ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Mein A3 Verbraucht sehr viel öl

Mein A3 Verbraucht sehr viel öl

Themenstarteram 8. März 2008 um 12:18

Hallo Zusammen seit bahr Monaten hat mein A3 1.6 er ein Problem der Verbraucht sehr sehr viel Öl ich muss zirka alle 1000 Kilometer 1 Liter Öl nachfühlen...

Wenn ich nachschaue alle 1000 Kilometer nach dem Öl stand ist er im niedrigsten bereich da ist fast kein Öl drin...

Ich hab unterm Auto einen sauberen Karton drunter getan und da ist kein einziger Tropfen...

Also ich hab das Auto seit fast 3 Jahre und so ein Problem hatte ich am Anfang nicht das habe ich seit bahr Monaten...

Ist das Normal das er so viel Öl Verbraucht?? Hat jemand auch so ein Problem mal gehabt..??

Ähnliche Themen
87 Antworten

was für öl fährt er denn? 10w, 5w, 0w?

mal nachgeschaut ob der motor dicht ist und das öl nicht irgendwo raus tropft?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

Alt bekanntes Problem des 1,6l Motors.

Ventilschaftdichtungen undicht.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

am 25. Juli 2012 um 12:33

Also erstmal ganz piano...

Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen zu erneuern ist verdammt teuer und lohnt sich in vielen Fällen gar nicht mehr.

Was sagt der Km-Zähler?

 

Wie hat der Schrauber festgestellt, dass es Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen sind?

Ich würde erstmal nach dem Ausschlussprinzip vorgehen:

-verliert das Auto vielleicht Öl nach außen?

Wenn nicht, dann wird es verbrannt, aber auch dann könnte es die Zylinderkopfdichtung sein, die deutlich günstiger zu erneuern wäre.

-Verliert das Auto auch Kühlmittel?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von marcus 1.8t

Also erstmal ganz piano...

Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen zu erneuern ist verdammt teuer und lohnt sich in vielen Fällen gar nicht mehr.

Was sagt der Km-Zähler?

 

Wie hat der Schrauber festgestellt, dass es Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen sind?

Ich würde erstmal nach dem Ausschlussprinzip vorgehen:

-verliert das Auto vielleicht Öl nach außen?

Wenn nicht, dann wird es verbrannt, aber auch dann könnte es die Zylinderkopfdichtung sein, die deutlich günstiger zu erneuern wäre.

-Verliert das Auto auch Kühlmittel?

Hallo

Also nach aussen verliert er weder Öl noch Wasser . Verbraucht nur Öl . Zieht keine

blaue Fahne hinter sich her . Hat ca. 250TKM runter . Mein Schrauber sagte

wahrscheinlich Ventilschaftdichtungen , im schlimmsten Fall Kolbenringe . Also

kompletter Rep.Satz (http://www.ebay.de/itm/370246960734?... ) 140 Euronen , geht eigentlich noch .

MfG Klaus

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

jetzt hast du immernoch nicht meinbe frage beantwortet was für öl drin ist.

die einbaukosten kommen auch noch dazu. nicht zu vergessen neue zylinderkopfdichtung, ventildeckeldichtung, kühlwasser...

da lohnt es sich eher dickeres öl zu fahren und ab und zu mal öl nachfüllen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

am 25. Juli 2012 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von daspi

die einbaukosten kommen auch noch dazu. nicht zu vergessen neue zylinderkopfdichtung, ventildeckeldichtung, kühlwasser...

da lohnt es sich eher dickeres öl zu fahren und ab und zu mal öl nachfüllen

So ist es.

Ob es die Kolbenringe oder die Ventilschaftdichtungen sind, kann durch das messen der Kompression in den Zylindern messen.

-Eine gewöhnliche Messung

-dann eine Messung, nach dem man durch die Kerzenöffnungen ein wenig Öl in den Zylinder gegeben hat.

--> Verbessern sich die Kompressionswerte bei der 2. Messung deutlich (nicht nur 0,5 Bar) dann sind es die Kolbenringe.

bleiben die Werte etwa gleich, sind es die Ventilschaftdichtungen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

am 26. Juli 2012 um 14:40

also ich hab das ganze gerade vor ein paar wochen erst am 1,6-er gemacht.

die karre hat auch extrem viel öl verbraucht, aber mehr als 1l auf 1000km...

durch son extremen ölverbrauch sieht dann auch dementsprechend der zylinderkopf aus.

hab den kopf dann beim instandsetzer abgegeben und der hat ihn gestrahlt und grade die neuen ventilschaftdichtungen und simmerringe verbaut.

danach hab ich dann noch die kolbenringe, pleuellager und die kopfdichtung gemacht und fertig.

allerdings hat es oft einen grund, warum die kolbenringe bzw der ölabstreifring kaputt gehen.

bei dem auto das ich gemacht habe wurde zb kurz vorher die kopfdichtung von irgendeiner werkstatt erneuert was ganz typisch ist.

beim wechsel fällt dreck in die bohrung und die ringe fahren nicht mehr richtig aus....

da 1l/1000km noch nicht allzu schlimm sind glaube ich nicht dass es bei dir die kolbenringe sind, eher die ventilschaftdichtungen aber wie bereits gesagt wurde, das lässt sich durch messen der kompression sehr leicht feststellen.

noch was: kipp 10w40 in die karre rein. diese 5w30-plörre ist totaler schwachsinn für so ne alte kiste, die auf so dünnes öl ohnehin nicht angewiesen ist...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

@ pascal woher willst du wissen ob er 5w drin hat? falls 5w drin ist, beim nächsten ölwechel 10w einfüllen. im sommer geht auch das 15w

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

Der Motor Säuft auch 10W40 und xxWxx, weil es einfach eine Krankheit ist bei dem Teil,

was es sein kann wurde zu genüge besprochen.

Ventilschaftdichtung kostet 60cent das Stück ;)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Audi A3 1.6l Kolbenringe u. Schaftdichtungen wechseln' überführt.]

Habe auch das selbe problem. (Audi a3 8l 1.6l)

Von heute auf morgen frist er öl aber erst seit 1 Monat. Frist jetzt mittlerweile auf 1500km 1.3l öl.

Vorher auf 5000 0.2 (stand vor 8 Monaten) vorherige Besitzer hat 5w30 LL genutzt und ich mache es weiter. Und wenn er kalt ist zieht er 2 oder 3 mal besser als wenn er warm ist.

... ähnlich bei mir: fahre nen Audi a3 8L 1,6 Automatik Super 95... und benutze das Longtime Öl von Liqui Moly (5W-30):

http://amzn.to/2yxtmQf

und meiner verbraucht sehr viel... Ein Mechaniker hat mir gesagt, dass die meisten Werkstätten 5W-30 empfehlen- Leichtlauf, besseres Öl usw. aber halt auch teuerer. Er hat gesagt- nimm 5W-40 und eigentlich meiner verbraucht weniger jetzt. Wieviel genau habe ich nicht gemessen...

Hoffe das hilft... aber es ist einfach so mit a3 8l und dem Öl...

Habe bei mir das Problem gefunden. Die öl wanne hatte ein haar riss und Dadurch ist das öl aus getreten und direkt verbrannt. jetzt auf 1000km 0.0l öl. Hatte es auch nicht gerochen bzw gesehen da der unterboden Schutz es verdeckt hat.

Wenn die Ölwanne einen riss hatte tropft es unten raus, da wird nix verbrannt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Mein A3 Verbraucht sehr viel öl