ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Mein Erfahrungsbericht Automatik-Spülung

Mein Erfahrungsbericht Automatik-Spülung

Themenstarteram 13. Febuar 2010 um 16:41

Hallo zusammen,

ich wollte an dieser Stelle einmal einen kleinen Erfahrungsbericht abgeben. Ich war heute mit meinem Wagen zu Getriebespülung nach TE.

Nachdem ich feststellen musste, daß es in bzw. bei Hannover nur sehr wenige Betriebe gibt die das machen, habe ich mich für einen außerhalb entschieden. Hier sollte die Spülung komplett 300 Euro kosten. Leider war man sich hier nicht so ganz mit dem Termin im klaren, so musste ich über eine Woche warten bis man mir mitteilen konnte, wann ich vorbei schauen kann.

Da ich in Sachen Service meine bestimmte Vorstellung habe, und schon der Meinung bin, daß eine Werkstatt zumindest in der Lage sein sollte, einem Kunden einen Termin zu geben hab ich, während ich mal wieder 2 Tage auf einen Rückruf der Werkstatt gewartet habe, einfach eine andere Werkstatt gewählt.

Hier hab ich für die Spülung die heute gemacht wurde inkl. Stecker wechseln 287 Euro bezahlt. Nach nicht ganz 2 Stunden war die Sache erledigt und ich konnte den Wagen wieder mitnehmen. Zwischendurch war ich einmal einen Kaffee trinken, ansonsten war ich während der Arbeiten dabei gewesen.

Gewundert hatte mich eigentlich nur, daß das Gerät zur Spülung direkt vorne an die beiden Schläuche angeschlossen wurden, die zum Kühler gehen. Ich dachte immer, das Gerät wird direkt an den Wandler angeschlossen.

Ansonsten ging alles sehr problemlos. Einen unterschied merke ich nicht. Der Wagen hat vorher auch Butterweich geschaltet. Ich konnte auch einen Blick auf den Magneten werfen. Hier waren nur ganz ganz wenig Ablagerungen.

Der Meister meinte, daß die Ölwanne ziemlich gut aussieht und er schon wesentlich schlechteres gesehen hat. Ich für meinen Teil bin nun zwar froh, daß ich es gemacht habe, aber habe schon fast meine Zweifel ob ich das überhaupt hätte machen müssen, denn das Öl sah meiner Meinung nach noch ziemlich klar aus, der Ölfilter war auch ziemlich sauber und am Magneten war auch kaum etwas.

Der Meister meinte allerdings, daß knappe 110.000 KM an einem Öl auch nicht spurlos vorbei gehen und daß es das Getriebe, auch wenn man es nicht spürt, einem trotzdem danken wird.

Ich hab keine Ahnung ob es so ist.

Es ist nun gemacht und ich hoffe, daß es die richtige Entscheidung gewesen ist.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Febuar 2010 um 16:41

Hallo zusammen,

ich wollte an dieser Stelle einmal einen kleinen Erfahrungsbericht abgeben. Ich war heute mit meinem Wagen zu Getriebespülung nach TE.

Nachdem ich feststellen musste, daß es in bzw. bei Hannover nur sehr wenige Betriebe gibt die das machen, habe ich mich für einen außerhalb entschieden. Hier sollte die Spülung komplett 300 Euro kosten. Leider war man sich hier nicht so ganz mit dem Termin im klaren, so musste ich über eine Woche warten bis man mir mitteilen konnte, wann ich vorbei schauen kann.

Da ich in Sachen Service meine bestimmte Vorstellung habe, und schon der Meinung bin, daß eine Werkstatt zumindest in der Lage sein sollte, einem Kunden einen Termin zu geben hab ich, während ich mal wieder 2 Tage auf einen Rückruf der Werkstatt gewartet habe, einfach eine andere Werkstatt gewählt.

Hier hab ich für die Spülung die heute gemacht wurde inkl. Stecker wechseln 287 Euro bezahlt. Nach nicht ganz 2 Stunden war die Sache erledigt und ich konnte den Wagen wieder mitnehmen. Zwischendurch war ich einmal einen Kaffee trinken, ansonsten war ich während der Arbeiten dabei gewesen.

Gewundert hatte mich eigentlich nur, daß das Gerät zur Spülung direkt vorne an die beiden Schläuche angeschlossen wurden, die zum Kühler gehen. Ich dachte immer, das Gerät wird direkt an den Wandler angeschlossen.

Ansonsten ging alles sehr problemlos. Einen unterschied merke ich nicht. Der Wagen hat vorher auch Butterweich geschaltet. Ich konnte auch einen Blick auf den Magneten werfen. Hier waren nur ganz ganz wenig Ablagerungen.

Der Meister meinte, daß die Ölwanne ziemlich gut aussieht und er schon wesentlich schlechteres gesehen hat. Ich für meinen Teil bin nun zwar froh, daß ich es gemacht habe, aber habe schon fast meine Zweifel ob ich das überhaupt hätte machen müssen, denn das Öl sah meiner Meinung nach noch ziemlich klar aus, der Ölfilter war auch ziemlich sauber und am Magneten war auch kaum etwas.

