt. Meinen Motor wollte ich nämlich längst auf LPG umrüsten. Ich hatte damals viele Anfragen weggeschickt. Fazit war: 8 Werkstätten wollten den Umbau machen. 2 Werkstätten haben mich eindringlich gewarnt bzw. gesagt die machen bei mir keinen Umbau. Argument: Grad mein Motortyp hält die höheren Verbrennungstemperaturen von LPG nicht aus. Und wenn Ethanol kühler verbrennt na dann..... :)

Das passt die Einspritzung in der Abhängigkeit vom Kraftstoff an und auch Startverhalten.

So wie der TE es macht, würde ich nicht fahren- passiert zwar nicht viel, aber läuft halt mager und kann nicht ausregeln, Leistung fehlt, auch wenn man es anders warnimmt (andere Verbrennung) udn bei Vollgas müsste man aufpassen- auch wenn es theoretisch kälter verbrennt und nicht klopft, bei so derben magerlauf würde ich aufpassen.

Auf früh oder spät wenn Lambdasonde es nicht ausregeln kann kommt eher MKL mit ECN 0170 und 130 und Notlauf.

ich habe mal wo gelesen das wenn man mit erhöhten Ethanol Gehalt fährt öfters das Öl wechseln soll sogar bei E10 was ich ja übertrieben finde.

Wo gibt es den die Geräte preiswert oder welche kannst du mir empfehlen ;) (bin handwerklich begabt)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Mein Opel Astra H GTC mit 1.6 16V 105PS und E85 Hahahahaha! :D