Der Meister meinte allerdings, daß knappe 110.000 KM an einem Öl auch nicht spurlos vorbei gehen und daß es das Getriebe, auch wenn man es nicht spürt, einem trotzdem danken wird.

Ich hab keine Ahnung ob es so ist.

Es ist nun gemacht und ich hoffe, daß es die richtige Entscheidung gewesen ist.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Danke für deinen Bericht.

Die erste Werkstatt war bestimmt Gerberding in Garbsen - wir warten dort auch schon seit fast 2 Jahren auf eine Probefahrt :rolleyes:. Ich habe schon von vielen gehört, dass dort der Service äußerst mies ist. Da muss man halt woanders hin.

 

Wo hast du den Öl-Wechsel durchführen lassen?

 

Viele Grüße

Hab meine 7G-Tronic vor 3 Wochen in Bockenem (Kreis Hildesheim) beim MB Autohaus Kösel spülen lassen.

Top Service, sehr freundlich und kompetent muss ich sagen... Familienbetrieb eben ;)

Hab innerhalb von 2 Tagen einen Termin bekommen. Spülen hat auch bei mir ca. 2 Std gedauert.

Habe 299 Euro dafür bezahlt.

Durfte während der gesamten Zeit dabei sein da es mich doch sehr interessiert hat wie das abläuft.

Meiner hat davor auch noch sehr weich geschaltet so das auch ich kaum einen Unterschied feststellen kann, aber bei 150.000 KM wollte ich das doch umbedingt mal machen lassen. Ein neues Getriebe ist im Vergleich zur Spülung doch einfach zu teuer.

Also wer aus dem bereich H kommt, dem kann ich diese Werkstatt wirklich empfehlen... auch Preise für Inspektion etc. sind dort wirklich günstig.

Direkt am Wandler kann man nichts anschließen, da sich der ja dreht!

Der Zugang über die Kühlleitungen ist genau der richtige, weil so das neue ATF das alte "vor sich her schiebt", sah man bei meinem S210 E 320 CI sehr schön, wie es in der transparenten Ablaufleitung in den Kanister plötzlich heller und klar wurde. Das alte ATF war trübe und eher dunkler und das nach nur 80.000 km bei moderater Fahrweise.

Generell meine ich, es ist besser 3 der 5x ATF-Wechsel zuviel machen, als einmal Getriebe und/oder Wandler tauschen -- das hatte ich auch schon (Garantiefall) und ist ein bisserl teurer ...

Ah, dann bin ich nicht der einzigste Gerberding Enttäuschte...

~300Euro für ein gutes "getriebeGewissen" sind nicht zuviel.

Habt ihr das AT einmal Reseten lassen ? Wie war das fahren, bzw die Schaltvorgänge ?

Hallo handy-style,

Danke für deinen Tip mit der Werkstatt in Bockenem, aber wir haben unser Fahrzeug direkt in der Niederlassung Hannover bestellt und lassen dort auch die Assysts durchführen; der erste steht unmittelbar bevor. Wir waren bereits 3 Mal in der NL (bis auf das Geräusch aus dem Motorraum waren es nur Kleinigkeiten). Uns wurde bisher immer das Gefühl gegeben, dass wir Willkommen sind und wir von kompetenten Mitarbeitern betreut werden.

 

Alle Mercedes-Fahrer aus unserem Kollegen- und Freundeskreis fahren dort hin und sind sehr zufrieden. Wir natürlich auch...

 

@ Yeba: Welche Werkstatt beehrst du denn jetzt?

ich "teste" grade die am Podbi ...

Themenstarteram 13. Febuar 2010 um 22:28

Bei Gerberding hatte ich auch gefragt, da kostet der reine Ölwechsel aber 300 Euro und die Spülung 450. Das war mir entschieden zu teuer. Ansonsten ist mein Wagen für alle anderen Sachen eigentlich immer bei Gerberding. weil auch nur 5 Min von mir entfernt.

Ich hab es nun in Laatzen/Rethen machen lassen, in dem Gewerbegebeit wo auch die Metro ist. Da ist eine kleine Muckelwerkstatt die aber halt auf der Liste von TE steht, daduch bin ich überhaupt erst auf die gekommen.

Da wo ich eine Woche vergebends auf nen Termin gewartet habe und wo man mich nicht zurück gerufen hat obwolh es versprochen wurde.. das war Dautschmann, ein Mercedesspazialist in Neustadt. Aber was ich mitbekommen habe, scheint der Service nicht gut zu sein. Irgendwie machen das wohl zwei Brüder und der eine darf nicht mal nen termin ohne den anderen vergeben und der wieder nicht, weiol der Monteur, der das Getriebe spülen kann geraden krank war und der Chef nicht wusste wann der wieder da ist. Also absolute scheiße.

Am "Podbi" kostet doch auch 450 Euro, meine ich?

 

Ich find es etwas schade, daß man keinen Unterschied bemerkt. Hoffentlich bleibt es wenigstens bei dem Satz des Meisters "Das Getriebe wird es Ihnen danken, auch wenn sie so erstmal nichts davon merken"

Hallo,

ich habe auch ein Preisangebot von 450,- EUR bei MB. Das ist mir unverständlich, denn eine Werkstatt um die Ecke (beide in der Liste von TE), verlangt 250,-EUR.

Wie kann da so ein Unterschied sein bei den Preisen ?

Ich bin unschlüssig was ich machen werde, denn grundsätzlich möchte ich bei MB bleiben.

Gruß

Adhoma

Der Unterschied liegt im Stern!

Ein schöner Schauraum, saubere Fingernägel und die hübsche Empfangsdame kosten alles Geld.

Wenn du darauf Wert legst bist du dort richtig. -- Das nennt man "Zielgruppen-Marketing".

Mein :) hätte mir auch um 500 Euro das ATF gewechselt, ohne Wandler-Spülung, einfach 2x frisches ATF rein mit dem Argument: "... das ist von MB nicht freigegeben, als Vertragswerkstatt darf ich das gar nicht ...". Gut, andere Vertragswerkstätten in der Nähe machen es trotzdem ...

Zitat:

Original geschrieben von SegaPro

 

Am "Podbi" kostet doch auch 450 Euro, meine ich?

Die Niederlassung in Hannover macht leider keine Spülung, daher habe ich auch schon überlegt wo ich dann hin fahren werde. Ich hatte schon mit Deutschmann in Neustadt geliebäugelt (ist aber seit kurzer Zeit keine Mercedes-Werkstatt mehr). Aber Laatzen wäre auch o.K., habe ich auf der Liste gar nicht gesehen gehabt, erst jetzt nach ganz genauem Hinschauen :cool:.

 

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

Zitat:

Original geschrieben von adhoma

Hallo,

 

ich habe auch ein Preisangebot von 450,- EUR bei MB. Das ist mir unverständlich, denn eine Werkstatt um die Ecke (beide in der Liste von TE), verlangt 250,-EUR.

 

Wie kann da so ein Unterschied sein bei den Preisen ?

 

Ich bin unschlüssig was ich machen werde, denn grundsätzlich möchte ich bei MB bleiben.

 

Gruß

Adhoma

Hallo Adhoma,

 

vielleicht läßt sich deine Werkstatt darauf ein beim Preis ein bisschen nachzulassen, wenn du sie mit dem günstigeren Angebot aus unmittelbarer Nähe konfrontierst. Ob sie sich auf 250 € einlassen werden bezweifle ich sehr stark, aber ich kann mir vorstellen, dass sie einen Kunden gerne behalten wollen und ihm eventuell entgegenkommen.

 

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

Zitat:

Original geschrieben von Pastaflizzer

Zitat:

Original geschrieben von adhoma

Hallo,

ich habe auch ein Preisangebot von 450,- EUR bei MB. Das ist mir unverständlich, denn eine Werkstatt um die Ecke (beide in der Liste von TE), verlangt 250,-EUR.

Wie kann da so ein Unterschied sein bei den Preisen ?

Ich bin unschlüssig was ich machen werde, denn grundsätzlich möchte ich bei MB bleiben.

Gruß

Adhoma

Hallo Adhoma,

vielleicht läßt sich deine Werkstatt darauf ein beim Preis ein bisschen nachzulassen, wenn du sie mit dem günstigeren Angebot aus unmittelbarer Nähe konfrontierst. Ob sie sich auf 250 € einlassen werden bezweifle ich sehr stark, aber ich kann mir vorstellen, dass sie einen Kunden gerne behalten wollen und ihm eventuell entgegenkommen.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

Hallo,

das wird mein erster Ansatz sein, ich werde dann berichten. Dauert aber noch, ich hab noch ein bisschen Zeit.

Gruß

Adhoma

Hallo zusammen,

ich habe mein Getriebe bei MB in Cuxhaven nach TE tauschen lassen. Habe jetzt 230 TKm runter. Soll ganz schön schmutzig gewesen sein.

Kosten: 350,- und noch ein Stecker für rd. 40,-.

Hat alles super geklappt.

Ich hatte ein Brummen beim Anfahren. Vor allem in Kurvenfahrt mit Gasgeben. Dachte erst ans Getriebe- war es aber nicht. Jedenfalls ist jetzt das Öl neu.

Hat von euch einer eine Idee, was es sein könnte...

VG Peter

Hallo Peter,

wurde schon mal das Öl im Hinterachsdifferential gewechselt ?

Sollte man auch alle 100.000 KM mal machen.

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q1488999

Wenn das beim gasgeben in Kurven auftritt liegt der Verdacht nahe.

Gruß,

Benny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Mein Erfahrungsbericht Automatik-Spülung